GPZ 600 R

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

GPZ 600 R

Beitragvon notfallfritz » 24. Juli 2017 18:54

Hallo Gespanngemeinde. Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Klaus,komme aus Bayern in der Nähe von Neumarkt.
Ich habe mir was in den Kopf gesetzt und bin mal gespannt,wie die ganze Geschichte enden wird.
Da ich zwei Kawas Gpz 600 R schon seit ewiger Zeit in der Garage stehen habe und ich schon sehr lange mit dem Gedanken spiele mir ein Gespann selber aufzubauen habe ich mir gedacht, dass das evtl. mit den Kawas auch funktionieren sollte.
Als Metallbauer mit eigener Werkstatt sollte da doch einiges möglich sein :twisted:

Vieleicht hat jemand von Euch so ein Fahrzeug schon mal umgebaut oder hat ein paar Tips oder irgendetwas anderes hilfreiches für mich.

Ich hoffe, das dieses Projekt bald angegangen werden kann.

Vielen Dank schon mal an alle Dreiradler
notfallfritz
 
Beiträge: 2
Registriert: 24. Juli 2017 18:30

Re: GPZ 600 R

Beitragvon gschpannfohrer » 24. Juli 2017 19:41

Servus,
Klaus!

Na dann viel Spaß und Erfolg.
Hab hier noch so eine SOLO-Ratte stehen, wenn Du haben möchtest, meld Dich - 50 Liter echtes Zoigl und sie ist Dein.
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Piper Mc Sigi » 24. Juli 2017 19:50

Servus und herzlich Willkomen hier,
Ich habe zwar keine GPZ aber ne VN 800 als Gespann und in der nähe von dir in Pleiskirchen, solltest du mal sehen wollen wie sowas
aussieht kannst gerne vorbei kommen.
Sers Sigi
Benutzeravatar
Piper Mc Sigi
 
Beiträge: 100
Registriert: 23. November 2007 22:42
Wohnort: Pleiskirchen

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Stephan » 25. Juli 2017 00:00

Dann mal „Herzlich Willkommen" vom Niederrhein.

Dann schau das du einen fast brüderlichen Kontakt zu 'nem TÜV Ing. kriegst. Einen, der sich auskennt und später alles eintragen kann.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: GPZ 600 R

Beitragvon gd926 » 25. Juli 2017 07:54

Servus Klaus,

interessantes Projekt, aber ich denke ein gebrauchtes Gespann geht viel schneller und kostet unterm Strich weniger.
Aber jeder wie er will.
Evtl. findest du da einige Ideen.

http://www.guzzi-forum.de/Forum/index.p ... #msg523086
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 220
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Blaue Elise » 25. Juli 2017 12:51

Servus Klaus aus dem Nachbarlandkreis :smt026
Komm doch einfach mal zum Stammtisch nach Sulzbach-Rosenberg.
Jeden ersten Donnerstag im Monat Pizzeria Antonio, Am Stadion 1, ab 18 Uhr.
Ist ein offener Stammtisch, wo man auch ohne Gespann herzlich willkommen ist.
Wir durften das ja ein Jahr lang testen und waren vom ersten Tag an voll eingebunden.
Und dort findest Du sicher Gesprächspartner.
LG vom
:smt039 Lieserl
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 257
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: GPZ 600 R

Beitragvon notfallfritz » 25. Juli 2017 18:41

Vielen Dank für die herzliche Aufnahme und die Einladungen. :grin:
Ich hoffe, es klappt irgendwann.
Als erstes werde ich mal einen passenden , freundlichen Blaumannträger suchen und mein Vorhaben mit ihm zu besprechen.
Wenn es was neues gibt, werde ich sofort berichten.

nur 2 Räder hätt, umfallen tät :wink:
notfallfritz
 
Beiträge: 2
Registriert: 24. Juli 2017 18:30

Re: GPZ 600 R

Beitragvon gd926 » 26. Juli 2017 09:14

Also der Volkmar Prietz (Motek Gespannbau) arbeitet mit dem TÜV in Roth zusammen.
Da wirsd du bestimmt einen passenden Sachverständigen finden.
Kannst ja den Volkmar mal fragen.
Früher oder später wirsd du bestimmt auch Teile von ihm brauchen.

http://www.motek-gespannbau.de/
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 220
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: GPZ 600 R

Beitragvon 3 Radkuhfahrer » 26. Juli 2017 12:21

Servus Klaus, kenne einige aus Neumarkt und Umgebung die sich ihre Gespanne selbst gebaut haben. Woher kommst du? Ich komme aus Eichenhofen.
Gruß Hubert
3 Radkuhfahrer
 
Beiträge: 109
Registriert: 15. Oktober 2011 10:48
Wohnort: Eichenhofen, Bayern

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Slowly » 26. Juli 2017 14:23

:382:

Auf ein gutes Miteinander :!:

Viel Erfolg beim Aufbau Deines Gespanns :!:

Grüsse aus dem Rheinland,

SL :grin: LY
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10193
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: GPZ 600 R

Beitragvon gespannsachen » 27. Juli 2017 09:11

Moin,

willkommen bei den Dreiradverrückten.

Zu deinem Projekt:
Lass es und such dir ein Motorrad aus, dass keine Drehorgel sein muss, um Leistung zu produzieren.
Sicherlich kannst du viel Geld sparen und jede Menge Erfahrung sammeln, wenn du es selber bauen kannst.
Aber es fängt schon mit den Gussrädern an.
Finde mal einen TÜV, der die für den Gespannbetrieb einträgt.
Und der Umbau auf Autoräder ist teuer.
Der Motorradrahmen ist als Stahlrahmen gut geeignet. Allerdings durch die Verkleidung nicht einfach anzubringen.
Die Telegabel kannst du auch nicht verwenden, wenn du auf Autoreifen umrüstest.

Da hast du dir was vorgenommen!!

Viel Erfolg!!

Peter
Drei mal 17 Zoll ist toll!!
Benutzeravatar
gespannsachen
 
Beiträge: 296
Registriert: 22. Oktober 2005 06:15
Wohnort: 56073 Koblenz

Re: GPZ 600 R

Beitragvon gd926 » 27. Juli 2017 10:43

Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 220
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Zimmi » 27. Juli 2017 11:01

[quote="gd926"]Lieserl?

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... scopeId=MB

Ist nicht das Lieserl. Deren Geschoss ist hier von vorne zu sehen.
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 780
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Blaue Elise » 27. Juli 2017 20:48

Hallo Günter,
Guckst Du unter "11 lange Monate sind vorbei". Da findest Du auch Bilder.
Bin mit Tablet unterwegs, da beherrsche ich das mit verlinken net.
LG :smt039 Lieserl
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 257
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Zimmi » 28. Juli 2017 09:29

Blaue Elise hat geschrieben:Bin mit Tablet unterwegs, da beherrsche ich das mit verlinken net.

Dann helfe ich mal aus: Ab hier gibt's Bilder.
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 780
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: GPZ 600 R

Beitragvon gd926 » 28. Juli 2017 11:36

Hätte mich auch gewundert wenn das deine wäre.

Kennst du den anderen?
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 220
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Blaue Elise » 28. Juli 2017 12:34

Nein, tut mir leid, kenn ich net. Ich bin auch noch nicht so fit, wer welches Gespann, welche Maschine mit welchem Boot hat.
Aber das wäre ja auch wieder ein Grund für den Besuch am Stammtisch :wink:
Wir gehen hin seit wir das Gespann in Angriff genommen haben. Waren von Anfang an voll integriert.
Viele Fragen wurden beantwortet und es gab jede Menge Tipps, Vorschläge und Anregungen, an die wir im Leben nicht gedacht hatten.
Vor allem, wenn man ein Greenhorn ist, wie wir es immer noch sind.
Wir wurden unterstützt, man hat mit uns gelitten, wir wurden moralisch wieder aufgerichtet, einfach super. Ich habe viel gelesen, viel gefragt und lerne jetzt durch die Praxis dazu. Nächsten Donnerstag fehlen wir zum ersten Mal, aber der erste dreirädrige Urlaub konnte nicht schnell genug kommen :lol:
Denke wir fahren uns sicher mal übern Weg, ist ja eine lauschige ruhige Gegend bei Dir. Da könnt ich mit unserem Panzer gut üben und es braucht keine lange Anreise. Waren mit der Solo schon gern dort.
LG vom :smt039 Lieserl
Ich möchte im Alter nicht jung aussehen sondern glücklich!
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 257
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Crazy Cow » 28. Juli 2017 13:14

gespannsachen hat geschrieben:Moin,

willkommen bei den Dreiradverrückten.

Zu deinem Projekt:
Lass es und such dir ein Motorrad aus, dass keine Drehorgel sein muss, um Leistung zu produzieren.
Sicherlich kannst du viel Geld sparen und jede Menge Erfahrung sammeln, wenn du es selber bauen kannst.
Aber es fängt schon mit den Gussrädern an.
Finde mal einen TÜV, der die für den Gespannbetrieb einträgt.
Und der Umbau auf Autoräder ist teuer.
Der Motorradrahmen ist als Stahlrahmen gut geeignet. Allerdings durch die Verkleidung nicht einfach anzubringen.
Die Telegabel kannst du auch nicht verwenden, wenn du auf Autoreifen umrüstest.

Da hast du dir was vorgenommen!!

Viel Erfolg!!

Peter


Moin, moin,

es gibt für alles eine Lösung. Vorne kann man eine Nachlaufverkürzung a la Löw mit einem 110er Reifen probieren. Die 110er gibt es auch als Hinterreifen mit hohem Profil oder als Kombireifen mit halbhohem (Avon AM26 Roadrider).
Ich hatte ja nun auch mal ein giftiges, leichtes Gespann, 750ccm mit 88PS bei 9300U/min. Da passiert natürlich schon was, wenn man am Gas dreht, selbst bei der Güllepumpe war das so und mit ner Kette hast du schnell eine passende Übersetzung gefunden. 18km/h bei 1000 U/min, damit lässt du jedes vermeintlich drehmomentstarke Hubraumwunder stehen. Musst natürlich einen leichten Beiwagen nehmen und kein haushohes Russenteil, das dir die Karre aus der Spur zerrt.
Was ich an der GPZ bedenklich finde: Ventileinstellintervall 8.000km, das ist nix. Entweder du lässt es, oder du schraubst dich wund.
Der Tank, 4 Galonen, 18l, auch nicht so prickelnd. Bei 5l Reserve kommst du gerade mal 150km weit. Die GPZ ist ja eher so ein Inhalator.
Besorg dir erst mal einen leichten Seitenwagen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Stephan » 28. Juli 2017 13:57

BW Fahrwerk reicht. Und dann nur 'ne Aluplatte mit Sitz (4• Gurt!). Kleines Windschild. Fertig.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Crazy Cow » 28. Juli 2017 14:31

Stephan hat geschrieben:BW Fahrwerk reicht. Und dann nur 'ne Aluplatte mit Sitz (4• Gurt!). Kleines Windschild. Fertig.


Stephan


Hab ich auch gedacht, so ein Windschild wie bei einem Renn Kneeler. (Wo man die Füße reinstecken kann, dass einem, einer der Wind nicht die Hose hochfährt ) :)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Aynchel » 29. Juli 2017 14:45

ihr habt alle zu viel MadMax geguckt :lol:


https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 2-305-7392
Aynchel
 
Beiträge: 411
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: GPZ 600 R

Beitragvon Stephan » 29. Juli 2017 17:14

Da würde ich das Einkaufswagengeraffel abtrennen. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: GPZ 600 R

Beitragvon UKO » 30. Juli 2017 17:04

Stephan hat geschrieben:Da würde ich das Einkaufswagengeraffel abtrennen. . .


Stephan

:smt023
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 856
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast