TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannbau

Alle Fragen, die den Motorradumbau zum Gespann betreffen

TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannbau

Beitragvon V7Sport » 19. Januar 2017 13:43

Hallo liebe 3-Rad-Freunde,
ich baue mir ein Guzzi Gespann, mit einem selbstgebauten Beiwagen-Fahrgestell. Es wird alles professionell gemacht.
Somit benötige ich einen engagierten TÜV-Prüfer, der sich mit dem Gespannbau auskennt und beurteilen kann. Jemand, der nur Gutachten/Beglaubigungen verlangt, wird mir nicht helfen.

Meine offizielle Anfrage an TÜV-Bayern war leider erfolglos, weil es offensichtlich kein Verzeichnis für diese Sachkenntnis gibt. Mir wurde eine Anfrage in einem Forum empfohlen.

Tja: kennt jemand eine Adresse/einen Prüfer im Raum Bayern oder Thüringen (ich wohne bei Bamberg), mit dem ich das Projekt durchsprechen kann?

In der Hoffnung auf einen guten Tipp...
lg
V7Sport
V7Sport
 
Beiträge: 16
Registriert: 3. November 2016 15:24

Re: TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannb

Beitragvon gd926 » 19. Januar 2017 14:11

Also der Volkmar von Motek arbeitet da wohl mit dem TÜV in Roth zusammen.
Oder frage ihn halt mal dazu.

Schreib doch mal dem Le Triporteur eine PN dazu.
Der sollte da evtl. auch Auskunft geben können.
Gruß Günter

Frei statt Bayern!
Benutzeravatar
gd926
 
Beiträge: 216
Registriert: 3. November 2013 14:46
Wohnort: Nürnberg

Re: TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannb

Beitragvon Crazy Cow » 19. Januar 2017 19:02

serienmäßige Seitenwagen haben auch keine ABE und erfordern die gleiche Abnahme wie ein selbstgebauter. In der Motorradstadt N sollte es nicht so schwierig sein, einen Prüfer zu finden. Man muss halt frühzeitig hingehen. Besser bevor geschweisst wird.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannb

Beitragvon Le Triporteur » 19. Januar 2017 19:36

Servus,
grundsätzlich gibt es in jeder Niederlassung des TÜV-Süd (in der 8-10 Prüfstellen zusammengefasst sind) einen Spezialisten, der sich mit Motorrädern und Umbauten derselben auskennt. Wenn der am Ort nicht angesiedelt ist, wird der eingeflogen. Dass der TÜV-Süd keine Empfehlungslisten herausgibt, dürfte selbstverständlich sein, denn das schützt die Neutralität und die fachliche Qualifikation der Prüfer.
Aus meiner Erfahrung machen TÜV-Prüfer nichts nach Treu und Glauben. Die Behauptung, dass alles professionell gemacht wird, kann stimmen, muss aber nicht. Im Profi-Bereich (das sind die Gespannbauer, die das gewerblich machen) lässt sich der Prüfer auch die Materialien und die Fertigkeit im Schweißen nachweisen, mit der Zeit geht das allerdings in ein Vertrauen über. Für viele Komponenten im Gespannbau gibt es Teilegutachten, die dem Prüfer die Abnahme erleichtern. Gibt es nichts, liegt es in seinem Ermessen, sich vorlegen zu lassen, was er an Grundlagen für seine Entscheidung braucht. Einem professionellen Gespannbauer zu glauben, dass der 43. Beiwagenrahmen genauso gebaut wurde, wie die 42 davor, fällt dem Prüfer leicht. Beim ersten sieht die Sache anders aus, selbst bei den Profis.
Ich habe schon zu viele schlecht gebaute Gespanne von Amateuren und Profis gesehen, als dass ich sagen könnte, eine "Aufgeschlossenheit" gegenüber Selbstbauern ist angesagt.
Wer nichts zu verbergen hat, kann es auch offenlegen. Also Termin mit den Dampfkesslern machen und die Vorgehensweise und die Nachweise abstimmen. Mehr kann man nicht verlangen.
Le Triporteur
Le Triporteur
 
Beiträge: 43
Registriert: 12. Dezember 2016 10:38
Wohnort: Lebkuchencity

Re: TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannb

Beitragvon Irma » 22. Januar 2017 15:36

Moinmoin!Nach eigener Erfahrung kann ich mitteilen,in Thüringen gibt es KEINEN Gutachter/Prüfer auf dem Gespannsektor.Ein Freund der mal bei der DEKRA gearbeitet konnte mir das mit Sicherheit durchstellen.... Standartsachen wie geänderte Reifengrößen sind jedoch möglich, man muß es nur ordentlich und langsam erklären :wink:
Irma
 
Beiträge: 23
Registriert: 11. Oktober 2016 09:31

Re: TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannb

Beitragvon Crazy Cow » 22. Januar 2017 22:06

Irma hat geschrieben:Moinmoin!Nach eigener Erfahrung kann ich mitteilen,in Thüringen gibt es KEINEN Gutachter/Prüfer auf dem Gespannsektor.Ein Freund der mal bei der DEKRA gearbeitet konnte mir das mit Sicherheit durchstellen.... Standartsachen wie geänderte Reifengrößen sind jedoch möglich, man muß es nur ordentlich und langsam erklären :wink:


Das kann man so nicht verallgemeinern aber sinngemäß ist der MZ Bonus nach 25 Jahren allmählich verfallen. Es gibt anlaufbare Prüfstellen, mir sind aber keine an der Grenze zum bajuwarischen Freistaat bekannt, Thüringen ist groß.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannb

Beitragvon butzehund » 24. Januar 2017 06:19

Hallo,
TÜV Süd-Würzburg-Hr...,sehr engagiert und mit Fachkenntnissen.Mit ihm mal telefonieren-hat mir bei meinem Wasp-Gespann sehr geholfen.Ist schwer zu Ihm durchzudringen-
beste Zeit morgens halb Acht.
Gruß,Lutz
butzehund
 
Beiträge: 32
Registriert: 13. Januar 2016 17:41
Wohnort: birstein

Re: TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannb

Beitragvon V7Sport » 27. Januar 2017 23:24

Hallo liebe Dreirad-Freunde,

ich gebe Rückmeldung (davon lebt ja ein Forum, dass man nicht nur Fragen stellt und sich dann verpisst):
der Tipp mit der Prüfstelle Roth war sehr gut. Kompetent und offen.
Sehr schön.
Nochmals tausend Dank an alle!
lg
V7Sport
V7Sport
 
Beiträge: 16
Registriert: 3. November 2016 15:24

Re: TÜV-Prüfer in Bayern oder Thüringen für Abnahme Gespannb

Beitragvon ontheroadagain78 » 9. Februar 2017 09:37

Hallöle,

Das tut jetzt zwar nichts zur Sache,aber bei unserem ortsansässigen TÜV im Kreis Wittlich könnte ich solch ein Vorhaben direkt knicken. Der gute "Sachverständige" ist ein totaler Reinfall was die Belange eines ambitionierten Schraubers angeht. Nicht ,das ich ein solcher wäre,aber allein die Tatsache,dass eine reine Nachfrage,ob Änderungen abgenommen werden können,bei mir war es damals die Änderung der Bremsanlage,wurde ohne viel nachzudenken seinerseits vehement abgewehrt.
Mein Vater kann ähnliches von seinem Gespann berichten.

Ich denke,man kommt nicht drumherum um rumzutelefonieren und / oder sich hier Empfehlungen anzuhören,um an einen wirklich kompetenten TÜV-Prüfer zu gelangen.

Viele Grüße,Peter
Bitte entschuldigt meine dummen Fragen ! Ich habe nicht umsonst 100 % im Schein stehen ;-p
ontheroadagain78
 
Beiträge: 54
Registriert: 14. April 2016 10:05


Zurück zu Umbau zum Gespann

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: maya-ins-boot und 1 Gast