Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Alle Themen, die professionelle Gespannbauer betreffen, bzw. Angebote von diesen.

Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon Slowly » 8. November 2017 18:53

Mein Fahrlehrer-Lehrbuch von 1929 befasst sich auf nur 8 Seiten mit dem Motorrad.

Darin eine Abbildung gemäß Dateianlage.
Im Text findet sich nur dieser:
"Um außer dem Fahrer noch Andere mitfahren zu lassen,
richtete man zunächst den bekannten Sociussitz ein und schuf darauf den Seitenwagen,
welcher von dem Motorrade mitgenommen wird.
Einen solchen Seitenwagen, an ein Motorrad angeschlossen, zeigt Bild 334.
"

Jetzt werde ich den Verdacht nicht los, daß das Gespann ein reines DUCATI-Produkt sein könnte,
weil sich auf dem Tank und auf dem Beiwagen jeweils ein Markenzeichen "d" im Dreieck befindet.
Firmengründung von Ducati war 1926.
Mit einem D im Namen habe ich ansonsten nur den spanischen Motorradhersteller "Derbi" gefunden, Firmengründung 1922.
Hierüber habe ich aber noch kein Logo gefunden.

Gruß,
SL :grin: LY
Dateianhänge
comp_001.jpg
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10113
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon UKO » 8. November 2017 19:13

Das ist ein D-Rad. Ein - zu der Zeit - sehr bekanntes und beliebtes Motorrad. Spitzname Spandauer Springbock. :roll:
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Industriewerke
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 697
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon Vitus jun. » 8. November 2017 19:14

Hallo Slowly
http://www.d-rad.ch/

Grüsse
Vitus
Vitus jun.
 
Beiträge: 35
Registriert: 7. Januar 2015 15:53

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon dreckbratze » 8. November 2017 19:23

so isses. ausserdem ist ducati ne recht junge firma, die erst nach elektrorasierern u. ähnl. irgendwann mal begann 2räder zu bauen, wenn ich mich recht entsinne seit den 50ern?!
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1841
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon Gespannklausi » 8. November 2017 19:27

Richtig,

alle Ducati s sind immer nach dem Krieg gebaut worden! Das D steht für D-Rad aus Spandau bei Berlin. Wie oben schon erwähnt!
Ducati hat auch mit kleinen Motörchen angefangen.

Klaus
Benutzeravatar
Gespannklausi
 
Beiträge: 85
Registriert: 5. November 2016 19:29
Wohnort: Nürnberg

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon schauglasgucker » 8. November 2017 19:40

dreckbratze hat geschrieben:so isses. ausserdem ist ducati ne recht junge firma, die erst nach elektrorasierern u. ähnl. irgendwann mal begann 2räder zu bauen, wenn ich mich recht entsinne seit den 50ern?!



Jawohl, 1946 mit einem Fahrradhilfsmotor und erst 1955 mit einem eigenen Viertakter.

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 851
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon Slowly » 8. November 2017 20:18

Hallo, Ihr lieben Aufklärer,
vielen Dank für die schnelle Lösung.

Da lag mir Berliner die Lösung vor der Haustür (Spandau) - und ich schweifte in die Ferne.
Also in Anlehnung an Goethe: "Warum in die Ferne schweifen - Sieh', das Gute liegt so nah !"

Und wieder was dazugelernt!
Ob wohl so ein "D-Rad-Gespann" noch im Verkehr rumtokkert ?

SL :grin: LY

Vitus,
in Deinem Link kann man das Gespann in einer Filmwerbung von 1920 fahren sehen!
Wäre heute wohl ein hübscher "Hingucker!"
Zuletzt geändert von Slowly am 8. November 2017 20:32, insgesamt 2-mal geändert.
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10113
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon schauglasgucker » 8. November 2017 20:31

Slowly hat geschrieben:Ob wohl so ein "D-Rad-Gespann" noch im Verkehr rumtokkert ?



Moin, hier: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/d-rad-r20-seltenes-motorrad/739756731-305-2751

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 851
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon moppedgugger » 9. November 2017 06:41

Guten Morgen Slowly,

Das wesentliche hast du schon erfahren und ja, es gibt noch bewegte D-Räder. Leider konnte ich noch keines in natura bestaunen. Die Treffen und Ausfahrten die ich besuche oder daran teilnahm sind entweder für ältere oder von zumeist jüngeren Baujahren besucht.
Also Vorkriegsfahrzeuge sind vor 1914 gebaut oder es nehmen Nachkriegsfahrzeuge, so ab Bj 50 Teil. Zumindest ist dies, bis auf wenige Ausnahmen meine Erfahrung bezogen auf Kräder. Und D-Rad ist hier im Rhein -Main Gebiet nicht so verbreitet wie mir scheint.

Aber es gibt nettes Filmmaterial von D-Rad Treffen auf YouTube und da sind auch Gespanne zu sehen.


Matthias
Benutzeravatar
moppedgugger
 
Beiträge: 128
Registriert: 15. Dezember 2012 21:25

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon Zimmi » 9. November 2017 08:47

Das steht doch sogar schon auf dem Bild drauf, dass es ein "D. Rad" ist? :wink:
Schöne Kisten übrigens, die aus diesem Hause kamen. Hab kürzlich eine live gesehen, leider aber nicht laufen hören. Bilder hab von der Kiste hab ich auch noch irgendwo, qualitativ aber eher mies (Handy-Kamera in einer schlecht beleuchteten Umgebung)... War ein Vorkriegs-V2 (SV!), mit Beiwagen in gigantösem Ausmaß. Sehr schick und prima hergerichtet. Beim Anblick der minimalistischen Bremsanlage wurde mir aber etwas schwummrig...
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 741
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Ob es wohl 1929 DUCATI als Gespannbauer gab ???

Beitragvon Slowly » 9. November 2017 09:00

Ja, Matthias und Michael,
der Riesen-Beiwagen auf der Zeichnung hat mich auch sehr beeindruckt.
Ich dachte schon, das sei übertrieben.
Aber in den Filmen ist er auch auffallend gross.
Aber damals als "Auto des kleinen Mannes" war das auch angebracht.
Gruss, Hartmut,
der dabei an seinen kleinen "Sahib"-BW von Heigl denkt.
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10113
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen


Zurück zu Gespannbauer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast