Flattern in der Lenkung...

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Flattern in der Lenkung...

Beitragvon manoku » 13. Oktober 2017 10:38

Hallo zusammen,

Ihr werdet mir sicher weiterhelfen können, so hoffe ich zumindest... :)

Seit einiger Zeit stelle ich ein Flattern in der Lenkung fest, insbesondere bei langsamerer Fahrt. Fahre ich schneller als - z.B. Stadtgeschwindigkeit -, hört dieses Flattern mehr oder weniger auf und verändert sich in ein - ich nenne es mal - „Rühren“ in der Lenkung. Dieses „Rühren“ ist nicht aufdringlich präsent, aber eben irgendwie zu spüren.

Das Flattern ist mittlerweile z.T. so heftig, dass ich den Lenker nicht mehr gänzlich loslassen kann, ohne Gefahr zu laufen, dass sich die Vorderachse derart aufschaukelt, dass es zu einem ernsthaften Zwischenfall kommen könnte. Zumindest kommt es mir so vor. Klar... - die Hände gehören an den Lenker, aber Ihr verstehst sicher was ich meine.

Ich tippte auf den Lenkungsdämpfer, der aber soll angeblich in Ordnung sein. Hab ihn ausgebaut und an den Händler, über den ich das Gespann von EML bekommen habe, geschickt. Nach ihm soll der LD i.O. sein, was mir aber irgendwie nicht einleuchtet/einleuchten will, da ich die Kolbenstange, ich sagˋs mal so... - wie eine Luftpumpe rein und raus drücken/ziehen kann. Für meine Begriffe viel zu leicht, da der LD ja eigentlich für Stabilität sorgen und nicht nur irgendwie da sein soll.

Von einem Gespannbekannten hörte ich zwischenzeitlich, dass es ggf. am Vorderreifen liegen könnte. Der Vorderreifen ist zwar nicht mehr im Neuzustand - gute 20.ˋ km hat er zwischenzeitlich abgespult -, dass Profilbild zeigt jedoch, dass er sicher noch für einige KM reichen wird.

Vielleicht habt Ihr ja eine Idee, was hier ggf. Thema ist.

Danke im Voraus für Eure Mühe.
In diesem Sinne...

Gruß
Manfred
_______________________________


Bild => GL 1800 - 40 Anniversary - Rot/Schwarz (Gespann)
Bild => GL 1800 - 40 Anniversary - Rot/Schwarz (Solo)
Bild => NC 700 X DCT - Weiß
Bild => Varadero-Gespann (nicht mehr in meinem Besitz)
Benutzeravatar
manoku
 
Beiträge: 432
Registriert: 3. Februar 2009 23:51
Wohnort: Remscheid

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon Mönch » 13. Oktober 2017 11:10

Hallo,

ein LD soll, wie es der Name schon vermuten lässt, die Lenkung dämpfen.
Das kann natürlich nur funktionieren wenn der LD beim arbeiten eine gedämpfte Wegstrecke zurück legt. Teilweise ist diese Dämpfung variabel. Wenn dem wirklich so ist, sollte der Fehler im Bereich Fahrwerk, Lenkkopflager, Radlager, Reifen usw. zu finden sein

Gruß
Andreas
Mönch
 
Beiträge: 96
Registriert: 21. November 2015 17:35

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon robby ausm tal » 13. Oktober 2017 14:47

Ähnliche Probleme hatte ich vor Jahren auch allerdings habe ich keinen Lenkungsdämpfer! Des Rätsels Lösung waren die Schwingenlager vorne, welch dermaßen vergammelt waren das die Schwinge bei demontierten Stoßdämpfern nicht nach unten sank! Neue rein und es ist fast wie neu!
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 779
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon dreckbratze » 13. Oktober 2017 16:03

wenn das früher anders war, dann guck was sich geändert hat. verschleiss radlager, lkl, reifen, stossdämpfer...
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1942
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon manoku » 13. Oktober 2017 16:19

Anfänglich hatte ich dieses Flattern nicht.

Das Gespann hat jetzt insgesamt ca. 23.' km gelaufen.

Im letzten Jahr war mal ein Stoßdämpfer vorne undicht und wurde auf sehr unkomplizierte Weise von EML wieder in Ordnung gebracht.

Ansonsten bin ich eigentlich mit dem Federungskomfort der Extenso-Dive-Gabel und mit der Gabel überhaupt sehr zufrieden.

Der Reifen sieht wie gesagt noch recht gut aus und hat noch gut 5mm Profiltiefe.

Die Themen "Radlager" - wobei ich keine Geräusche o.ä. bisher wahrgenommen habe - und "Lenkkopflager" gehe ich mal an.
In diesem Sinne...

Gruß
Manfred
_______________________________


Bild => GL 1800 - 40 Anniversary - Rot/Schwarz (Gespann)
Bild => GL 1800 - 40 Anniversary - Rot/Schwarz (Solo)
Bild => NC 700 X DCT - Weiß
Bild => Varadero-Gespann (nicht mehr in meinem Besitz)
Benutzeravatar
manoku
 
Beiträge: 432
Registriert: 3. Februar 2009 23:51
Wohnort: Remscheid

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon xjabt » 14. Oktober 2017 09:30

Hallo Manfred,

vermutlich der Vorderreifen!
Beate hatte an der Varadero das gleiche gehabt. Schütteln des Lenkers bei Geschwindigkeiten von ca. 20 - 40km/h.
Reifen vom Profil noch gut für viele tausend KM, aber durch Mobecs Tipp getauscht, in einen Reifen mit V-förmigem Profil (war glaub ein Uniroyal raintyre oder so) und du konntest danach den Lenkungsdämpfer gegen ein Modell mit deutlich weniger Dämpfung tauschen bzw. sogar ohne fahren, was aber eigtl. nicht zulässig ist, da eingetragen in die Papiere :wink:

Grüße auch an Hanne und allzeit gute Fahrt!
Viele Grüße aus dem Schwobaländle
Jürgen
Benutzeravatar
xjabt
 
Beiträge: 66
Registriert: 26. Mai 2013 14:50

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon Feinmotoriker » 14. Oktober 2017 11:31

Das Problem hört sich schon nach Lenkungsdämpfer an. Gerade bei der beschriebenen Geschwindigkeit.
Die Anregungen der anderen Schreiber kannst Du ja recht einfach überprüfen und eins ums andere ausschließen. (bis auf den Reifen, aber wenn so ein Reifen vorher auch schon unauffällig war, glaube ich nicht an ein plötzliches Problem)
Feinmotoriker
 
Beiträge: 935
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon Neandertaler » 14. Oktober 2017 17:11

Zitat"Nach ihm soll der LD i.O. sein, was mir aber irgendwie nicht einleuchtet/einleuchten will, da ich die Kolbenstange, ich sagˋs mal so... - wie eine Luftpumpe rein und raus drücken/ziehen kann."

Ich hätte auch den Lenkungsdämpfer im Verdacht - geht die Kolbenstange des Dämpfers nun leicht (lässt sie sich schnell ziehen) oder schwer? Ist er einstellbar? Dämpfen soll er ja ja nun schon...
Die gewonnene Erfahrung steigt direkt proportional mit dem Wert des zerstörten Gegenstandes.

Schwenker machen Spaß Klick
Benutzeravatar
Neandertaler
 
Beiträge: 600
Registriert: 10. November 2013 23:57
Wohnort: Hochdahl

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon mahout47 » 14. Oktober 2017 17:47

Hallo Manfred,

ich würde zuerst nochmals den Lenkungsdämpfer prüfen. Da muß auf jeden Fall ein Widerstand / Dämpfung spürbar sein.

Die Extenso-Dive-Gabel ist für Probleme bekannt. Ich würde die Funktion / Leichtgängigkeit der Gabel bei ausgebauten Stoßdämpfern mal prüfen. Habe davon gehört, daß die Gabel leicht schon mal verspannt ist. War das Vorderrad kürzlich mal raus?

Ich fahre selbst auch das Extenso-Dive-System und bin alles andere als zufrieden. Trotz Leichtgängigkeit und Wechsel auf HU-Federbeine (was eine sehr spürbare Verbesserung war) kann ich nicht wirklich von Federungskomfort, vor allem bei kurzen Stößen (Überfahren von Kanaldeckeln etc.) berichten. Flattern in der Lenkung habe ich aber nicht.

Falls Du meinen Lenkungsdämpfer mal probieren willst, kannst Du Dich gern per PN an mich wenden.

Grüße aus Remscheid
Hartmut
Benutzeravatar
mahout47
 
Beiträge: 165
Registriert: 1. Januar 2016 11:30
Wohnort: Remscheid

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon trucker814 » 14. Oktober 2017 20:12

Hallo,
schau mal 2 tage zurück das Thema "Meine MG T5 schlackert nach Lenkkopflagerwechsel".
Ich hatte die gleichen Merkmale wie du und musste jetzt feststellen, daß ganz einfach die Lenkkopfleger zu locker waren und nachgestellt werden mussten.
Danach war alles gut! Ist vielleicht einen Versuch wert, oder?

Herzliche Grüße vom Rhein
Mittelrhein * Gäste fast immer willkommen *
850 T5/Carell Nachbau
Benutzeravatar
trucker814
 
Beiträge: 28
Registriert: 10. August 2008 17:18
Wohnort: D-56598 Rheinbrohl

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon UKO » 15. Oktober 2017 16:59

Wenn der LD sich wirklich leicht wie eine Luftpumpe bewegen lässt, hat er sein Leben hinter sich.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 840
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Flattern in der Lenkung...

Beitragvon manoku » 17. Oktober 2017 20:26

Nabend zusammen,

Danke für die zahlreichen Info‘s... :)

In den letzten Tagen waren wir unterwegs, nicht mit dem Gespann, weshalb ich mich noch nicht weiter kümmern konnte - gehe nun aber das Thema gezielt an.

Ich werde berichten.

Nochmals Danke für die Tipps.
In diesem Sinne...

Gruß
Manfred
_______________________________


Bild => GL 1800 - 40 Anniversary - Rot/Schwarz (Gespann)
Bild => GL 1800 - 40 Anniversary - Rot/Schwarz (Solo)
Bild => NC 700 X DCT - Weiß
Bild => Varadero-Gespann (nicht mehr in meinem Besitz)
Benutzeravatar
manoku
 
Beiträge: 432
Registriert: 3. Februar 2009 23:51
Wohnort: Remscheid


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste