Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

oder wer so im Beiwagen sitzt

Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon Veto11 » 28. Mai 2013 23:52

Unsere "adoptierten Enkelinnen" werden im September sechs und zwei Jahre alt. Bei der großen ist das wohl keine Frage das sie mit fährt wenn sie Lust dazu hat, aber ist das schon was für eine Zweijährige? Gurt, Kindersitz, Fahrradhelm (Überrollbügel nachrüsten?).

Was habt ihr so für Erfahrungen/Empfehlungen?
Veto11
 
Beiträge: 46
Registriert: 25. April 2013 05:18

Re: Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon scheppertreiber » 29. Mai 2013 05:41

'ne runde im Hof geht immer.

Mit 2 sind sie noch zu klein, es gibt keine passenden Hlme (bzw die sind zu schwer),
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3817
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon Färt » 29. Mai 2013 07:00

Servus,

auf Reginas Seite steht einiges dazu und hier findest mit der Suchfunktion auch was.

http://forum.dreiradler.org/viewtopic.php?f=28&t=4760

Gryße
Gerhard
Benutzeravatar
Färt
 
Beiträge: 409
Registriert: 8. April 2008 20:52
Wohnort: 86830

Re: Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon scheppertreiber » 29. Mai 2013 07:10

Oje, so viele Gedanken wie Regina hatte ich mir mit VL damals
nicht gemacht. Meine Frau bestand darauf, ich müsse ihn nach Regensburg
mitnehmen, mit 4 geht das auf einer Solo halt nicht. Irgendjemand hatte
mir dann etwas von "Gespannen" erzählt. Ok, los und eine Emme gekauft.
Die ersten 10 km hatte ich nach 2,5 schweißtreibenden Stunden zu hause.

Nach ein Paar Wochen hatte ich das so einigemaßen raus und bin mit dem
Rotzlöffel in den nächsten Motorradladen - Lederjacke, Helm drauf - paßt.
Er sah schon so richtig gefährlich aus.

Für die Fahrt von Ffm nach Regensburg haben wir dann 2 Tage gebraucht,
ein Viertelstündchen Fahren und dann ein Viertelstündchen Pause. Natürlich
alles im strömenden Regen.

Schön war's. Mit 14 konnte er schon selbst fahren und hat heute auch
einer Dnepr (klar, mit Beiwagen) :wink:
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3817
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon Mister B » 29. Mai 2013 07:31

Jep, der Fred geht leider immer weiter vom Thema weg und der
entscheidende Tip unter:
Skihelme sind leichter, stabiler und benötigen weniger Platz als Fahrradhelme.
Kosten allerdings eine Kleinigkeit mehr.
Dafür kann man die mit einem Kindersitz verwenden.

Grüße
MB
Benutzeravatar
Mister B
 
Beiträge: 135
Registriert: 23. November 2007 13:23
Wohnort: München

Re: Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon Färt » 29. Mai 2013 07:57

Oje Schepper :roll: , es ist nicht schlimm zu einem Thema zu dem einem nichts konstruktives einfällt auch mal nichts zu schreiben.

Gryße
Gerhard
Benutzeravatar
Färt
 
Beiträge: 409
Registriert: 8. April 2008 20:52
Wohnort: 86830

Re: Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon Veto11 » 29. Mai 2013 10:19

Dnepr-Fahrer dürfen meine Threads kapern... :D

Reginas Ausführungen hier und auf ihrer Seite habe ich dann auch noch gefunden. Spannend fand ich auch die Diskussion wann welcher Helm von der Nackenmuskulatur "beherrschbar" ist. Und auf diese Frage hat hier noch keiner eine Antwort gefunden. Oder sind jemandem Versuche mit Dummies bekannt?

Die Fahrt auf dem Hof. Mit einem solchen kann ich nicht dienen. Aber unsere Siedlung besitzt ihre eigene Straße, verkehrsberuhigt, Sackgasse. Da sollte der Fahrradhelm reichen und bei der Kleinen noch ein Erwachsener als Rückhaltesystem.

Und im Moment geht es auch nicht um ausgedehnte Touren. Aus dem Kindergarten oder der Schule abholen oder maximal eine einstündige Fahrt ins Brandenburger Umland. Tier- und Freizeitpark Germendorf (Oranienburg) steht bei den Knirpsen hoch im Kurs.
Veto11
 
Beiträge: 46
Registriert: 25. April 2013 05:18

Re: Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon sidebikeregina » 2. Juni 2013 09:09

Hallo Sven,
ich denke, du wirst hier auch keine Antwort auf die Helm-ja-oder-nein-Frage bekommen, da jeder Mensch da anders gewachsen ist und es eh nur Empfehlungen geben kann. Tja, und Empfehlungen sind immer subjektiv. Das würd dich nicht weiterbringen in deiner Entscheidungsbildung.
Versuche einen halbwegs objektiven Arzt zu finden. Im besten Fall schaut er sich dann deinen Knirps an und wird dir was erzählen... oder aber er wird sich dezent zurückhalten, um eventuellen "Regressansprüche" aus dem Weg zu gehen.
Das Thema Helm bei Kindern ist sehr heikel.
Kurz: Die Verantwortung trägst du. Du allein.
Ich habe damals eine Entscheidung getroffen, zu der ich auch jedem Polizisten gegenüber gestanden hätte, egal, wieviel Bußgeld ich hätte bezahlen sollen...es kam aber nie dazu, weil keiner da richtig bescheid weiß ;-)

Liebe Grüße,
Regina
Honda NTV-Endurogespann
Sachs 650 Roadster-Veloklapp-Gespann
Honda Transalp PD06 Solo


Schaut mal wieder rein...
http://sidebikeregina.de/
Benutzeravatar
sidebikeregina
 
Beiträge: 2695
Registriert: 23. Oktober 2005 21:30
Wohnort: Gelnhausen

Re: Kinder ins Boot, keine Frage - Aber ab wann?

Beitragvon frank_flexit » 20. Mai 2014 07:44

Meine Tochter ist im April 3 geworden und fährt nach Modifikation des Sitzes nun auch im Boot mit. Als Helm haben wir einen Uvex Skihelm genommen. Der ist leichter und kompakter als ihr Fahrradhelm. http://www.amazon.de/Kinder-Skihelm-x-r ... er+skihelm
Fahrradhelm: http://www.amazon.de/Kinder-Radhelm-Dir ... kinderhelm

Meine Frau besteht auf Moppedklamotten, aber finde mal so kleines Zeug. die 116/122 Kombi ihres Bruders ist auf jeden Fall hoffnungslos zu groß.

Durch die Hosenträgergurte und die Bauart des Flexit ist meiner Meinung der Schutz schon recht gut.

Die ersten kleinen Fahrten durch den Ort und zum Baumarkt (klein anfangen) wurden von meiner Tochter mit "Papa, ich will mit Dir mit dem Motorrad um die Welt fahren" kommentiert. Und zu Hause angekommen wurde eine Extrarunde gefordert. Mal gucken.

ciao

frank
Benutzeravatar
frank_flexit
 
Beiträge: 236
Registriert: 26. Oktober 2010 22:33


Zurück zu Kinder, Kinder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste