Motorradscheinwerfer

Alles zu Kupferwürmern, Akkus, Lichtmaschinen ...

Motorradscheinwerfer

Beitragvon Lukas » 7. Oktober 2016 11:19

Hallo,
Der ADAC hat kürzlich Motorradscheinwerfer getestet.

https://www.adac.de/infotestrat/tests/m ... geId=31831

Es wurden verschiedene Scheinwerfertypen und Techniken gegenübergestellt.
Unter anderem wurde der Umbau von herkömlichen H4 Scheinwerfern erwähnt.


Diese sind ja bei älteren Modellen sehr verbreitet.

Hat jemand Erfahrung mit dem Umbau auf Freiflächen-Rundscheinwerfer?


Es spielt halt auch der optische Eindruck eine Rolle,
die Umbaukosten natürlich auch.
Gruß Lukas
Aus dem Land der weißen Berge

BMW R100RT Jewell 2-sitzer
Bj.1982 Walter Umbau 2002
BMW R80RS Bj.85
Lukas
 
Beiträge: 55
Registriert: 18. Oktober 2009 18:36
Wohnort: Waldhessen Land der weißen Berge

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon Stephan » 7. Oktober 2016 14:43

Lukas hat geschrieben:Hallo,
Der ADAC hat kürzlich Motorradscheinwerfer getestet.
. . .

Hat jemand Erfahrung mit dem Umbau auf Freiflächen-Rundscheinwerfer?[/b]

Es spielt halt auch der optische Eindruck eine Rolle,
die Umbaukosten natürlich auch.


Das sind die Scheinwerfergläser mit ohne Rillen und Muster? Hat der Vorbesitzer in meine RS eingebaut. Nur das Glas des originalen Scheinwerfers ausgetauscht. Wenn die mal "nackt" ist, wird`s stärker auffallen.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11398
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon willi-jens » 7. Oktober 2016 15:47

Lukas hat geschrieben:Hallo,
Der ADAC hat kürzlich Motorradscheinwerfer getestet.

https://www.adac.de/infotestrat/tests/m ... geId=31831

Es wurden verschiedene Scheinwerfertypen und Techniken gegenübergestellt.
Unter anderem wurde der Umbau von herkömlichen H4 Scheinwerfern erwähnt.


Diese sind ja bei älteren Modellen sehr verbreitet.

Hat jemand Erfahrung mit dem Umbau auf Freiflächen-Rundscheinwerfer?


Es spielt halt auch der optische Eindruck eine Rolle,
die Umbaukosten natürlich auch.


Der in dem ADAC-Test mitgetestete LED-Nachrüstscheinwerfer an der Kawasaki dürfte der hier hier im Forum bereits empfohlene Truck-lite LED-Scheinwerfer sein: siehe diesen Beitrag
Den Truck-lite LED Scheinwerfer gibt es im Netz in der verbesserten 2. Ausführung (bessere Nahausleuchtung im Vergleich zur 1. Generation) z.Bsp. bei meinjeepshop.de derzeit für 209,- € + Versand.

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon Slowly » 7. Oktober 2016 16:51

Mein besonderes Interesse fand unter

"Recht und Motorrad" das Thema
"Motorrad-Urteile"

........etc.

Gruss,

SL :grin: LY
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10187
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon Peter Pan CR » 7. Oktober 2016 19:02

Als BMW den Linsenscheinwerfer ca 1988 herausbrachte war ich Feuer und Flamme, angeblich endlich mal eine gute Ausleuchtung...
geforderte 410 DM und 27cm Bautiefe entfernten meine Umbauideen/Grappen recht schnell aus der grauen Masse.

Die Multi-unkulti-Vielfalt der aktuellen LED BLENDscheinwerfer in 2 und 4 Rädlern lassen mich täglich an den geistigen Gaben der installateure und Fahrer zweifeln und ich kann ein Zeigen des Mittelfingers nur allzuschwer unterdrücken.

Heute Morgen las ich, das Mercedes mit Hella einen "inteligenten" Scheinwerfer für die Ausleuchtung bauen will und für die Superluxusklasse in 3 Jahren auf den Markt bringen will. Drei Steuer-chips für je 1064 Leds sollen dann dafür sorgen das die gesammte Strasse ausgeleuchtet wird, aber die Gesichter der entgegenkommenden Fahrer und Fussgänger davon ausgespart werden sollen...

Na viel Spass mit dem "Grossen Bruder" des Herrn George Orwell.

----

Übrigens, nach x Proben und Jahren des Verzweifelns vor allem im Nebel und "in den Wolken" -fahrens, bin ich jetzt ein grosser Fan des simplen Kawa-W800 Scheinwerfers geworden. Ist zwar nur simples H4 Licht....ABER NULL STREULICHT, das Dich selber blendet.
(ganz das Gegenteil gegenüber dem KLR650 Eigenblendwerkzeug = unfahrbar innerhalb der Wolkendecke.)

Wenn der Test klappt, das der W800 Scheinwerfer auch in der Ural passt, dann werden sicherlich recht schnell die Brieftasche und Postversand bemüht werden.

---

Der letzte Schrei bei den gehirnamputierten Jugendlichen hier im Land:
grüne und ROTE Scheinwerfer, mit denen dann, logischerweise häufig ohne Helm, Wettfahrten auf dem Hinterrad ausgeführt werden...
https://youtu.be/eX_Cc55xEHY (Wie gefallen Euch die Bushaltestellen direkt auf der Autobahn?)
https://youtu.be/6zev_D6V7L0 (Costa Rica, nette Strassen und Brücken, oder? blöde Musik)
y uno con buena musica:
https://youtu.be/xtJYDQ-N3GE (Panama)
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 744
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon onkelheri » 7. Oktober 2016 22:32

H4 in dem Klassiker "Yamaha Dampflok/Flakscheinwerfer " der SR 500 / XJ 650 - ist und bleibt meine 1. Wahl!

Gruß Heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 142
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon Peter Pan CR » 7. Oktober 2016 22:53

Mama mia,
um das ADAC video sehen zu können, brauchte ich eine Ewigkeit und Mordsgeduld...
Ehrlich gesagt ist mir ein schlechter Beigeschmack dabei geblieben.

Typisch Automobilclub...Wenn es um Autos geht, werden zehntausend Modelle mit einander verglichen. (oder nur die Marken, die auch für gute Bewertungen zahlen).
Bei Motorrädern mal gerade eben 7 Stück aus abertausenden von Varianten, wobei die bekanntlich guten Scheinwerfermodelle ausgespart blieben.

Nee, diese neumodischen Mickey Maus Lichterlein regen mich nicht an, sondern vielfach eher auf.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 744
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon Stephan » 8. Oktober 2016 09:32

Jep. Die älteren Rundscheinwerfer der Boxermodelle haben mir immer schon gut gefallen. So von der Ausleuchtung. Wie der Oben erwähnte Scheinwerfer in finsterer Nacht sich bewährt, kann ich erst nach nächster Woche Dienstag testen. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11398
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon willi-jens » 8. Oktober 2016 12:35

Selbst gute bis sehr gute H4-Leuchtmittel haben mit Glück gerade >1200 Lumen (im Vergleich z.Bsp. zu H7, die häufig > 1400 - 1500 Lumen aufweisen), wie in diesem Test auch bereits nachgemessen: hier(da haben die immer wieder gepriesenen, nicht zugelassenen 100W H4-Leuchtmittel übrigens imho ganz schön enttäuscht im Vergleich zu zugelassenen Varianten à la Vision Plus & ähnlich)
Insofern würde ich die Testergebnisse aus dem obigen ADAC-Test für durchaus repräsentativ halten. Es ist wohl zu vermuten, daß andere H4-Scheinwerfer ähnlicher Größe nicht wesentlich bessser abschneiden als in diesem Test (mit zusätzlicher Streuscheibe & damit weiteren Verlusten wird dies eher noch unwahrscheinlicher).

Was ich allerdings bei genauer Betrachtung der einzelnen Bilder der jeweiligen Motorräder für enttäuschend erachte ist die fehlende Asymmetrie einiger der neuen LED-Scheinwerfer (z.Bsp. R1200GS LC oder FJR1300AE), die die Erkennbarkeit von Fußgängern am rechten Fahrbahnrand sehr erschwert. Da scheint der Truck-lite LED Scheinwerfer doch eine Klasse besser zu sein. 8) Auch das Abblendlicht der VFR800 scheint echt klasse zu sein.

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon Crazy Cow » 8. Oktober 2016 15:58

Lukas hat geschrieben:Hat jemand Erfahrung mit dem Umbau auf Freiflächen-Rundscheinwerfer?[/b]

onkelheri hat geschrieben:H4 in dem Klassiker "Yamaha Dampflok/Flakscheinwerfer " der SR 500 / XJ 650 - ist und bleibt meine 1. Wahl!

Gruß Heri


Du hast die TR1 bei der Aufzählung vergessen.
Tatsächlich sind diese Scheinwerfer sehr beliebt, die Lichtausbeute besser als bei einem 7" Reflektor, aber deshalb absolut nicht beschaffbar. Wer einen hat, gibt ihn nicht her.

Ansonsten kann man einen Test auch um einen projezierten Gewinner herum aufbauen. Ich will nicht sagen, dass das hier gemacht wurde, aber die Fotos auf der Fazit Seite spiegeln mir irgendwie nicht die Textbeschreibung in der Bewertung wider.
https://www.adac.de/infotestrat/tests/m ... geId=31831

Messung und Wahrnehmung sind wahrscheinlich immer noch zwei paar Schuhe.*
"Modernes" Licht mit breitem Lichtspektrum und hohem Blauanteil wird am Tage imho einfach schwächer wahr genommen, in der Nacht hingegen blendet es, auch wenn der ADAC schreibt, dass dies "nicht zu erwarten ist". Das ist aber auch keine Aussage, die in einen Test gehört.
Es wird immer vergessen, dass der menschliche Wahrnehmungsapparat sich den Gegebenheiten anpasst. Tag oder Nacht, Lärm oder Ruhe. Licht wird mit den Augen und dem Gehirn wahr genommen und zwar über einen bestimmten Frequenzbereich. Am Ende dieses Bereiches hört die Wahrnehmung nicht abrupt auf, sondern sie wird langsam schwächer. D.h. Frequenzen in der Mitte des Farbspektrums nehmen wir deutlicher, intensiver wahr als die am Rande des Spektrums. Und Blau, mit Verlaub liegt nun mal am Rande des Lichtspektrums.
Kommt uns nun bei Nacht ein Fahrzeug mit hellem gelben Licht entgegen, wird das von uns weniger störend empfunden als wenn und ein Licht mit blauem Spektrum und gleicher "Helligkeit" entgegenkommt.

* Dazu ein Beispiel aus einem anderen Wahrnehmungsapparat:
Das Ohr nimmt Töne in der MItte seiner möglichen Hörfrequenz lauter wahr als die am Rande. Wenn sich nun ein Anwohner einer Disko über den Lärm beschwert und es kommt ein Techniker mit einem Messgerät, wird er feststellen, dass das Wummern der Bässe aus der Disko lediglich eine Lautstärke von 55 dB in der Wohnung des Anwohners erzeugt. Er wird abwiegelnd feststellen können, dass der gemessene Wert der Lautstärke eines Singvogels entspricht. Dennoch sind das zwei paar Schuh. Beim Licht ist es nicht anders.

Weiterhin gäbe es noch einiges zu den Tipps und Empfehlungen des ADAC zu sagen...
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon scheppertreiber » 8. Oktober 2016 19:23

Weiterhin gäbe es noch einiges zu den Tipps und Empfehlungen des ADAC zu sagen...

Die "motorwelt" reicht für einen gepflegten Klogang und dann hängt man das Elaborat dahin wo es hingehört ... :rock:
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3817
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon Slowly » 8. Oktober 2016 20:45

scheppertreiber hat geschrieben:... dann hängt man das Elaborat dahin wo es hingehört ... :rock:

Doch nicht etwa gleichwertig neben eurem Heimatblatt HAKLE :-D
Aber warum auch nicht :D
Herr Klenk hat ja bekanntlich auch gedichtet :!:

:grin:
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10187
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon willi-jens » 9. Oktober 2016 09:30

Hallo,

es geht doch nicht um das Käseblättchen "ADAC Motorwelt", welches bei uns (wie wohl bei den meisten) nach entfernen des Adressenaufklebers i.d.R. direkt im Altpapier landet, sondern um einen Test bzw. Systemvergleich des ADAC.
Gut dieser "Test" ist jetzt nicht so detailliert wie manch andere, sehr detaillierte Tests beim ADAC oder auch anderen Organisationen (wo es dann z.Bsp. auch Leuchtweitendiagramme mit Messung der Leuchtstärke über den Bereich gibt), aber es handelt sich ja auch nur um einen "Systemvergleich" und nicht um einen vollständigen Test (ist ja auch der ADAC & damit sind Motorräder nicht wirklich im Fokus).
Nichtsdestotrotz sind imho die Bilder mit der jeweiligen Ausleuchtung von Abblend- & Fernlicht wesentlich aufschlußreicher als subjektive Bewertungen aus irgendwelchen Probefahrten oder sonstigen Erinnerungen, weil eben unter objektiven/direkt vergleichbaren Bedingungen durchgeführt. Bild

Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon scheppertreiber » 9. Oktober 2016 09:52

Resultat ist dann ein "Testsieger" der die Landstraße samt allem Getier auf 600m taghell ausleuchtet.
Dann kann der hochwohlgeborene Benzfahrer endlich nachts mit 250 mit dem SUV über die Piste - aber
mit Sicherheit und Ablaß des ADAC.

Wehe das verstellt sich mal ...

Irgendwie hat das mit Sicherheit nichts mehr zu tun, Marketing halt.

Grüße Joe
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3817
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon willi-jens » 9. Oktober 2016 09:59

scheppertreiber hat geschrieben:Resultat ist dann ein "Testsieger" der die Landstraße samt allem Getier auf 600m taghell ausleuchtet.
Dann kann der hochwohlgeborene Benzfahrer endlich nachts mit 250 mit dem SUV über die Piste - aber
mit Sicherheit und Ablaß des ADAC.

Wehe das verstellt sich mal ...

Irgendwie hat das mit Sicherheit nichts mehr zu tun, Marketing halt.

Grüße Joe

Ich denke Du solltest den "Systemvergleich" einfach mal lesen. Bild Gerade die Thematik mit der Verhinderung der Blendung wird dabei mit behandelt.

Nichts für ungut & Grüße

Jens
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon scheppertreiber » 9. Oktober 2016 10:02

Gerade die Thematik mit der Verhinderung der Blendung wird dabei mit behandelt.

Solange alles 100%ig in Ordnung ist funktioniert das ja auch ... wehe wenn nicht 8)
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3817
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon willi-jens » 9. Oktober 2016 10:22

scheppertreiber hat geschrieben:
Gerade die Thematik mit der Verhinderung der Blendung wird dabei mit behandelt.

Solange alles 100%ig in Ordnung ist funktioniert das ja auch ... wehe wenn nicht 8)

Dies gilt wohl eigentlich für alle Scheinwerfer :wink:
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon scheppertreiber » 9. Oktober 2016 10:25

Klar ...

Nur bei einem 60 W Glühfädchen ist die Blendwirkung halt erheblich geringer. 8)
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3817
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon willi-jens » 9. Oktober 2016 11:26

scheppertreiber hat geschrieben:Klar ...

Nur bei einem 60 W Glühfädchen ist die Blendwirkung halt erheblich geringer. 8)


Bei den alten Bilux-Leuchtmitteln sogar noch geringer... :wink:

nur wollte ich ja eigentlich gesehen werden & nachts auch gerne selber etwas sehen :roll: ;-)
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon onkelheri » 9. Oktober 2016 22:10

LICHT 600m? Da sollten einige erstmal in eine Brille investieren...

Gruß Heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 142
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon Fiete » 9. Oktober 2016 23:43

Ist wohl nicht gerade das aktuellste, :smt018
jedoch find ich das Machwerk informativ :smt041

http://www.motorradreisefuehrer.de/lich ... n-tfl.html
Wer zweideutig denkt, hat eindeutig mehr zu lachen
Benutzeravatar
Fiete
 
Beiträge: 853
Registriert: 18. Oktober 2006 22:07
Wohnort: bei Peine

Re: Motorradscheinwerfer

Beitragvon willi-jens » 10. Oktober 2016 06:22

Fiete hat geschrieben:Ist wohl nicht gerade das aktuellste, :smt018
jedoch find ich das Machwerk informativ :smt041

http://www.motorradreisefuehrer.de/lich ... n-tfl.html

Aber leider nicht sehr sauber recherchiert :roll: Die 1. / frühere Version dieses Artikels war damals schon sehr schlampig & zum Teil einfach falsch. Beim update für 2016 hat man die ECE-Vorschriften wohl leider auch nur überflogen (ist auch kein deutsches Thema, daß nicht geprüfte Beleuchtungsmodule nicht zugelassen sind, für Xenon ist derzeit bei Motorrädern auch manuelles einstellen/leveling erlaubt, etc.) und auch nur Teile des Artikels angepaßt (Voll-LED-Scheinwerfer gibt es ja nun schon länger auf dem Markt, etc.) ...
Benutzeravatar
willi-jens
 
Beiträge: 1135
Registriert: 13. November 2006 10:58
Wohnort: Nähe Schwabenmetropole


Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste