FRENDO BREMSKLÖTZE

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon ecosse » 17. Dezember 2017 19:42

Ich habe eine Frage zu Bremsklötzen für meine Seitenwagenbremse. Verbaut ist eine Grimeca, identisch mit den Brembo 05. Jetzt habe ich in meinem Vorratsschrank noch Bremsklötze gefunden mit der Aufschrift "FRENDO - FD7266 - 07 2686.22 - (222) - BREMBO". Eingestempelt ist noch eine weiße 2073. Passen sollten sie in die Bremssättel. Mir stellt sich lediglich die Frage, welchen Belag diese Bremsklötze haben (Keramik-Karbon, Sinter o.ä.). Können sie in Verbindung mit meiner EML-Guß-Bremsscheibe verwendet werden?

Vielleicht weiß jemand Genaueres.

Danke
ecosse
 
Beiträge: 241
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon Cali » 17. Dezember 2017 20:17

Hallo ecosse,
ich weis nicht mehr genau welches EML-Boot bei dir dran hängt. Bei mir ist die SW-Bremse mit der Fußbremse gekoppel, und ziemlich egal, was das für Beläge sind. Ich habe ja keine Möglichkeit den Bremsdruck auf die SW-Bremse oder Hi-Radbremse zu variieren/verändern. Ich bin froh, dass beide ganz gut abgestimmt sind, und einen Unterschied ob der Belag Keramik, Sinter oder sonstwas sind,
würde ich überhaupt nicht bemerken.
Ich würd mir deshalb keinen großen Kopp machen - mach die Dinger drauf, und wenns bremst - ist gut. :D

Beste Grüße / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 947
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon xx_sidebike » 17. Dezember 2017 20:55

Hallo,

ich weiß zwar leider nicht, welche Art von Belag Deine Bremsklötze haben, aus Erfahrung u.a. mit dem EML Gespann kann ich Die aber zumindest sagen:
Sintermetall-Bremsbeläge nur auf Edelstahlscheiben verwenden. Die "normalen" EML Stahlscheiben verschleissen damit viel zu schnell. Organische und
Carbonbeläge habe zwar weniger Bremsleistung, zerstören aber wenigstens die EML Scheiben nicht.

Gruß
Jens
xx_sidebike
 
Beiträge: 61
Registriert: 24. Oktober 2007 07:49
Wohnort: 53773 Hennef

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon ecosse » 18. Dezember 2017 17:06

xx_sidebike hat geschrieben:Hallo,

ich weiß zwar leider nicht, welche Art von Belag Deine Bremsklötze haben, aus Erfahrung u.a. mit dem EML Gespann kann ich Die aber zumindest sagen:
Sintermetall-Bremsbeläge nur auf Edelstahlscheiben verwenden. Die "normalen" EML Stahlscheiben verschleissen damit viel zu schnell. Organische und
Carbonbeläge habe zwar weniger Bremsleistung, zerstören aber wenigstens die EML Scheiben nicht.

Gruß
Jens


....wenn ich jetzt wüsste, aus welchem Material meine Beläge sind...? :smt017
ecosse
 
Beiträge: 241
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon UKO » 18. Dezember 2017 18:25

Richtig gelesen? Oder steht da vielleicht Ferrodo drauf. Dann sind sie wohl organisch und können montiert werden. Wie schon jemand schrub, keine Sinterbeläge auf Gussscheiben fahren, die schmelzen dahin wie Schnee in der Sonne.
Darum hab ich mein Gespann auf Edelstehlscheiben umgerüstet.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 840
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon ecosse » 18. Dezember 2017 19:28

Steht schon so drauf, wie beschrieben.

Die Kombinationsmöglichkeiten Bremsbeläge/Bremsscheibe sind bekannt.

Meine Bremsscheibe ist Guß. Wenn ich jetzt noch wüsste, was für ein Material die Bremsbeläge sind.... (?)
ecosse
 
Beiträge: 241
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon der Gärtner » 18. Dezember 2017 20:01

Welche Farbe haben die Bremsklötze denn? Bei Brembo sind die Sintermetallbeläge rot lackiert, die Carbon-Keramik blau und die organischen schwarz.
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
 
Beiträge: 86
Registriert: 30. Juni 2016 16:56
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon Michael1234 » 18. Dezember 2017 21:47

Hallo,

sorry Harald, dass ich da widersprechen muss. Ich habe Bremsbeläge von Brembo mit blauer Trägerplatte und die sind organisch - zumindest hab ich die so gekauft. Das trifft für meine beiden VFR's, und die beiden Gespanne (XJ und VX) zu.

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1003
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon der Gärtner » 18. Dezember 2017 22:07

Das mag ja sein. Aber kuck mal hier: http://www.escher.de/gshop/product_info ... rembo.html Warum steht da dann was von Carbon-Keramik :smt017 ?
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
 
Beiträge: 86
Registriert: 30. Juni 2016 16:56
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon Michael1234 » 19. Dezember 2017 08:54

Ich bin verwirrt :smt017
Nun ja dann gehen wir halt davon aus, dass die blauen Brembobeläge nicht organisch sind.

Bin dann mal weg um meinem Belagdealer die Ohren lang zu ziehen :D

Gruß Michael
Suzuki-VX 800 mit EZS-Rally Yamaha XJ900S mit EML GT 2001
BMW R 850 R Heeler
Benutzeravatar
Michael1234
 
Beiträge: 1003
Registriert: 2. September 2014 21:18
Wohnort: Schwäbische Alb, Großer Heuberg

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon ecosse » 19. Dezember 2017 16:10

Die in Rede stehenden Bremsbeläge haben eine schwarz lackierte Trägerplatte...also organisch ???????? (klingt nach Bioabfall :roll: )

Ich dachte halt, irgendeiner hat zuhause eine Liste von Brembo (oder Frendo??) rumliegen, anhand derer man die Beläge identifizieren kann.
ecosse
 
Beiträge: 241
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon wolfgangv » 19. Dezember 2017 16:43

Die meisten hier brauchen keine Lupe zum lesen, darfst gerne kleiner schreiben.
Gruß, Wolfgang
mit Cali III 1988
Umbau bei Walter zum Gespann 1995 mit Jewel 2 Sitzer


Schaut doch mal rein: http://www.seitenwagen-antrieb.de
Benutzeravatar
wolfgangv
 
Beiträge: 360
Registriert: 10. April 2011 18:16
Wohnort: Hamburg

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon ecosse » 19. Dezember 2017 17:36

wolfgangv hat geschrieben:Die meisten hier brauchen keine Lupe zum lesen, darfst gerne kleiner schreiben.
ecosse
 
Beiträge: 241
Registriert: 24. April 2012 17:11
Wohnort: Südhessen/Odenwald

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon der Gärtner » 19. Dezember 2017 19:07

Michael1234 hat geschrieben:Ich bin verwirrt :smt017
Nun ja dann gehen wir halt davon aus, dass die blauen Brembobeläge nicht organisch sind.

Bin dann mal weg um meinem Belagdealer die Ohren lang zu ziehen :D

Gruß Michael

Gestern abend hab ich mir mal den S-D-Katalog hergeholt und bei den Brembosachen nachgelesen. Demnach zählen die Carbon-Keramik-Beläge tatsächlich doch auch zu den organischen. Du kannst deinen Belagdealer also ruhigen Gewissens in Frieden lassen. :wink:

@ ecosse: die schwarz lackierten Beläge sind organisch, du kannst sie also unbesorgt einbauen.
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
 
Beiträge: 86
Registriert: 30. Juni 2016 16:56
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon strichzwojan » 19. Dezember 2017 19:13

Hallo,

exakt diesen Belag hat damals Ott bei meinem Gespannumbau verwendet, mit der 05er Brembo-Gold-Zange auf einer 200mm Piaggio-Scheibe vom Sfera-Roller.
Schau noch mal genau hin: Ich lese bei mir: FrenDo FD 72GG und nicht FrenDo FD 7266.

Wie auch immer. Die Dinger sind nicht mehr eingebaut, weil der Belag für mein Verständnis zu weit herunter reichte und auch unterhalb des Bremsrings anlag . Er schließt unten bündig mit dem Belagträger ab. Ich bin mir sicher, dass es ein organischer Belag ist.
Ich pause die Bremsbeläge immer ab. So hat man einen guten Überblick, wenn anschließend etwas nicht so funktioniert.

Ich fahre übrigens seit 20.000 km den Brenta FT 3029 (italienisch, organisch, günstig und gut, mit KBA Nr. 61244). Der Belag ist der Bremsscheibenkontur angepasst und trägt etwas schmaler auf der Scheibe.

Hier siehst Du die unterschiedlichen Tragbilder / Größe der Belagfläche.

Jan
IMG_6786.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
strichzwojan
 
Beiträge: 38
Registriert: 7. März 2007 17:17
Wohnort: Innsbruck

Re: FRENDO BREMSKLÖTZE

Beitragvon Aquila-Nero » 21. Dezember 2017 10:41

Guten Morgen

ich nerv ja nur ungern aber die beläge sind nicht Brembo sonder New Fren und die Bezeichnung ist FD 0012 nicht 72

breite 40mm höhe 56,5 stärke mit Träger 7mm

das ist ein quasi Universal Belag der in Motorrädern von A-Z eingebaut ist.

Eric
Benutzeravatar
Aquila-Nero
 
Beiträge: 203
Registriert: 26. November 2012 17:48
Wohnort: Mittelfranken


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste