Smartfelgen + Rollerreifen ???

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Heinzel » 9. Mai 2012 17:47

Die Umrüstung auf Rollerreifen in Verbindung mit den PKW-Felgen ist nun nicht mehr neu und hab ich auch schon gesehen. . .

Meine Frage : Hat hier jemand schon mal Rollerreifen auf eine SMART-Felge montiert ???

Passen die da rauf ? Hab was schönes in 15 " gefunden - möchte nur das Geld nicht umsonst
ausgegeben haben . . .

Grüße Heinz
Heinzel
 
Beiträge: 227
Registriert: 21. Dezember 2011 19:39
Wohnort: MV

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Johudarm » 10. Mai 2012 08:23

Geht. Bei mir Standard - Smart - Felge 3,5" mit Reifen 130/90 x 15 und Schlauch 125 x 15.
Hat aber dem TÜV in Würzburg nicht gefallen und es gab keinen Eintrag in den Brief. Habe auch hier im Forum niemand gefunden, der ein entsprechendes Gutachten hatte. Habe trotz der Ablehnung beim TÜV den Reifen so ca. 3.000 km ohne Probleme gefahren.
Schreib mal wie Du das Problem gelöst hast.
Gruß
Joachim
BMW R80 mit Dnepr und Kali-Schwinge, Scheibenbremse am BW und 135/70x15 auf Smartfelgen rundum wechselbar
2x Honda CB 400 F
2x Honda Lead 50-Roller
1x Honda Lead 125-Roller
Benutzeravatar
Johudarm
 
Beiträge: 201
Registriert: 15. Juli 2009 09:11
Wohnort: Darmstadt

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Richi » 10. Mai 2012 23:45

gelöscht
Zuletzt geändert von Richi am 3. Juni 2013 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Richi
 
Beiträge: 51
Registriert: 15. Mai 2011 10:40

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon der hundt » 11. Mai 2012 08:24

Hab ich eingetragen bekommen mit Freigabe vom Hersteller und Laufrichtungsänderung... aber nicht bei ner Smartfelge, sondern ner EML Alufelge für Autobereifung in 14"
Benutzeravatar
der hundt
 
Beiträge: 236
Registriert: 18. November 2007 10:57
Wohnort: Gau-Algesheim

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Heinzel » 11. Mai 2012 20:46

Ja so soll das normalerweise ja auch laufen-entgegen der Laufrichtung ! Wurde auch schon mal in der MG erläutert. . .mir gings jetzt darum ob so ein Reifen auf die Smartfelge passt/ sich montieren läßt ! Größe wäre 140/70 R 15 60 LTL und die Felge ist die 4x15 Smart ! Find die Felge -als Vorderrad- ja abgrundtief häßlich und plane eigentlich den Umbau auf 2.5 x 18 mit 130er Motorradreifen aber es ist ums verrecken keine Nabe zu bekommen :( Darum eventuell "erstmal" den Rollerreifen rauf = bessere Optik 8)
Heinzel
 
Beiträge: 227
Registriert: 21. Dezember 2011 19:39
Wohnort: MV

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon hbethge » 12. Mai 2012 10:42

Ich hatte vor etwa 2 Jahren mal einen Rollerreifen auf meine Smartfelge montieren lassen um zu sehen ob es passt. der Reifen war zu groß und passte nicht in die Felgennut. Lebensgefährlich sagte mein Reifenhändler. daher hab ich es gelassen.
hbethge
 
Beiträge: 6
Registriert: 16. Juli 2009 08:29
Wohnort: Bernau bei Berlin

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Heinzel » 12. Mai 2012 21:15

Das ist doch mal eine konkrete Aussage ! Wenn der Reifen nicht "sitzt" auf der Felge bringt das natürlich nichts ! Aber es ist gut zu wissen denn ansonsten rennt man erstmal los und wirft die Kohle aus dem Fenster :cry: Danke für die Auskunft ! ! !

Grüße Heinz
Heinzel
 
Beiträge: 227
Registriert: 21. Dezember 2011 19:39
Wohnort: MV

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Yachtie » 13. Mai 2012 09:21

Tach Heinz

ich fahre als Sommerreifen auf der Smart Passion Alufelge 4.0J x 15H2 eine Rollerreifen, Bridgestone BattlaxTHO1R 160/60R15 M/C 67H.
Kann dir dazu TÜV Süd Gutachten zur Erlange der Betriebserlaubnis und Kopie Fz Papiere ( Eintrag wahlweise) mailen, wenn du das brauchen kannst.

Ist natürlich ein fetter Reifen, passt nicht zu jedem Gespann oder Geschmack.
Von der Fahrerfahrung nur zu empfehlen!
Sehr unempfindlich und neutral bei Spurrillen.
Im Vergleich dazu:
155/70R15 Conti Wintercontact: doch schon spürbar empfindlich
155/70 R15 Contikarkasse aufgummiert mit Immler Hakaa: Eiertanz auf Kärtner Landstrassen

Bild
Bild
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Crazy Cow » 16. Mai 2012 10:03

Ich bin nicht ganz sicher, aber ihr haut hier eine ganz schön diffuse Mischung in eine Tüte:

1. Bei 14" Felgen sind die imho Unterschiede zwischen Auto und M/C nicht so groß, dass es Probleme gäbe.
2. Man sollte schon zwischen Reifen "Front" und "Rear" unterscheiden. Nur der Rear Reifen wird typisch gegen die Laufrichtung vorn aufgezogen und nur wenn der Hersteller das sagt.
3. Der angesprochene 130/90x15 ist ein Motorrad (Chopper) Hinterreifen, den es für 125er als auch für 750er gibt. Speedindex beachten und Freigabe für die Montage auf dem Vorderrad einholen. Es gibt in der Auswahl evtl. verschiedene Modelle, die schon so lange auf dem Markt sind, dass sie keinen Vermerk "M/C" im Produktkatalog und auf dem Gummi tragen. Das wurde erst 2004 vereinheitlicht. Mal bei Dunlop oder Pirelli schauen.
4. Yachtie hat einen Hinterreifen gegen die Fahrtrichtung auf gezogen, aber der Thor ist ein Niederquerschnitt Gürtelreifen, den kann man überhaupt nicht mit einem 130/90er Diagonal vergleichen. Letzterer schwimmt doch wie ne Gummiente.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Yachtie » 16. Mai 2012 21:36

Crazy Cow hat geschrieben:..
4. Yachtie hat einen Hinterreifen gegen die Fahrtrichtung auf gezogen...


das muss so sein weil Yachtie gegen den Strom schwimmt :D
drum ist der Hinterreifen ja auch vorne, dann passt's wieder
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon MartinA » 19. Mai 2012 18:26

Hi Leute,
ich habe vor vier Wochennen Heidenau 120/70 - 15 auf nen normale Smartstahlfelge aufziehen lassen,
und hab das ganze anschließend beim TüV in Würzburg beim Motorradfachmann eintragen lassen.
Sowohl Montage, sowie Eintaragung war problemlos.
Und ich werd nie wieder nen eckigen Autoreifen aufs Vorderrad beim Gespann machen.
Mit dem Rollerreifen fährt sich mein Gespann um Welten besser, Lenkungsdämpfer konnte wegfallen und
keine Spurrillenempfindlichkeit mehr. Vorher hat das Gespann schonmal nen halfen Meter versetzt....
Soweit kann ich von meinen bisherigen 2000km Erfahrung berichten.
Gruß MartinA-GS
Wer Rechtschriebbelfehler findet, darf sie bei ebay versteigern
MartinA
 
Beiträge: 144
Registriert: 7. Februar 2007 20:16
Wohnort: 97080 Würzburg

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Fränky » 27. August 2012 17:56

Sorry,
ziehe das nochmal hoch. Martin, welchen Schlauch/Ventilart hast du dabei verwendet?
Oder hat noch wer auf ner normalen 3.5 Zoll Stahlfelge vom Smart einen 130/80-15 Rollerreifen drauf (Heidenau).
Wollte das unbedingt mal probieren....... :-)
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 241
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Johudarm » 28. August 2012 08:36

Ich habe einen Schlauch 125 x 15 verwendet für Reifen 130 x 90 x 15 Zoll.
Passt und ist bis heute dicht, wenngleich er als Ersatzreifen mitfährt, da ich reihum wechseln kann. Übrigens gibt es ein Gutachten des TÜV Würzburg für einen
120x70x15 auf 3 1/2 x 15 Felge HA ET20 (Smart). Einfach mal bei Herrn Dimpel nachfragen nach dem Gutachten. 0931/29913-20
Gruß
Joachim
BMW R80 mit Dnepr und Kali-Schwinge, Scheibenbremse am BW und 135/70x15 auf Smartfelgen rundum wechselbar
2x Honda CB 400 F
2x Honda Lead 50-Roller
1x Honda Lead 125-Roller
Benutzeravatar
Johudarm
 
Beiträge: 201
Registriert: 15. Juli 2009 09:11
Wohnort: Darmstadt

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon storymike » 30. August 2012 07:49

Hallo zusammen,
wie sind denn Eure Erfahrungen mit der Tragfähigkeit eines Rollerreifens? Das Gespann hat ja ein ganz anderes Gewicht und beim Bremsen kommen ja reichlich Gewicht aufs Vorderrad.
Viele Grüße

storymike
storymike
 
Beiträge: 15
Registriert: 3. August 2012 16:55

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon MartinA » 30. August 2012 11:05

Hi Fränky,
ich fahre den 120/70-15 56S ohne Schlauch auf der 3,5" Smartfelge. Sowohl Felge wie Reifen sind TL Ausführungen.

Hi storymike,
der Reifen hat den Tragfähigkeitsindex von 56, was 224kg entspricht. Solange du kein Goldwinggespann mit dem Reifen bestückst,
reicht das aus.

Grüße MartinA-GS
Wer Rechtschriebbelfehler findet, darf sie bei ebay versteigern
MartinA
 
Beiträge: 144
Registriert: 7. Februar 2007 20:16
Wohnort: 97080 Würzburg

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon storymike » 31. August 2012 07:12

Ich habe ein 3-Zoll Felge (EML-Verbundrad) und überlege, auch einen Rollerreifen zu montieren. FÜr den HInterradreifen suche ich eine Lösung mit 155er Reifen auf 4 einer Zoll-Felge. Sehr Ihr die Chance von Herstellern eine Freigabe zu bekommen, so dass der TüV mir die Reifen auch einträgt?
Viele Grüße

storymike
storymike
 
Beiträge: 15
Registriert: 3. August 2012 16:55

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Fränky » 31. August 2012 13:22

Hallo,
so - Reifen ist montiert. Optik ist schon gewöhnungsbedürftig :o
Habe den Metzler Wintec Front M+S in 120/70-15 genommen.
Eine ganz kleine Probefahrt sagt mir : Spurrillenempfindlichkeit ADE :rock: :D
Werde noch ein paar Kilometer testen und dann eintragen lassen :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 241
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon hwobmw » 24. März 2014 09:16

Hallo, ich ziehe das Thema noch mal hoch:
schon länger trage ich mit dem Gedanken, einen Rollerreifen auf dem Vorderrad zu testen.
Gibt es mittlerweile noch weitere Erfahrungen damit? Für mich kommt wohl auch ein 120/70-15 für meine 3,5" -Felge in Frage.

Neugierig auf jedwede Erfahrung grüßt euch Heinrich aus Marburg
http://www.zweirad-rallye.de
http://www.mc-freital.de
Benutzeravatar
hwobmw
 
Beiträge: 30
Registriert: 14. Mai 2009 08:03
Wohnort: Michelbach

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Johudarm » 24. März 2014 12:28

Da hast Du ja die Bündelungsbehörde direkt vor Deiner Türe. Als erstes würde ich mich dort Erkundigen, ob sie, als "oberste Behörde" das Gutachten eines TÜV-Sachverständigen akzeptieren werden. DA soll es in der Vergangenheit komische Entscheidungen gegeben haben.

Ich habe 2 Kopien von 2 verschiedenen TÜV-Dienststellen, wo genau diese Reifenart- und Größe
auf einer Smart 3,5 Zoll Felge genehmigt worden ist.

Natürlich nenne ich hier keine Orte der TÜV-Dienststellen, sonst ist irgendwann auch dieser Weg
verschlossen.

Wenn Du mehr wissen willst, dann vertraulich per PN. Gut wäre FAX-Nr. für die Gutachtenkopien.

Glück auf
Joachim
BMW R80 mit Dnepr und Kali-Schwinge, Scheibenbremse am BW und 135/70x15 auf Smartfelgen rundum wechselbar
2x Honda CB 400 F
2x Honda Lead 50-Roller
1x Honda Lead 125-Roller
Benutzeravatar
Johudarm
 
Beiträge: 201
Registriert: 15. Juli 2009 09:11
Wohnort: Darmstadt

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon rosche » 19. August 2014 07:02

Moin,
nochmal dieser Fred, aber nicht für die Smartfelge, , sondern die 3" EML Felge. Kann ich einen Rollerreifen, z.B. 130er auf de 15" Felge fahren und auch eintragen lasseny. Oder gibt es eine andere Möglichkeit?



Gruß aus Hamburg-Langenhorn
Rolf
Mein 53. Motorradjahr, davon 12 Gespannjahre (Am Anfang und jetzt wieder)
rosche
 
Beiträge: 79
Registriert: 22. März 2009 11:34
Wohnort: Hamburg-Langenhorn

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon wolfgangv » 19. August 2014 08:03

Auch bei dieser Frage ist der Feinmotoriker (Lederclaus) der beste Ansprechpartner.
Gruß, Wolfgang
mit Cali III 1988
Umbau bei Walter zum Gespann 1995 mit Jewel 2 Sitzer


Schaut doch mal rein: http://www.seitenwagen-antrieb.de
Benutzeravatar
wolfgangv
 
Beiträge: 368
Registriert: 10. April 2011 18:16
Wohnort: Hamburg

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon hwobmw » 27. März 2015 12:24

...ich ziehe den Fred noch mal hoch, weil ich nach langem Testen heute mit meinem Gespann beim vielgescholtenen Hessischen TÜV war und mir beide Formate, wie oben besprochen, problemlos als Alternative zum Smartreifen eingetragen wurden.
Also, man sieht mal wieder, nicht Bange machen lassen!
Es ist wie immer, das Gespräch mit einem kundigen Gutachter suchen, das Vorhaben absprechen und machen.

VG und noch mal vielen Dank nach Darmstadt :-)

Heinrich
Benutzeravatar
hwobmw
 
Beiträge: 30
Registriert: 14. Mai 2009 08:03
Wohnort: Michelbach

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Crazy Cow » 27. März 2015 14:11

rosche hat geschrieben:Moin,
nochmal dieser Fred, aber nicht für die Smartfelge, , sondern die 3" EML Felge. Kann ich einen Rollerreifen, z.B. 130er auf de 15" Felge fahren und auch eintragen lasseny. Oder gibt es eine andere Möglichkeit?



Gruß aus Hamburg-Langenhorn
Rolf


Ich sag's noch einmal. Sinnvoller ist es, bei einem Gespann einen Roller Hinterradreifen vorne auf zu ziehen. Die haben einfach mehr Profil. Ebenso sollten Gürtelreifen verwendet werden, ich habe auch Tüffer kennen gelernt, die beim Gespann auf Gürtelreifen bestehen. Profil Gürtelreifen hinten ist imho typisch 8-10mm, vorne 4-5mm.
Die meisten Hersteller halten in den Größen 110/80 sowie 120/70 und 120/80 einen Zwitter bereit, der vorn und hinten eingesetzt wird. D.h. bei diesen Herstellern gibt es keine zwei Produkte in der Größe. Profiltiefe bei Michelin und Avon z.B. beträgt hier 6mm.

110/80 und 120/80 Gürtelreifen können nach Prüfpapieren ohne Freigabe des Herstellers auf 3J Felgen montiert werden, für den 120/70 und den 130/70 werden herstellerseits 3,5" Felgen erwartet. Irrtum vorbehalten. Die üblichen Felgenbreitenzuordnungen sind dem TÜV Prüfer bekannt, er kennt sie aus dem Kopf oder kann sie in einer Tabelle nachsehen. Bei grenzwertigen Zuordnungen würde ich vorsichtshalber eine Herstellerfreigabe mitbringen.

Für 17, 18 und 19" Diagonalreifen werden weniger breite Felgen benötigt. z.B 130/80-17 auf mind. 2,5J-17", typisch 3J-17.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Smartfelgen + Rollerreifen ???

Beitragvon Peanut » 3. September 2017 08:57

Yachtie hat geschrieben:Tach Heinz

ich fahre als Sommerreifen auf der Smart Passion Alufelge 4.0J x 15H2 eine Rollerreifen, Bridgestone BattlaxTHO1R 160/60R15 M/C 67H.
Kann dir dazu TÜV Süd Gutachten zur Erlange der Betriebserlaubnis und Kopie Fz Papiere ( Eintrag wahlweise) mailen, wenn du das brauchen kannst.

Ist natürlich ein fetter Reifen, passt nicht zu jedem Gespann oder Geschmack.
Von der Fahrerfahrung nur zu empfehlen!
Sehr unempfindlich und neutral bei Spurrillen.
Im Vergleich dazu:
155/70R15 Conti Wintercontact: doch schon spürbar empfindlich
155/70 R15 Contikarkasse aufgummiert mit Immler Hakaa: Eiertanz auf Kärtner Landstrassen

Bild
Bild


Hallo Yachtie,

habe Dir zu dem Thema eine PN geschrieben.

Gruß Micha
Peanut
 
Beiträge: 54
Registriert: 3. Juni 2013 18:45


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast