WASP renovierung

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 20. Januar 2013 11:45

ja, in dem Zustand würd ich sie bei dir abholen und in meine Garage überführen :wink:
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon totti » 20. Januar 2013 12:03

Jo Roland,das wird schon
sitzbank und tank sieht auch harmonisch aus,das passt
was mir aber auffällt:
du hast den motor zimlich weit nach hinten gesetzt,und nach vorne hast du noch richtig viel platz,
nicht das du unnötig platz verschenkst und dier nachher nach hinten der platz ausgeht zb für luftfilter
ich würd mir an deiner stelle die option und denn platz nach hinten für später mal als reserve offen halten,
hinten kannst du den platz besser nützen als vorne,
hinten würden sich zb Zündspulen,fucking elektrik,usw besser spritzwasser geschütz unterbringen lassen,
so viel platz wie dein RT17 hätt ich auch gerne,mein rahmen ist viel zu klein
Greeeezzzz Totti
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1131
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 20. Januar 2013 12:37

aaaaaandererseits ist es in Bezug auf Geländeeinsatz besser, das Ritzel so nah wie möglich am Schwingendrehpunkt zu haben, bei viel Abstand (Motor weit vorne) musst du sehr viel Kettendurchhang fahren mit der Gefahr sie unterwegs zu verlieren...

Was mich viel mehr stören würde, so nen süßen kleinen Motor in en Fahrwerk zu verbauen, welches auch locker 90PS und mehr verträgt und den nötigen Platz dazu hat...
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 20. Januar 2013 15:39

Hallo

Luftfilterkasten ist schon drin,und unterm Tank ist mehr als genug Platz für elektr,bild ich mir zumindest ein.
Ja 90 Pferde,aber der xt Motor ist schon eingetragen,ist robust u.einfach und an jeder Ecke gibts günstig Teile.

gruaß rst
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon totti » 20. Januar 2013 16:22

Was mich viel mehr stören würde, so nen süßen kleinen Motor in en Fahrwerk zu verbauen, welches auch locker 90PS und mehr verträgt und den nötigen Platz dazu hat...


zum beispiel sowas :wink:
Bild
[img]http://im.bilderkiste.org/1135869488503t800/AET_Nürburgring_2012_036.JPG[/img]
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1131
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 20. Januar 2013 16:53

so nen Motor hab ich auch noch rumliegen... sind aber 2 Zylinder (und Krümmer) zu viel...

eher sowas 8) (wohl nicht ganz alltagstauglich....)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 20. Januar 2013 17:00

Ja Ja ist ja schon gut wenn ich mir das zu genau anschau kann ich heut Nacht nicht schlafen!
Jetzt muß erstmal der Rest eine brauchbare Form annemen.
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon totti » 20. Januar 2013 17:05

eher sowas (wohl nicht ganz alltagstauglich....)
...und wohl von uns nicht zu bezahlen geschweige denn auf zu treiben....

Ja Ja ist ja schon gut wenn ich mir das zu genau anschau kann ich heut Nacht nicht schlafen!
:-D :-D :-D :-D
willkommen im club ;-)
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1131
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: WASP renovierung

Beitragvon totti » 20. Januar 2013 17:34

Bild
Bild

so,und das hier damit der hundt auch schlaflose nächte bekommt :twisted: :smt005
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1131
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 20. Januar 2013 18:51

hehe, kenn ich schon... aber selbst diesen doch recht schönen Motor bekommt man kaum zu kaufen... werden wenige Unfälle mit gebaut.

Ach na, ich hab gerade so wenig Zeit, da werd ich noch ein bischen mit der Drehorgel rumfahren (bis der RSV-Motor kommt :wink: )

So ein Wasp-Wasp Motor steht 8km von hier in einem schönen Fahrwerk für nur 15kEuro... und ne Wasp mit Ducati-L-Motor weiß ich auch noch...
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 12. Februar 2013 15:33

Hallo

Hab zwar momentan einen kleinen Baustop,muß umziehen.
Aber im gedanken bin ich meist bei der Wasp.
Hab mir gedacht die Messingbuchsen der Schwinggabel gegen Kunststoff zu tauschen,
dan würde einen normale Schraube reichen (nicht hohlgebort mit Schmiernipel u. innenrohr).
Hat da jemand erfahrung mit ?

Gruaß RST
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 12. Februar 2013 21:35

ja, hab ich...

mit nem Honda-XBR 500 Gespann. Die hat serienmäßig Teflonlager in der Schwinge. Da sie in der selben Gewichtsklasse spielt ist sie vergleichbar. Hatte sie natürlich nur im Onroadeinsatz und selbst als Solomotorrad war die Lagerung nicht sehr langlebig (und geschmiert werden muss sie trotzdem (von innen nach aussen, weil eindringender Dreck viel schneller zerstört als in Lagermetall). Beim Gespann hat sich das Teflon partiell "plattgedrückt", da es ja der feststehende Teil ist und die Querkräfte immer auf der selben Stelle wirkt.
Die Herstellungsaufwand der Lager ist doch der Selbe wie bei Lagermetall, also worin siehst du den Vorteil??

gruß, der Jan
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon HU » 13. Februar 2013 07:55

Eine elegante Form ist der Umbau auf Nadellager. Die orignal Bohrung in der Schwinge hat ca. 20,5 mm. Es gibt Nadelhülsen mit 21mm. Also aufreiben und dann muß man die ganzen Innenteile zusammenbasteln. Hält aber bei regelmäßiger Schmierung über 90.000 km. Hatte alle meine späteren Gespanne nach diesem System gebaut.

HU
Benutzeravatar
HU
 
Beiträge: 501
Registriert: 27. April 2008 17:47
Wohnort: Gedern

Re: WASP renovierung

Beitragvon Stephan » 13. Februar 2013 17:28

totti hat geschrieben:. . .
Bild

so,und das hier damit der hundt auch schlaflose nächte bekommt :twisted: :smt005


Iiiih! 'n gelbes Gespann. . .


Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: WASP renovierung

Beitragvon HU » 23. Februar 2013 12:33

Die Tage zugelaufen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
HU
 
Beiträge: 501
Registriert: 27. April 2008 17:47
Wohnort: Gedern

Re: WASP renovierung

Beitragvon hensmen » 23. Februar 2013 12:48

Diese Schutzblechbefestigung gefällt mir sehr.
Wo muss man sich denn rumtreiben, damit einem sowas zuläuft?!
Liebe Grüsse vom Hans
hensmen
 
Beiträge: 441
Registriert: 11. Oktober 2009 09:35
Wohnort: reutlingen

Re: WASP renovierung

Beitragvon totti » 23. Februar 2013 16:31

Boooooooaaaaaaa ey :o
mit dem FJ motor wird aber kein mm an platz verschenkt
wie hast du denn DEN in den rahmen bekommen Horst?????
für sowas braucht mann ja nen waffenschein ;-) :-D :-D
habe ich so auch noch nicht gesehen....
Super
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1131
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: WASP renovierung

Beitragvon HU » 23. Februar 2013 16:55

Das Gespann war die HU Nr.4. Ist ungefähr 1986/87 entstanden. Der Rahmen ist ein RT17A, war ursprünglich ein Norton-Motor drin. In diese Rahmen geht schon was rein. Habe auch damals schon in einen solchen Rahmen einen Suzuki-GS1000 eingebaut. Zu der Zeit konnte man noch mit dem Luftfilterkasten basteln und überhaupt war Abgas noch kein Thema und Phon noch sehr offen.

Die Kotflügelhalterung hat sich der Besitzer selbst gebaut. Ursprünglich war der Kotflügel höher.

HU
Benutzeravatar
HU
 
Beiträge: 501
Registriert: 27. April 2008 17:47
Wohnort: Gedern

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 3. Februar 2014 13:35

Hallo

Da bin ich wieder.Nach Umzug, Hauskauf + Renovierung und nochmal umziehen greif ich jetzt wieder an.
Tut mir leid das ich mich zwischendurch nicht mal gemeldet habe,naja es ging halt alles drunter und drüber.

Mfg Roland
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 6. Januar 2015 10:22

20150105_143330.jpg
Hallo

Hab schon gedacht das wird gar nichts mehr.
Jetzt hab ich wieder Zeit, und mein Projekt wieder aufgenommen.
Neuer Standort, neue Werkstatt und hoffentlich mehr Zeit.

Mfg rst
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 6. Januar 2015 18:40

sehr schöne Räder!!
Wir sind gespannt, was da kommt :P
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon totti » 6. Januar 2015 20:11

rst hat geschrieben:
20150105_143330.jpg
Hallo

Hab schon gedacht das wird gar nichts mehr.
Jetzt hab ich wieder Zeit, und mein Projekt wieder aufgenommen.
Neuer Standort, neue Werkstatt und hoffentlich mehr Zeit.

Mfg rst


falls du mal keine zeit und keine lust mehr auf das projekt hast
meldest du dich per PN bei mir ;-) :-D
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1131
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 6. Januar 2015 20:18

Der Fall wird definitiv nicht eintreten,aber ich glaube Dir das sie dann in guten Händen wär. :wink:
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 6. Januar 2015 21:05

der Totti hat doch gar keinen Platz mehr in seiner Garage, ich hingegen.... :wink:
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon Stephan » 7. Januar 2015 07:47

Genau. Der sucht doch nur was für den Winter. Ich dagegen. . .



Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: WASP renovierung

Beitragvon Mattes33 » 7. Februar 2015 16:34

Tach,

also ich würde die keinem von denen anbieten die wollen doch alle keinen Einzylinder - ich dagegen schon! Aber mach mal lieber selbst weiter und freu dich auf das Ergebniss. Aufgrund meiner Internetseite schrieb mich kürzlich jemand aus der Veteranenseitenwagenmeisterschaft an, der ein XT Gespann auf Eigenbaubasis mit einem EML Kit Rahmen betreibt. Ein sehr schönes und auch erfolgreiches Teil - 9er Gesamtplatz 2014 das ist doch schon was mit dem "schwachen" Einzylinder gegen die ganzen PS Monster! Er hat seinen XT Motor übrigens auch ziemlich weit vorne eingehangen - erhat soagar noch den Rahmen geändert damit er die Neigung verstellen konnte.
Bild

Gruß Matthias
Benutzeravatar
Mattes33
 
Beiträge: 87
Registriert: 15. Februar 2006 18:47
Wohnort: Wuppertal

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 18. November 2015 19:16

20151117_193008.jpg


So, jetzt wirds langsam!

Gruaß Roland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon B2Cruiser » 20. November 2015 15:11

Hi,

da waren jetzt ein paar mal Oelins an einem Was zu sehen.
Sind die von der Stange gekauft oder speziell auf das Gespann angepasst. Wenn ja, wer macht sowas?

Grüße
Bruno
Viele Grüße aus Hennef

Bruno
Benutzeravatar
B2Cruiser
 
Beiträge: 364
Registriert: 16. Februar 2012 11:08
Wohnort: Hennef / Sieg

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 20. November 2015 15:50

Hallo

Das sind originale xjr Dämpfer, hatten zufällig die richtige Länge.

Gruß Roland
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 9. Dezember 2015 17:45

Hallo zusammen

So, es ist vollbracht - TÜV- und alle Eintragungen ohne Probleme. :lol:

Gruß RST
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon Slowly » 9. Dezember 2015 18:29

Gratulation zu dem schönen Ergebnis,

"Allzeit gute Fahrt!"

und viel Erfolg, falls Wettbewerbs-Teilnehmer!

Gruss,
SL :grin: LY

Vielleicht noch ein paar nahe Rundumbilder mit Technik-Details?
Wäre nett!
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10248
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 9. Dezember 2015 18:32

OK.
Kann ich nächste Woche mal machen.
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 26. Dezember 2015 11:01

Hallo

wie gewünscht noch ein paar Bilder.
Mit der Vergaserabstimmung gibts noch leichte Problemme, Übersetzung ist noch nicht ganz klar, Zusatzgewicht für den Beiwagen muss noch
ausgetüftelt werden und aus dem Motor kommen undefinierbare Geräusche die noch lokalisiert weden müssen.
Aber die erste längere Probefahrt war super, der Rest wird auch noch werden.

Gruß Roland
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon totti » 26. Dezember 2015 11:21

:smt023 :smt023
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1131
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: WASP renovierung

Beitragvon side-bike-rudi » 26. Dezember 2015 12:20

B2Cruiser hat geschrieben:Hi,

da waren jetzt ein paar mal Oelins an einem Was zu sehen.
Sind die von der Stange gekauft oder speziell auf das Gespann angepasst. Wenn ja, wer macht sowas?

Grüße
Bruno


Gehts nur darum die Richtigen nach vorgegebenen Werten herzustellen? Oder sollen die Werte für dein Gespann erst noch ermittelt werden?
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1029
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 26. Dezember 2015 12:36

Hallo

Die Federn der xjr waren zum schwach. Ich hab halt probiert, jetzt sind Federn aus einer 490er Maico drin und passt.

Gruss Roland
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 9. Januar 2017 19:13

Hallo zusammen

Hat jemand Erfahrung mit einem GS 500 Motor in der Wasp ?
Ich spiele mit dem Gedanken weil ich so ein Teil sehr günstig bekommen könnte.
Unfaller komplett mit nur 18000 Km.

Gruß Rst
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon dreckbratze » 9. Januar 2017 20:11

von den wildsaujungs hat einer ein wasp mit so nem fahrschulmotor. unkaputtbar bei minimalster pflege, billig zu haben und mit so einem leichtgewicht als fahrgestell ausreichend flott.
bei dem gegenwert darfs auch mal ein bisschen seelenlos sein. :grin:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 2011
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: WASP renovierung

Beitragvon Michael1234 » 9. Januar 2017 21:06

Hallo,

Ruko hat doch mal die die Rukolette gebaut - kleines handliches Gespann mit GS 500 Technik. Ein Freund fährt so ein Teil. Robust, minimaler Pflegeaufwand und eigentlich recht flott :wink:

So ein GS 500 Motor ist sicher nicht die schlechteste Wahl.

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1030
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 10. Januar 2017 17:43

erst spät gesehen...

Der GS-Motor begeistert durch die Abwesenheit diverser Kühler und Schläuche. Damit lässt sich ein sauberes Baubild erzeugen. Solltest dir nur nicht zu wenig Windschatten durch den Vorderrad-Kotflügel schaffen, an den Auslässen/Krümmern wird der Wind gebraucht. Gibt Flügel mit Luftöffnungen...

Mir persönlich hat er zu wenig Leistung (auch vernünftig betrachtet). Mit LKW-Windschild/Beiwagen-Frontplatte, ner Turnerin (50kg) und mir (80kg) geht meinen 50PS auf längeren leichten Mittelgebirgs-Steigungen schon die Puste aus, weil hat ja auch kein Drehmoment so ein Motörchen.
Ich persönlich find´s sehr unbehaglich wenn das G.spann auf ner schönen, hügeligen Landstraße auf unter 80-90km/h abfällt, sich die Dosenfahrer dann von manchmal sehr knappen Überholmanövern verleiten lassen und die LKW´s drängeln...
Fühlen uns in so einer Situation mit dem Guzzi-G.spann wesentlich wohler.

Hab mich vor Zeiten in die PS-Suche hineingelesen (Schieber-Vergaser in großer Luftkiste, Nockenwelle, usw.), ist aber wie immer nicht günstig und verlangt dann auch nach einem Ölkühler.
Zuletzt geändert von der hundt am 10. Januar 2017 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon der hundt » 10. Januar 2017 18:25

Nachtrag:
Du solltest vielleicht noch bedenken das wenn du den Motor nicht mit der original-Luftkiste einbauen kannst und du nicht gerade Fachmann für Auspuffsysteme bist, von deinen 45PS mal ganz schnell 5-8PS verlierst. Und dann wird das ganz schnell wenig PS.
Sowas kann man mit der Fahr"performance" einer Serien-GS nicht vergleichen!!

Habe trotz Abstimmungsläufen mit einer leider schlechten Kombi aus eigenen Krümmern (fast gleiche Länge), nur einem Schalldämpfer und leider nur offenen K&N-Luftfiltern (Luftfederbalg im Weg) von ehemals 60PS nur noch 50 übrig :?
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 12. Januar 2017 17:37

Hallo
Danke für die Beiträge.
Für anregungen welchen Motor ich alternativ noch reinschnitzen könnte bin ich natürlich dankbar.
Der GS hat auch deswegen gefallen weil, kein Öltank, kühler usw. Und günstig.

Gruß rst
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Re: WASP renovierung

Beitragvon Rohwi » 19. Januar 2017 13:37

Hallo...
Ein Kumpel hat vor 20 Jahren ein Wasp mit TR1-Motor gefahren.
Der Motor hat 1000 ccm , Kette als V2 vom Yamaha. Ich meine 60 PS und Drehmoment wie bekloppt.

mfG Rohwi
Gespanne:
2x Rohwedder 1800Turbodieselgespann
Rohwi
 
Beiträge: 184
Registriert: 10. August 2008 18:20
Wohnort: Gnutz

Re: WASP renovierung

Beitragvon rst » 29. Januar 2017 14:40

So, heute habe ich mal das neue Herz besorgt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
rst
 
Beiträge: 37
Registriert: 13. November 2012 11:47
Wohnort: Grafling

Vorherige

Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste