Reifenfrage

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Reifenfrage

Beitragvon FietePF » 14. Oktober 2017 19:47

Hallo zusammen,

auf meiner R80 sind unterschiedliche Marken und Profile montiert.
Eingetragen sind 120/90-18 oder 4.00-18.

Welchen Reifen würdet ihr für die Strasse bis max. Feldweg empfehlen?

Besten Dank für Tipps
Alfred
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 571
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: Reifenfrage

Beitragvon dreckbratze » 14. Oktober 2017 20:37

avon sm mk 2
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1938
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Reifenfrage

Beitragvon paul » 14. Oktober 2017 20:45

Hallo, auf meiner R80 G/S fahre ich Heidenau K60, wie ich finde langlebig und auch auf nasser Straße, sowie bei einstelligen Außentemperaturen mit sehr gutmütigen Eigenschaften. Auf meinem R45 - URAL Gespann fahre ich hinten den Heidenau K37, ein Profil ähnlich einem Trial-Reifen. Dieser zeigt auch die guten Eigenschaften. Preis und Lebensdauer, finde ich passen gut. Gruß Paul
Benutzeravatar
paul
 
Beiträge: 90
Registriert: 13. November 2007 19:28
Wohnort: Hameln

Re: Reifenfrage

Beitragvon paul » 14. Oktober 2017 20:49

Habe gerade noch mal meine Unterlagen durchgesehen, schön ist auch der Heidenau K67.
Benutzeravatar
paul
 
Beiträge: 90
Registriert: 13. November 2007 19:28
Wohnort: Hameln

Re: Reifenfrage

Beitragvon Nattes » 15. Oktober 2017 00:30

avon sm mk 2


Wegen seines flachen Querschnitts und der langen Haltbarkeit auch meine erste Wahl.
Wenn Gott gewollt hätte das Motorräder sauber sind,hätte er Spüli in den Regen getan.
Benutzeravatar
Nattes
 
Beiträge: 4332
Registriert: 21. Oktober 2005 20:34
Wohnort: OWL

Re: Reifenfrage

Beitragvon FietePF » 23. Oktober 2017 17:55

Scheinbar gibt es den Speedmaster MkII nicht in allen Größen:
http://www.avonreifen.com/motorrad/speedmaster-mkii

Der Heidenau K60 ist auf dem Seitenwagen- und Reserverad.
Vielleicht teste ich als nächstes den K67,ist nicht ganz so grob vom Profil.

PS: Den Avon AM26 habe ich auf den Solos, ist ein guter Tourenreifen mit langer Lebensdauer.
Bei Nässe muß man etwas aufpassen, ansonsten gibt es nichts zu meckern.

Danke für eure Tipps.
Alfred
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 571
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis

Re: Reifenfrage

Beitragvon Zimmi » 24. Oktober 2017 06:40

Also den Avon Safety Mileage MkII gibt's in 4.00-18 und einigen anderen Zollgrößen. Ich bin recht angetan von dem, hab ihn auf allen Rädern des Gespanns drauf.

Der Avon Speedmaster MkII ist ausschließlich ein Vorderreifen...

Der Heidenau K28 wird von vielen Russenfahrern als sehr guter Gespannreifen beschrieben. Mir fehlen bislang Erfahrungen mit diesem Reifen.

Grysze, Michael
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 777
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Reifenfrage

Beitragvon FietePF » 24. Oktober 2017 07:09

Danke Michael,

jetzt ist es auch mir klar :wink:

VG
Alfred
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford
Das Leben ist verdammt kurz (meine Meinung)!
Benutzeravatar
FietePF
 
Beiträge: 571
Registriert: 3. Juni 2013 19:36
Wohnort: Enzkreis


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast