Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Alles zu Kupferwürmern, Akkus, Lichtmaschinen ...

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 10. November 2015 20:49

Ich fahre ein Motorrad mit Beiwagen. :-)
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Ralph » 10. November 2015 22:44

Jano hat geschrieben:Mal kurz nach geschaut im Internet, vorgeschrieben sind laut TÜV zwei Standlichtleuchten wobei eine am Beiwagen so weit wie möglich rechts angebracht sein sollte, es steht nicht drin das nur zwei erlaubt sind. Gruss Jano


Standlicht ist meist gleichzeitig Positionsleuchte, muss aber nicht, deswegen nicht nach Standlicht suchen.

Es ist eine Positionsleuchte am Motorrad und eine am Seitenwagen vorgeschrieben, nicht mehr und auch nicht weniger, also "mindestens" im Gesetzestext bedeutet in D auch gleichzeitig maximal - Ausnahme wäre der Zusatz:
Mehrere Leuchten die im Lichtbild als eine erkennbar wären!

Und das ist bei Deinem SW nicht unbedingt gegeben :wink:

Wenn die TFL gedimmt werden und damit die Funktion der Positionsleuchte übernehmen, dann muss zum einen die TFL für diese Funktion geprüft sein mit entsprechender Kennzeichnung und zum anderen die (bisher) vorhandene Positionsleuchte stillgelegt werden. So ist das rechtlich, in der Praxis kümmert sich keine Sau drum - das ist mein täglich Brot in der Diskussion mit den Herren Sachverständigen, weil ich muss so ausliefern, wie man es aus dem Gesetztext herausinterpretieren kann :? :roll:

Explizite Anbringungsrichtlinien TFL für Krafträder mit Beiwagen gibts übrigens nicht, Trikes und Quads hat man berücksichtigt, die asymetrischen Dreiräder will man ja eh in der Versenkung verschwinden lassen :-? :-?

Diese Fixlight sind extrem hell, bei Tag und erst recht bei Nacht kaum zu übersehen, und die dürfen immer brennen, außer in Verbindung mit TFL.

Die gibts auch noch als Kurvenlicht, ist aber eher ein Abbiegelicht und wird bei starren Gespannen wahrscheinlich gar nicht funktionieren. Wenn es jemand braucht - hätte ich kaum gebraucht abzugeben :roll: .
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon scheppertreiber » 10. November 2015 23:49

In D ist ein Gespann ein Einspurfahrzeug und kein Pkw.
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3817
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Ralph » 11. November 2015 00:06

In den TFL-Richtlinien der EU gibt es gar keine Gespanne, weder ein- noch mehrsprurig :smt009
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 11. November 2015 08:32

Kann man diskutieren muss man nicht :-) meckert der Tüv kommt nen Schalter zwischen und gut, glaub ich aber nicht. Unseren Blauen hier stört das nicht, die haben schon geschaut, weil sie dachten ich fahr ohne Licht :-). Gruss Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Crazy Cow » 11. November 2015 21:35

Jano hat geschrieben:Kann man diskutieren muss man nicht :-) meckert der Tüv kommt nen Schalter zwischen und gut, glaub ich aber nicht. Unseren Blauen hier stört das nicht, die haben schon geschaut, weil sie dachten ich fahr ohne Licht :-). Gruss Jano


Die sagen nix. Bei meinem Kyrnos war auch genau so ein Tagfahrlicht installiert. Das widersprüchliche ist nur, dass bei Benutzung auch hinten das Rücklicht angehen muss, die Positionsleuchten vorn halt wie Ralph schrub. Ich glaube, es gibt gar keine käufliche Schaltung dafür.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 11. November 2015 21:43

Warum muss beim Tagfahrlicht das Rücklicht an sein, ist bei meinem Auto auch nicht. Gruss Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Ralph » 11. November 2015 22:11

Weil Dein Auto ein Auto ist und Dein Gespann eigentlich ein Motorrad und die EU-Richtlinie das unterschiedlich regelt - oder geregelt hat, weil zwischenzeitlich darf wohl auch beim Auto ....... usw.

Wenn ein GROSSER PKW-Hersteller das so gerne hätte wird das auch sehr schnell ins Regelwerk aufgenommen :smt013

Am Motorrad "muss" das Rücklicht brennen wenn die TFL eingeschaltet sind!

Crazy Cow hat geschrieben:
Jano hat geschrieben:Ich glaube, es gibt gar keine käufliche Schaltung dafür.


Käuflich wohl nicht,aber im Eigenbau:

- Rücklicht und TFL an Zündung + an direkt
- die Dimmung der TFL angesteuert über den Lichtschalter Standlicht, also das Plus der Standlichtbirne an die Dimm-Leitung

und schon geht das vorschriftenkonform.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 11. November 2015 22:26

Wo steht das, ich hab da nichts gefunden, das zuschalten des Rucklichts ist ja kein Problem aber warum.
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon willi-jens » 11. November 2015 22:33

Jano hat geschrieben:Wo steht das, ich hab da nichts gefunden, das zuschalten des Rucklichts ist ja kein Problem aber warum.

Wo:
ECE-R-53, Absatz / § 6.13
Warum:
Vermutlich weil das Rücklicht beim alternativen vorgeschriebenen Fahren mit Abblendlicht ebenfalls eingeschaltet sein muß.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Ralph » 11. November 2015 22:52

Jano hat geschrieben:...... aber warum.


Ich denke, weil es damit für die Hersteller einfacher wird: Lichtpflicht ist gegeben, bleibt nur noch die Wahl zwischen Tagfahrleuchte und Abblendlicht, je nach Hersteller auch nicht, und wenn das Rücklicht zusammen mit der Zündung eingeschaltet wird muss man sich da nicht mehr drum kümmern, z.B. bei BMW mit automatischer Umschaltung TFL-Abblend.
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Crazy Cow » 11. November 2015 23:43

Ralph hat geschrieben:
Crazy Cow hat geschrieben:
Jano hat geschrieben:Ich glaube, es gibt gar keine käufliche Schaltung dafür.


Käuflich wohl nicht,aber im Eigenbau:

- Rücklicht und TFL an Zündung + an direkt
- die Dimmung der TFL angesteuert über den Lichtschalter Standlicht, also das Plus der Standlichtbirne an die Dimm-Leitung

und schon geht das vorschriftenkonform.


Ja, das ist wohl richtig. Nur in Janos Fall wird es imho echt diffus, weil irgendeiner festlegen muss, ob das linke Positionslicht mit der TFL zusammen als eine Lichtquelle gesehen wird...
:D
Rechts ist es ja eher eindeutig, äh, zweiäugig... Eindeutig zweideutig...
:oops:
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 00:12

Ich werd mir die 400 mm schön messen :-)
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 00:20

Also ich sehe das an der Maschine und am Beiwagen als je eine Lichtquelle :-)
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 00:25

Egal, so ist das falsch und mit Nebelleuchten ist das auch falsch, ich werd es drauf an kommen lassen. Notfalls baue ich die am Beiwagen wieder ab. Ich muss das wirklich mal nach messen wo ich die hinbauen muss damit ich das als Begrenzungsleuchte nehmen kann, am Motorrad passt das ja schon.
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Stephan » 12. November 2015 01:47

Ob das mit der gleichen Höhe wichtig ist oder wichtig genommen wird, merk ich beim nächsten TÜV-Termin. Beim großen Gespann ist halt ein Nebler knapp unterhalb des Fahrlichts und einer, am BW, auf der Höhe der dortigen Beleuchtung. . .


Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11400
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Schrat » 12. November 2015 09:54

Yachtie hat geschrieben:Frage an die Gelehrten:
wie sieht der deutsche Gesetzgeber das eigentlich mit Nebelrückleuchten am Moped resp. Gespann?
konnte nichts dazu finden, heisst das, dass 2&3-Radfahrer sich im Nebel möglichst unauffällig verhalten sollen?Bloss nicht, du willst mir nichts nachmachen/Rollstuhl mit HandbdetriebUnd die Frau schiebt? UND fährt dich mit der Blechkiste durch die Gegend

Im Hinblick auf kommende Langstreckenfahrten durch Italien und Frankreich habe ich überlegt, als Nebelrückleuchte eine LED Rückleuchte (Bremslicht) unauffällig unter der Gepäckbrücke anzubringen, um meine Überlebenschance z.B. in der Poebene u.ä. Nebelgebieten zu erhöhen.


Edit: Titel geändert, um den umfassenden Antworten besser gerecht zu werden
Gruß Schrat

Bild

Ich bin nicht gestört! Ich bin verhaltensorginell!
Ich habe die Gelassenheit eines Stuhls, der muss auch mit jeden Arsch zurecht kommen
Benutzeravatar
Schrat
 
Beiträge: 4751
Registriert: 30. Oktober 2005 17:18
Wohnort: zuhause überall auf der Welt

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 11:26

Was steht da genau in diesem Absatz?
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Michael1234 » 12. November 2015 13:30

Hallo,

"das mit der Nebelschlussleuchte ist doch totaler Quatsch!" Diese Meinung haste aber nur solange man nicht selbst in die Situation mit plötzlich dichtem Nebel plus schlechter Sicht insb. wegen der Besonderheiten eines Helmvisieres plus entsprechender Straßenverhältnisse kommt. Und von diesen Situationen haben wir hier bei uns d.h. in der Nähe der "Jungen Donau", der Donauquelle, am Bodensee, der Neckarquelle und Neckar (weiter flußabwärts) - alles so um Umkreis von ca 70 KM - wirklich gerade zu dieser Jahreszeit genug.

Habe das pragmatisch gelöst und so eine Nebelschlussleuchte angebaut. Bislang ohne irgend ein Problem weder bei der HU noch im Betrieb. Da ist mir meine eigene Sicherheit einfach wichtiger als irgend welche veralteten Regelungen. Solange man das Teil zweckmäßig nutzt sollte es eigentlich auch keine Probleme geben.
Bild

Schönen Gruß,
Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1003
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon willi-jens » 12. November 2015 14:00

Michael1234 hat geschrieben:....
Habe das pragmatisch gelöst und so eine Nebelschlussleuchte angebaut. Bislang ohne irgend ein Problem weder bei der HU noch im Betrieb. Da ist mir meine eigene Sicherheit einfach wichtiger als irgend welche veralteten Regelungen. Solange man das Teil zweckmäßig nutzt sollte es eigentlich auch keine Probleme geben.
.....

Schönen Gruß,
Michael


Hallo Michael,

wieso sollte es da auch Probleme geben?
Nach ECE-R-53, Absatz / § 6.11 sind doch 1 oder 2 Nebelschlußleuchten am Motorrad oder Motorrad mit Beiwagen zugelassen. Streng genommen muß sich diese aber beim Abstellen des Fahrzeuges automatisch abschalten und es bedarf einer Einschaltkontrolleuchte (genau wie beim Auto auch). Wird allerdings vermutlich nie jemand kontrollieren.

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 18:09

Ich hab nichts gefunden, wo steht Rücklicht muss auch an sein mit Tagfahrlicht. Gruss Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Thomas Heyl » 12. November 2015 18:19

Hallo Jano!
Ich hab nichts gefunden, wo steht Rücklicht muss auch an sein mit Tagfahrlicht.

Zitiert wird das beispielsweise hier: Motorradkeller.

Bei irgendeiner TÜV- oder BMVI-Website habe ich so auf die Schnelle nichts dazu gefunden. Ich gebe Olaf übrigens ganz Recht: Gespanne wurden hier 'mal wieder vergessen :P . Heißt nun "Rücklicht" "das Rücklicht am Motorrad" oder "die Rücklichter an Motorrad und Seitenwagen"? Letzteres würde bei mir beispielsweise sehr schwierig, weil dasselbe "Leuchtmittel" am Boot das hintere, rote, und das vordere, weiße "Glas" durchscheint.

Freundliche Grüße, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 18:34

Ich hab da ne Seite vom TÜV und da steht nur wie der Anbau zu sein hat und wie es geschaltet werden muss nichts vom Rücklicht, wenn es nicht anderst wird dann werde ich mir eine Leuchte suchen die als Nebelleuchte genehmigt ist und nen Schalter zwischen bauen, das ständige Anblenden geht mir auf dem S... Besonders in dieser Jahreszeit. Gruss Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Schrat » 12. November 2015 19:27

Ich möchte erleben ,wie ein Auto mich überholen will? Viele Blechdosen sind bis zu 2.0mtr, breit Mein Moped auch(eingtragen)! vom Spiegel zu Spiegel! Langer, muss ich die Spiegel vor dem Start oder wärend der Fahrt abmontieren?
Gruß Schrat

Bild

Ich bin nicht gestört! Ich bin verhaltensorginell!
Ich habe die Gelassenheit eines Stuhls, der muss auch mit jeden Arsch zurecht kommen
Benutzeravatar
Schrat
 
Beiträge: 4751
Registriert: 30. Oktober 2005 17:18
Wohnort: zuhause überall auf der Welt

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Schrat » 12. November 2015 19:30

Jano hat geschrieben:Ich hab da ne Seite vom TÜV und da steht nur wie der Anbau zu sein hat und wie es geschaltet werden muss nichts vom Rücklicht, wenn es nicht anderst wird dann werde ich mir eine Leuchte suchen die als Nebelleuchte genehmigt ist und nen Schalter zwischen bauen, das ständige Anblenden geht mir auf dem S... Besonders in dieser Jahreszeit. Gruss Jano

Jano, zieh doch um, der See/Fluss/Bach waren vor Dir da!DEr klügere gibt nach, ich nehme an das Du Klüger bist,Oder?
Gruß Schrat

Bild

Ich bin nicht gestört! Ich bin verhaltensorginell!
Ich habe die Gelassenheit eines Stuhls, der muss auch mit jeden Arsch zurecht kommen
Benutzeravatar
Schrat
 
Beiträge: 4751
Registriert: 30. Oktober 2005 17:18
Wohnort: zuhause überall auf der Welt

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 19:52

Ich verstehe nicht was du mir sagen möchtest, vielleicht bin ich doch zu dumm :-)
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Crazy Cow » 12. November 2015 20:01

Jano hat geschrieben:Ich hab da ne Seite vom TÜV und da steht nur wie der Anbau zu sein hat und wie es geschaltet werden muss nichts vom Rücklicht, wenn es nicht anderst wird dann werde ich mir eine Leuchte suchen die als Nebelleuchte genehmigt ist und nen Schalter zwischen bauen, das ständige Anblenden geht mir auf dem S... Besonders in dieser Jahreszeit. Gruss Jano


Wenn du auf die Standlichtdimmung verzichtest, kannst du sie ganz Normal mit Standlicht fahren. Bei "Fahrlicht an" müssen sie halt ausgehen.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 20:12

Der Effekt des besseren gesehen ist ja dann auch weg, mir gehts ja auch um nachts als mehrspuriges Fahrzeug erkannt zu werden. Und am Tag falle ich so auch mehr auf, zumindestens wird das so erzähl:-)
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon willi-jens » 12. November 2015 21:47

Sorry, aber dieser Beitrag ist extra in der Rubrik "oben" angepinnt damit er den Leuten zur Information dienen kann. Bild

Die gültigen ECE-Vorschriften haben ich hierBild bereits mit Link aus dem Bundesverkehrsministerium angeben bzw. einige Zeit vorher hier.
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 22:43

Und warum sorry, verstehe ich nicht.
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Thomas Heyl » 12. November 2015 22:54

Hallo!
Jano hat geschrieben:Und warum sorry, verstehe ich nicht.

Ich verstehe das so, dass in einem Thread zu Grundsatzfragen möglichst nur sachdienliche Beiträge stehen sollten, die auch anderen nützen könnten :grin: .

Beste Grüße, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon willi-jens » 12. November 2015 22:57

Jano hat geschrieben:Und warum sorry, verstehe ich nicht.

Wenn 90% der Beiträge in einem solchen Informationsbeitrag nicht der Information sondern anderen Zwecken dienen, dann finden diejenigen, die diese Information vielleicht suchen, das Notwendige eben nicht mehr. Bild

Wie der Thomas mit mir überschneidend eben auch feststellt.
Danke dafür 8)

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 12. November 2015 23:15

Also ich dachte immer das ich zum Thema schreibe. Mhhhhhh
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Crazy Cow » 13. November 2015 01:20

Aber es ist halt 'n komischen Kram mit deinem Anliegen.
Da ist das, was der Gesetzgeber schreibt, bzw. im Falle der Gespanne nicht schreibt und das was man aus dem Gesetzestext insgesamt herauslesen möcht'.
Ich kann mich irren, aber es geht imho darum, dass ein Fahrzeug von vorn exakt zwei Positionsleuchten haben darf, um den Gegenverkehr nicht zu irritieren. Nicht mindestens zwei und nicht höchstens zwei.
Ein Tagfahrlicht mit installierter Dimmfunktion ist halt ein Positionslicht. Wenn es dann noch gesetzeskonform höchstens 40cm von der Fahrzeugaußenkante montiert ist, dürfte/sollte man die bisher installierten Positionsleuchten entfernen. (Wobei der TÜV sagt: was dran ist, muss gehen!) :smt009
Wenn du nun irgendwie auf 40cm kommst, z.B. Fahrzeugaussenkante bis Leuchtenaussenkante würdest du den Part schon mal erfüllen. Ob das vernünftig ist, nur ein Positionslicht so weit innen zu haben steht ja auf einem anderen Blatt.

Was mich mehr beschäftigt, ist das was du, oder der Gespannfahrer allgemein damit erreichen will: Vom Gegenverkehr als Zweispurfahrzeug erkannt zu werden. Da bin ich halt nicht so sicher. Irgendwie wird die Zahl der Oberlehrer nicht geringer, die meinen, einen nachts mit der Lichthupe auf das defekte Licht hinweisen zu müssen. Solange Beiwagen in Serie gebaut wurden, hatten die auch das Positionslicht auf dem Kotflügel. Das war in etwa so hoch angebracht wie die Standlichtlampe im tief sitzenden Scheinwerfer der 1950er Jahre Zugmaschine.
Dazu (Lichtachse) steht ja auch irgendetwas in der Vorschriftenfibel. Inwieweit das Positionsleuchten einschließt, ist nicht mehr so recht transparent.

Insgesamt hat vlt. auch kein Prüfer und keine Rennleitung wirklich Lust, sich intensiv damit auseinander zu setzen. Es gibt da noch ein Argument und das ist jetzt kein Scheiß: Wenn ein Jurist den Beiwagen, wenigstens den demontierbaren, verkehrstechnisch als Anhänger erkennt, ist es erlaubt, ja sogar vor geschrieben, ein von vorn sichtbares zusätzliches Begrenzungslicht zu installieren, welches dem Gegenverkehr die über das Zugfahrzeug hinaus gehende Breite des Fahrzeuges signalisiert. Behördendeutsch klar getextet. Ist vlt. ja auch mal so entstanden, die "Beiwagenbegrenzungsleuchtenregelung". :smt009
Genau genommen wären dann nach dem aktuellen Stand der StVO zwei Positionsleuchten an der Zugmaschine und eine am Beiwagen erlaubt und richtig. Viele Schwenker fahren ja auch so herum. Ich finde das auch gar nicht verkehrt.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 13. November 2015 08:07

Okay das mit dem Gesetz hab ich schon verstanden :-)
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Thomas Heyl » 13. November 2015 08:33

Hallo!
Olaf hat geschrieben:Wobei der TÜV sagt: was dran ist, muss gehen!

...oder abgedeckt werden, sodass "es" nicht mehr sichtbar ist 8) .

Den Fall hatte ich konkret bei einem wahlweisen Seitenwagen (mit Blinker) und dem rechten "Ochsenauge" am Lenker. Solange der Seitenwagen dran war (und damit das "Ochsenauge" abgeschaltet), musste dort eine Kappe drauf :) .

Beste Grüße, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 13. November 2015 08:46

Ich lass mir da jetzt was anderes einfallen, obwohl das nachts schon cool ist. :-)
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Crazy Cow » 13. November 2015 09:23

Jano hat geschrieben:Ich lass mir da jetzt was anderes einfallen, obwohl das nachts schon cool ist. :-)


Lass es doch erst mal so. Das Lichtbild des Original Mega Cometen sah ja auch so aus, nur dass das Licht am SW als Zusatzscheinwerfer gewertet wurde. Schlimmstenfalls kann dir bei der nächsten HU der Stempel verweigert werden. Wie gesagt, mein Kyrnos war genau so bestückt und den TÜV hat das nicht gestört. Hatte aber auch keine Dimmfunktion.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 13. November 2015 09:27

Mach ich auch, notfalls nehm ich nen Schraubenzieher mit, irgendwie gefällt mir das ja auch und das Anblenden ist auch vorbei, aber das grüssen hat zugenommen, also sieht man mich früher wenn ich angeknallt komme. :-) gruss Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Ralph » 13. November 2015 12:06

Leute, da trifft eben Theorie auf Praxis.

Die rechtliche Seite (Theorie) 100% zu erfüllen, können wir vergessen, denn es gibt ja keine TFL-Richtlinien explizit für Gespanne, die Logik wäre "dann darf da auch kein TFL am Beiwagen sein"

Am Motorrad?? Ist ja kein Motorrad mehr??

Wenn ich es ganz genau nehme

Wobei der TÜV sagt: was dran ist, muss gehen!


darf ich da aber nur die ohne Dimmfunktion nehmen, denn gedimmt wäre es ein Positionslicht, dazu muss ich dann die serienmäßige Positionsleuchte (üblicherweise im Hauptscheinwerfer) außer Betrieb nehmen. Das Prüfzeichen des Hauptscheinwerfers beinhaltet aber die Positionslampe, die dann auch gehen muss .... hier beißt sich die Vorschrift doch selbst in den Schwanz :smt009 bzw. funktioniert nur bei Neufahrzeugen, die nach diesen Vorgaben konstruiert wurden.

Die Praxis ist so: Ich möchte gesehen werden, also "breites" Fahrzeug, nicht als Solomopped, das ja weiter rechts fahren könnte, weil der Autofahrer meint den Traktor trotzdem überholen zu müssen :smt013

Solange keine Gefährdung eintritt, z.B. durch Blendung des Gegenverkehrs weil ich eine nicht zugelassene Leuchte dran habe, kann mir im schlimmsten Fall die Rennleitung einen Mängelbericht schreiben (wobei die sich da schon lange wenig drum kümmern, weil sie genügend anderes zu tun haben und kaum einer die ganzen ECE-Druckwerke für seltsame Fahrzeuge auswendig kennt) oder alle 2 Jahre kann mir der neue HU-Stempel verweigert werden - aber selbst die Sachverständigen können die Vorschriften nicht alle vorbeten und stehen seitens Ihres Arbeitgebers unter einem gewissen Zeitdruck, denn Umsatz zählt auch hier.

Theorie: Als Hersteller muss ich nach Vorschrift bauen, sonst wäre das Produkt ja mängelbehaftet.

Praxis: Mein eigenes Dreirad wird von vorn sehr gut gesehen, ob ein Schwenker, bzw. Gespann 2 oder drei TFL haben darf ist nämlich bei uns noch nicht ausdiskutiert, bzw. den Sachverständigen ist die Diskussion zwischenzeitlich einfach zu fruchtlos :lol:

Ich finde die Beleuchtunganordnung bei Jano praxisgerecht voll okay, nach den Vorschriften ist sie eben ... sagen wir mal grenzwertig. Wenn er nun die TFL rechts statt des normalen Positionslichtes montieren würde, dann müsste die TFL, weil zu nahe am Blinker, bei Einschalten desselben gedimmt werden :!:

Ach ja, um das Chaos perfekt zu machen:

Ich kann mich da nicht unbedingt auf die ECE-Vorschriften berufen, denn wenn das Fahrzeug noch nach STVO-Beleuchtungsrichtlinien abgenommen wurde, dann gelten die (nur ein Scheinwerfer, usw. usw), mischen darf ich das nicht. Ich hatte schon ein paar ältere Moppeds zum Dreirad umgebaut, da haben wir dann eintragen lassen "Beleuchtungseinrichtungen nach ECE".
Aber auch hier: Frag mal den Mann vom TÜV, insbesondere die jungen Mitarbeiter, die machen dazu meist auch nur große Augen, weil sie nur noch nach ECE ausgebildet werden :roll:

Leben und Leben lassen :D zumindest geht das bei uns, ob man das in Italien mit den Carabinieri auch ausdiskutieren kann ............ :?
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Thomas Heyl » 13. November 2015 12:39

Hallo zusammen!

Das sehe ich auch etwa so wie Ralph. Bei meiner Hauptabnahme 2014 musste ich dem durchaus versierten Prüfer auch erstmal erklären, welche Leuchte bei mir was tut :grin: . Probleme hatte er damit nicht.
Ralph hat geschrieben:ob man das in Italien mit den Carabinieri auch ausdiskutieren kann ...

Nein. Die diskutieren normaler Weise nicht :) . Ebenso wenig kennen Sie jedoch die einschlägigen Vorschriften, und völlig unbestritten ist, dass Tagfahrleuchten als gültiger Ersatz für das Abblendlicht bei Tag anerkannt werden (in Italien besteht Lichtpflicht für Motorräder außerhalb geschlossener Ortschaften).

Ich bin mit dem alten Gespann einige 1.000 km in Italien 'rumgegondelt und meine Kumpel auch mit uralt-Kisten. Verlassen sollte man sich nicht darauf, aber da wurde zumindest bei uns nie nach Licht bei strahlendem Sonnenschein gefragt 8) .

Beste Grüße, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Thomas Heyl » 15. November 2015 21:27

Hallo zusammen!

Done :grin: .

Bild

Und so klappt es mit der Entkoppelung des Rücklichts aus dem Kabelbaum an einer geeigneten Stelle:

Bild

Dafür sollten Schottky-Dioden mit 3 bis 5 Ampère verwendet werden, weil deren Spannungsabfall nur 0,3 statt 0,6 bis 0,7 Volt beträgt.

Lest die ganze Story zu den Tagfahrleuchten und dem Betrieb bei 6 Volt und ein bisschen Gas. BTW, die Leuchten (ja, mit RL-Kennzeichnung und "E"-Prüfzeichen) haben nur 70mm Durchmesser. Ich bin jedenfalls begeistert. Die Rennleitung wird geblendet sein, und das Foto ist kein Fake :grin: .

Beste Grüße, Langer
Zuletzt geändert von Thomas Heyl am 31. Dezember 2015 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 15. November 2015 21:31

Also mir gefällt es. :-) Gruss Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Ralph » 15. November 2015 21:45

Nicht zulässig weil ohne Helm :lol:
Schitegal wieviel Räder dran sind, Hauptsache es macht Spaß ;-)
Benutzeravatar
Ralph
 
Beiträge: 668
Registriert: 19. Oktober 2005 12:18
Wohnort: D-75053 Kalichfornien

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Thomas Heyl » 15. November 2015 22:44

Hallo!
Ralph hat geschrieben:Nicht zulässig weil ohne Helm :lol:

Ähem, ich habe das Moped natürlich brav auf die Straße geschoben, damit meine Tochter das Foto machen kann :grin: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Stephan » 16. November 2015 04:35

Ja. Klar. . .

Warum die Bilders jetzt auf'm Kopf stehen?!?

Muß da mal mit 'ner richtigen Kamera bei. In Wirklichkeit werden sämtliche Feldhasen Links und Rechts der Straße geweckt. Schalte ich aus, hab ich das Gefühl es wird kalt und einsam.

Sollte ich sie mal bei Gegenverkehr vergessen auszuschalten, kommen bei der derzeitigen Einstellung keine Beschwerden. Ich hab jetzt halt auch ordentlich Sicht in den zuvor nicht ausgeleuchteten Kurven. Und bei mir ist es DAS, wo es mir drauf ankommt.

Gut, ich bin ja brav. Meistens sind se bei Gegenverkehr aus.

15-03-19_0043_iPhone_ADVent-Plus_Beleuchtung.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11400
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon fermoyracer » 16. November 2015 12:04

Darf ich mal "dumm fragen":

Bei meinem Seitenwagen MegaComete von meiner FJ 1200 interessiert mich ja was moderneres als Begrenzungsleuchte....

Fahrradlichter:
Mir fallen immer häufiger super helle Fahrradlichter auf. Spricht etwas dagegen, so ein Teil zu verwenden? Also also Positionslicht anstelle dem jetzt verbauten?




fr
fermoyracer
 
Beiträge: 247
Registriert: 10. November 2014 19:40

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 16. November 2015 12:15

Dat darfste nicht, weil die nicht geprüft sind für diesen zweck. Gruss Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon Jano » 19. Dezember 2015 14:54

So vorerst die Lösung für mich. Gruss Jano
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: Beleuchtung: Nebel - und andere Lampen und Leuchten

Beitragvon dreckbratze » 20. Dezember 2015 12:11

ich fahre bei meinen 6V emmen tagsüber mit fahrradleuchten, da wirst du sehr gut gesehen und hast abends noch genügend zündstrom.
da sind mir irgendwelche paragraphen scheissegal. einmal in ner kontrolle gewesen, den polizisten habe ich gefragt, ob es sicherer sei, nachts unbeleuchtet am strassenrand liegen zu bleiben. der grinste nur.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1941
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast