1100er GS mit Heeler

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

Re: 1100er GS mit Heeler

Beitragvon Stephan » 22. März 2017 21:50

Wegen Winterfahrt, schau mal hier rein viewtopic.php?f=11&t=13827 Die können sicher auch was zur Berreifung sagen.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11396
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: 1100er GS mit Heeler

Beitragvon Circoloco » 22. März 2017 23:01

Hi Peter,

ich wollte gerne 15 Zoll Smart Räder mit 155 / 80 R 15 Reifen verbauen. Das scheint mir für meinen Einsatz am sinnvollsten.

Aber mit Uli werde ich das Thema nochmal durchsprechen.

Danke



Rolli_58 hat geschrieben:Hallo Ingmar,

fahre zwar selbst im Winter, aber nur bei freien Straßen, weshalb ich nur einen Tipp als Theoretiker abgebenen kann:

Der Heidenau K60 hat zwar M+S Kennzeichung, wird aber nicht mit einer Wintergummischung hergestellt. Das wäre der K60 Silica, den es in der GS Größe nicht gibt. Einen richtigen Winterreifen in der Größe gibt es hier. Ich habe den aber selbst nicht gefahren.

Zur Übersetzung: Wenn Du den Reifen am Hinterrad so wählst, dass der Abrollumfang ca. 10% kleiner ist als beim originalen 150/70R17, dann hast Du doch eine preiswerte Lösung für das Problem. Das solltest Du mal mit Uli besprechen.

Da sich durch die Nachlaufverkürzung eine Absenkung der Front ergibt, passt die Absenkung am Heck durch den kleineren Reifendurchmesser, ohne dass das Fahrzeug dadurch immer "bergauf fährt".
Circoloco
 
Beiträge: 35
Registriert: 15. Oktober 2016 13:45

Re: 1100er GS mit Heeler

Beitragvon Bahamontes » 28. März 2017 19:01

Hallo,

das ist jetzt vermutlich nichts Heeler-Spezifisches; trotzdem hier die Frage:
Habe jetzt soweit alles ausgerichtet: Vorspur innerhalb der Herstellervorgaben; GS steht gerade. Aber sobald ich (80 kg) mich draufsetze, neigt sich die Gute deutlich links zur Seite. Hintere Feder steht schon auf max.

Sollte ich die GS so ausrichten, dass sie unbelastet leicht nach rechts steht, damit sich das ausgleicht, wenn ich draufsitze?
Oder ist da noch etwas falsch eingestellt?

Danke+Gruß
Federico
Benutzeravatar
Bahamontes
 
Beiträge: 26
Registriert: 22. Januar 2017 20:48

Re: 1100er GS mit Heeler

Beitragvon HU » 29. März 2017 06:26

Das hintere original Federbein ist für den Gespannbetrieb zu weich.
Benutzeravatar
HU
 
Beiträge: 497
Registriert: 27. April 2008 17:47
Wohnort: Gedern

Re: 1100er GS mit Heeler

Beitragvon Circoloco » 6. April 2017 08:49

Welche Federbeine sind den für den Gespannbetrieb zu empfehlen?

Touratech Suspension
Wilbers

oder gibt es da noch andere Anbieter.

Am Fahrwerk möchte ich auf keinen Fall sparen und gleich das passende einbauen.
Circoloco
 
Beiträge: 35
Registriert: 15. Oktober 2016 13:45

Re: 1100er GS mit Heeler

Beitragvon Mister B » 6. April 2017 12:30

Hallo,

Du mußt Dein Gespann so ausrichten, daß es gerade steht, wenn Du drauf sitzt.

Dann ein "härteres" Federbein einbauen. Ich tendiere hier zum HCS Federbein, das bekommst Du beim
HU

Grüße
MB
Benutzeravatar
Mister B
 
Beiträge: 135
Registriert: 23. November 2007 13:23
Wohnort: München

Vorherige

Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste