Hilfe mit Lampenanschluss

Alles zu Kupferwürmern, Akkus, Lichtmaschinen ...

Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon BongoBiker » 16. Juli 2017 13:20

Ich bin seit meiner letzten Dänemark Tour nicht gefahren und langsam regt mich das auf.

Die Lampe funkte ja nicht mehr so richtig.
Versuch das Birnchen zu wechseln endete damit das beim Zusammenbau an der Replik Lampe was abgebrochen ist. Habe das mit der Feder nicht mehr zusammen bekommen und dann ist das Plastik Gewinde herausgebrochen.

Ich meine auch das Birnchen war in Ordnung.

Lange Rede kurzer Sinn.
Ich habe mit etwas Glück eine originale Lampe geschossen.

Aber anscheinend muss ich auch die Anschlüsse erneuern, möglicherweise liegt da auch der Ausfall des Abblendlichts (Stand und Fern gingen noch) begründet.

Ich habe nur keine Ahnung wie man das nennt, wo ich das herbekomme und wie ich es dann an der neuen (alten original) Lampe anschließen soll.

Kann mir jemand für Dumme erklären was ich da kaufen muss.

Für ganz Dumme bitte :-D

Danke
Dateianhänge
DSC_8719.JPG
DSC_8718.JPG
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon scheppertreiber » 16. Juli 2017 13:30

Gibts im Autozubehör. Nimm die Birne mit und frage nach so einem Stecker.
Die Kabel werden da nur eingesteckt.
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3813
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Neandertaler » 16. Juli 2017 13:36

das, was ich auf dem Bild sehen kann ist ein ganz normaler "H4-Stecker". Die Kontakte sind einer für Fernlicht, einer für Fahrlicht und einer für Masse.
Müsste ich eigentlich noch inner Grabbelkiste haben - bekommste aber an sich überall - also conrad, ATU usw.

edit: kostet bei Völkner un Conrad zweifuffzig..
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 547
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon BongoBiker » 17. Juli 2017 06:42

Ok, ich habe hier direkt einen gegenüber.
Also H4 Anschluss.
Check ich ab, Danke :-)
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Stephan » 17. Juli 2017 09:13

Wobei dat niGS mit H4 zu tun hat. Der alte R2 (die gemeine Billux Birne), sieht genauso aus. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11093
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Crazy Cow » 17. Juli 2017 10:20

Für eine Erstreparatur brauchst du auch gar nix zu kaufen.

Der kleine Stecker braun-schwarz/weiß ist für das Standlicht, sitzt unten im Reflektor, der kann so bleiben.
Bei dem Dreifachstecker musst du den hinteren Verschluss beseitigen. Dann kann man mit etwas Druck zu Seite, (schlanken Schraubenzieher seitlich neben den Winkelstecker einführen, beide Seite probieren), die Winkelstecker samt Kabel herausziehen. Du kannst dann die Winkelstecker natürlich einzeln auf die Kontakte der Lampe stecken. Es kann bei verschalten nichts kaputt gehen. Probiere gelb rechts, weiß links und schwarz/weiß oben. Abblendllicht und Fernlicht durchschalten.

Danach erst die Winkelstecker in das neue Gehäuse einstecken, wenn alles richtig schaltet.

http://www.karrazz.de/Downloads/SchaltplanGSF1200.jpg
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Neandertaler » 17. Juli 2017 11:23

Ihr seid mir ja Experten.... der Richard hat doch geschrieben:
" Ich habe nur keine Ahnung wie man das nennt, wo ich das herbekomme und wie ich es dann an der neuen (alten original) Lampe anschließen soll.
Kann mir jemand für Dumme erklären was ich da kaufen muss"

Ich glaube, da ist der Hinweis auf einen neuen "H4-Stecker" gar nich soooo verkehrt weil er bestimmt bei ATU dann auch das richtige bekommt.
Jedenfalls eher, als wenn er nach einem Anschlußstecker fürn einen P43TSockel fragt :-D
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 547
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Crazy Cow » 17. Juli 2017 12:32

Neandertaler hat geschrieben:Ihr seid mir ja Experten.... der Richard hat doch geschrieben:
" Ich habe nur keine Ahnung wie man das nennt, wo ich das herbekomme und wie ich es dann an der neuen (alten original) Lampe anschließen soll.
Kann mir jemand für Dumme erklären was ich da kaufen muss"

Ich glaube, da ist der Hinweis auf einen neuen "H4-Stecker" gar nich soooo verkehrt weil er bestimmt bei ATU dann auch das richtige bekommt.
Jedenfalls eher, als wenn er nach einem Anschlußstecker fürn einen P43TSockel fragt :-D


Und du weisst auch jetzt schon, ob er einen Stecker mit drei Kabeln (in anderer Farbe als bei Suzuki natürlich) oder ein leeres Dreifachgehäuse bekommt... :?
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Mit&Ohne » 17. Juli 2017 14:00

...aahlso - bei meiner Suzuki ist das schwarz-weiße Kabel = Masse...

Gruß, Jochen
Yamaha Vmax VMX1200 mit EML Speed (Mobec) und Suzuki GSX1100G mit GT2000 ="Mit"; BMW R1200 GS DOHC und BMW F800R = "Ohne"
Benutzeravatar
Mit&Ohne
 
Beiträge: 150
Registriert: 20. Januar 2017 09:00

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon BongoBiker » 17. Juli 2017 14:37

Also nen Stecker hab ich für 4 fuffzig bekommen.
Der sieht schonmal so aus als ob er passt.
Ich hoffe auch durch das Loch im Gehäuse der Lampe :-D

Das wird noch Fummelei das aufzustecken ohne die Lampe wieder auseinander nehmen zu müssen.

Kurze Frage noch, es reicht doch ein Phasenprüfer, also son Schraubenzieher mit Lämpchen, oder?

Da schalt ich dann mal Standlicht und schaue welches Kabel Saft hat.
Weiss sollte Abblendlicht sein. Aber wenn auch nix kaputtgehen kann, wenn zuviel Saft von z.b. FL Kabel auf Standlicht geht isses ja nicht so dramatisch.

Wird frühestens morgen nachmittag was mit der Garage.

Melde mich dann.


Edit:

Ich habe per PN noch diesen Hinweis bekommen:
31 -> Batterie Minus/Masse
55b -> Fernlicht/Nebellicht
56b -> Abblendlicht/Fahrlicht
und auch einen darauf das weiss Abblendlicht ist.
Der Stecker ist exakt so beschriftet.

Das passt zum Fehlerbild:
Der gesamte Stecker war verschmort und kaputt und weiss hing am "seidenen Faden".
Der Rest ging ja noch und die Birne sah gut aus.
Leider war das Gehäuse des Replik mehr Plastik als alles andere und ist wie gesagt zerbrochen als ich es wieder zusammenbauen wollte. Ich glaube dafür braucht man 4 - 6 Hände. Uch hatte mir dann so helfen wollen, das ich die Schraube die die Feder, also diesen gebogenen Draht der die Birne in die Fassung drückt schon etwas reingeschraubt habe und wollte dann unter Spannung die Feder positionieren. Gewinde rausgerissen. Plastik halt.
Hatte Glück das ich ne Originale für 80 Euro bekommen habe.
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Crazy Cow » 17. Juli 2017 16:08

Hi Richard,

Phasenprüfer geht nicht mit Schwachstrom, mussu schon direkt anschließen. :)
Die Infos über Farbe und Nummern hier im Fred wiedersprechen sich nicht, also los.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon dreckbratze » 17. Juli 2017 16:53

richard, kauf dir mal ein prüflämpchen, so ein messingteil mit prüfspitze für nen 5er. :wink:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1758
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Mit&Ohne » 18. Juli 2017 06:57

dreckbratze hat geschrieben:richard, kauf dir mal ein prüflämpchen, so ein messingteil mit prüfspitze für nen 5er. :wink:


Günstige Multimeter gibt es bei den Elektro-/Elektronikfilialisten oder bei Amazonien etc. auch schon für unter 10,-€, da hat man (zumindest der Spur nach) auch noch die Möglichkeit mal die Spannung der Batterie zu checken - so ein Teil hilft in vielen Lebenslagen :grin:
Yamaha Vmax VMX1200 mit EML Speed (Mobec) und Suzuki GSX1100G mit GT2000 ="Mit"; BMW R1200 GS DOHC und BMW F800R = "Ohne"
Benutzeravatar
Mit&Ohne
 
Beiträge: 150
Registriert: 20. Januar 2017 09:00

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon scheppertreiber » 18. Juli 2017 07:12

dreckbratze hat geschrieben:richard, kauf dir mal ein prüflämpchen, so ein messingteil mit prüfspitze für nen 5er. :wink:

Problem sind dabei die generell zu kurzen und steifen Kabel.

Ich habe mir da 2 m Prüflitze samt Büschelstecker dran und eine Massebuchse ans Mopped.
Sehr praktisch 8)
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3813
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Neandertaler » 18. Juli 2017 11:10

scheppertreiber hat geschrieben:und eine Massebuchse ans Mopped.

:smt023 :smt023 guter Tip
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 547
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon dreckbratze » 18. Juli 2017 15:32

manchmal bevorzuge ich das prüflämpchen im vergleich zum multimeter, z.bsp. gucken ob saft am blinker ankommt :wink:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1758
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon BongoBiker » 20. Juli 2017 18:44

Et läuft, ach ne et brennt :-D

Also das Prüflämpchen blieb aus.
Wo schließt man denn am besten die Masse an?
Hab auch auf die Schnelle nix mit langem Kabel bekommen.

Aber ejal, die Lampe brennt und morgen geht's Richtung Hunsrück oder Taunus , ich fahr einfach hinterher ;-)

Danach braucht Suzi aber mal viel Liebe.

Werner, ich glaub wir ham' uns zu lange nicht gesehen :-P
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Stephan » 21. Juli 2017 15:49

Jetzt Allgemein gefragt? Möglichst am selben Bauteil wie der Batterieminuspol. Ansonsten bietet sich Rahmen oder Motor an.

Bei Lampen, ist es klug zu schauen ob es eine Kabelverbindung zur Masse/Rahmen/Motor gibt oder ob das Lenkopflager als Masse missbraucht wird.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11093
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon BongoBiker » 24. Juli 2017 17:25

Hat sich erledigt, ich glaube ich gebe das Motorradfahren auf.
Für mich eine einzige Minusrechnung.
Nach 250km war Ende, zieht Luft, klingt wie ein Möchtegern V2 kam das 4. Mal von 5 Touren auf dem gelben Wagen zurück.
Es soll einfach nicht sein.
Hat mich 20k Euro gekostet bisher und 10k davon bin ich der Bank noch schuldig.


Wisst ihr warum uch nicht mehr gefahren bin seit Dänemark? Genau, weil ich wusste das es so weitergeht..
Ist bei mir wie mit den Frauen.
Ich lasse es einfach, bringt nix sowas zu erzwingen und ich habe das Geld dafür einfach nicht.
Mein Fuddelei in allen Teilen hat dieses Jahr bereits 1,7Kilo gekostet.
Das Gespann braucht mal locker für 1500-2000 Euro ne Erfrischungskur mit allen Verschleißteilen und Kabelbaum etc...
Hab ich nicht.
Steht jetzt wieder da, hab keine Werkstatt im Umkreis, die nicht schon beim Anblick mit den Augen rollt und sagt ne Gespann machen wir nicht.

Es soll nicht sein. Richard der sich versucht seit 7 Jahren mal was zu gönnen und es sich gut gehen lassen will. Es ist mir nicht vergönnt.

Aber mein Kind habe ich ja wieder, wenns denn aus dem Urlaub mit seiner Mutter wiederkommt.

Ich besinne mich wieder auf einfacheres und mache nix, da kann auch nix passieren.

Ich wünsche es keinem, aber ich habe eine Vermeidungshaltung entwickelt.
Bei meiner Geschichte vielleicht langsam verständlich.
Keine Lust mehr.

Vielleicht gebe ich sie bald für nen Appel und 'n Ei weg.
Dann bleiben mir nur noch die Hälfte an Schulden als Errinerung an den verkorksten Versuch auch mal Spaß an was zu haben.

Hab keinen mehr, bin durch.
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Stephan » 24. Juli 2017 17:35

Mann, Kerle. Ich kenn' das. Eigentlich müsste man mal dringend mit dem Hammer irgendwo reinhauen.

Jetzt reg dich halt mal den restlichen Sonntagabend so richtig auf. . .




Montag geht's weiter.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11093
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon UKO » 24. Juli 2017 17:42

Nun lass mal den Kopf nicht hängen. Das ist doch untypisch für nen Japanischen Vierzylinder. Der hat bestimmt nur etwas Wartungsstau und den zu beheben hilft Dir hier bestimmt jemand.
Ich mach das so ähnlich auch gerade durch. Moped Radlager kaputt und noch ein paar Sachen. Natürlich gibt die Dose in derselben Woche auch auf :rock: Dazu weitere erhebliche private Probleme.....ABER.....mein Moped läuft wieder. Und wenn ich so richtig niedergeschlagen bin dann setz ich mich drauf und fahre ein paar Stunden. Danach ists wieder gut. :smt004 Ich brauche das einfach.
Also nix überstürzen, das wird schon.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 628
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon dreckbratze » 24. Juli 2017 17:43

strafe sie ein paar tage mit nichtachtung und schlaf mal drüber. ;-)
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1758
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Neandertaler » 24. Juli 2017 18:47

Mööönsch Richard - irgendwie has Du wirklich kacke anne Finger - wenn ich hier nur etwas mehr Platz hätte, würde ich sagen, stell sie hier hin und nach und nach frischen wir alles wieder auf - ganz ohne Zeitdruck. Aber ich kann Dich auch verstehen - immer wieder was neues..

Aber unter " zieht Luft, klingt wie ein Möchtegern V2" kann ich mir nich so richtig was vorstellen - vielleicht eine Zuendspule ohne Funktion. Aber mit ner Glaskugel wird das nix.

Ich würd se noch nich wegtun - stell sie in die Garage und mache ne Bestandsaufnahme, was alles gemacht werden muss und dann schaun wir weiter..

Ach ja - und so 2-3 Bier sollen da auch helfen - Motorradfahren aufgeben - gibts ja gar nich... :roll: :roll:
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 547
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Peter Pan CR » 24. Juli 2017 18:57

Wer wird denn gleich in die Luft gehen:
https://youtu.be/kbKJtmTJoTI
Reg Dich besser ab und nicht auf.

Also ich hatte da mal einen 3 Pfund Fäustling, der bekam immer so einen kurzen Stiel,... weis auch nicht warum....
Jedenfalls irgendwann nach dem 3. bis 5. neuen Hammerstiel lernte ich die Lektion...Es war mehr Arbeit den Hammerkopf und Rest des Hammerstieles irgendwo in der Werkstatt zu suchen und dann wieder zusammen zu pfriemeln, als ........
....... erst einmal alles zur Seite zu legen, einen Kaffee zu trinken und nach 15 Minuten wieder sich erneut an die S...Arbeit mit neu gewonnener innerer Ruhe zu begeben.

Als der asbachuralte 3 Pfünder irgendwann ganz verschwand, beschaffte ich mir einen neuen "Nikaraguanischen Universalschlüssel". Dummerweise mit Glasfaserstiel, da ist nix mehr mit zurechtraspeln, reinklopfen, absägen und verkeilen. Ausserdem liegt der nicht mehr so gut in der Hand. Ist also untauglich zur Stresstherapie.
Rauchen brauche ich nicht, Ural, Diesel, Oldtimer und elektrische Konsorten der Kunden, tun es schon genug.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 622
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Feinmotoriker » 24. Juli 2017 19:37

Richard, Du hast ne PN...
Feinmotoriker
 
Beiträge: 904
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon BongoBiker » 25. Juli 2017 17:46

Liebe Dreiradler Gemeinde :!:

Ich bedanke mich für allen Zuspruch und Hilfsangebote, vor allem von Werner und Claus.
Am Sonntag war ich noch gar nicht soooo abgef.... aber irgendwie kam dann Montag noch was arbeitstechnisch dazu und dann war meine Laune total im Keller und ich habe mich zu diese Gejammer hinreißen lassen . Gut muss manchmal einfach raus :roll:

Ich nehme die angebotenen Hilfen gerne an und hoffe das es dann iwie über den Winter wieder was wird.
Werde nun auch versuchen was zu sparen und der dreibeinigen Räuertochter dann hoffentlich nicht nur ne Reparatur sondern gleich auch ein wenig ne Ganzkörper Kur verpassen und sie mal richtig fit machen - Stahlflex war immer im Gespräch, oder einfach auch mal wieder hier und da neue Schrauben, evtl. den ganzen Kabelbaum mal machen lassen, damit diese fast 20 Jahren alten Verschleißteile in Rente gehen können.
Ich hab ja versucht etwas Liebe zu geben, Werner kann es bezeugen, aber ich muss wohl noch mehr Liebe und Geld einfließen lassen.

Und ja, aufgeben und verkaufen ist schwach, was vergleichbares, das gut zu mir passt und so, 1,5er Boot und... und... und... ist sicher auch nicht leicht, zumal das noch teurer wird.

Und ganz aufhören ist ja iwie auch keine Option, obwohl ich manchmal denke, das wäre besser :?

DANKE DREIRADLER DAS ES EUCH GIBT !!!

Bestimmt werde ich meinen enkeln mal erzählen wie besch... meine Motorradgespannkarriere anfing und wieviel Pech, aber auch wieviel Freude ich hier und da hatte.
Denn im Nachhinein, war auch das Desaster in den Pyrenäen ne positive Erfahrung, das Tourfeeling... auch der letzte Freitag war Spaß und ein gutes Gefühl.
Ich meine 4 Jungs, die sich über 20 Jahre kennen, 4 Mopeten, 6x6er Hachenburger und 4 Kilo Fleisch am Grill sind schon was feines.

Und wer soll sonst den Grill und das Bier fahren? :D
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Slowly » 25. Juli 2017 18:28

Lieber Richard,

Du schaffst das :!:
--------------------------------------------------------------------------
„Ein richtiger Steuermann fährt mit zerissenem Segel,
und wenn er die Takelage verloren hat,
zwingt er dennoch den entmasteten Rumpf des Schiffes auf Kurs.“
(Lucius Annaeus Seneca)
--------------------------------------------------------------------------

Gruss,
Hartmut
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10063
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Blaue Elise » 25. Juli 2017 19:14

Hallo Richard,
ich wollte auch schon aufgeben als sich die Schwierigkeiten aneinander reihten und kein Ende nehmen wollten. Wollte das ganze Gerödel sogar als Einzelteile holen und einfach in die Garage stellen - mit offenem Ausgang. Hab mir nächtens den Kopf zerbrochen und keinen Ausweg mehr gesehen. Aber dann war immer jemand da, der mir Mut zusprach. Das Forum tat das Seine dazu. Und jetzt? Ich bin sowas von glücklich, doch alles durchgezogen zu haben. Mir gehts gut, wenn ich fahre und der BvA fühlt sich ebenfalls wohl und sicher. Ich wusste ja, dass mir das Motorradfahren fehlt, aber WIE sehr, das weiß ich jetzt erst, da es wieder möglich ist.
Also gib nicht auf, es gibt auch für Dich eine Lösung!
Lieben Gruß vom :smt039 Lieserl
Im Alter bereut man vor allem DIE Sünden, die man NICHT begangen hat (W.S.Maugham)
Benutzeravatar
Blaue Elise
 
Beiträge: 202
Registriert: 24. November 2016 15:39

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon keuleandy » 26. Juli 2017 14:05

@Richard: :smt023 :smt023 :smt023
Man steckt immer in der Schei..., nur die Tiefe ändert sich!
keuleandy
 
Beiträge: 129
Registriert: 9. September 2014 12:09

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon Neandertaler » 26. Juli 2017 17:40

BongoBiker hat geschrieben:Vielleicht gebe ich sie bald für nen Appel und 'n Ei weg.


VORSICHT - hab ich schon parat liegen :D :D :D :D

Klick

Steht sie in der Garage, die ich kenne ? Dann lass uns doch in der nächsten Zeit mal verabreden. Gucken wat los is und mal aufschreiben, was alles so gemacht werden muss.
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 547
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon keuleandy » 27. Juli 2017 09:25

Laß das Ei nicht Slowly sehen, das gibt sonst Mecker...

Da find ich sicher schönere, und die Appelzeit kommt erst noch, solange muß sich Richard noch gedulden... Willst dock keine Äppel aus dem Vorjahr nehmen, wenn die frischen schon wachsen :lol:

Grüße

Andreas
Man steckt immer in der Schei..., nur die Tiefe ändert sich!
keuleandy
 
Beiträge: 129
Registriert: 9. September 2014 12:09

Re: Hilfe mit Lampenanschluss

Beitragvon BongoBiker » 8. August 2017 14:59

Dat Ei ist doch von Ostern, dat nehm ich nicht.
Wenn Claus aus Hamburch hier an der Mosel ist, kommt er mal auf ne Tasse Thermoskannen Kaffee vorbei ;-)
Jo die bekannte Garage halt.
Vielleicht passt das für dich auch.
Vielleicht lass ich auch wieder n Blech Mettbrötchen springen ;-)
Ich sag dir Bescheid Werner - Danke!!!!
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln


Zurück zu Elektrik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron