Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon olofjosefsson » 7. Mai 2017 09:42

Hallo,
hier würde ich gerne mal ein paar Bilder meiner A65 und dem Anbau des Watsonian Rahmens posten.
Im WWW habe ich leider kaum Bilder der Beiwagenanschlüsse des Watsonian Rahmens an einer BSA A65 gefunden.
Insbesondere der untere hintere Anschluss bietet aktuell nicht die Möglichkeit die höhe des Bootes auf den A65 Rahmen anzupassen.
Die Anschlusspositionen sind auf einer Achse und bieten aktuell nur ein axiales verschieben.
Der A65 Rahmen hat hinten zwei feste Anschlüsse am Rahmen. Vorne muss ich etwas passendes herstellen.
Vielleicht ist ja hier jemand der mir mit Tipps weiterhelfen kann.
Die englische Anschlusstechnik ist leider etwas anders als die mir sonst bekannt.
Gruss Olof
K800_CIMG0925.JPG

K800_CIMG0924.JPG

K800_CIMG0923.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
olofjosefsson
 
Beiträge: 5
Registriert: 6. Mai 2017 12:26

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Thomas Heyl » 7. Mai 2017 10:36

Hallo!

Willkommen und schönes Moped!

Bist Du wirklich sicher, dass Du da so ein Monster von Seitenwagen dranstricken möchtest, dessen Rahmen schon von Größe und Bauform dazu neigen wird, sich schwer zu verformen? Du brauchst sicher mindestens vier Anschlüsse, also auch eine vordere Diagonalstrebe. Es ist natürlich very british, da fahren ja viele mit Einfamilienhäusern als Seitenwagen herum.

So wie der Rahmen auf dem letzten Foto steht, sieht mir auch der Vorlauf sehr groß aus - das fährt sich nur bedingt gut.

Beste Grüße, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 794
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon olofjosefsson » 7. Mai 2017 10:54

Hallo Thomas,
ja der Rahmen ist schon mächtig, aber die Perspektive vom Foto verstärkt den Eindruck auch stark. Es gibt bei linken Beiwagen wenig Auswahl und den konnte ich aus der Nachbarschaft günstig bekommen. Vorlauf kann ja noch verändert werden und 4-Punkt Anschluss ist natürlich Pflicht. Vorne kommt noch ein Unterzug zur Versteifung wie es die modernen Watsonians haben. Problem aktuell ist eigentlich diese untere hintere Aufnahme. Hat jemand im Forum einen vergleichbaren Rahmen und kann mal ein Bild einstellen wie dieser Anschluss bei ihm aussieht ?
Gruss
Olof
olofjosefsson
 
Beiträge: 5
Registriert: 6. Mai 2017 12:26

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Thomas Heyl » 7. Mai 2017 11:25

Hallo Olof!

Mag sein, dass das auf dem Foto kritischer aussieht, als es ist :grin: . Ich würde sogar über zwei Unterzüge nachdenken, bevorzugt nicht rechtwinklig, sondern diagonal angebracht.

Zum Anschluss: Der sitzt auf den Fotos halt sehr weit hinten. Sich da 'was anzufertigen oder teils anfertigen zu lassen, sollte nicht so schwierig sein. Ein sehr guter Rohrbieger ist zum Beispiel http://gero-rohrbiegerei.de/ - da habe ich gerade so einen Unterzug aus 30 × 3 mm biegen lassen, und der ist top geworden (um kleines Geld). Wir sind mit unserem Mini-Gespann auch mit selbst gefertigten Anschlüssen unterwegs (drei von vier).

Noch besser fände ich, den Anschluss weiter nach vorne zu den mehr oder minder senkrechten Rahmenrohren zu verlegen. Statisch günstiger ist das auf jeden Fall. Und wo ich gerade so schön am Kritteln bin :-D : Ich würde versuchen, vorne noch einen passend angefertigten unteren Anschluss anzubringen (vor dem Motor). Du hast da ja einen Doppelschleifenrahmen, da sollte es nicht allzu schwierig sein, 'was mit Klemmschellen zu bauen.

Anyhow, viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden!

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 794
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon FietePF » 7. Mai 2017 12:02

Das Boot am Fluß sieht gut aus, fehlt nur noch der Außenborder :D
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 575
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon FietePF » 7. Mai 2017 12:12

Dagegen ist das LS200 Rähmchen schon mickerig,
aber das Rohr hat immerhin vier mm Wandstärke :grin:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 575
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Michael1234 » 7. Mai 2017 13:28

Ähm, kann das sein, dass Du die Seite verwechselt hast :lol:
Nee schon klar, is ja ne britische Lady. Zum technischen kann ich nix beitragen. Optisch erscheint mir der Beiwagen schon auch mächtig für die Lady (auch wenn das etwas an der Perspektive liegen mag)

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1007
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Crazy Cow » 8. Mai 2017 12:42

Buy good, buy british! Aber mach es richtig fest, brexitmäßig. :|
Betrachte den hinteren unteren Anschluss als gottgegeben und sieh dir die Radaufhängung des SW genauer an. Das Rad ist imho standardmäßig deutlich kleiner, Marke Schubkarren. Vorne könntest du vlt. ein komplettes Dreieck gut gebrauchen, wenn es neben das Auspuffrohr passt. Oben und unten Schelle, mitte Motorbefestigung. Beiwagenseite oben Nähe Schelle unten unterhalb der Motorbefestigung. |\
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Crazy Cow » 8. Mai 2017 13:48

]
A65.jpg
Üblicherweise haben die Britinnen einen good looking Anschluss da unten, möglichst weit weg vom hinteren.
Und so würde ich ihn herstellen, ohne am Rahmen zu schweissen. Rohre und Laschen, oder wunderschön gesägte und gekantete 4mm Bleche mit einem Rohrstummel als Verbindung an den Spitzen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Thomas Heyl » 8. Mai 2017 18:37

Hallo!

Ergänzend zu Olaf folgende Anregungen:
rahmen2.png

Ich würde versuchen, die mittlere Diagonalstrebe mit einer Doppelschelle um den Luftfilter herum anzubringen. Die hintere, untere Befestigung würde ich mit einer Art "Mini-Hilfsrahmen" mit der Hülse für die Sozius-Fußrasten verbinden und da ansetzen oder höchstens kurz davor an dem Bügel wie gescribbelt.

Der Abstand vorne-hinten ist meiner Meinung auf der unteren Seite selbst bei einem kleinen Boot noch zu klein. Das sind bei uns 73 cm.

Cheers, Langer
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 794
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon FietePF » 8. Mai 2017 19:18

Langer sehr gut, unserer ist mit 71cm etwas kürzer :D

VG
Alfred
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 575
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon olofjosefsson » 8. Mai 2017 19:19

Hallo,
Die hinteren Anschlüsse für den BW sind beim A65 ja schon serienmäßig vorhanden.
In der Regel wird vorne eine Aufnahme an der vorderen Motorhalterungen angebracht und eine geklemmte unterhalb des Lenkkopfes.
Mein Problem ist aktuell nur die hintere untere Aufnahme, hier brauche ich statt des achsparallelen Anschlusses wie im Foto etwas wodurch ich die Höhe und Vorspur etwas anpassen kann.
Die Alternative den BW tiefer zu legen scheidet aus da eh schon ein 10" Rad Recht klein ist.
Gruss
Olof
olofjosefsson
 
Beiträge: 5
Registriert: 6. Mai 2017 12:26

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Crazy Cow » 8. Mai 2017 23:51

10" Rad: Ja, das Foto ist trügerisch.

Vorspur (und Sturz) kriegst du natürlich mit verdrehen der Klemme um 45 - 90° wenn der Rahmen gerade steht, aber da muss er erst mal hin. Falls kein anderer Anschlussbügel auf zu treiben ist, besteht aber doch immer noch die Möglichkeit, den Zapfen am Seitenwagenrahmen um zu schweißen.
Magst du nicht lieber nach nem eleganteren SW Rahmen schauen?

Langer: die untere Basis wird durch einfaches Verlängern ja statisch nicht länger. Erst wenn du den hintersten Punkt auf die andere Rahmenseite abstrebst. Und da ist das äußerst elegante Original Hinterrad im Wege. Der hintere untere Anschlusspunkt muss nicht weiter hinten liegen, als das Schwingenlager des Seitenrades. Fixpunktemässig.

Alfred: deine R25 hat den tollen Langschleifenrahmen, der genau dafür optimiert war. Mit dem Wegfall dieses Rahmens fingen die Befestigungsprobleme an. Einfach genial war das bei den Rennmaschinen ohne Hinterradfederung, die hintere Strebe einfach an die Steckachse des Rades geführt. Die Option hat man natürlich bei der A65 auch: Federbeine durch Streben ersetzen, Schwingsattel suchen, schon sind hinten alle Spatzen gefangen. :)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Thomas Heyl » 9. Mai 2017 18:19

Hallo!
Federbeine durch Streben ersetzen, Schwingsattel suchen, schon sind hinten alle Spatzen gefangen.

hrhrhrrr ...

Darum fahren wir ja auch mit Starrheck und Sattel mit Ständerfedern 'rum, aber das ist bei der schnuckeligen BSA eher keine Option :grin: . Das Rad ist auch bei uns im Weg, das hält dennoch.

Du zielst ja auf Verwindungen ab. Die sollten jedoch mit der Verbindung zur originalen Aufnahme zumindest deutlich gemindert sein, wenn's überhaupt noch welche gibt (wenn das gescheit gemacht ist).

@Olof: Schau' 'mal hier, das ist eine Seite unseres neuen Rahmenunterzugs. Trotz 30 × 3 mm beträgt die Abweichung mitten in den Radien < 40 mm weniger als 1 mm.

Bild

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 794
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Crazy Cow » 9. Mai 2017 18:42

Thomas Heyl hat geschrieben:Du zielst ja auf Verwindungen ab. Die sollten jedoch mit der Verbindung zur originalen Aufnahme zumindest deutlich gemindert sein, wenn's überhaupt noch welche gibt (wenn das gescheit gemacht ist).


Ja, eigentlich aber auf den Bruch der Schweißnähte des hinteren Rahmenbügels.
Wenn der SW Rahmen doch die Festigkeit hat, die du am Motorrad erst herstellen willst, wo ist das Problem? Beide Rahmen, Motorrad und Seitenwagen sind statisch an den Schwingenlagern begrenzt. Alles was du hinten baust, musst du dir von vorne holen, gildet nicht, nur die Strebe (schräg) auf die andere Seite gildet. :)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon olofjosefsson » 9. Mai 2017 19:08

Hallo, der Rahmen bleibt weil ich wohl nicht ohne größere Probleme einen linke bekomme.
Als Boot kommt aber ein Steib s500 rein.
Den hatte ich mal kurz an einer BSA M20 mit Eigenbau Beiwagenrahmen.
Da alles starr war, war das Fahrerlaubnis aber nicht so toll :(
Ich werde hinten unten wohl eine exentrische verbindungsmoeglichkeit herstellen müssen. Die restlichen 3 Aufnahmen sollten kein Problem darstellen.
Gibt es ein allgemeingültigesVerhältnis (Radstand zu Abstand hinterrad-Beiwagenrad) für die Vorspur ?
Gruss
Olof
olofjosefsson
 
Beiträge: 5
Registriert: 6. Mai 2017 12:26

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Thomas Heyl » 9. Mai 2017 19:17

Hi Olof!

So prinzipiell gilt sowas: https://www.kr26.de/sc-0200-geometry-49.html . Das ist jedoch seeehr fallspezifisch.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 794
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Crazy Cow » 9. Mai 2017 21:34

Hallo Olof

Der Vorspurwinkel muss größer werden, je größer der Vorlauf ist. Das Gespann lenkt leichter, je kleiner der Vorlauf ist, das hat aber andere Nachteile.
Gern gewählt wird ein Vorlauf von 350mm bei einer Vorspur von etwa 25mm bei zwei Metern Messlänge. Ein Verstellbereich von 20-30 ist durchaus hilfreich.
Das Verhältnis Vorlauf/Vorspur ist aber stark abhängig von der Spurweite, also der Breite des Gespannes, sowie von der Radlast des Seitenrades. Ein guter Verstellbereich ist durch nichts zu ersetzen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Watsonian Monaco an BSA A65 anbauen

Beitragvon Marlies » 13. Juni 2017 10:59

Hallo, hast Du das hinten- unten Anschluß-Problem gelöst? Wenn nicht, kannst Du mich kontaktieren. Ich such grad noch Bilder raus, kann aber sein daß ich von dem Anschluß nix hab. Dann mündlich.
tel.:021824475
VG
Pitter
Marlies
 
Beiträge: 4
Registriert: 13. Dezember 2016 12:04


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste