Edmund Peikert verstorben

Alle Themen, die professionelle Gespannbauer betreffen, bzw. Angebote von diesen.

Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Gespannfahrer » 15. Juli 2013 20:11

Hallo wehrte Gespanngemeinde,

ich wurde heute darüber informiert, dass Edmund Peikert verstorben ist.

Ich kenne ihn schon seid ich Laufen kann. Mein Mitgefühl gilt seiner Familie.

Mach´s gut Edmund!

D. Carell
BMW R1100GS mit EML GT3

- wer später bremst, ist länger schnell! -
Benutzeravatar
Gespannfahrer
 
Beiträge: 55
Registriert: 8. Oktober 2009 13:31
Wohnort: Neuss

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Nattes » 15. Juli 2013 21:15

Eine Gespannlegende.

Mir fehlen die Worte.

Gruß Norbert
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4191
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon scheppertreiber » 15. Juli 2013 21:22

Ich habe ihn mal als sehr wachen Geist in Hatzfeld kennengelernt.
Schade. Mach's gut !
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3813
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Ati » 15. Juli 2013 22:18

Ein Name den man nie vergessen wird
Ati
Ati
 
Beiträge: 181
Registriert: 21. Oktober 2005 22:34
Wohnort: 51580 Reichshof

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Uwe » 16. Juli 2013 06:55

Hab ihm mehrmals getroffen. Sein Hilfsrahmen ist an meiner R 75/6. Ein toller, liebenswerter und sehr hilfsbereiter Mensch.

Uwe
.
Bild
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei!
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3361
Registriert: 22. Oktober 2005 08:44
Wohnort: aus dem schönen Nordhessen ...

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Michael aus Düsseldorf » 16. Juli 2013 07:36

Ich habe bei Ihm vor 30 Jahren Gespannfahren gelernt und hatte bis vor kurzem regelmäßigen Kontakt.
Ich werde Ihn als einen väterlichen Freund vermissen.
Michael
Benutzeravatar
Michael aus Düsseldorf
 
Beiträge: 725
Registriert: 7. November 2005 16:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Herbert aus Hamburg » 16. Juli 2013 08:57

Hab ihn leider nie persönlich kennengelernt, bin aber immer wieder auf Spuren seines Wirkens getroffen.
Wo auch immer ich hin ging - er war schon da. Ein großer Verlust.
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen.
Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
 
Beiträge: 1235
Registriert: 3. November 2005 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon robby ausm tal » 16. Juli 2013 09:42

:( Und wieder geht ein Freund!
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 768
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Moosmann » 16. Juli 2013 14:28

Ein großer Verlust.

:( :( :(

Mein Mitgefühl
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 641
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Schorpi » 16. Juli 2013 19:13

Edmund Peikert war "DER GESPANNPABST"
Ob es ohne ihn überhaupt noch eine Gespannszene gegeben hätte.
Seine Gespannbücher habe ich gelesen,bevor ich Gespannfahren lernte.
Bei meinem Gespannlehrgang vom BVHK 1991 in Reinheim,war er als Instukteur dabei,und brachte auch mir das Gespannfahren u.a.bei.
Ich denke,Edmund Peikert wird in der Gespannszene unvergessen sein.
Mein Beileid und Mitgefühl gehört seiner Familie.

R.I.P.

SCHORPI- :( :( :(
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2566
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Stephan » 16. Juli 2013 20:11

Ich kenn' ihn nur dem Namen nach.

R.I.P.


Stephan, hab zwar nur 'n Pils da, aber das trink ich auf ihn. . .
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11139
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Nordmann » 16. Juli 2013 20:36

Stephan hat geschrieben:Stephan, hab zwar nur 'n Pils da, aber das trink ich auf ihn. . .


Dem folge ich ausnahmsweise unter der Woche mit einem (dem Nordmann gerechten...) FAXE!

R.I.P. Edmund!

Schade, dass ich Dich nicht kennengelernt habe...Aber ein dickes Danke in den Himmel für Deinen Leitfaden....Ich werd ihn auswendig lernen!

Sehr traurige Grüße
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1206
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Smile » 17. Juli 2013 06:18

Ich durfte Edmund noch persönlich kennenlernen.
2001 auf dem EGT hat er mir an seinem Original Modell nochmal die Dynamik eines Gespannes erklärt.

Ich wünsche der Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit. Ich werde oft an ihn denken.

Curd
Benutzeravatar
Smile
 
Beiträge: 310
Registriert: 18. August 2006 22:37
Wohnort: Hamburg

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon schauglasgucker » 17. Juli 2013 08:17

Moin,

habe Anfang des Jahres noch mit ihm telefoniert und Bremsteile geordert. War sehr nett und kompetent.
Auch wenn es den Angehörigen nur ein geringer Trost ist: Sein Schaffen wird viele von uns auch weiterhin noch lange nach seinem Tode begleiten und immer sicher nach Hause bringen.

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 835
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon hubschraubär » 17. Juli 2013 08:21

Guten Morgen, Alle zusammen,

hiermit schließe ich mich vorbehaltlos den Ausführungen aller Vorredner an.

Martin

www.iggespannfahrer.de

---
Benutzeravatar
hubschraubär
 
Beiträge: 130
Registriert: 20. November 2005 11:28

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon jfechir » 17. Juli 2013 10:12

Edmund hat mich auf einer gemeinsamen Tour durch die Steiermark zum Gespannfahren gebracht. Handbuch und BVDM Gespannlehrgang von und mit Edmund. Hilfsrahmen für die R von ihm und immer wieder Treffen und kurze Gespräche.
Ein toller Mensch, von denen es viel zu wenige gibt.

Ich bin traurig.

Machs gut alter Freund.

Joachim
Benutzeravatar
jfechir
 
Beiträge: 193
Registriert: 29. Dezember 2010 13:07

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon harrygrote » 17. Juli 2013 17:41

Mach`s gut, Edmund!
In Trauer
Harald Grote
harrygrote
 
Beiträge: 3
Registriert: 3. September 2010 16:20

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon scout » 17. Juli 2013 19:18

Leider habe ich ihn sehr spät kennen gelernt. Aber er war sehr hilfsbereit und hat mir sehr geholfen beim Umbau meiner R 100/7 und dem Rahmens vom Ural-Seitenwagen.
Einige gute Begegnungen und vor allem beste Ratschläge.
Mein Beileid und Mitgefühl für die Angehörigen und alle die, welche ihn länger und besser kannten als ich
Gruss Scout (AKA Tassilo)
good riding and keep the shiny side up
Benutzeravatar
scout
ist nicht mehr im Forum
 
Beiträge: 6
Registriert: 25. November 2012 14:04

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Slowly » 17. Juli 2013 20:48

Ich behalte ihn aufgrund eines fachlich sehr informativen Telefongesprächs über Hilfsrahmen-
und Vorderrad-Schwingen in sehr angenehmer Erinnerung.
Meine Anteilnahme gilt seinen Angehörigen.
Slowly
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10086
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Crazy Cow » 18. Juli 2013 00:06

Ein guter Geist und ein Verlust für die Gespanngemeinde, möge er in Frieden ruhen.
Den Angehörigen mein aufrichtiges Beileid.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon Guzziwilli » 21. Juli 2013 04:43

Ich hatte mehrmals mit Edmund Kontakt.

Beim Anbau eines MZ-Beiwagens an eine BMW R 69.
Beim Anbau eines Jupiter-Beiwagens an eine Guzzi Convert
Beim Anbau eines Clipper-Beiwagens an eine Guzzi G5
Und bei verschiedenen Treffen. Sein Buch hat mir sehr beim
Einstieg in die Gespannfahrerei geholfen.
Ein sehr freundlicher und hilfsbereiter Mensch.

R.i.P
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 279
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon G/S Martin » 24. Juli 2013 22:49

Habe seinen Hilfsrahmen an meinem Eigenbau-Gespann!
Möge Er in Frieden ruhen und den himmlischen Mächten mit seinen Gespannkonstruktionen, die Er noch zu bauen gedachte, zu seiner Freude um die Ohren fahren!

G/S Martin
"Grey-haired bikers didn't always have luck"
Benutzeravatar
G/S Martin
 
Beiträge: 156
Registriert: 14. November 2012 11:00
Wohnort: 58802 Balve/Sauerland

Re: Edmund Peikert verstorben

Beitragvon mo-bu » 23. August 2013 16:12

Ich lese jetzt erst vom Ableben unseres väterlichen Freundes Edmund Peikert. Es ist wieder eimal einer zu früh von uns gegangen, er hätte es verdient gehabt, noch länger die Folgen seines Wirkens genießen zu können. Er hatte in der Zeit, als Gespannfahren weitgehend unpopulär war, durchgehalten und für uns alles bereit gestellt, was für den Betrieb eines zulassungsfähigen Gespanns notwendig war. Für meinen 11. Gespannaufbau im Winter 2011/ 2012 habe ich noch Material von ihm bekommen, was ich jetzt besonders dankbar zu würdigen weiß. "Gibt's nicht" kannte er nicht, es wurde so lange getüftelt, bis eine gangbare Lösung gefunden war, ohne dass er Dollarzeichen in den Augen hatte. Ich werde ihn vermissen!
Heinz
mo-bu
 
Beiträge: 22
Registriert: 13. Oktober 2009 19:56


Zurück zu Gespannbauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast