Fähren England und Irland

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Fähren England und Irland

Beitragvon Hardy » 26. Oktober 2015 22:02

Hallo Insel-Reisende,

wir planen gerade Urlaub für Irland im Juni 2016 mit dem Gespann.

jeweils 3- 4 Tage hin (Südengland, südl. Wales, ,südl. Irland) und zurück (Dublin, Wales, England mittenthrough)

In Irland wollen wir eine Woche (Cottage) im Black Valley zwischen dem Killarney National Park und den MacGillycuddy's Reeks bleiben.
Eine traumhaft schöne, ursprüngliche und atemberaubend schöne Landschaft !!!

Nun durchforste ich diverse Seiten für die Fährbuchungen.
Größtenteils kann ich jedoch "Motorrad mit Beiwagen" auf einigen Strecken gar nicht buchen. Auch nicht Motorrad mit 3 Personen. :x

Hat da jemand von Euch Erfahrungen / Tipps ?

Zudem würden mich aktuelle Erfahrungen auf den Hin-Strecken Calais oder Dünkirchen nach England / Dover,
Fishguard / Wales nach Rosslare / Irland sowie für die Rücktour Dublin nach Holyhead / Wales und Harwich - Hoek van Holland

Und: Vorbuchung ? oder einfach drauflos ?

Vielen herzlichen Dank für Eure Tipps, Erfahrungen und Infos :smt023 :smt023 :smt023

:smt039 :smt039 :smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 311
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon fermoyracer » 26. Oktober 2015 22:31

...familiär kommt die eine Hälfte bei uns aus Irland...

Wir buchen (mit dem Auto) immer bei directferries.de. und haben dort gute Erfahrungen gesammelt. Mit dem Gespann war ich aber noch nicht "zu Hause".


fr
fermoyracer
 
Beiträge: 247
Registriert: 10. November 2014 19:40

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 26. Oktober 2015 22:47

Hm, bei directferries werden ja die Preise mehrer Linien angeboten. Da war ein Gespann immer auch buchbar. Drei Personen wurden dann später immer Text erwähnt. Hätte also 'n Tourist mitnehmen können.

Buchen würd' ich immer im Vorfeld. Je nach Jahreszeit könnte es eng werden. Ne Solo kommt halt immer mit. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon B2Cruiser » 26. Oktober 2015 23:47

Ich war da schon mehrmals und hatte noch nie Probleme bei den Fährbuchungen.
Bin allerdings meistens Schottland/Irland gefahren.
Fähre war dann bei mir jeweils eine von den beiden Amsterdam/Rotterdam > Hull/Newcastle.
Schottland > Irland musste dann nie gebucht werden, fährt alle 2 Stunden und dauert auch nur 2,5 Stunden.

Wenn Du über England/Wales rüber nach Irland willst dann ist es Liverpool. Bin ich mal vor 5 oder 6 Jahren rüber gefahren.
Viele Grüße aus Hennef

Bruno
Benutzeravatar
B2Cruiser
 
Beiträge: 364
Registriert: 16. Februar 2012 11:08
Wohnort: Hennef / Sieg

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 27. Oktober 2015 07:09

Zu der Fähre von Nordwestwales fällt mir noch ein, das letzte Stück bis zum Hafen ist Landstrasse. Wie es ja überhaupt nicht viele Schnellstraßen in Wales gibt. Von Dover aus wäre da wohl eine Übernachtung fällig. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon B2Cruiser » 27. Oktober 2015 08:54

Wenn man den Süden Englands und Cornwall / Wales mitnehmen möchte ist Dover > Nordwales die richtige Wahl und dann aber wie Stephan schon schrieb immer mit Übernachtung damit man auch was davon hat.
Geht es um komfortables und schnelles rüberkommen nach Irland würde ich persönlich immer Rotterdam > Hull vorziehen und dann die 3 Stunden quer nach Liverpool rüber fahren.
In Rotterdam ist man relativ schnell, hat dann dort die Nachtfähre, kommt ausgeschlafen am Morgen in Hull an und ist dann am späten Mittag in Irland.
By the way, war dieses Jahr mit einem geliehenen Wohnmobil (das erste mal mit so einem Ding) für 2 Wochen in Schottland/Irland. Durch den extrem schwächelnden Euro sind da vor allem im englischen Nicht-Euroraum die Preise schon wirklich unverschämt hoch. Liter Diesel lag z.B. bei gut 2€.

Nichts desto trotz, ich finde die Insel ist immer wieder eine Reise wert und wunderschön.
Viele Grüße aus Hennef

Bruno
Benutzeravatar
B2Cruiser
 
Beiträge: 364
Registriert: 16. Februar 2012 11:08
Wohnort: Hennef / Sieg

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Holger » 27. Oktober 2015 10:21

Ich war letztes Mal mit der Fähre von Cherbourg Ri. Rosslare unterwegs. Ich habe per Telefon gebucht, weil der Server grade streikte. Ich fahre nächstenm August wieder runter, dann mit Hund. Deshalb muss ich NOCH früher buchen. Aber auch "nur" ein Motorrad wurde vor 2 Jahren nicht mehr mitgenommen, weil die dafür vorgesehenen Plätze belegt waren. Von mir aus ist das zwar etwa 200 km weiter als Rotterdam, dafür kommt man dann direkt in Irland an und spart sich die 2. Fähre. Aber die Fähre nach Hull merke ich mir dennoch!
Da, wo keine Gespanne vorgesehen sind, tippe ich eher auf eine unvollständige Suchmaske, würde also ebenfalls per Mail oder Telefon direkt an die Fährgesellschaft gehen.

Nachtrag: Aktuell ist die Verbindung Calais-Dover immer wieder einmal in Zeitverzug, weil man Flüchtlinge aus Lastwagen rausholt. Da diese Info von einem der LKW-Fahre stammt, kann ich nicht sagen, ob sich das auch auf die PKW-Wartezeiten bzw. auf uns Dreiradler auswirkt. Dünkirchen hatte dann keinerlei solche Probleme. Aber das wird halt in 8 Monaten wieder ganz anders sein...
Gruss,
Holger



... immer unterwegs!
Holger
 
Beiträge: 106
Registriert: 9. Juni 2011 17:57
Wohnort: Bremgarten AG, Schweiz

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 27. Oktober 2015 13:52

In Calais scheint das vom Aufkommen der LKW abhängig zu sein. Als wir im Juni nach Wales fuhren, war sehr viel Polizei vor Ort. Da allerdings gerade kein LKW-Stau war, saßen die alle in den Vans.

In einen Stau möchte ich da nicht reinkommen. Dann wird es eng.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Beste Bohne » 28. Oktober 2015 00:33

Generell habe ich gute Erfahrungen mit den Fähren von Stenaline gemacht, Hoek van Holland /Hull, bzw. Harich
Gute Kabine und Frühstück zubuchbar.

Der letzte Mist ist die Verbindung Duennkirchen Dover mit Dfds.

Da kannste Dich nur auf den dreckigen Boden hocken wenn die Plätze im Restaurantvoll sind, auch wenns nur für 3h ist, das tue ich mir nicht mehr an
Grüße, Jens

Verehrer von Schlampinchen, der kleinen Müllfee.
Benutzeravatar
Beste Bohne
 
Beiträge: 1591
Registriert: 7. Dezember 2005 21:12
Wohnort: Zwischen den Meeren

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Hardy » 1. November 2015 22:59

Vielen Dank erst einmal für Euro Infos & Tipps. :smt023

Wir wollen jedenfalls von Calais oder Dünkirchen rüber und 2-3 Tage durch Südengland, Wales und Südirland
und auch zurück 2-4 Tage wie bereits im 1. Beitrag beschrieben.

Das mit dem Gespann buchen scheint aber bei einigen Seiten online nicht möglich zu sein, werde mich da mal "reinhängen" 8)

sind ja noch mehr als 7 Monate hin ...

:smt039

.
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 311
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 4. November 2015 05:52

Südengland?!? Dann lass bloss nicht die Idee aufkommen, man könne ja mal bei Stonhenge reinschauen. Mächtig teuer.

Und eigentlich findeste genug Steinkreis o.ä. rumstehen. Auch in Ireland, Wales. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Schorpi » 4. November 2015 13:20

Stephan hat geschrieben:Südengland?!? Dann lass bloss nicht die Idee aufkommen, man könne ja mal bei Stonhenge reinschauen. Mächtig teuer.

Und eigentlich findeste genug Steinkreis o.ä. rumstehen. Auch in Ireland, Wales. . .


Stephan


Moin-
aber Stonehenge ist einmalig-wenn man schon in der Gegend ist
-für mich eigentlich ein MUSS.
Wer die Kosten scheut-man kann auch durch den Zaun schauen.
Die Steinkreise in Irland sind anders, doch eher Steinforts gegen die Wikinger-
aber ebenso sehenswert und interessant.

Liebe Grüße
SCHORPI- :P
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2648
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Hardy » 4. November 2015 19:47

Stonehenge ?
wir wollten da eigentlich schon vorbei ! :roll:
Das wäre ja so, als wenn man nach Egypt fährt und sich nicht die Pyramiden anschaut ... :lol:

was heisst teuer ?

weiter auf dem Weg nach Wales wollen wir dann noch Glastonbury mitnehmen bzw. dort übernachten.
Haben halt zuviel über die Artus Saga / Avalon gelesen :grin:

Wir waren ja schon einige Male in Schottland und auch schon 4 x in Irland (immer mit dem Flieger und Mietwagen),
aber noch nie in Südengland oder Wales oder gar mit dem Zwei- oder Dreirad ... :smt041

:smt039 :smt039 :smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 311
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 5. November 2015 00:14

Schorpi, mit über'n Zaun schauen is' nicht mehr. Stonehenge ist schön weiträumig abgeschottet. Nur mit viel Glück und wenig Verkehr, von der Schnellstrasse zu erkennen. Jetzt muß man von 'nem Museumsparkplatz aus, mit 'nem Bus hinfahren.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Hardy » 5. November 2015 00:37

auf gocklörs sieht das nah aus, das sind vom Parkplatz nördlich bis zum Steinkreis doch höchstens 200 m :?:

https://www.google.de/maps/@51.179881,- ... a=!3m1!1e3

:smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 311
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 5. November 2015 05:32

Wo haste denn die „prähistorische" Aufnahme her? So sah das vor 5 oder 10 Jahren aus. Inklusive Parkplatz Richtung Schnellstrasse ist alles auf der Suche nach weiteren alten Steinen durchwühlt.

Als man den Bereich um Stonehenge absperrte, gab es wegen „Right of Way", oder so ähnlich, einen Aufschrei. In GB bummelt man gerne mit dem passenden Zweirad oder auch mal auf vier Rädern, über kleine Wege. Und das wollte man in dem Beteich nahe Stonehenge, abschaffen.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Hardy » 5. November 2015 16:41

Stephan hat geschrieben:Wo haste denn die „prähistorische" Aufnahme her?


gestern über googlemaps >> dann g-earth :smt017

:smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 311
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon pewibro » 5. November 2015 20:42

Lt. G-Earth ist das Bild aus 2004 ... :?
Tschüß dann :smt039
PeWi

Bild
Benutzeravatar
pewibro
 
Beiträge: 1276
Registriert: 23. Oktober 2005 09:19
Wohnort: Sehnde bei Hannover

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 6. November 2015 07:29

Die Ecke sollten se mal wieder Photographieren. Die Gurgel-Bilder von dem AKW hier in China, sind dagegen ziemlich aktuell.


Vielleicht stell ich mich gleich mal heftig winkend auf's Bürodach. . .


Stephan :smt039
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon willi-jens » 6. November 2015 10:20

Das Bild von Google Earth aus 2009 ist halt arg wolkenverhangen...
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1136
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Hardy » 6. November 2015 10:30

Ich dachte, das wären immer aktuelle Satellitenbilder ...

Aber England und Irland gibt's schon noch, oder ? :roll: :lol:

gibt's denn irgendwo aktuellere Ansichten ?

:smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 311
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon MK » 7. November 2015 12:06

Servus Hartmut,

an die Steine kommst eh nicht mehr ran, da ist großräumig abgesperrt.
Und wennst den richtigen Tag erwischt auch noch unmengen an Leuten...

So sah es 2011 aus
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüßle
Manfred
Benutzeravatar
MK
 
Beiträge: 56
Registriert: 14. Februar 2009 19:10
Wohnort: Frankenländle

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon FredB » 7. November 2015 12:08

Kruzifix, was ist das da für ein Zirkus geworden. Hab' ich das jetzt richtig gesehen: die wollen jetzt 8 Pfund Eintritt?
Trotzdem, ich denke, das muss man gesehen haben!

Als ich dort war hat das noch nix gekostet und man konnte nahezu frei rumlaufen. War anno '83.
Remember the times when sex was dirty and air was clean! :-)
R.
FredB
 
Beiträge: 691
Registriert: 28. Februar 2011 20:39

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Holger » 7. November 2015 18:57

Ich hab grad den Namen vergessen- aber in unmittelbarerer Nähe von Stonehenge gibt es ein anderes Dirf mit einem anderen Steinkreis. Da kann man gebührenfrei noch die Steine berühren. Und man wird weitgehend von den Esoterikspinnern verschont . Man erlebt dort einfach nur eine uralte Kultur hautnah.
Ich komme noch wieder auf den Namen...

Himmel nochmal- es ist Avebury...
Gruss,
Holger



... immer unterwegs!
Holger
 
Beiträge: 106
Registriert: 9. Juni 2011 17:57
Wohnort: Bremgarten AG, Schweiz

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon FredB » 7. November 2015 21:42

...ist aber 'ne Nummer kleiner, nä...
R.
FredB
 
Beiträge: 691
Registriert: 28. Februar 2011 20:39

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 8. November 2015 02:05

Nein. Das Gelände ist größer. Die Hinkelsteinchen etwas kleiner, aber mehr. Aber der Name vom Dorf fällt mir auch nicht mehr ein. Es ist ein Art Hinkelsteinallee. Gefiel den Römern so gut, das sie auch einzwei Steine reingestellt haben.

Da ein Dorf, nur etwas jünger als die Stein, mitten in dem Steinkreis steht, können se das Gelände nicht so einfach absperren. Dort bezahlt man nur für's Parken. PKW's! Motorräder sind frei.


Stephan :smt017
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 8. November 2015 02:10

Beispielbild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Holger » 8. November 2015 10:04

Avebury hat drei Ringe. Einige sind halt nicht mehr komplett, da hat man dann ergänzt. Aber mit Industriesteinen, damit man sie von den Aten Unterscheiden kann. Durch das Dorf, den Gutshof und die Kirche mittendrin wirkt der Ort auf mich insgesamt spannender. Weil er trotz aller Touristen irgendwie noch lebt. Während Stonehenge für mich ausschliesslich Museum oder Zirkusattraktion ist. OK, wunderliche Gestalten trifft man in Stonehenge mehr :-)
Gruss,
Holger



... immer unterwegs!
Holger
 
Beiträge: 106
Registriert: 9. Juni 2011 17:57
Wohnort: Bremgarten AG, Schweiz

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Holger » 8. November 2015 10:13

Je nach Fähre könnte auch noch beaulieux und das dazugehörigs Atomuseum am Weg liegen. Lohnt absolut!
Beaulieux (gesprochen Bjuhlih, nicht französisch Bohliöh) hat zum Beispiel eine eigene Ausstellung für die Fahrzeuge von Top Gear sowie eine irre Oldiesammlung.
Oder das Haynes Automuseum. Ja, DER Haynes, der all die genialen Schrauberbücher herausgab. Liegt hinterm Dartmoor richtung Cornwall. Ist bei google schnell gefunden. Teilweise hat der Typ seine Autos nach Farben sortiert!!!!
Ich hatte eine weibliche Begleitung. Also weiss ich jetzt leider viel mehr über Rosamunde Pilcher als ich je erfahren wollte...
Ach so, besonders beeindrucken fand ich es, im New Forest über eine riesige Heidelandschaft zu wandern und plötzlich inmitten einer riesigen Ponyherde zu stehen. Sicher mehr als 60 Tiere, die dort grasten und sich ganz offenbar gerne streicheln liessen.
Gruss,
Holger



... immer unterwegs!
Holger
 
Beiträge: 106
Registriert: 9. Juni 2011 17:57
Wohnort: Bremgarten AG, Schweiz

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Stephan » 8. November 2015 10:43

Nur auf die Art kommt der Thread-Eröffner nie nach Ireland. . .


Südengland ist auch schon einen eigenen Urlaub wert.


Stephan :bart:
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11515
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Holger » 8. November 2015 13:21

Na, das ist dann halt SEIN Problem. Aber recht hast du!

:-D
Gruss,
Holger



... immer unterwegs!
Holger
 
Beiträge: 106
Registriert: 9. Juni 2011 17:57
Wohnort: Bremgarten AG, Schweiz

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Hardy » 13. November 2015 10:41

o.k. Steine sind abgehakt. :smt023

zurück zum Thema:

Weiß jemand aus Erfahrung, wann Irish-Ferries seine Pläne für nächstes Jahr rausbringt?

Ich kann alle üblichen Fähren für diese Tour bereits jetzt schon einsehen / rechnen, nur Irish-Ferries nicht.

:smt039
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 311
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Schwarzwäldler » 13. November 2015 18:18

Hoy Hardy,

wir standen vor derselben Frage. Im Web nix gefunden.
Ich hab die dann einfach angerufen.
Starker Akzent, aber doch irgendwie zu verstehen. :gruebel:
Grüße aus der Südheide
Benutzeravatar
Schwarzwäldler
 
Beiträge: 866
Registriert: 13. September 2012 06:09
Wohnort: Celler Land

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Holger » 14. November 2015 08:11

Hardy hat geschrieben:o.k. Steine sind abgehakt. :smt023

zurück zum Thema:

Weiß jemand aus Erfahrung, wann Irish-Ferries seine Pläne für nächstes Jahr rausbringt?

Ich kann alle üblichen Fähren für diese Tour bereits jetzt schon einsehen / rechnen, nur Irish-Ferries nicht.

:smt039


Mein Kollege aus Dublin meinte, ab Januar...
Gruss,
Holger



... immer unterwegs!
Holger
 
Beiträge: 106
Registriert: 9. Juni 2011 17:57
Wohnort: Bremgarten AG, Schweiz

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Lille » 5. November 2017 21:58

Ich wärme den Thread nochmal auf:

Wie ist es nun eigentlich ausgegangen mit der Fährbuchung für ein Gespann?

Wir wollen nächstes Jahr von Cherbourg nach Rosslare, und es geht nur Motorrad oder Auto, aber kein Motorrad mit Beiwagen (obwohl es in der Auswahl angeboten wird - man erhält die Meldung, daß dies von der Fährgesellschaft nicht transportiert würde)

Wie hast Du es letztendlich gemacht? Per Telefon oder Mail direkt bei der Fährgesellschaft gebucht?
Bild *Lille*
Daumen hoch, Kopf hoch, Breva-Ständer hoch.
Benutzeravatar
Lille
 
Beiträge: 157
Registriert: 19. August 2010 11:54
Wohnort: Rottweil

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Hardy » 7. November 2017 22:37

Hallo Lille,

wir sind letztes Jahr mit dem Gespann folgende Routen gefahren:

- mit DFDS von Dünkirchen nach Dover

- mit Stena-Line von von Fishguard (Wales) nach Rosslare, von Dublin nach Holyhead (Wales) und von Harwich (England) nach Hoek van Holland.

Wir haben jeweils bei den Fährgesellschaften online direkt gebucht und es hat alles problemlos geklappt.

Wir hatten auch das Problem, das eine Berechnung über die Vergleichsanbieter wir "aferry.com" etc. mit dem Gespann nicht möglich war.
Obwohl die Fähranbieter selber das Gespann als Fahrzeugklasse anbieten, klappte das über diese Mehrfachanbieter nicht.

Auch dieses Jahr nach Schottland haben wir für die Gespanntour direkt bei DFDS gebucht. Das klappt auch total easy.

Versuche also mal direkt über Stena-Line oder bei Irish-Ferries dir ein Angebot zu rechnen.

Wenn du sonst noch Fragen zu der Fährbuchung oder zu Irland hast oder Hilfe dabei brauchst, kannst duch mich gerne
hier, per PN, email oder Telefon kontaktieren.

Glück auf

:smt023
Geist ist geil
Benutzeravatar
Hardy
 
Beiträge: 311
Registriert: 18. Juni 2014 08:31
Wohnort: Witten

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Lille » 8. November 2017 06:30

:smt023 Danke!

Dann grübel ich erstmal weiter, welche Routen wir fahren (ggf einmal direkt F -> IRE, und zurück IRE -> GB -> F) und dann schreibe ich die Fährgesellschaft direkt an.

Ich vergleich immer über directferries, und die wollen auch keine Gespanne transportieren. :smt009

War diesen Sommer nach Griechenland schon so ein Trouble.
Bild *Lille*
Daumen hoch, Kopf hoch, Breva-Ständer hoch.
Benutzeravatar
Lille
 
Beiträge: 157
Registriert: 19. August 2010 11:54
Wohnort: Rottweil

Re: Fähren England und Irland

Beitragvon Saxon » 11. November 2017 13:05

Ich habe nicht alles gelesen......
Versuche es doch mal bei "Gaeltacht Irlandreisen" in Moers.
Ich bin da über das hin und rumkommen sehr gut beraten worden.....aber dann doch nach Norwegen gefahren:-)
Gruß
Helmut
Saxon
 
Beiträge: 80
Registriert: 15. Januar 2017 13:52
Wohnort: 47495 Rheinberg


Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 3bein und 0 Gäste