Elektro seltsam

Für das Dingeling und deren Treiber

Elektro seltsam

Beitragvon richard III » 27. August 2016 21:07

Hallo Jialing Freunde
Leider konnte ich, aus gesundheitlichen Gründen, nicht nicht beim Treffen in Mariensiel dabei sein.
Habe nur eine kurze 55 km-Runde gedreht. Bin dabei aber bestraft worden. Heute in Köln am nachmittag ein absoluter
Platzregen, so richtig mit unterstellen. Bei ca. 30 °C Außentemperatur. Und jetzt kommts.
Die Ganganzeige macht komplett durcheinander, zeigt alles total falsch an. War nicht weiter schlimm, denn die Schaltfunktionen funktionierten immernoch einwandfrei. also so wie früher fahren und denken. Ok.
Aber es hat sich, automatisch das Fernlicht, mit blauer Kontrolllampe, eingeschaltet und war auch nicht wieder wegzubekommen. Ausschalten ging auch nicht, weil ja diese idiotische Lichteinschaltung,immer an, installiert worden ist.
D.h. Licht ist nicht auszuschalten. Geht immer automatisch an wenn Zündung an.
Georg hat mir versprochen das zu ändern bei der 2000-er Inspektion.
Nun die Frage. Hat das schon einer oder eine von uns gehabt? oder bin ich alleine der seltsame MO-Jialing-Freund?
Habe Probleme bekommen mit vorausfahrenden Blechkistenbesitzern, so richtig mit Vogelzeigen und Mittelfinger hoch.
Konnte aber nichts ändern. Auf der Rückfahrt von Köln, bestes Sommerwetter, scheinbar alles wieder trocken.
Alle Funktionen wieder wo sie hingehören.
Danke für Auskunft. Richard III
P.S. Das MO fährt prima und wird immer besser!!!!! Habe den Kauf noch nicht bereut!!!!!
richard III
 
Beiträge: 46
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Stephan » 27. August 2016 21:43

Kann mich erinnern, daß das Thema, Fernlichtschalter, schon mal hier behandelt wurde. Schalter reinigen und mit Vaseline schützen. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 10968
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Elektro seltsam

Beitragvon richard III » 27. August 2016 21:56

Hallo Stephan.
Welche Art Vaseline meinst Du. Sollte doch wasserfest sein. Und was ist mit Ganganzeige durcheinander. Scheinbar regnet es in China sehr selten!
Grüße richard III
richard III
 
Beiträge: 46
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Stephan » 27. August 2016 22:08

Ich nehm zum einen ganz normale Vaseline. Was auch auf die Gummidichtung vom PKW kommt. Solange die nicht fliessendem Wasser ausgesetzt ist, tut die es.

Aber such mal den Thread. Vielleicht hat man da 'ne bessere Lösung. Und klar, wenn durch Wasser Kontakte falsch leiten, dann gerät auch 'ne Anzeige aus'm Takt.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 10968
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Elektro seltsam

Beitragvon urban1983 » 28. August 2016 21:18

Hallo!

Das Fernlichtthema hatte ich schon. Es ist der Hupenschalter.
Kontaktspray rein hilft auch. Aber es wurfe auch ein Loch bohren vorgeschlagen.

Gruß
Benutzeravatar
urban1983
 
Beiträge: 65
Registriert: 15. September 2015 20:46
Wohnort: Wien

Re: Elektro seltsam

Beitragvon richard III » 28. August 2016 21:30

Hallo
Die Sache mit dem Ablaufloch werde ich morgen angehen. Hatte auch gelesen, daß Vaseline bzw. Marinefett helfen soll.
Habe Marinefett im Bestand für die Seilzugumlenkungen des SW-Rades.
Frage jetzt: Weiß jemand ob das Fett elektrisch leitend ist oder absolut neutral?
Kann man dieses eventuell mit dem Ohmmeter prüfen?
Mit der Bitte um Antwort richard III
richard III
 
Beiträge: 46
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Stephan » 29. August 2016 08:18

Kann man. Zwei Bleche nehmen, jeweils leicht mit Fett bestreichen. Messen. Schon normales Lagerfett ist eigentlich nicht leitend. Nur halt der Schmutz der sich drin fängt. Um die regelmässige Pflege kommt man/frau nicht drumrum.

Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 10968
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Elektro seltsam

Beitragvon moving target » 29. August 2016 11:43

richard III hat geschrieben:Hallo Stephan.
. Scheinbar regnet es in China sehr selten!
Grüße richard III


Und ob es hier in China regnet :?

Kenne beide Probleme, Ganganzeige und Fernlicht. bin auch noch nicht dazu gekommen mein Moped Wasserfest zu machen oder zumindest den Ablauf in den Schalter zu bohren :smt004 . Hab gerade mal die Nase in den Schaltplan gesteckt. Die zwei Probleme haben nur eines gemeinsam ;-) Wasser :smt013

Mal schauen ob ich auch raus finde wo es beider Ganganzeige rein läuft.

VG aus Beijing

Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 57
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Elektro seltsam

Beitragvon 4Bikes10Räder » 29. August 2016 12:16

Hey Dirk,
an welcher Stelle das böse Wasser eindringt um die Ganganzeige zu verwirren kann ich Dir sagen;
Unten links vor dem Schalthebel, Bilder und Details gibt's in diesem Thread.

Aber Achtung - in den Bildern sieht man, wie ich in die Kontakte viel Fett gegeben habe (um das Wasser fern zu halten).
Das war ein Fehler, das Fett hat zu gut geleitet, somit Signal auf mehrere Leitungen gegeben, was die Anzeige dann als "0" = Leerlauf interpretiert.
Kurz: In dem Schalter muss es fett & wasserfrei sein.

Habe mir jetzt Stopffett besorgt, und hoffe den Rückwärtsgang-Sperrbolzen damit wasserdicht zu bekommen.

Ciao,
Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 162
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Elektro seltsam

Beitragvon richard III » 29. August 2016 12:46

Sehe schon, viel arbeit mit dem Jingeling. Werde aber nicht alles auseianderbauen. Bin in kürze bei Georg
zur 2000 er Inspektion. Das Modifizieren der linken Schaltereinheit mache ich noch, um alles andere wird
sich Georg kümmern. Denke ich.
Bin recht froh, daß es so viele Jialing-Treiber vor mir gibt. Kann von deren Erfahrung lernen.
Danke für Hilfe richard III
richard III
 
Beiträge: 46
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 31. August 2016 18:57

Hallo Jungs,
nach der obigen Geschichte, macht es klingeling bei mir im Hinterkopf...
Wasser und Jawa sind ebenfalls zwei Dinge die sich nicht leiden können.
Bei der Jawa kommt das Wasser rein, aber nie wieder raus, was dann die Spulen "schimmeln" lässt.
Also Schalt- und Steckkontakte mit Vaseline, Marinefett (oder bedingt auch Kettenspray aber nur bei den Kabelsteckern) schützen.

In dem Spulendeckel habe ich dann am tiefsten Punkt ein Gewinde gesetzt und mit einem Pneumatikfitting einen 15cm langen Schlauch angebaut.
Danach stieg zwar bei Flussdurchfahrten ein kleines bischen Wasser in den Deckel, aber 15 Minuten später war es komplet wieder verdunstet. Ganz im Gegensatz zur originalen Geschichte; da blieb Wasser noch monatelang im Deckel...Nach der 2. Zündspule hatte ich genug.
Bild
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Lordhelmchen » 31. August 2016 20:15

Hallo Leuts,
was Sven aka Peter Pan CR da gebastelt hat ist nicht ohne Sinn : Nur wenn das Wasser zuverlässig raus kann macht eine Bohrung Sinn.
Werde da mal drüber Nachdenken müssen...

Obwohl mein persönliches Lichtproblem das ich seit dem Treffen habe ist etwas anders :
Bei meiner Ping-Pong-Peng flackert das Abblendlicht - und nur das, ohne das Fernlicht zu bemühen.
Es sieht bei mir fast nach einen Kabelbruch aus - aber da habe ich die Lichtmanagement-Box in Verdacht.
Diese vergossene Schachtel unter der Sitzbank enthält mit Sicherheit nur einige mechanische Relais die bei mir wahrscheinlich etwas unterdimensioniert sind, bzw. nach 20000Km einfach verschlissen ist.
Die Schalter und Taster bedienen nur die Relais. ( Gute Sache, denn das schont die Schalter! )

Dazu nun eine Frage: hat Jemand von der Jialing-Gemeinde so eine gebrauchte Box ?
Kann dabei auch ruhig mechanisch beschädigt sein denn nicht nur Jugend forscht....

Also bis denn
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 143
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 31. August 2016 22:30

Hallo Namensvetter,
die Horley-fans benutzen seit Jahren toll vergossene Elektronikschächtelchen irgendwo im unergründlichen Bauch ihrer Spielzeuge...Nun gut zu meiner Zeit waren die ja eh noch schlimmer als italienische Waschmaschinen.

Im Grunde sind das kleine mini PLCs mit 1mA Stromstärke an den Schalteingängen und ein paar Koppelrelais oder Solidstate-relais für die Ausgänge. Dafür wird ne Stange Geld verlangt, und bei Ärger Hopps+weg=greif in die Tasche.
Für weniger Geld und mit Ausbaumöglichkeit für alles mögliche (einschliesslich Laderegelung) benutze ich in Fabrik, Haus und Garten simple Siemens_Logo Kleinsteuerungen.
Für das Geld von 2 Zeitrelais bekommst Du einen Tausendsasser mit dem Du nach eigenem Geschmack basteln und ausbauen kannst. In meinem Lieferwagen hingen daran Pfeffergas auf Fahrer gerichtet, Kleintierzaun in Sitz und Laderaum, Codeschloss, Dieselunterbrechung, ohrenzerstörender Piepser, den du 3m ausserhalb des Wagen nicht mehr hörtest, 16mm motorisierter Verschlussbolzen und noch ein paar Kleinigkeiten mehr

Der Logo ist das einzige Siemensprodukt, das ich noch mit gutem Gewissen verwende. (in 17 Jahren haben meine Kunden nur 3 Stück umgebracht, und frag nicht was ich damit alles veranstalte)
Ist übrigens auch in Schlitzaugen/ohr-Land hergestellt. Also bleibt alles in der Familie. :wink:
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Aynchel » 12. September 2016 21:19

Peter Pan CR hat geschrieben:.........simple Siemens_Logo Kleinsteuerungen.
Für das Geld von 2 Zeitrelais bekommst Du einen Tausendsasser mit dem Du nach eigenem Geschmack basteln und ausbauen kannst. In meinem Lieferwagen hingen daran Pfeffergas auf Fahrer gerichtet, Kleintierzaun in Sitz und Laderaum, Codeschloss, Dieselunterbrechung, ohrenzerstörender Piepser, den du 3m ausserhalb des Wagen nicht mehr hörtest, 16mm motorisierter Verschlussbolzen und noch ein paar Kleinigkeiten mehr........


:smt023 :smt023

haste für die 24VDC einen Wandler eingesetzt ?
Aynchel
 
Beiträge: 253
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 12. September 2016 21:33

Ne, die 12 Volt reichen voll und ganz. (?bin nicht ganz sicher, aber irgendetwas bei 10,5 - 28.8V Arbeitsbereich?)
(2 alt) 4 (bis zu 8 ) Analogeingänge sind 0-10V
Da machst mit 2 dicken Widerständen (zB. 2 mal 5kOhm) eine Spannungsteilerbrücke und kannst dann Deine Batterieladung überwachen und zur Not sogar den Laderegler selber basteln. (ich habe meinen Windgenerator und meine 400Ah Batterie in der Werkstatt daran hängen. 3KW Sinusinverter war was Tolles als UPS für Haus und Werkstatt, bis der Blitz einschlug...)
Die Temperatursensoren, (KP10) die ich verwende geben mir 10mV/ºKelvin...=>0ºC=2,73V, 100ºC=3,73V und arbeiten einwandfrei ohne Zicken (wie man ja sonst immer hat) von -50 bis +150ºC...Danach schalten Sie bis zum Abkühlen einfach ab.
Du hast 8 Eingänge die Du auf 24 erweitern kannst
und 4 Relais, die Du auf 16 erweitern kansst.
plus bis zu 2 Analogausgänge.
Die neuen Dinger haben sogar Ethernetanschluss

Peter Pan ist nun mal ein Spielkind.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Aynchel » 13. September 2016 07:02

jojo
die Logo hat sich in den letzten Jahren schwer gemausert
ist wirklich zum kleinen Bruder der S7 erwachsen
ich setzte die auch sehr gerne ein
aber für den KFZ Bereich ?
die Idee kam mir bisher noch nicht
Aynchel
 
Beiträge: 253
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 13. September 2016 20:04

Wann kam das Ding raus? 1998?
Der erste ging in meine Solaranlage und der zweite in eine Furnierguillotine... Ein dicker Rahmen und x Kisten mit Bauteilen. Und ich Idiot ging darauf ein den Elektriker der Fabrik die Zimmermannsarbeit (Strippenzieherei) machen zu lassen. Statt 2 Wochen wurden 6 draus und Nachts um 10 nach vollendeter Übergabe gabs beim allerletzten Notaus noch einmal einen Kurzen als I-Tüpfelchen.

Keine Ahnung wieviele ich verbaut habe, aber nur 3 Stück haben die Kunden/Blitze kaputbekommen und einen habe ich selber ZERFETZT.
Schützsteuerung für 3 Geschwindigkeiten an 5KW Fleischwölfchen.
"Jungs erinnert mich daran das wir nach den Trockenübungen die Einspeisung auf 420 Volt umstellen!"
Wie üblich...UKZG, der drängelnde Hektiker im Büro und in ein Ohr rein = zum anderen Ohr raus.
...
Die Sicherungskappe flog einmal quer durch die Fabrik und wir waren erstmal taub.

Nur vor Martín Monge = Alias "Virus" möchte ich alle Welt warnen...Der Knabe bekommt auch bei Passwortschutz das Programm komplet gelöscht. und zwar nicht nur einmal sondern 3 oder 4 Mal hat der das gepackt, trotz widerholter Verwarnung von höchster Stelle.

Aynchel, das ist so ein nettes Spielzeug, das ich es regelmässig als Maschinensimulator benutzt habe. Erst wenn das SPS-programm lief holte ich mir dann die eigentlichen Maschinen zur Striptees-kur in die Werkstatt.
Also warum nicht auch im Auto? Die Diebe kennen die handelsüblichen Alarmanlagen aus dem FF, aber nicht einmal die meisten der hiesigen Fabrikelektriker bringen das auf die Reihe etwas durchdachtes und logisches auf die Beine zu stellen...
Wie gesagt im Lieferwagen funktionierte die Abschreckung von 2003 bis 2015 sehr gut und störungsfrei.
Viel Spass.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Stephan » 14. September 2016 02:57

Ich glaub die Betriebselektriker wollten sich damit ihren Job sichern. Nur niGS dokumentieren. Könnte ja sonst 'n Anderer auch machen.



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 10968
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 14. September 2016 13:43

Stefan,
Bist Du Latino, das Du unser täglich Leid so genau kennst?
Oder ist die Masche der italienischen Waschmaschinen eine internationale Krankheit, die sich nun auch in Deutschland ausgebreitet hat?
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Slowly » 14. September 2016 15:10

Peter Pan CR hat geschrieben: ...Oder ist die Masche der italienischen Waschmaschinen eine internationale Krankheit, die sich nun auch in Deutschland ausgebreitet hat?

... das gilt ganz sicher nicht für unsere italienischen Gewerbe-Geschirrspülmaschinen:
Ich habe Anfang 1990 beim Aufbau unseres Mietzentrums verschiedene deutsche Hersteller durchgetestet.
Zufrieden war ich erst, als ein italienisches Fabrikat die für uns besten Ergebnisse zeigte.
Das hat einen bewußt sehr einfachen Aufbau und keinen unnötigen Schnickschnack, um den Wettbewerb (optisch ?) zu übertrumpfen.
Das habe ich bis heute nicht bereut.
Als wir in den vergangenen Jahren den Mietpool mit ca. 15 Maschinen (montiert als Spülmobil auf PKW-Anhängern) wegen veränderter Umweltauflagen verkleinerten,
habe ich diese robusten Maschinen noch bis heute nicht unter 1.000 EUR verkaufen können - ohne aufwändige Überholung.
Da waren die teilweise schon über 20 Jahre im Einsatz.
Die Reparaturanfälligkeit war immer extrem gering, obgleich sie holterdipolter auch auf rumpeligen Nebenstrassen zu den Einsatzorten gefahren wurden.
Wir haben sogar nachträglich microprozessorgesteuerte Dosier-Automaten (2/3 Reiniger-Ersparnis) eingebaut, die eigentlich nur für den stationären Gebrauch gedacht sind, und an die sich deshalb unser Wettbewerb nicht herantraute.

Gruss,
SL 8) LY
Zuletzt geändert von Slowly am 16. September 2016 06:51, insgesamt 1-mal geändert.
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 9919
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Lordhelmchen » 15. September 2016 21:25

Hallo Sven, hallo Leutz.
Hier der Nachtrag zu meinem letztem Bericht.
Hatte die Lichtsteuerung in Verdacht für das flackernde Abblendlicht verantwortlich zu sein.
Was mich dann noch zusätzlich irritiert hat war ab und zu ein Aussetzen des Motors als ob Jemand einfach den Zündfunken klaut oder die Einspritzung einfach aussetzt.
Des Rätsels Lösung hatte ich dann eigentlich auch schon im Kopf: Es war das Zündschloss!
Das war gerade im Begriff sich in die Bestandteile aufzulösen weil einige Schrauben nicht mehr fest waren1
Also Zündschloss ausgebaut, zerlegt ( Vorsicht vor dem Ziehen des Schließzylinders den Zündschlüssel einstecken - sonst ist das Puzzle noch vieel größer! ), gereinigt, neu gefettet - auch die Kontakte mit Kontaktfett, zusammen gebaut, Schrauben größtenteils mit flüssiger Schraubensicherung am "wiederlösen" gehindert, eingebaut uund funkt ganz normal.
Also, das bekannte Prob. mit dem Zyndschloss hatte auch bei mir zugeschlagen und war nicht die "Light-Control" oder wie dieser popelige Abblendlicht-Ausschalter auch immer sich nennt.
bis denn mal
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 143
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Slowly » 16. September 2016 06:38

Prima, dass Ursache gefunden!

Gehört wohl auch zu einem erfüllten Schrauberleben:
"Kleine Ursachen - Grosse Auswirkungen !"
(würde als neues Thread-Thema vermutlich endlos bestehen)

8)
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 9919
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 16. September 2016 22:35

Sir LordHelmchen,
auch als Gewaltschrauber muss man sich irgendwann mal feine Händchen anschaffen, sonst macht man ein HB-Männchen und es wird teuer.
:wink:
Zündschlösser sind ein übliches Leid auch bei: Kia, Renault, Ural, Kawasaki
Willste ihm das Genick brechen, mach WD40 rein.(gestern wieder gesehen bei Dampfproportionalventilen)
Willste es noch ein Weilchen behalten Nähmaschinenöl, Balistol (ausser wenn aus Alu oder Messing), Vaseline oder Graphit.

Alte Geschichte. Wir pflegen zwar zu sagen das man sein Moped erzieht.
Doch glücklicherweise geschieht es ab und zu auch anders herum, das das Moped seinen Besitzer erzieht.
Sind das nicht tolle ausgleichende Gerechtigkeiten?

---

Hallo Slowly,
den Ausdruck der "italienischen Waschmaschinen" hatte ich Anfang der 90 Jahre in meinen Sprachschatz aufgenommen. Alles wegen eines Dampfgenerators, eben italienischer Herstellung. Solch einen gepfuschten Strippensalat kannte ich bis dahin noch nicht. Nach x-Hilferufen des Dentallabors wurde der Knabe neu verkabelt und hielt danach Ewigkeiten selbst übelste Vernachlässigung aus. Ein kleines Stück davon existiert immer noch und ich bin mir sicher: Neuer Temperaturregler, Wasser marsch und gib ihm Kante.

Meine Graziano Drehbank ebenfalls war ein Alptraum von strippenzieherischer Seite (3 Monate Fehlersuche bis einschliesslich auch der Kopierer wirklich arbeitete).
Dagegen die mechanische Seite ist ein absoluter Leckerbissen trotz 25 Jahre Missbrauch in einer Kieler Werft.
Sieht so aus das der alte Spruch davon, das Italien um Milano/Mailand herum, das Maschinenbauerparadies sei, doch etwas an sich hat.

Nett zu hören, das Du da richtig feine Teile gefunden hast, und jetzt sogar noch wieder los wirst. In guten Händen ist solch eine italienische Waschmaschine bestimmt ein goldene Eier legendes Kleinod.
Mein eigenes Leid hatte ich mit amerikanischen Krankenhauswaschmaschinen recht häufig ausstehen müssen. Aber auch den stromfressenden Schrott bekommt man erzogen mit Grips, Geduld und Fingerspitzengefühl....bis zu meiner Infektion mit Krankenhausbakterien. (als Ihr alle ins neue Zeitalter feiertet)
Seit dem halte ich mich diesen lärmenden Hallen so fern, als es auch nur irgend geht.

Viel Spass allerseits.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon moving target » 18. September 2016 08:40

Guten Morgen,

hab mal wieder was neues zum Thema Elektronik seltsam :smt013. Das Thema Fernlicht an bei Schaltet nass kenne wir schon. Bei mir ist letztes Wochenende nach leichter Regenfahrt erst wieder das Fernlicht durchgängig an gegangen, (hilft auch der Wasserablauf im Schaltet nix, da muss wohl doch mal Vaseline oder so rein). Später aber bei Trockenem Schalter hab ich neues Phänomen, Fernlicht geht nach einigen Minuten aus, und dann erst wieder an wenn ich Moped einmal neu Starte :smt009
Hab noch keinen Plan was das ist, hoffe es lag nur am Schalter das doch noch Wasser drin war und dieses mal das Gegenteil bewirkt hat.

VG Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 57
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Elektro seltsam

Beitragvon richard III » 18. September 2016 12:16

Hallo moving target
Habe meine linke Schaltereinheit mit Marine-Fett total zugequasst. Habe aber noch keine Regenerfahrung damit gemacht.
Den Ganganzeigen-Schalter vorm Schalthebel hat mit Georg, bei der 2000-er Inspektion, auch mit Marine-Fett eingeschmiert.
Aber, wie schon gesagt, noch keine Regenerfahrung damit.
Eine neue DID Kette ist auch montiert, sicherheitshalber!
Grüße, an alle richard III
richard III
 
Beiträge: 46
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 19. September 2016 05:08

Dirk,
schau mal Deine Birnenfassung und Steckverbinder an. Bei Ural und Jawa hatte ich häufiger mal, das die Fassungen durch Vibrationen einfach sich verbiegen und die Birnen dann locker drin hängen. Resultat Zufallsgenerator, will, will nicht, fast wie eine Margariten-Blütenblatt-pflück-entscheidung.
Die Steckerterminale sind auch nicht allzu langlebig bei einigen Marken und gerade bei Jawa musste ich die regelmässig einmal im Jahr wieder zusammendrücken, damit sie auch auf den Kontaktzunge fest steckenblieben.
Bei den kleinen Birnen drücken sich die Bleinasen gerne platt oder oxidieren.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon moving target » 22. Januar 2017 19:23

Da ich die Tage mal zeit habe hier noch ein Nachtrag zum "Elektro seltsam"

habe zuletzt mal das Cockpit ausgebaut um neue Scheinwerfer und Griffheizung zu verkabeln. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Stecker hinter dem Cockpit nicht alle gedichtet sind, und das der Gummischutz nicht richtig angebracht war (siehe Bild). Also wenn man mal Zeit hat kann man auch mal da ein wenig Hand anlegen und optimieren :-)

Was man auch beachten sollte. Batterie abklemmen vor dem Ausstecken des Cockpits und erste einstecken und dann Batterie ankleben. Das Ding Dang Dong ist schon "Vernetzt" und da mögen es wohl einige Steuergeräte nicht wenn eines nicht mit spricht. Bei mir hat es sich so gezeigt, dass sie zwar nach dem Zusammenbaute wieder angesprungen ist aber das Cockpit ohne Funktion war. Das hat sich erst wieder gemeldet nach dem ich die Batterie noch mal abgeklemmt hatte.

VG Dirk
Dateianhänge
IMG_8414.JPG
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 57
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 23. Januar 2017 04:27

Sag mal, Dirk.
Hast Du im Dingeling einen PLC mit CAN-bus oder ähnlichem, der alle seine Teilhaber angemeldet haben will?
Na, dann mal viel Spass wenn davon einer mal anfängt zu spinnen oder auf Sendepause zu gehen.
Nette Grüsse von Renault...Nie wieder, (oder wenn, dann einen R4).
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Zweiradantrieb » 24. Januar 2017 19:53

Soweit ich weiß hat die Jialing keinen CAN- sondern einen K-Bus, also den Vorgänger. Der dient nur der Kommunikation, es gibt keine zwingende Anmeldung. Natürlich läuft das Mopped nicht wenn was wichtiges nicht da ist, wie der Kurbelwellensensor, aber ohne Lambda-Sonde läuft die schon.
Moppeds:
HMO-BMW-Gespann 1980 im Aufbau
Jailaing JH600A-B Gespann "Dingeling"
BMW K100LT "Dicke"
BMW R1100RT "Popcornmaschine"
Heinkel-Roller A103-1 "Julius Schnorr von Carolsfeld"
Steyr 680g 1968 "Ruedi"
...und immer noch eines zu wenig !
Benutzeravatar
Zweiradantrieb
 
Beiträge: 113
Registriert: 26. Dezember 2013 22:40
Wohnort: Duisburg

Re: Elektro seltsam

Beitragvon moving target » 24. Januar 2017 23:17

Hi Sven, Hallo Zweiradantrieb

ja vernetzte Welt, alles Teufelszeug wenn was kaputt ist. Bei der Arbeit hab ich das Zeug den ganzen Tag in den Fingen aber das irgend was in der Art in meiner Ding Dang Dong steckt habt mich auch entsetzt.

Den verdacht hab ich aber schon ne weile das da zu viel elektro Seltsam deren ist. Sag nur Blinker under Verglich bei Reigen :smt009

Denke die K-Line ist nur für die Diagnose, aber was da sonst noch Dirn ist, ist mir jetzt ach schnurz, ich hoffe es hält lange.
VG Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 57
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 25. Januar 2017 16:37

Prost Mahlzeit und viel Spass.
Klopft auf Holz und macht Eure Elektrik tropentauglich mit Vaseline, Kupferpaste und Marinefett.
Und schaut mal intensiv nach ob nicht irgendwo eine Memory-Backupbatterie verbaut ist, die NIE LEER GEHEN DARF!

Letztes Jahr ist das bei einer Bandsäge mit Mitsubishi-PLC passiert und der Kollege, der mich vertreten hat, bekam nur eine Murksprogrammversion mit veralteten Parametern eingespielt. Nun ist nix mit lustig. Softwarebackup mit den richtigen Parametern ist ins Nirvana hinübergewechselt. :smt009 :smt013 :rock:
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon 4Bikes10Räder » 25. Januar 2017 17:19

Ich genieße ja immer die Elektronik-Phobie mancher Forumsmitglieder;
Einspritzer sind böse - nur Vergaser kann ich selber zerlegen.
Elektronische Geber sind böse - es leben die Schleifkontakte
CDI-Einheit ist neumodernes Teufelszeug...
Die alte Dnepr ist viel besser als eine EFI-Ural...


Natürlich sind moderne elektonische Steuerungen nicht mehr so einfach wartbar wie früher - aber aktuelle Motorräder gibt es nicht mehr ohne.

Im Fall meiner Jialing kann ich keinen der genannten Panikfälle nachvollziehen, und das Gespann fährt jeden Winter täglich, durch jegliche Witterung. Machmal funktioniert die Technik halt einfach....

Die neueren Jialings zicken wohl ein wenig beim Lichthupen-Schalter rum, aber dafür kann die Bordelektronik nichts.

-Klaus
gespann.de - Jialing und anderes
Benutzeravatar
4Bikes10Räder
 
Beiträge: 162
Registriert: 8. März 2013 14:57
Wohnort: Erlangen

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Peter Pan CR » 25. Januar 2017 21:13

Das mit der Elektronik ist bei den meisten so eine Art Hassliebe.
Bei mir von der Arbeit in der Industrieautomatisierung her scheint das vielleicht noch bipolarer auszufallen.
Alles was Blitzschlag gefährdet ist, bekommt eine Zwangs UPS und eine Siemens-Logo oder hartverkabelte Notbedienung aufgepropft. Habe zu viel teueren DDC-Sondermüll in einer Kiste neben dem Schreibtisch.
Bei normalen PLC-steuerungen ärgert mich die Schnellebigkeit der Modelle und Softwarepakete und fehlende Kompatibilität unter den Marken.

Moped ohne elektronische Zündung kann ich mir nicht mehr vorstellen, aber bin doch noch zu unbedarft in Sachen Einspritzung und weis noch nicht welche Langzeitkomplikationen zu erwarten sind. (war 1985 wahrhaft geschockt vom BMW-K75 Einspritzerkaos) und habe erst 20.oookm seit 2015 mit den beiden W800 zusammen herunter. Wenn es kalt ist bocken die schlimmer als meine stotternde Norton Commando seinerzeit. Brauchen dagegen aber keine Platinenjustierung alle 150-400km.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 561
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Stephan » 25. Januar 2017 21:29

Ich hab damals, 1986, ziemlich zügig die Kontaktzündung der /5, gegen eine Kontaklose getauscht. Vorher war immer gut zu merken, wenn es Zeit wurde für eine Inspektion. Danach war Zündung kein Thema mehr. Unauffällig seit. . . . . . genau, gut 30 Jahren.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 10968
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Elektro seltsam

Beitragvon robby ausm tal » 27. Januar 2017 17:13

Seit 2000 verrichtet in meiner Q eine gebraucht erworbene Piranha klaglos ihren Dienst.
Die Z900 hat seit 1978 eine Kröber drin. Ebenfalls unauffällig! 8)
Grüße aus dem Bergischen vom BEST http://www.bergischer-stammtisch.de

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 749
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Lordhelmchen » 31. Januar 2017 13:51

Ach nööö,
die Chinesin hat keine Netzstrumpfhose, nich mal zum Gepäck befestigen. :lol:
Selbst die Anzeige der Gänge erfolgt über Kurvenscheibe mit 6 Kontakten analog zum Anzeigeinstrument.
Das Einzige was ein bischen diggidale Elektronik braucht ist die Zündung und die Einspritzung mit allen Sensoren.

Ach ja, aktuell 22000Km und kein digitaler Ausfall. :-D

Grüße
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 143
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Elektro seltsam

Beitragvon richard III » 31. Januar 2017 14:02

Ist gut so, daß so wenig Elektronik an Bord ist. Es wird sowieso noch schwierig genug werden, diese, rel. einfachen, Fahrzeuge neu zuzulassen. Euro 4 oder 5 und ABS. Das wird schwierig und das nicht nur für die Chinesin. Mal sehen wie´s weitergeht. Währe schade, wenn solch rel. einfaches Fahrzeug wieder vom Markt verschwinden würde. Denn die Mechanik ist zwar nicht unanfällig, aber interessant und ziemlich einmalig auf dem
Gespannmarkt. Richard III
richard III
 
Beiträge: 46
Registriert: 6. Dezember 2015 16:02

Re: Elektro seltsam

Beitragvon moving target » 1. Mai 2017 03:02

hier mal wieder ein Beitrag zu Elektrik seltsam.

das Thema Fernlicht hatten wir ja schon. Nun zeigt es sich bei mir von einer Anden Seite. Wenn ich das Fernlicht einschalte geht es ca. 1 Minute dann geht es von alleine aus und kann erst nach ein mal Zündung an und wieder aus eingeschaltet werden.
Für mich mich spricht so langsam alles dafür das das Bike doch vernetzt oder zumindest einige Dinge nicht normal hart verhaltet sind. Ich hab noch keine Erklärung dafür.
Wer hat von euch eine neue (2015/2016er) Jialing? wie ist das bei euch mit dem Fernlicht, brennen da beide Lampen oder nur eine? Vielleicht sind bei mir auch falsche Birnen mit zu viel Watt eingebaut und daher wird abgeschaltet (Überlasterkennung)

und noch ein Punkt zur Theorie der "CAN" vernetzen Jialing. Wenn ich das verblicht einschalte dosiert es immer ein Wenig bis es an geht ( ca1,5 Sekunden). Auch das ist ein Zeichen dafür dass das Licht nicht einfach hart verschalten ist.

VG Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 57
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Lordhelmchen » 1. Mai 2017 20:40

Hallo Dirk,
das Licht wird durch die "Lichtsteuerung" gesteuert - das Teil ist diese vergossene "Blackbox" unter der Sitzbank.
Dort hinein gehen Kabel von den Lichtschaltern ( auch Lichthupe ) und die des Scheinwerfers.
Diese Box regelt über Kleinrelais die Beleuchtung z.B. wenn die Lichthupe oder der Anlasser betätigt wird schaltet sich das Hauptlicht oder das Abblendlicht ab.
Falls du im Kabelbaum einen Bruch hast oder die dort hineingewickelte Diode beschädigt ist, so kommt es zu seltsamen Erscheinungen.
Das passiert auch falls die "Blackbox" 'nen Hau wech hat - aber das wollen wir mal nicht hoffen.
Das von dir beschriebene "dosieren" scheint mir entweder von einem Kabelbruch oder von der Box zu kommen.
Dieses Symptom habe ich nicht.
An einem Überlastschutz glaube ich auch nicht denn ich habe seit ca. 10000Km Birnen mit höherer Wattzahl drin.
Meine Idee zu der Sache: Zerlege mal das Zündschloss wie Oben beschrieben, ist auch nicht schwer.
Da werden sich ein paar Schrauben gelöst haben!
Viel Spass beim Suchen. :D
Peter
Gruß aus Franken.
....der Gewaltschrauber......
https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/782582.html
Lordhelmchen
 
Beiträge: 143
Registriert: 18. Dezember 2013 17:26
Wohnort: D - 90571

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Reni Abr » 16. Juli 2017 20:09

nochmal zum Licht das sich so selbständig macht: In die Schaltereinheiten harzfreies Fett rein so dass kein Wasser mehr rein kann und am Besten immer Lenkerstulpen drüber wenns regnet.

Grüsse Reni
Reni Abr
 
Beiträge: 39
Registriert: 5. Juni 2016 17:20

Re: Elektro seltsam

Beitragvon urban1983 » 17. Juli 2017 12:53

Hat sich schon mal wer überlegt das Dauerabblenlicht bei Zündung ein, zu kappen? Damit man wirklich ganz klassisch mit dem Schalter einschalten muß.
Benutzeravatar
urban1983
 
Beiträge: 65
Registriert: 15. September 2015 20:46
Wohnort: Wien

Re: Elektro seltsam

Beitragvon moving target » 17. Juli 2017 14:49

Reni Abr hat geschrieben:nochmal zum Licht das sich so selbständig macht: In die Schaltereinheiten harzfreies Fett rein so dass kein Wasser mehr rein kann und am Besten immer Lenkerstulpen drüber wenns regnet.

Grüsse Reni



Hallo Reni,

ich glaube das hilft nicht, ich hab eine andere Theorie aber dafür muss ich da mal ein wenig messen um der Sache auf den Grund zu gehen. Denn das mit dem eigenwilligen verhalten hab ich nun auch schon bei Trockenheit entdeckt. Kabelbruch kommt ach nicht in Frage. am ehesten noch die Sache mit der Diode.

Musste mal wissen wo die sich versteckt

VG Dirk
Benutzeravatar
moving target
 
Beiträge: 57
Registriert: 28. März 2016 09:16

Re: Elektro seltsam

Beitragvon Reni Abr » 18. Juli 2017 20:56

Hy,
also bis jetzt alles gut. Ich brauch da nicht noch mehr Fehler.....hoffe es bleibt auch gut

Grüße Reni
Reni Abr
 
Beiträge: 39
Registriert: 5. Juni 2016 17:20


Zurück zu Der virtuelle Jialing-Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast