Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Crazy Cow » 20. Juli 2017 20:08

Thomas Heyl hat geschrieben:Hallo!

Das ist ja hier auch nicht so das Hauptthema :grin: .

Cheers, Langer


Das wird einfach zum Haupthema gemacht, sonst müssten wir uns ja um das neue zul. Gesamtgewicht kümmern...

Einen formidablen Befestigungspunkt für das TFL gäbe es noch, das ist die nicht verwendete hintere Buchse an der Schwinge :)
Da würde die Lampe zwar ein bisken nicken (und blenden) aber das erhöht sicher wiederum den Aufmerksamkeitswert.
Nach dem Moddo: zwei Fliechen mit einer Klabbe oder winwin Lösung. Wenn du absteigst und selber guckst ist alles goodlooking perfekt und stabil und wenn du fährs und nicht von vorne guckst, blinzelt die linke Leuchte immer heimlich dem Gegenverkehr zu. Soss ma sehn, wie das Merksamkeit erregen tut. :D
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Thomas Heyl » 21. Juli 2017 13:59

Hallo Junx!

Ich bin ganz gerührt von soviel Anteilnahme an dem Projekt :-D .

Ich habe die Scheußlichkeit von TFL-Halter 'mal durch ein etwas netteres Provisorium ersetzt. Das vibriert jedoch immer noch zu sehr. Kommt Zeit, kommt Halter. Er wird bis Dienstag schon nicht abfallen.

Bild

Da ich ohnehin noch eine gefangene Hausmaus in eine Parkmaus verwandeln musste :-D , bin ich danach mit einem Park-Abstecher meine gewohnte Strecke zur Arbeit und zurück gefahren, da ich die wie meine Westentasche kenne und so einen guten Vergleich vorher-nachher habe.

Der Sturz ist natürlich jetzt etwas zu groß, das Moped steht in der Mitte ja mindestens 2 cm, eher 3 cm tiefer. Das ist schnell gerichtet.

Die Federbeine vorne sind noch zu hart. Beim Klettern auf Bordsteine oder den Fahrbahn-Huppeln quer (wenn ich ordentlich draufhalte auf letztere) federt es schon, sonst jedoch eher wenig bis gar nicht. Das fährt sich ein klein bisschen "Gummiball-artig".

Der falsch geplante Nachlauf beträgt ja nur noch irgendwas um 10 mm, ist also im gehobenen Renngespann-Bereich. Da hatte ich auch schwere Bedenken. Das Ergebnis ist ungewohnt, aber ziemlich cool. Stellt euch eine sehr schnell ansprechende und super-direkte Servolenkung bei einem Auto vor, dann habt ihr's etwa. Zusammen mit dem breiten Lenker sind die Lenkkräfte winzig klein. Das Teil reagiert weit direkter als vorher und wackelt dabei jedoch nicht. Nach den paar Metern würde ich sagen, dass sich das ganz gut fährt.

Geradeauslauf gibt's trotzdem noch, ich habe ein paar Mal beide Hände vom Lenker genommen, wenn die Neigung der Straße zum Sturz passte. Es pendelt selbst dann nichts bis knapp 40 km/h (die ganze Strecke ist eigentlich Tempo 30 :grin: ). Das kann natürlich noch kommen bei höheren Geschwindigkeiten. An der Stabilität gibt's bisher nichts auszusetzen.

Alles in allem: Der Rest kann angepasst werden, diese Geschichte hat scheint's geklappt.

Jetzt kommen wir zum Jammer-Teil, der hat jedoch nix mit der Gabel zu tun: Sieht ganz so aus, als sei mindestens einer der erst vor einem Jahr eingebauten Kurbelwellen-Dichtringe im Eimer. Das Teil qualmt, als würde ich 1:15 fahren (ist: 1:40), viertaktet und kommt nicht so richtig in die Drehzahlen :( .

Mal sehen, wie das auf dem Weg zum TÜV, zurück und danach aussieht. Das sind etwa 65 km.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Crazy Cow » 21. Juli 2017 14:36

Thomas Heyl hat geschrieben:Hallo Junx!

Ich bin ganz gerührt von soviel Anteilnahme an dem Projekt :-D .

Ich habe die Scheußlichkeit von TFL-Halter 'mal durch ein etwas netteres Provisorium ersetzt. Das vibriert jedoch immer noch zu sehr. Kommt Zeit, kommt Halter. Er wird bis Dienstag schon nicht abfallen.

Bild


Ist es nicht schön? Ja, es ist nicht schön... :D
Das Ergebnis ist ungewohnt, aber ziemlich cool. Stellt euch eine sehr schnell ansprechende und super-direkte Servolenkung bei einem Auto vor, dann habt ihr's etwa. Zusammen mit dem breiten Lenker sind die Lenkkräfte winzig klein. Das Teil reagiert weit direkter als vorher und wackelt dabei jedoch nicht. Nach den paar Metern würde ich sagen, dass sich das ganz gut fährt.


Kein Nachlauf ist wie wennze Go-Kart fährsz :)

Jetzt kommen wir zum Jammer-Teil, der hat jedoch nix mit der Gabel zu tun: Sieht ganz so aus, als sei mindestens einer der erst vor einem Jahr eingebauten Kurbelwellen-Dichtringe im Eimer. Das Teil qualmt, als würde ich 1:15 fahren (ist: 1:40), viertaktet und kommt nicht so richtig in die Drehzahlen :( .

Mal sehen, wie das auf dem Weg zum TÜV, zurück und danach aussieht. Das sind etwa 65 km.

Cheers, Langer


Gibt´s da kein Spray? :D

PS: wenn du das zul. Gesamtgewicht noch um 100kg erhöhen willst, sind die Federn vorne keinesfalls zu hart. Vlt. fährt mal jemand schneller als du (35km/h) damit? Wenn sie ein schlechtes Ansprechverhalten haben, kann das durchaus mit dem Kaufpreis zu tun haben...
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Stephan » 21. Juli 2017 15:20

Uko, dafür isser zu zufriedlich. Bei meinem Gespann sind die Zusatzscheinwerfer auch unterschiedlich hoch angebracht. Muß halt jeder selber wissen. Wobei si niedliches Gespännchen jede Aufmerksamkeit brauchen kann.

Gib dem Räbbelken immer noch Schuß Milch mit in den Tank. Vielleicht wächst es noch.

Ich find's süss!


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11398
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Thomas Heyl » 21. Juli 2017 19:04

Hallo!
Olaf hat geschrieben:PS: wenn du das zul. Gesamtgewicht noch um 100kg erhöhen willst, sind die Federn vorne keinesfalls zu hart. Vlt. fährt mal jemand schneller als du (35km/h) damit?

Erstens erreiche ich doch hier und da 'mal die 65 km/h oder auch ein bisschen mehr, und zweitens sind meine Tochter mit etwa 420 bis 430 kg Gesamtgewicht nach Elba und zurück gefahren. Ich denke daher schon, dass ich einigermaßen einschätzen kann, ob's passt oder zu hart ist :grin: .

Stephan hat geschrieben:Ich find's süss!

Bitte keine Beleidigungen! :-D

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon T. » 21. Juli 2017 22:28

Schnuckelig?...Besser? ;-)
T.Bild
Benutzeravatar
T.
 
Beiträge: 610
Registriert: 25. April 2011 00:27
Wohnort: Exil-Bayer, Leininger Land

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Schorpi » 21. Juli 2017 22:49

putzig,aber auch niedlich :wink: :wink:

SCHORPI- :P
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2617
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Slowly » 22. Juli 2017 07:27

Hin und wieder drollig ?

:grin:
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10187
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Piper Mc Sigi » 22. Juli 2017 07:43

Warum baust nicht kleines LED Standlicht dran? Ich habe mir an den Beiwagen eines dran gebaut von Kellermann zwar Standlicht mit Blinker aber macht ein super Licht und dafür reicht ein ganz kleiner Halter auch.
Benutzeravatar
Piper Mc Sigi
 
Beiträge: 99
Registriert: 23. November 2007 22:42
Wohnort: Pleiskirchen

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon gschpannfohrer » 23. Juli 2017 05:49

Klasse Arbeit!

Mal ne bescheidene Frage,
wie ist das Maß der Gabel?
2017-07-19-5303.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Thomas Heyl » 23. Juli 2017 10:08

Hallo Olli!

Entsprechend Deinem Pfeil (Mitte Schwingenlagerung bis Mitte Standrohre in oberer Gabelbrücke, da oben gemessen) sind es genau 66 cm.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Thomas Heyl » 23. Juli 2017 19:30

Hallo zusammen!

Gestern ist mir - jedoch noch rechtzeitig - eingefallen, dass wir Dienstag wegen des neuen Gesamtgewichts ja noch ein neues Typenschild brauchen. So'n Ding - wenn auch nicht ganz das Richtige von der Form her - hatte ich zum Glück noch da, also habe ich das heute geschlagen und angebracht.

Morgen möchte ich - Regen oder nicht - nochmal an die Seitenwagenanschlüsse und die Vorspur dran. Das geht noch besser als aktuell.

Sehr cool: Die Tochter wird zum TÜV mitfahren, dreimal hat sie das schon hinter sich. Das ist immer eine sehr vertrauensbildende Maßnahme und für sie allemal lustiger als Kintopp. Alte Knacker mit 16jährigen Teenagern im Boot wirken überzeugend :grin: , und meine Tochter hat da schonmal eine sehr drollige Situation erlebt beim ersten Besuch zu Erkundungszwecken.

Also, übermorgen ab zur Saalburg und dann nach Usingen.

@Sigi: Ich kenne die Dinger, und die sind schlecht zu sehen und eben keine Tagfahrleuchten. Ich habe Lutz darum die von ihm gewünschten Extra-Rückleuchten an seiner Kiste (wörtlich!) verkabelt, die sind auf 150 m noch zu sehen, die Kellermann-Teile kaum.
@Olaf, ganz vergessen: Die 442 kg stehen original so in der ABE der KR26 - die 365 wurden einfach nur vom früheren KR25-Brief übernommen und waren schon immer falsch.
@all: Ihr seid eben richtige Männer mit richtigen Motorrädern. Ich reihe mich dann freiwillig in die Velosolex-Klasse ein :grin: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon gschpannfohrer » 24. Juli 2017 17:40

Thomas Heyl hat geschrieben:Hallo Olli!

Entsprechend Deinem Pfeil (Mitte Schwingenlagerung bis Mitte Standrohre in oberer Gabelbrücke, da oben gemessen) sind es genau 66 cm.

Cheers, Langer

:smt023 Danke Dir!
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Thomas Heyl » 24. Juli 2017 19:07

Hallo zusammen!

Shit ... :( Regenwahrscheinlichkeit morgen Nachmittag 100%. Drückt 'mal die Daumen, sonst werden das unangenehme 60 km, auch, wenn wir nicht aus Zucker sind :grin: . Anschlüsse und Geometrie habe ich heute noch bei etwas Sonne gerichtet.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon gschpannfohrer » 24. Juli 2017 19:34

Mein Regenkombi wird zur Zeit außen gar nicht mehr trocken :-D ..... drück Dir die Daumen! :smt023 :smt023
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon FietePF » 24. Juli 2017 20:23

Tja, auf Tief Alfred ist Verlass :-D
http://www.focus.de/regional/videos/wet ... 90153.html

Sorry
Alfred
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 571
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Thomas Heyl » 25. Juli 2017 17:41

Hallo zusammen!

Es regnete. Es regnete amtlich!

Der Kesseldruckprüfer tritt in's Freie (Dach gibt's nicht in Usingen): "So, dann zeigen Sie 'mal das Meisterwerk.". Ich drück' ihm vorab ein Muster des Schwingenrohrs in die Hand, sorgfältig entgratet, damit nicht auch sein Blut noch fließt :grin: . "Na, das hält bestimmt.".

Dann guckt er. Schweißnähte, Nummern, sonstiges. "Super gemacht!", freut er sich mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Wo denn die Tochter sei? Ich grüße, sie sei unwohl (sie hatte das selbst bedauert!). Er richtet ebenfalls Grüße aus.

Dann macht er ein paar Fotos für das Gutachten. Fahren will er nicht. "Wenn Sie sagen, das fährt prima, reicht mir das (bei Ihrer bekannten Sorgfalt)." :oops:

Also ab in's Büro und das Gutachten zusammenschustern. Über die Erst-ABE muss er lachen. Die haben damals einfach die bestehende ABE der KR25 HML überschrieben und mit drei Nachträgen versehen :grin: . "1950er halt, ", lacht er, "da haben sie's noch nicht so genau genommen wie heute.".

202,54 € später war ich dann wieder auf dem Weg nach Hause, mit Gutachten und Antrag auf Erteilung einer neuen Betriebserlaubnis. Schwingengabel eingetragen, hinten wahlweise 3,50", 442 kg zulässiges Gesamtgewicht (was ja nur eine Korrektur war).

Bei der Gelegenheit ein herzliches Dankeschön an alle hier für Zuspruch, gute Ratschläge und rege Anteilnahme! 8) :smt023

Cheers, Langer
Zuletzt geändert von Thomas Heyl am 26. Juli 2017 11:36, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon FietePF » 25. Juli 2017 17:53

Herzlichen Glückwunsch Langer :smt041

VG
Alfred
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 571
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon UKO » 25. Juli 2017 17:56

Auch von mir einen Herzlichen Glückwunsch!
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 836
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Slowly » 25. Juli 2017 17:57

Gratulation, tolle Nachricht :!:
Weiter so.

Gruss,
Hartmut
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10187
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon T. » 25. Juli 2017 18:09

Fein...dann bin ich mal auf das Ergebnis in live gespannt...
T.Bild
Benutzeravatar
T.
 
Beiträge: 610
Registriert: 25. April 2011 00:27
Wohnort: Exil-Bayer, Leininger Land

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Piper Mc Sigi » 25. Juli 2017 18:51

Das freut mich für dich und das diese schöne Geschichte so einen positiven Abschluß hat.
Benutzeravatar
Piper Mc Sigi
 
Beiträge: 99
Registriert: 23. November 2007 22:42
Wohnort: Pleiskirchen

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon MichaelM » 26. Juli 2017 09:24

Gratuliere!
Benutzeravatar
MichaelM
 
Beiträge: 153
Registriert: 30. September 2014 14:26

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon robby ausm tal » 26. Juli 2017 11:34

:smt023 Immer wieder schön wenn ein Plan funktioniert! :grin:
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 779
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Johudarm » 26. Juli 2017 13:36

Hallo Thomas
Hoffentlich tritt mit dem krönenden Abschluß (TÜV) Deiner Arbeiten keine Sprachlosigkeit ein und wir hören weiter von Dir. Vielleicht sehen wir uns, vielleicht nach den Sommerferien, mal mit dem Teil. Kann ja auch in der Nähe sein. Gute Besserung an Deine Tochter die wir in Eberbach kennen lernen durften.
Joachim
BMW R80 mit Dnepr und Kali-Schwinge, Scheibenbremse am BW und 135/70x15 auf Smartfelgen rundum wechselbar
2x Honda CB 400 F
2x Honda Lead 50-Roller
1x Honda Lead 125-Roller
Benutzeravatar
Johudarm
 
Beiträge: 200
Registriert: 15. Juli 2009 09:11
Wohnort: Darmstadt

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Michael1234 » 26. Juli 2017 15:36

Tolle Aktion :smt023
Das hast Du super durchgezogen!
Viel Fahrspaß mit dem Gabelumbau :grin:

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1003
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Thomas Heyl » 26. Juli 2017 16:50

Hallo zusammen!

Herzlichen Dank für Eure Glückwünsche! So'n bisschen Feintuning braucht's noch, aber die inzwischen gefahrenen 73 km waren ein Traum und genau das, was ich mir erhofft hatte.

Kurz: Der Geradeauslauf ist noch super, der Nachlauf also nicht zu klein. Ich habe auf dem Rückweg mehrfach bei etwa 40 bis 45 km/h länger die Hände vom Lenker genommen. Das fährt stur geradeaus weiter und da pendelt sich nichts. Durch den kurzen Nachlauf ist die Lenkung weit direkter und schneller als vorher und erfordert kaum noch Kräfte, auch, wenn die Straße 'mal rechts schwer überhöht ist.

Wir sehen uns bestimmt 'mal auf einem Treffen, damit ihr euch das ansehen könnt. Die Henneburg passt zum Beispiel für uns gut (Herbstferien). Eine nette Gelegenheit für die, die nicht zum Wasserkuppentreffen fahren: Oldtimer auf Schiene und Straße beim Frankfurter Feldbahn-Museum (ganz klasse, am Rebstock / TÜV) am 2. und 3. September.

Die Tochter hat nichts schlimmes, "nur" für Frauen typische Beschwerden. Danke für die Genesungswünsche, habe ich ausgerichtet!

Ich war wohl noch nicht richtig vom TÜV zurück, da ist ein Idiot beim Ausparken wieder volle Lotte an das Gespann gebretzelt (vorne). Das war der Schwingengabel wurst, obwohl's die Kiste bestimmt einen halben Meter oder mehr verschoben hat. Bei der Telegabel haben sich dann gerne 'mal die Beine in den Brücken verwunden. Das ist jetzt nicht so'n erwünschter Praxistest :grin: , sagt aber auch 'was aus.

Klar werde ich Euch weiter vollquaken - es gibt noch genug zu tun, auch spannende Sachen, auf Sicht jedoch nichts mehr, was Eintragungs-pflichtig wäre (Beispiel: Schwungrad feinwuchten). Ich hab' das Starrheck, den richtigen Schlappen hinten, die Gabel, und wahlweise 18"-Räder (vorne / hinten), die ich gar nicht mehr will. Damit sind die wichtigsten Punkte mit den Behörden geklärt.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Thomas Heyl » 27. Juli 2017 11:32

Hallo zusammen!

Zugelassen (35 Minuten und 51,20 €, je insgesamt) :grin: ! Viel Platz ist jetzt nicht mehr auf der zweiten Seite des KFZ-Scheins …

Ich habe die Technik-Abteilung (wo ich eh' hin musste) wegen der Bündelungsbehörde gefragt. Eben diese Technik-Abteilung übernimmt in der und für die Stadt Frankfurt ganz offiziell die Aufgaben der Bündelungsbehörde (eigentlich Marburg), weil das Aufkommen überschaubar ist (anders als in Marburg), und um die Behörde zu entlasten.

Praktisch sieht das so aus, dass der Leiter der Abteilung die Sachen abnickt (oder eben nicht). Witzig übrigens: Am eigentlichen Abfertigungsschalter hatten der Bearbeiter und seine Kollegin noch nie 'was von einer Bündelungsbehörde gehört. Was das denn sei? :-D

Also: happy end!
Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Crazy Cow » 27. Juli 2017 13:19

Na denn: gude Faaht :)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon gschpannfohrer » 27. Juli 2017 15:24

Gratulation! Na dann viel Spaß damit :wink: und erzähl nicht zuviel vom Amt, sonst ändert sich sowas sehr schnell.... :|
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Re: Gespanngabel für unsere Victoria KR26 (Alteisen)

Beitragvon Slowly » 27. Juli 2017 16:07

Prima,

"Allzeit Gute Fahrt!"

wünscht Dir
Hartmut
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10187
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Vorherige

Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste