Schepsky Beiwagen - Bremse

Dämpfer, Räder, Bereifung usw.

Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon SR500-3Rad » 12. November 2017 18:12

Hallo miteinander,

ich bin auf der Suche nach Infos über die Beiwagenbremse beim Schepsky (auch ROS) Beiwagen.

Welche Bremsscheibe, Bremszange etc. von welchem Fahrzeug sind verbaut?

Ein paar Bilder wären hilfreich ...

Schon mal vielen Dank!

Schöne Grüße

Ralf
SR500-3Rad
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. November 2013 21:36

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon HelmutAN » 12. November 2017 19:50

Die Antwort zu deiner Frage ist älter als die Frage, es steht hier im Forum, das es eine hintere Bremsscheibe von Guzzi aus den Modellen 850-1000 ccm ist, in meinem Fall abgedreht. Die Zange ist eine 05er Brembo.
Gruß Helmut
HelmutAN
 
Beiträge: 282
Registriert: 7. Dezember 2005 06:56
Wohnort: Ansbach

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon SR500-3Rad » 12. November 2017 22:10

Danke für die Antwort.

Ich bin ja vorher im Forum unterwegs gewesen und habe den hinweis auf die Guzzi Hinterradscheibe gesehen und dann im WWW gesehen das die Scheiben eine sechsfache Verschraubung haben. Bei meiner Felge sind es 5.

Ich hätte gleich ein Foto beifügen sollen :oops:

Die Abstände der Löcher ist 49 mm. Auf der Felge ist ein 135 iger Reifen montiert.

Der Abstand der Bremszangenaufnahme ist ~ 88mm. Bei welchem Moped ist einer Bremszange 05 Brembo den verbaut? Neu scheint es die nicht mehr zu geben.

Ach ja, der Beiwagen ist bis dato ungebremst und soll aufgerüstet werden, deswegen die "neugierigen" Fragen.... :)

Danke!
Dateianhänge
DSC02076.JPG
SR500-3Rad
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. November 2013 21:36

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon Vitus jun. » 13. November 2017 09:40

Hallo
von deinem Rad die Radnabe stammt von einer Harley, und die Brembo P05 gibs noch , die hat aber einen Lochabstand von 95mm.

Vitus
Vitus jun.
 
Beiträge: 35
Registriert: 7. Januar 2015 15:53

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon Schwadlapp » 13. November 2017 12:10

Wenn es der F05 ist findest du ihn hier: (Abstand allerding wie Vitus schon schreibt 95mm)
https://www.stein-dinse.biz/Brembo/Bremszangen/Bremssattel-P2-F05-links-hinter-der-Gabel::3676.html

Wurde verbaut:
Dateianhänge
Brembo P32 F 05-.jpg
Brembo P32 F 05-.jpg (51.71 KiB) 358-mal betrachtet
Benutzeravatar
Schwadlapp
 
Beiträge: 94
Registriert: 27. Oktober 2016 13:00
Wohnort: Rheinland

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon Vitus jun. » 13. November 2017 12:23

Hallo
Grimeca hatte mal Bremszangen mit 88mm Befestigungslochabstand,
anbei mal ein Link.http://www.ebay.de/itm/Orig-GRIMECA-Bre ... 1661682423
mir ist aber nicht bekannt das HD Grimeca Bremsen verbaut hat.
Aber wie ist denn das mit den Radlagern gelöst, HD hat Kegelrollenlagen (in Zoll) und die müssen ausdistanziert werden.

Vitus
Vitus jun.
 
Beiträge: 35
Registriert: 7. Januar 2015 15:53

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon W-L » 13. November 2017 19:55

Hallo,
die Kombination Scheibenbremsanlage und Kegelrollenradlagerung stellt eine sehr ungünstige Bauweise dar, weil Kegelrollenlager immer mit einem Mindestspiel eingestellt werden müssen, da sie ansonsten heißlaufen können und dann vorzeitig ausfallen. Wenn der Bremssattel dann in 12 und /oder 6 Uhr Position angeordnet wird, wirkt sich das Kegelrollenlagerspiel auf den Bremshebelweg bzw. Bremsdruck aus, da die Bremsbeläge weiter zurück gedrückt werden als normal üblich.
Wenn diese Kombination unbedingt realisiert werden soll, muss der Bremssattel in 9 oder 3 Uhr Postion angeordnet werden, um die negativen Auswirkungen des Kegelrollenspiels so gering wie möglich zu halten.
Kegelrollenradlagerungen sollten nur mit Trommelbremsen (mit all ihren Nachteilen) kombiniert werden.
Gruß Walter
W-L
 
Beiträge: 79
Registriert: 12. April 2014 14:07

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon SR500-3Rad » 14. November 2017 12:50

Hallo,

danke für die Infos!

Hintergund meiner Frage ist eigendlich meine Überlegung mein neulich gekauftes Globe Boot (LS 200 Nachbau) das ich auf mein SR Gespann montieren wollte doch evt. für ein Roadster Gespann auf BMW Basis (siehe Gespanne 144) zu nutzen.

Der Verkäufer wollte es nur mit dem Schepsky Fahrwerk abgeben und nun sammel ich halt Infos was auf der Basis so möglich ist :grin:

So wie es aussieht würde ich die Felge (sollte wegen Rost neu eingespeicht werden) bei einem Umbau wahrscheinlich durch eine Alufelge ersetzen. Bremsscheibe, Bremszange (habe gestern noch mal genau nachgemessen, Maß des Lochabstands ist 85 mm,war am Sonntag wohl etwas spät), neu einspeichen wird wohl ähnlich viel kosten als Umrüstung auf eine gebrauchte Alufelge mit Adapter etc.

Bis dahin :)

Ralf
SR500-3Rad
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. November 2013 21:36

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon Vitus jun. » 14. November 2017 15:49

Hallo
Das Harley Rad würde ich Verkaufen,zumal die Starke Kröpfung der Speichen nicht Ideal für Gespannbetrieb ist. Bau ein ordendliches Rad mit Guzzi Nabe , dann kannst du auch mit einem Adapter auch besser eine kleine (ca. 20mm Durchm). Bremsscheibe anbringen, und die Guzzinabe baut nicht so breit wie die HD Nabe (ist die HD Nabe eine mit Doppelflansch?), ist aber nicht ganz Billig bis alles zusammen ist, Adapter für eine Bremsscheibe brauchst sowieso , es sei du willst irgend eine HD Bremsscheibe einbauen, die sind aber alle von Durchm. zu gross und schlecht bis garnicht abzustimmen. Weiter muss du mal messen welche grösse an Bremsscheibe überhaupt zu deinem Zangenhalter passt.
Stell doch mal ein Bild von dem Fahrwerk ein.

Vitus
Vitus jun.
 
Beiträge: 35
Registriert: 7. Januar 2015 15:53

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon Calitreiber » 14. November 2017 17:52

Im Guzziforum verkauf einer grad paar Räder.
https://www.guzzi-forum.de/Forum/index. ... ;topicseen

Gruß Didi
Calitreiber
 
Beiträge: 21
Registriert: 11. Oktober 2017 11:26

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon SR500-3Rad » 15. November 2017 16:07

Hallo zusammen,

ich hab mal ein paar Bilder gemacht....
Dateianhänge
DSC02096.JPG
DSC02094.JPG
DSC02092.JPG
DSC02090.JPG
DSC02091.JPG
DSC02077.JPG
DSC02089.JPG
SR500-3Rad
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. November 2013 21:36

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon dreckbratze » 15. November 2017 16:26

sehr hübsch! :smt023
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1841
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon robby ausm tal » Gestern 15:25

Sieht gut aus! Ich würde nur das Rad zum Boot hin etwas mehr abdecken wegen des Spritzwassers.
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 775
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Schepsky Beiwagen - Bremse

Beitragvon der Gärtner » Heute 12:28

Calitreiber hat geschrieben:Im Guzziforum verkauf einer grad paar Räder.
https://www.guzzi-forum.de/Forum/index. ... ;topicseen

Gruß Didi

Da kommt man ohne Registrierung aber nicht rein.
Gruß
Harald

Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein...
Benutzeravatar
der Gärtner
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Juni 2016 16:56
Wohnort: in der Mitte Niedersachsens


Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Michael aus Düsseldorf und 3 Gäste