Boot aus Holz

Verkleidungen, Gepäcktransport, Gurt und Kindersitz, Überrollbügel, Bootsbau etc.

Beitragvon Ralph » 10. April 2006 19:13

Also wenn schon, denn schon, dann aus dem Vollen schnitzen :lol:


Bild

Ansonsten geht das nur als Lastenbeiwagen mit "Holzkiste" die transportiert wird. Sobald da ein Sitzplatz regulär drin sein sollte gibts die Technische Anweisung TA...(Nummer weis ich gerade nicht) die besagt: splitterfrei, selbstverlöschend,.... usw....
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Beitragvon sidebikeregina » 11. April 2006 09:52

Guten Morgen...:grin:

Bild


Das ist ein Holzboot !

Selbstgebaut von meinem Schatz...
Honda NTV-Endurogespann
Sachs 650 Roadster-Veloklapp-Gespann
Honda Transalp PD06 Solo


Schaut mal wieder rein...
http://sidebikeregina.de/
Benutzeravatar
sidebikeregina
 
Beiträge: 2695
Registriert: 23. Oktober 2005 21:30
Wohnort: Gelnhausen

Beitragvon Herbert aus Hamburg » 11. April 2006 14:51

Und was für eins !
(sabber)
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen.
Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
 
Beiträge: 1239
Registriert: 3. November 2005 22:27
Wohnort: Hamburg

Beitragvon gschpannfohrer » 11. April 2006 17:31

Also Leistenbauweise! Sauber sog I....


Gruß

Olli
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Lang ist's her, dennoch:

Beitragvon Zimmi » 1. Dezember 2016 16:47

Sorry, ich muss diesen Fred leider in seiner Totenruhe stören... :oops:

Ich denke ein wenig darüber nach, mir ein eigenes Boot zu schnitzen. Also ein Personen-Boot für auf das BW-Fahrgestell von meinem Gespann. Dabei schweben mir Ähnlichkeiten mit Stoye-Booten vor, das originale Russenboot gefällt mir nicht so arg und ist eh verbeult und für langbeinige Passagiere nicht wirklich geeignet. So ein Selbstbau könnte, so wie ich das sehe, mit Stitch and Glue gehen (ich kann mit Holz recht gut, dafür Schweißen leider gar nicht, GFK ist mir zu umständlich). Jetzt fand ich in dem relativ spärlichen, was ich im Netz finden konnte, diesen Hinweis von Ralph:

Ralph hat geschrieben:Ansonsten geht das nur als Lastenbeiwagen mit "Holzkiste" die transportiert wird. Sobald da ein Sitzplatz regulär drin sein sollte gibts die Technische Anweisung TA...(Nummer weis ich gerade nicht) die besagt: splitterfrei, selbstverlöschend,.... usw....


Gibt's Erfahrungen, was der Tüff sagt (gern auch per PN)? Definitives, kategorisches NEIN?

Danke für euer Feedback!

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 777
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Boot aus Holz

Beitragvon dreckbratze » 1. Dezember 2016 17:22

ordentlich bauen, hübsch machen und nicht zuviel fragen. ;-)
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1947
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Ralph » 1. Dezember 2016 17:39

dreckbratze hat geschrieben:ordentlich bauen, hübsch machen und nicht zuviel fragen. ;-)


Ich würde erst mal bei den Herren Sachverständigen vorsprechen, mein Projekt dort hinterfragen und mir, wenn es kein "Nein" geben sollte, einen der Herren als "Betreuer" an der Angel halten.

Viel Arbeit investieren, beim TÜV ein "Vergiss es!" kassieren und alles entsorgen oder mit schlechtem Gewissen ohne Stempel rumfahren - naja, wäre für mich der falsche Weg.
Es gibt ja Holzboote bei Veteranen, die Holztransportbox....... da kann man schon argumentieren....... zur Not klappt es erst beim 3. Sachverstämdigen.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Boot aus Holz

Beitragvon UKO » 1. Dezember 2016 18:57

Guck Dir das mal an: http://image.clickoslo.com/upload/f/8a/ ... _thumb.jpg

Jetzt noch beplanken mit wasserfestem Sperrholz - nicht zu schwer und in Grenzen biegbar - und schon hast Du ein Boot.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 842
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Boot aus Holz

Beitragvon gschpannfohrer » 1. Dezember 2016 19:52

Oder erst mal für den Anfang zum üben..... :-D

Schorpi hat geschrieben:Moin-
ich habe noch ein paar Fotos von Rohwi's Dieselroß und Olli-GS-Schnellumbau....


Liebe Grüße

SCHORPI- :P

......fein,das es Euch gefallen hat :grin: :grin: :grin:

@ Olli-Rohwi-ich hoffe,das es o.k. ist,das ich die Fotos hier reinstelle-ansonsten kurze PN

download/file.php?id=6587&mode=view
.......
Gruß

Olli
Bild


"Design?" - "Ist doch ganz einfach:
Wo zuviel ist nimmt man was weg - und
wo zu wenig ist tut man was dazu!" O.H.N.
Benutzeravatar
gschpannfohrer
 
Beiträge: 572
Registriert: 21. Oktober 2005 18:56
Wohnort: Almke-ist zwar ned ganz am Arsch der Welt, aber man kanmern vo do aus seing...

Re: Boot aus Holz

Beitragvon dreckbratze » 1. Dezember 2016 20:08

das boot interessiert beim tüv normalerweise niemand, so lange da keine grossartig scharfe kanten sind. der rahmen ist ausschlaggebend.
aber zugegeben, bei personentransporten werden die vielleicht mal näher hin sehen.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1947
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Schorpi » 1. Dezember 2016 23:05

Moin-
hier mal ein perfektes Holzboot-
W 650 Treffen Möhnesee.

SCHORPI- :P
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2619
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Peter Pan CR » 2. Dezember 2016 00:50

Das scheint schon ein recht altes Thema zu sein.
In dem US Forum wurde einmal ein wirklich nett gemachtes Gespann aus Speerholz von A bis Z wunderbar dokumentiert.
Hier der Link dazu.
Da geht gerne ein Abend bei drauf die Geschichte durchzulesen.

http://sidecar.com/mbbs22/forums/thread-view.asp?tid=6577&start=1&highlight=Sidecar+plywood&highlightmode=1

Selber habe ich mein Velorexboot Unterteil auch mit Holz versteift. Danach war der Wackelpudding weg...dieses Mal war Katze Molly unschuldig. und die Federn hingen an meiner Lippe...ach, nee das waren Glasfasern.
Viel Spass.

Photo aus internex nur als Anschauung, so ähnlich unschuldig sieht Molly auch aus, wenn keine Federn an ihr hängen.
Bild
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 747
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Zimmi » 2. Dezember 2016 08:11

Danke für euer Feedback! Schorpis Beitrag ist ja doch ermutigend - das Ding scheint wirklich aus Holz zu sein, und es hat ein toitsches Kennzeichen. Ich muss dann mal bei Gelegenheit mit den Graukitteln sprechen.
Ein Holzgeryst mit Sperrholz beplankt war jetzt nicht unbedingt mein Begehr, wie schon geschruben eher Stitch and Glue, also kwasi großenteils selbsttragend. Im Bereich des Einstiegs zum Festhalten usw. natürlich verstärkt, evtl. an dieser Stelle sogar mit Stahl.
Wenn ich was bastle, werd ich's gerne herzeigen. Ist aber noch eine Weile bis hin, ich mache bisher nur Gehirnjogging in diese Richtung - aber mit irgendwas muss man ja anfangen. :wink:

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 777
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Stephan » 2. Dezember 2016 11:57

Da war doch vor dreivier Jahren mal einer auf'm EGT; Weisswampach, mit 'nem Holzboot. Ziemlich aufwendige Sache. Hat auch beim Wettbewerb teilgenommen.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11425
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Ralph » 2. Dezember 2016 13:44

Du musst mit der Idee aber auch mit diversen Einschränkungen leben:

In die USA etc. darf das Holz-Teil nur wenn es dem IPPC-Standard entspricht :lol:
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Michael1234 » 2. Dezember 2016 14:40

Stephan hat geschrieben:Da war doch vor dreivier Jahren mal einer auf'm EGT; Weisswampach, mit 'nem Holzboot. Ziemlich aufwendige Sache. Hat auch beim Wettbewerb teilgenommen.


Stephan



Dieses Jahr hat auch ein Gespann mit nem selbstgebauten Beiwagen aus Holz am Eigenbauwettbewerb teilgenommen.
Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1003
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Thomas Heyl » 2. Dezember 2016 20:41

Hoi!

Holz kann als Werkstoff schon prima sein: https://youtu.be/OJLcoGMPQ94 . Wenn sowas gut gemacht ist, steht es Metall kaum nach - braucht aber bei tragenden Teilen mehr Grips oder mehr Volumen.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Rolli58 » 2. Dezember 2016 21:07

Hallo Zusammen,

ich hatte auch mal ein Boot aus Bootsbausperrholz, 5,60 m x 2,05 m, 4 Kojen, Segelfläche 14 qm :D . Repaturen habe ich mit Multiplex und Epoxidharz ausgeführt. Zum Epoxidharz gibt es verschiedene Füllstoffe, je nachdem, ob es um Formgebung und gute Bearbeitbarkeit oder um Festigkeit geht. So habe ich auch mal ein Schwert für eine Sirius 24 gebaut. Hat Prima gehalten :-). Ein Beiwagenboot aus dem Material zu bauen, sollte also kein Prolem sein. Nur die Form wir etwas eckig geraten, wenn mn die gerundeten Teile nicht nicht selbst aus Lagen von Holz und Harz formverleimen will.
Gruß
Peter
Benutzeravatar
Rolli58
 
Beiträge: 66
Registriert: 9. Oktober 2016 12:45

Re: Boot aus Holz

Beitragvon HU » 3. Dezember 2016 10:26

Ein Boot aus Holz ist kein Problem, denn man höre und staune, es gibt keine Vorschrift in Deutschland, wie ein Seitenwagenboot aussehen muß. Das war auch die Grundlage für die Straßenzulassung von Endurogespannen oder Racern. Das einzige Problem ist die persönliche Auffassung des Prüfers und natürlich muß das Boot so gestaltet sein, daß keine Verletzungsgefahr besteht.
Benutzeravatar
HU
 
Beiträge: 497
Registriert: 27. April 2008 17:47
Wohnort: Gedern

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Egon » 20. Dezember 2016 22:04

Bayer Boot 2.jpg
Bayer Boot 1.jpg
Hallo Bootsbauer,
wenn schon Boot aus Holz, dann richtig. Sowas fährt der Schorsch Bayer, http://www.bmwbayer.de/
hier in Spanien unterwegs. Das finde ich echt Spitze
Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch
wünscht Egon
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Egon
 
Beiträge: 28
Registriert: 20. Januar 2014 22:59
Wohnort: VG Rhein-Selz

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Zimmi » 21. Dezember 2016 11:43

Saustark! 8) Gefällt mir irgendwie. Aber ich brauch ja gar kein Zwei-Personen-Boot...
Jedenfalls gut zu wissen, dass es offenbar legalisierte Holzboote im Straßenverkehr gibt. Ich sprech mal bei Gelegenheit mit dem zuständigen Graukittel, was er dazu meint und was ggf. von ihm gefordert wird. Dann sehen wir schon weiter.

Gryzse, Michael

P.S.: Holz im Boot hatte ich kürzlich schon mal, siehe Foto.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 777
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Piper Mc Sigi » 21. Dezember 2016 22:48

Ebenfalls eine schönes Holzboot
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Piper Mc Sigi
 
Beiträge: 100
Registriert: 23. November 2007 22:42
Wohnort: Pleiskirchen

Re: Boot aus Holz

Beitragvon Zimmi » 22. Dezember 2016 09:39

Piper Mc Sigi hat geschrieben:Ebenfalls eine schönes Holzboot

Das Boot ist in der Tat schick. Vermutlich etwas gewichtsintensiv... :lol:
Der Rest von diesem Gespann ist - nun, nicht mein Fall, um es vorsichtig auszudrücken. :smt009
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 777
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Boot aus Holz

Beitragvon capcuadrate » 22. Dezember 2016 10:56

Mögen muss man es ja nicht, handwerklich scheints aber sauber umgesetzt und als Werbung für die Brauerei funzt das sicher super.
Benutzeravatar
capcuadrate
 
Beiträge: 269
Registriert: 12. Juli 2016 07:49

Vorherige

Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast