Nabenmotor für Velorex usw.

Alles zu Kupferwürmern, Akkus, Lichtmaschinen ...

Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Crazy Cow » 9. März 2017 18:07

schwanzlos, 16" :)

Es wird Zeit für einen Prototypen. Auch für Slowly nicht uninteressant, dann könnte er seine Kawaindian endlich mal gerade stellen und sich selbst adäquat setzen.
:-)
Bild
Bildquelle: Alibaba ohne die 40Räuber, wie Wasserzeichen
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Peter Pan CR » 9. März 2017 18:59

Dieser Tage hatte ich darüber nachgedacht, wie es wäre für die ewigen Staus einen E-motor an die Beiwagen-Kardanwelle zu bändseln und dann bei Stop and Go einfach eine Autobatterie leer zu schlürfen, damit der Boxer nicht irgendwann den Hitzetod stirbt.
Was Du da gefunden hast, würde nett in einen nicht angetriebenen Beiwagen wie mein alter Velorex passen.
Was mir aber nicht sehr glücklich gelöst zu sein scheint, ist die Stromeinfädelung, die auf den ersten Blick in den Verkehr hineinragt, ausser wenn sie in eine Hohlachse hineinpasst.
Was mag so etwas kosten zusammen mit Stromsteuerung und alternativer Rückspeisung bei Bergabfahrt?
Sven
...
Hab jetzt mal reingeschaut:
Mindestmenge 100 Stück. E-Fahrrad mit Gangschaltung...das ist bestimmt nicht Beiwagen-tauglich.
Aber sehr interessanter Denkanstoss.
So wie das Ding hier, Leider auch für E-Fahrrad:https://german.alibaba.com/product-detail/2016-wholesale-72v-3000w-brushless-electric-motor-60426649809.html?spm=a2700.7787054.a372m.1.hQSPjN

Danke sehr.
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 755
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon side-bike-rudi » 9. März 2017 20:08

Mit dem Vorderrad kann man bestimmt auch rückwärts fahren.

http://www.asphaltandrubber.com/bikes/wunderlich-hybrid-bmw-r1200gs-lc-electric-2wd/
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 1029
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Crazy Cow » 9. März 2017 20:17

side-bike-rudi hat geschrieben:Mit dem Vorderrad kann man bestimmt auch rückwärts fahren.

http://www.asphaltandrubber.com/bikes/wunderlich-hybrid-bmw-r1200gs-lc-electric-2wd/


Ja, kann man. Es ist nur so, dass unter den Motorradkäufern das Vorurteil herrscht, für ihren Boppes bräuchte man ordentlich Leistung. Und wenn man ein Nabe verbaut, die den Käufern gefällt, ist das leider zuviel Gewicht für ein Vorderrad. Tatsächlich ist aber gerade beim E-Antrieb und auch beim hydraulischen jedes rotierende Watt ein solches, das nicht angetrieben werden muss.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Stephan » 9. März 2017 21:59

Hat da Wunderlich nicht mal 'ne GS mit Vorderradantrieb verwirklicht. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Slowly » 9. März 2017 22:28

Crazy Cow hat geschrieben: ... Auch für Slowly nicht uninteressant, dann könnte er seine Kawaindian endlich mal gerade stellen und sich selbst adäquat setzen....

Danke, gute Empfehlung :!:
Und ich kann mich dann mit dem Sattel auch optimal in die Kurven legen.
Siehe Film SBU V3:

http://www.einrad.pro/elektroeinrad-ele ... rad-motor/

:grin:
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10193
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Peter Pan CR » 10. März 2017 01:34

Irgendwie kommt mir das so vor, als ob das SBU V3 Rädelchen, das Hartmut uns da zeigt, dass das der gleiche Motor und Felge von Olaf´s erstem Vorschlag ist.
Vorstellen wie sowas im täglichen Gebrauch funktionuckelt, kann ich mir irgendwie nicht so ganz, aber als Stöpke hat man ja auch Stelzenlaufen gelernt. Die Wachtleutchen/Watchiman in den Malls dackeln ja seit Jahren auf so eigenartigen 2rädrigen Batterieschleichern durch die Gegend. Also irgendwie muss es ja funktionuckeln...

Hmmm, das Christianie BMWuppchen sieht nach sehr viel Asche aus...Im Gespann für Stop and go muss sich das doch auch einfacher und billiger machen lassen...
Mal sehen was Freund Langer jetzt gleich an seiner victoriosa Victoria ausbaldovern wird. Oder holt Stephan jetzt etwas aus dem Bauch eines seiner Kundenschiffe, das es schon fix und foxi zu kaufen gibt?
Bin schon richtig gespannt.

Also bei uns bräuchte ich nur etwas an den Flansch des Kreuzgelenkes des Beiwagenantriebes anbasteln. (Wenn ich zuvor einen Marke Eigenbau Blindstopfen im BW/-Kardan etwas herunterdrehe.)
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 755
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Slowly » 10. März 2017 08:51

Peter Pan CR hat geschrieben: ... Vorstellen wie sowas im täglichen Gebrauch funktionuckelt, kann ich mir irgendwie nicht so ganz, ...

Hallo, Sven,

am Segway wird das hier erklärt,
ein halber Segway ist mein Gefährt :!:

https://de.wikipedia.org/wiki/Segway_Pe ... ransporter

Stabilisierender Kreisel-Gruss,
Hartmut
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10193
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Peter Pan CR » 11. März 2017 02:56

Danke Hartmut,
das sieht ja interessant aus. So ein Dingsbums sollte nach der Beschreibung also sogar um einiges sicherer sein als die patinetas/skateboards. Das kitzelt richtig sowas mal unter Wagnis des Hosenbodens und der Schienbeingesundheit selber auszuprobieren.
Nebenbei hat der Amtsschimmel auch wieder etwas zum wiehern gefunden.
Typisch D.

So, nun aber weitersuchen in Sachen E-motor für Ural.

Mit ein wenig, viel mehr Glück als normal, könnten in den kommenden 2 Monaten Teile der Staus ihre Existensberechtigung verlieren. 2 Brücken sollen angeblich fertiggestellt werden...Wer die Geschichte von CR kennt wird genauso skeptisch sein wie ich...denn entweder braucht das x Jahre oder wenige Tage nach der Einweihung bricht immer irgendetwas zusammen. (Bauzeit Strasse SanJose - Caldera 35 Jahre. Nach ca. 3 Monaten die ersten Erdrutsche und Toten (die erste stilecht mit "Drogenfüllung")....Bauzeit San Ramon-San Carlos 10 Jahre und nur 40% ausgeführt...)
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 755
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Slowly » 11. März 2017 10:55

Peter Pan CR hat geschrieben: ... So, nun aber weitersuchen in Sachen E-motor für Ural. ...

Beschaff dir ein paar C5 von Clive Sinclair und mach das selbst.
Der beste Wirkungsgrad wird bei direkter Kraftübertragung vom Elektromotor auf das Rad erreicht.
Mit meinen beiden C5 (Fotos) wurden hier Spassfahrten von Groß und Klein genossen.
Hilflos war nur die Polizei, weil sie nie wusste, ob sie die Fahrer auf Strasse, Radweg oder Bürgersteig ordern musste.
Bei Kindern habe ich das nur auf dem Bürgersteig geduldet.

:grin:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sinclair_C5
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10193
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Thomas Heyl » 11. März 2017 21:27

Hi!

<offtopic>
Ich bin 'mal so ein kastriertes Segway gefahren in Berlin. Die Dinger sind meiner Meinung gefährlich, auch, wenn sie auf gut 25 km/h gedrosselt sind. Der Fahrer oder die Fahrerin kann sich ganz schnell an der Stange die Knie grün und blau schlagen, und die Teile haben weit mehr Masse, als man nach den Bildern vermutet. Die Bremswerte sind super, das kann ich bestätigen. Aber ein einziger heftiger Niesanfall kann Dich in Probleme bringen, wenn die Füße auch nur leicht zucken. Es genügt völlig, das Ding zu beschleunigen, wenn Du (versehentlich) das Gewicht Richtung Zehen verlagerst.

Gefährlich ist besonders für Ungeübte auch, dass da Ding trotz "Lenker" eben nicht lenkt. Du musst zum Ausweichen schwenken. Das ist für Gespannfahrer vielleicht leichter als für Fahrradfahrer, weil die in Schrecksituationen versuchen könnten, den Pseudolenker zu drehen.
</offtopic>

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 795
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Rolli_58 » 11. März 2017 22:04

Die Räder mit Nabenmotor, die da bei Alibaba angeboten werden, die sind wohl für Mofas und Moppeds, haben alle nur 0,5-2,5 kW, angegebene Höchstgeschwindigkeit 60 km/h. Aber am Beiwagenrad könnten die als Rückwärtsgang dienen, wenn man die 36-48 V Spannugn im Mopped bereitgestellt bekommt. Vorraussetzung ist natürlich auch, dass sie schneller mitlaufen können/dürfen, als sie es aus eigener Kraft können.

<off topic>Ich habe eine Genny, also einen Segway zum Sitzen, für Behinderte halt. Damit war ich auf dem Rennsteig unterwegs, also auf unbefestigten Wegen, mit Steigungen und Gefällen, Wurzeln kreuz und quer. Gehen tut das schon, ist wahrscheinlich aber nicht ungefährlich, für die zuschauenden Fußgänger manchmal aufregend. Aber man überlebt es. Das Schwierigste ist Quergefälle, da man zum Gegenlenken die "Lenkstange" nach links oder rechts drücken muss. Wenn das Quergefälle ständig wechselt, weil es durch übrfahrene Steine und Wurzeln verursacht wird, ist das richtig Arbeit. Und Langer hat Recht, man darf sich an der Lenkstange auf keinen Fall fest halten, dann fährt die Mühle sonst wohin. Meine Genny ist allerdings auf 10 km/h gedrosselt, das reicht auch.</off topic>
Gruß
Peter
Rolli_58
 
Beiträge: 69
Registriert: 2. Februar 2017 19:02

Re: Nabenmotor für Velorex usw.

Beitragvon Slowly » 11. März 2017 22:55

Prima, Peter,

dass die Genny deinen Aktionsradius auch so schön abseits der Verkehrswege erweitert.
Dafür lohnt sich das anspruchsvolle Training ganz sicher.
Und 10 km/h ist ja ein beachtliches Tempo, wenn man bedenkt, dass das Bundeswehr-Marschtempo bei ca. 8 km/h liegt.

Gruss,
Hartmut
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10193
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen


Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste