Kupplung hat Schlupf

Für das Dingeling und deren Treiber

Kupplung hat Schlupf

Beitragvon moving target » 29. Juni 2017 15:21

Hallo Gemeinde,

Hier ist mal wieder die Ausnstelle Peking.

Vor zwei Wochen hab ich nach knapp 4000km den Luftfilter gewechselt. Dabei hab ich den doch sehr kleine Lufteinlass am Luftfilterkasten entdeckt und mir gedacht das kann man vielleicht ein wenig modifizierenden in dem man den Gummistuzen entfernt der das Ding an der hinteren Seite abdeckt. Normalerweise hilft das beim Benziner nicht so viel wenn der Ansaugtragt gut abgestimmt ist. Bei der Jialing war danach doch einen gewisse Verbesserung zu vermeiden. Leider kommt nun die Kehrseite der Medallie. Seit her habe ich im 4 Gang bei Vollgas über 90km/h Schlupf. Die Drehzahl steigt deutlich schneller als die Geschwindigkeit. Lokale Jialing fahre haben das gleiche Problem teilweise schon bei 1000 Km ohne offenen Luftfilterkasten.

Ich habe vergangenes Wochenende die die Kupplung ausgebaut und auf Empfehlung meines Dealers die Kupplung samt Druckplatte erneuert. Leider hab ich wohl mein Verstand ausg schalten und mir nicht Gedanken gemacht warum meine Kupplung Schlupf hat auch wenn Beläge und Scheiben noch gut aus sehen. Ergebnis der 4 Stunden Arbeit, es ist nicht wirklich besser geworden. Hinter ist man immer schlauer und ich denke, Neue Federn oder etwas härter Federn wären die richtige Wahl gewesen. Ich werde wohl noch mal ran müssen und falls ich keine besseren Federn finde werd ich mal Scheiben unter legen.
Hat irgend jemand hier schon Erfahrungen gesammelt.

VG Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 61
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon 4Bikes10Räder » 29. Juni 2017 15:47

Von einer Jialing-Kupplung, die manchmal durchrutscht, habe ich auch schon mal gehört, wohl auch abhängig von der Motortemperatur?
Aber nur vom Hörensagen, kenne ich bei meiner Jialing nicht.

Da die Kupplung im Öl läuft, hast Du entweder mineralisches Öl eingefüllt, oder synthetisches nach JASO/MA Spezifikation?

Es gibt synthetische Öle, die haben tolle Zusätze, die dem Motor gut -, der Kupplung aber gar nicht gut tun. Und dann rutscht sie.

(Ich hoffe ich habe damit jetzt keinen "Was ist das beste Öl"-Thread gestartet. Das wäre die Hölle :) )

-Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 171
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon urban1983 » 29. Juni 2017 18:02

Hallo!

Das mit dem Schlupf hab ich auch. Hab's beim letzten Service beim Händler angemerkt. Er hat gemeint, er wirds mal nachstellen und dann sehen wir weiter.
Aber wenn mans weiß kann man damit umgehen.

Gruß und Ride on
Benutzeravatar
urban1983
 
Beiträge: 81
Registriert: 15. September 2015 20:46
Wohnort: Wien

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon dreckbratze » 29. Juni 2017 18:18

aber das kann ja nicht sinn der sache sein, mit ner rutschenden kupplung umgehen zu können. :wink:
ich vermute mal entweder falsche einstellung (zu wenig leerweg), falsches öl oder zu schwache federn. bei der km - leistung sollte sie ja kaum verschlissen sein.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1870
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon Aynchel » 30. Juni 2017 08:31

lasche Federn auf der Kupplung ist nichts ungewöhnliches
ich leg da schon mal ne Scheibe unter die Tonnenfedern oder packe ein zusätzliche Stahlscheibe ins Paket
je nach dem was unterwegs gerade zur Verfügung steht
Aynchel
 
Beiträge: 370
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon Peter Pan CR » 30. Juni 2017 15:34

Da sprecht Ihr ein Thema an, das ganz heikel bei Drehmaschinen ist.
Ich habe schon 3 Maschinen gehabt, wo der Kunde anstatt dem Additiv-armen Turbinen-/Spindel-/Hydrauliköl ein Automotorenöl mit viel EP-Extremen Druck-Zusätzen eingefüllt hatte.
Nicht nur das diese EP-Zusätze die mechanische Drehbank-Kupplung leicht rutschen, sondern regelrecht "fliegen" lassen. Das Zeug setzt sich dummerweisse auch an den gleitenden Oberflächen (Metal und Kupplungsbelag) fest. Einmal blieb nur zerlegen und aufrauhen mit Polierstein übrig. Die anderen beiden Male reichte es, eine 5-10 minütige Gewalttour anzuwenden. Höchste Drehzahl, vor - zurück - vor - zurück ohne Gnade.
(dabei kam einmal heraus, das der Knabe die Camlock-verschlüsse des Backenfutters in die falsche Richtung geschlossen hatte= "tiefgelbe Karte"!!!!!!)

Wenn dann die Haftung wieder deutlich besser wurde, hies es danach erst einmal wieder Kupplung in beide Richtungen sauber nachzustellen.
Und nicht vergessen: ein riesiges Schild an der Maschine anzubringen, welche Öle zulässig sind.

Nebenbei bemerkt:
Synthetiköle sind mir gerade im Gebirge ein Dorn im Auge...Du kannst der Motorbremse ade sagen.
Bei meiner Ural habe ich Synthetik nur in Getriebe und Endantrieb. Vorne in der Benzinmischmachine bleibt Mineralöl drinnen.
Sven

von der Aussenstelle Costa Rica
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 718
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon moving target » 4. Juli 2017 01:02

4Bikes10Räder hat geschrieben:Von einer Jialing-Kupplung, die manchmal durchrutscht, habe ich auch schon mal gehört, wohl auch abhängig von der Motortemperatur?
Aber nur vom Hörensagen, kenne ich bei meiner Jialing nicht.

Da die Kupplung im Öl läuft, hast Du entweder mineralisches Öl eingefüllt, oder synthetisches nach JASO/MA Spezifikation?

Es gibt synthetische Öle, die haben tolle Zusätze, die dem Motor gut -, der Kupplung aber gar nicht gut tun. Und dann rutscht sie.

(Ich hoffe ich habe damit jetzt keinen "Was ist das beste Öl"-Thread gestartet. Das wäre die Hölle :) )

-Klaus


Guten Morgen Klaus,

das mit dem Öl ist ein sehr guter Hinweis. Ich muss muss gestehen das ich nicht darauf geachtet habe ob das Öl auch wirklich für Motorräder mit nasser Kupplung geeignet ist. Allerdings muss ich zu meiner Entschuldigung sagen, es ist das Original Jialing Motoröl das ich von meinem Händler bekommen habe. Also es steht sogar Jialing auf dem Kanister und die Viskosität hat auch gestimmt.

Ich werd mir den Kanister heut Abend noch mal anschauen ;-)

VG Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 61
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon moving target » 4. Juli 2017 01:14

urban1983 hat geschrieben:Hallo!

Das mit dem Schlupf hab ich auch. Hab's beim letzten Service beim Händler angemerkt. Er hat gemeint, er wirds mal nachstellen und dann sehen wir weiter.
Aber wenn mans weiß kann man damit umgehen.

Gruß und Ride on


Hallo Urban,

das guten an meiner Schrauber Aktion ist das ich nun weis wie das teil aus schaut. Damit kann ich dir mitteilen das es nicht zum nachstellen gibt. man kann nur Teile tauschen oder modifizieren :?
Das mit dem Damit umgehen ist so ne Sache, auf Dauer geht das nicht gut :smt009

VG Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 61
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon moving target » 4. Juli 2017 01:22

Aynchel hat geschrieben:lasche Federn auf der Kupplung ist nichts ungewöhnliches
ich leg da schon mal ne Scheibe unter die Tonnenfedern oder packe ein zusätzliche Stahlscheibe ins Paket
je nach dem was unterwegs gerade zur Verfügung steht



Servus Aynchel,

danke für den Tip, das mit den Scheiben unter die Feder ist auch mein Plan, ich hab nur kein Gefühl wie viel mm ich unter legen soll. Ich würde es mal mit 2-3 mm Beilagscheiben probieren, was meinst du?
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 61
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon moving target » 23. Juli 2017 13:34

hier nun die Finale Rückmeldung,

ich haben wie Aynchel vorgeschlagen unter die 4 Federn, 2,5mm Unterlagscheiben gemacht. Wichtig die Scheiben müssen auf der Innenseite (Richtung Motor) unterlegt werden.

Das Ergebnis ist erstklassig, die Kupplung ist nun ein wenig schwer zu betätigen aber nicht so das ich sagen würde aus der Norm. Meinen Beta 400 geht immer noch schwer als die Jialing.

Die Probefahrt hat gezeigt das es Funktioniert. kein Schlupf mehr vorhanden.

VG Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 61
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon Peter Pan CR » 23. Juli 2017 16:38

Glückwunsch und möge die Dingeling Dich dann dereinst auch auf Marco Polo's Wegen sicher heim bringen.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 718
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon Guenther » 27. Juli 2017 14:58

Moin
Haben in beiden Mopeds Syn-Öl drin. Umstellung bei ca 4000 km
Haben keine Probleme. Km 8500 und 11.000
LG
Günni
Benutzeravatar
Guenther
 
Beiträge: 80
Registriert: 25. Februar 2015 15:33
Wohnort: Sande

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon Guenther » 10. August 2017 14:40

Moin
Fahre beide Mopeds mit Drester syn. Öl und haben an beiden den Stopfen aus dem Luftfilterkasten. Keine Probs mit der Kupplung.
LG
Günni
Benutzeravatar
Guenther
 
Beiträge: 80
Registriert: 25. Februar 2015 15:33
Wohnort: Sande

Re: Kupplung hat Schlupf

Beitragvon Aynchel » 11. Oktober 2017 18:34

moving target hat geschrieben:hier nun die Finale Rückmeldung,

ich haben wie Aynchel vorgeschlagen unter die 4 Federn, 2,5mm Unterlagscheiben gemacht. Wichtig die Scheiben müssen auf der Innenseite (Richtung Motor) unterlegt werden.

Das Ergebnis ist erstklassig, die Kupplung ist nun ein wenig schwer zu betätigen aber nicht so das ich sagen würde aus der Norm. Meinen Beta 400 geht immer noch schwer als die Jialing.

Die Probefahrt hat gezeigt das es Funktioniert. kein Schlupf mehr vorhanden.

VG Dirk


moin auch

2,5mm ist schon recht viel
gemeinhin leg ich ne Stahlscheibe zusätzlich in`s Paket, was so um die 1,0 - 1,2 mm macht
aber gut, der Erfolg gibt Dir recht
ich würde trotzdem neue Federn reinmachen

was gerne vergessen wird ist das die Federn ja nun mal auch nachlassen
Kupplungen sind selten verschlissen weil sie verbraucht sind sondern weil sie anfangen zu rutschen
und da ist fast immer die lasche Feder dran schuld
alle 50Tkm mal für 5 - 10 € einen neuen Satz Tonnenfedern zu investieren ist gut angelegtes Geld

die doofen WeDis Kurbelwellenstumpf schmeiss ich da meist auch mit raus
denn wenn da der Öldruck weggeht ....
häufigster Grund für Nockenwellenschäden an den BIG`s
der hier hatte knapp 60Tkm auf der Uhr

Bild
http://oi66.tinypic.com/331ev76.jpg
Aynchel
 
Beiträge: 370
Registriert: 30. November 2013 14:35


Zurück zu Der virtuelle Jialing-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast