Fragen an die Schwenker:

Alles über, na ja, Schwenker eben ...

Fragen an die Schwenker:

Beitragvon gschpannfohrer » 22. März 2006 23:00

welche Grenzen, Probleme, können beim schwenkergerspann auftreten?

Wie verhält sichs in Rechtkurven?Speziell Fahrzeugbreite und Höhe Motorrad?

Dann - wärs möglich, einer SR 500 das schwenken zu lernen?




Gruß

Olli
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Beitragvon andreas66 » 23. März 2006 03:59

Also will mal versuchen deine fragen zu beantworten,
1. Rechtsrum kommt nichts hoch aber irgendwo ist je nach Maschine der SW im weg .
2. linksrum gehts wie Solo nur die Fuhre ist breit wie ein Scheunentor
3. Grundsätzlich ist der Schwenker ein Balacefahrzeug dh an der Kreuzung die Füse auf den Boden sonst fällst du um.
bzw. auf rutschiger fahrban linksrum fällst du auf die nase :oops:
rechtsrum auf den begrenzer :oops:
4.Die Maschine sollte etwas Bodenfreiheit haben.
Ob die SR sich eignet frag mal den Ralph.
Guß Andreas
Mit schrägen Grüßen der mit dem Swingingschlumpf
Benutzeravatar
andreas66
 
Beiträge: 140
Registriert: 21. Oktober 2005 10:02
Wohnort: Dresden

Beitragvon leopold » 24. März 2006 00:12

wärs möglich, einer SR 500 das schwenken zu lernen?


Ich denke das alles kann, aber die frage ist wieviel arbeit steckt da drin!
Mann sieht ja die bodenschieber, die haben bloss einige cm freiraum unter das gespann, wieso sollte es nicht mit ne SR 500 gehen!
Selber bin ich ja mit ne(ungedrosselte!) KLE 500 am basteln!
Ist ja auch nur 37 kw!

Ralph was sagst du dazu?
seitenwagen ist meine krankheit, was ist deine?
moderator of GSA
ROADRUNNER
the blue-grey bird

secretair vom WBV BMXcommission abteilung Limburg
vorsitzende vom MTB-BMX verein FairPlayRiders
verantwortliche fur trainierschule radfahrertrainierer
und noch immer lehrer fur schwererziebaren

heut ist nicht alle tage...ich komm wieder..keine frage
Benutzeravatar
leopold
Moderator GSA
 
Beiträge: 2100
Registriert: 3. März 2006 22:28
Wohnort: Peer Belgiën

Beitragvon gschpannfohrer » 26. März 2006 13:03

andreas66 hat geschrieben:Also will mal versuchen deine fragen zu beantworten,
1. Rechtsrum kommt nichts hoch aber irgendwo ist je nach Maschine der SW im weg .







Wie wirkt sich das aus?










2. linksrum gehts wie Solo nur die Fuhre ist breit wie ein Scheunentor
3. Grundsätzlich ist der Schwenker ein Balacefahrzeug dh an der Kreuzung die Füse auf den Boden sonst fällst du um.
bzw. auf rutschiger fahrban linksrum fällst du auf die nase :oops:







d.h. die Haftung der Reifen wird reduziert?







rechtsrum auf den begrenzer :oops:







D.H. nicht mehr steuerbar?





4.Die Maschine sollte etwas Bodenfreiheit haben.
Ob die SR sich eignet frag mal den Ralph.
Guß Andreas
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Beitragvon andreas66 » 28. März 2006 12:44

gschpannfohrer hat geschrieben:
andreas66 hat geschrieben:Also will mal versuchen deine fragen zu beantworten,
1. Rechtsrum kommt nichts hoch aber irgendwo ist je nach Maschine der SW im weg .







Wie wirkt sich das aus?

Na das Du nicht mehr weiter tiefer kannst und den Gashan vorsichtig schliesen soltest etwas mehr einlenken hilft auch :oops: :roll:






2. linksrum gehts wie Solo nur die Fuhre ist breit wie ein Scheunentor
3. Grundsätzlich ist der Schwenker ein Balacefahrzeug dh an der Kreuzung die Füse auf den Boden sonst fällst du um.
bzw. auf rutschiger fahrban linksrum fällst du auf die nase :oops:







d.h. die Haftung der Reifen wird reduziert?
Nein wird sie nicht :wink:




rechtsrum auf den begrenzer :oops:







D.H. nicht mehr steuerbar?
Doch siehe Oben


4.Die Maschine sollte etwas Bodenfreiheit haben.
Ob die SR sich eignet frag mal den Ralph.
Guß Andreas

Gruß Andreas
Mit schrägen Grüßen der mit dem Swingingschlumpf
Benutzeravatar
andreas66
 
Beiträge: 140
Registriert: 21. Oktober 2005 10:02
Wohnort: Dresden

Re: Fragen an die Schwenker:

Beitragvon Ralph » 29. März 2006 11:05

gschpannfohrer hat geschrieben:welche Grenzen, Probleme, können beim schwenkergerspann auftreten?

Wie verhält sichs in Rechtkurven?Speziell Fahrzeugbreite und Höhe Motorrad?

Dann - wärs möglich, einer SR 500 das schwenken zu lernen?




Gruß

Olli


Macht Ihr das wieder umständlich:

Die Grenzen sind ganz einfach, nennt sich Physik :?

Vorab: Man kann einen Schwenker nicht direkt mit einem Gespann vergleichen, da fahrdynamisch zwei Welten aufeinander treffen, und zwar (etwas übertrieben jetzt) die Fahrphysik eines Autos und die eines Motorrades.

Probieren wir es trotzdem in Bezug auf die Praxis.

Rechts rum:

Starres Gespann - SW hebt ab <<>> Schwenker - man liegt auf dem Anschlag.

Beim Starren kann ich Tempo rausnehmen, Gewicht verlagern, mit Gas um die träge Masse rumbeschleunigen, beim Schwenker kann ich das gleiche, zusätzlich noch auf dem Anschlag das Mopped drücken.

Links rum:

Starres Gespann - Hinterrad wird leicht, damit verliert das Gespann an Spurstabilität, Folge ist Wegrutschen übers Hinterrad bzw. der Drift (Überschlag können wir bis auf wenige Ausnahmen eigentlich vergessen)<< >> Schwenker: der SW strebt geradeaus und beginnt das Vorderrad wegzuziehen, also Rutscher übers Vorderrad.

Bei beiden varianten eher unangenehm, aber mit Übung vermeidbar.
(Alle Angaben für normale Fahrzeuge mit SW rechts :lol: )


Breite des Fahrzeugs:

Starr: Immer gleich..... außer beim driften :wink:
Schwenker: rechts rum sehr schmal, links rum breit.

Höhe: Starr: immer gleich außer SW ist zu hoch :wink:
Schwenker: Höhe wie Solo, geradeaus hoch, in Kurven flacher :lol:

SR 500 als Schwenker: technisch ginge das, ich rate ab, weil zu wenig Mopped im Verhältnis zum SW.......




.... okay, es gibt auch Leute die mit dem Emme-Gespann durch Afrika fahren............

.....und es gibt auch Leute die nicht wissen was ein PC ist und es gibt welche die fahren Fahrrad ............

Jeder seinen eigenen Maßstab, ich denke, je mehr Mopped am SW hängt (muß nicht 150PS sein) desto entspannter ist das fahren.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Fragen an die Schwenker:

Beitragvon gschpannfohrer » 29. März 2006 20:07

Danke Ralf für den kleinen Überblick!





"......SR 500 als Schwenker: technisch ginge das, ich rate ab, weil zu wenig Mopped im Verhältnis zum SW......."



Ist die SR fürn Schwenker zu leicht, oder weil Du "nur" größere zugmaschinen bevorzugst?? Und zu welchen Seitenwagen?


gruß

Olli
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Beitragvon Ralph » 29. März 2006 20:24

Wenn ich vom Schwenker rede, dann immer vom SWING :wink:

Das Ding wiegt rund 60 Kilo, ist also nicht schwer, man muß sich beim Schwenker aber absolut vom Gespanndenken lösen, das funktioniert und fährt nicht wie ein Gespann !!!!!!!!!!!

Und je höher das Massenverhältnis Richtung Mopped geht, desto besser fährt das Ganze.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon Keusen » 5. Juni 2006 08:13

Stimmt, und mit nem schweren Fahrer auf dem Mopped
merkst Du den leeren Beiwagen kaum noch !!

Gefährlich bei Blumenkübeln auf der Strasse !!

Es ist aber generell so das man sich mir einem drehmomentstärkeren
Motorrad leichter tut ein Gespann zu bewegen, das trifft sicher auch auf
den schwenker zu. Das hat aber nicht zwingend was mit dem Gewicht zu
tun, ergibt sich dadurch aber meistens.

Wobei es auch Schwenker an GS 650 gibt, die einwandfrei funktionieren.

Wenn Du mit Fahrleistungen unterhalb von nem Russenboxer klar kommst,
dann geht sicher auch eine SR 500 als Antrieb, nur obs dann den Umbauspass wert ist ,
ist ne andere Frage


Grüße


Eugen J. Keusen

ich red da übrigens aus Erfarhung, ich fahr seid fast zehn Jahren
nen Schwenker vom Ralph an verschiedenen Moppeds .
Benutzeravatar
Keusen
verstorben
 
Beiträge: 1519
Registriert: 26. Oktober 2005 15:09
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Beitragvon wudi » 8. April 2007 22:55

Fahrspass unterhalb des Russenboxers??

also meine Elfriede fährt mit mir ca 120
und leichtgewichtig bin ich auch nicht..

ob das ein Russenboxer schafft??

sicher nicht allzulang..

der Velorex ist ja auch nicht leichter wie das beschriebene Gewicht..

oder woher kommt dann der "Leistungsverlust"??

klärt mich da bitte wer auf??

gibt es da Firmen fürSchwenker Gespannumbausätze?


mfg

Peter
Bandit 1200 und SR 500 Gespann
die mit der "Harve" :-)
Benutzeravatar
wudi
 
Beiträge: 118
Registriert: 27. November 2006 01:38
Wohnort: Weil der Stadt

Beitragvon Keusen » 9. April 2007 08:11

Also ich kenn nur zwei ( drei ) Firmen die aktuell zum Schwnker umbauen

erstens Kalich in Gondelsheim ( hier auch unter Ralph vertreten )
zweiten Armec in der Schweiz ( und in Klammern )
Sauer in Norddeutschland, der meines Wissens nach Armec Gespanne
anbaut

Nummer zwei und drei sind, wegend er Herkunft aus dem ausser EG Bereich
und der kleinenren Stückzahlen etwas teurer als Kalich, der meiner Meiung
nach auch flexibler ist, was die Auswahl an Antriebmoppeds angeht, hat aber
auch seinen Kopf, was wenig Sinn macht wird da auch einfach nicht gebaut :-)

Grüße

Eugen j.Keusen

Admin des Schwenkerforums

http://schwenkerforum.parlaris.de/index.php

P.S: Wenn Du mal nen Schwenkerprobefahren willst, schick mir mal ne PN
ich werd dann schon jemand in Deiner Nähe finden der das möglich macht
Benutzeravatar
Keusen
verstorben
 
Beiträge: 1519
Registriert: 26. Oktober 2005 15:09
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Beitragvon Ralph » 9. April 2007 10:38

Bei Wohnort "Weil der Stadt" dürfte es ja kein Problem sein :grin:
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon wudi » 9. April 2007 14:30

Jap

ist ja um die Ecke..

da werd ich dochmal vorbeituckern....

und das hier wo ich fast keine Gespanne auf der Strasse seh

Grüsse

Peter
Bandit 1200 und SR 500 Gespann
die mit der "Harve" :-)
Benutzeravatar
wudi
 
Beiträge: 118
Registriert: 27. November 2006 01:38
Wohnort: Weil der Stadt

Beitragvon wudi » 26. April 2007 20:56

Hallöle


Ralph bist du am 30 erreichbar bzw könnt ich da vorbeituckern?

bzw kannst mir mal deine genaue Adresse mit Tel Nr und so mailen?

wudi01(ätt)gmx.de

das ich das mal gebacken krieg da mal vorbeizutuckern mit Elfriede

mfg

Peter
Bandit 1200 und SR 500 Gespann
die mit der "Harve" :-)
Benutzeravatar
wudi
 
Beiträge: 118
Registriert: 27. November 2006 01:38
Wohnort: Weil der Stadt

Beitragvon Flint » 26. April 2007 21:08

http://www.kalich.de/html/so_finden_sie_uns.html

da werden sie geholfen, sogar mit email und Tel. :wink:
Gruss Harald

... fahra, ned reda
Benutzeravatar
Flint
Administrator
 
Beiträge: 793
Registriert: 17. Oktober 2005 05:34
Wohnort: A-Meiningen

Beitragvon Ralph » 26. April 2007 21:38

wudi hat geschrieben:Hallöle


Ralph bist du am 30 erreichbar bzw könnt ich da vorbeituckern?

bzw kannst mir mal deine genaue Adresse mit Tel Nr und so mailen?

wudi01(ätt)gmx.de

das ich das mal gebacken krieg da mal vorbeizutuckern mit Elfriede

mfg

Peter


28.04.07 bis einschließlich 01.05.07
04.05.07 bis einschließlich 07.05.07

>>>>>>>>>>>>>>>>Betriebsferien


und da wird nix geholfen, da bin ich weit weg
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon andreas66 » 26. April 2007 22:01

Kein Wunder das nix fertig wird ,wenn du nur im Urlaub bist ;-)
Gruß Andreas
Mit schrägen Grüßen der mit dem Swingingschlumpf
Benutzeravatar
andreas66
 
Beiträge: 140
Registriert: 21. Oktober 2005 10:02
Wohnort: Dresden

Beitragvon Ralph » 28. April 2007 01:54

andreas66 hat geschrieben:Kein Wunder das nix fertig wird ,wenn du nur im Urlaub bist ;-)
Gruß Andreas



ich mach jetzt gerade Feierabend vom Freitagdienst. 08:00 Uhr bis 02:50 incl. 2 mal 30 Minuten was Essen...................................... :roll: und jetzt hab ich frei bis zum TÜV, das wäre dann Samstag um 08:00 Uhr......................

also

Bild


oder ist das der Neid weil ich zum Südtreffen fahre (rein dienstlich natürlich) und Du nicht :twisted: :grin:
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon Keusen » 29. April 2007 10:49

Ich such noch nen gut bezahlten Job bei einem Gespannbauer

die genannten Arbeitszeiten sind doch eigentlich üblich und
wären kein Hinderungsgrund bei dem Urlaubsanteil :-)

Viel Spazz im Urlaub und schöne Grüße von

Eugen j.keusen
Benutzeravatar
Keusen
verstorben
 
Beiträge: 1519
Registriert: 26. Oktober 2005 15:09
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Beitragvon Ralph » 29. April 2007 11:30

Urlaub................... lächel..............

83 % der Deutschen machen morgen Brückentag, also wär es ja verdächtig, wenn ich arbeiten würde. Abgesehen davon käme ich nicht zum Arbeiten, da ja ein Anteil der 83% mich besuchen würde. Ich habe bis heute mittag, wenn ich dann hier verschwinde, diese Woche eine Arbeitszeit von 84 Stunden...........


..... und wenn Du Dich bewerben willst kannst Du mal von 2 x VerDi-Satz ausgehen, als Ausgleich bei halber Bezahlung, ist also Faktor 2 mal Faktor 0,5 =1 dann passt das ja wieder :roll: :twisted:

(und umgekehrte Faktoren such ich selbst nen guten Job)

Betriebsferien sind ja nicht Urlaub, das ist die Zeit in der der Chef aufarbeitet :wink: :( )
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon Keusen » 29. April 2007 11:45

verstehe

das ist so wie Semesterferien die ja eigentlich keine Ferien sind
sondern nur Vorlesungsfreie Zeit

Aber 84 Stunden sind ja grad mal 12 Stunden am Tag, also Standard

und zur zeit ist es noch länger hell,
da könnte man was für den Winter vorarbeiten :-)

Grüße und schöne tage wünscht

eugen j.keusen
Benutzeravatar
Keusen
verstorben
 
Beiträge: 1519
Registriert: 26. Oktober 2005 15:09
Wohnort: Kempen am Niederrhein


Zurück zu Schwenkergespanne

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast