Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Vom Kolben bis zum Endantrieb ...

Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon michael_kurch » 8. Februar 2017 07:43

Hallo, wollte gestern Öl beim Getriebe der K100 ablassen, da ich eh die Kupplung wechseln muss. Habe festgestellt, dass ein Metallteil im Getriebe liegt. Ließ sich aber bis zum Schluss einwandfrei schalten, keine Geräusche oder ähnliches.... Weiß jemand, was das für ein Teil sein könnte (Schaltklaue, Gehäuse)???
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
michael_kurch
 
Beiträge: 57
Registriert: 21. April 2016 06:59

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon Kay-Uwe » 8. Februar 2017 08:31

Urlaub,Ferien und Rente sind Cool
Benutzeravatar
Kay-Uwe
 
Beiträge: 616
Registriert: 22. Oktober 2005 15:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon michael_kurch » 8. Februar 2017 09:42

Kann auf den Zeichnungen leider trotzdem nicht deuten, wo das Teil herstammen könnte...
Stammt es vom Gehäuse, würde ich das Getriebe so wieder einbauen, wenn nicht, würde ich es halt zerlegen...
michael_kurch
 
Beiträge: 57
Registriert: 21. April 2016 06:59

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon Vitus jun. » 8. Februar 2017 10:48

Vitus jun.
 
Beiträge: 38
Registriert: 7. Januar 2015 15:53

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon Kay-Uwe » 8. Februar 2017 10:54

Ich tippe auf ein Stück von einer Schaltgabel .
Muß aber nicht stimmen .
Da mal nachfragen/sehen

http://www.flyingbrick.de
Urlaub,Ferien und Rente sind Cool
Benutzeravatar
Kay-Uwe
 
Beiträge: 616
Registriert: 22. Oktober 2005 15:17
Wohnort: Braunschweig

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon Vitus jun. » 8. Februar 2017 11:14

Moin

So sehen Schaltgabeln aus.
http://picclick.de/Getriebe-Schaltgabel ... 98841.html

So die Zahnräder und das Schieberad, auf Bild 9
http://picclick.de/Getriebe-BMW-K-75-2V ... 71006.html

Vitus
Vitus jun.
 
Beiträge: 38
Registriert: 7. Januar 2015 15:53

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon robby ausm tal » 8. Februar 2017 15:41

8) Das ist ein Teil eines Muffenrades. So etwas fand ich schön öfter beim Getriebeölwechsel am Boxer! :rock:
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 791
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon Crazy Cow » 9. Februar 2017 02:17

robby ausm tal hat geschrieben:8) So etwas fand ich schön öfter beim Getriebeölwechsel am Boxer! :rock:


Und, hast behalten oder zurückgegeben? :? ;)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon moppedgugger » 9. Februar 2017 07:15

Schaut sehr nach einer Klaue, wahlweise von einem Zahnrad oder einer Schiebemuffe aus. Dazu passt das Bild aus dem Link von Vito.

Da nach meiner Kenntnis mindestens noch drei Klauen die Kraft übertragen, wirkte sich das nicht weiter auf Geräusche oder Störungen aus wenn das Bruchstück in der Ölwanne seine Ruhe fand.

Wenn Zeit und Werkstatt vorhanden kann man das Getriebe aufmachen, prüfen und verschlossene Teile ersetzen. Mit etwas Vertrauen in die Überdimensionierung der Bauteile(?) kann man auch weiterfahren bis noch mehr zerbröselt und es dann zum Stillstand kommt. Letzteres würde ich von den geplanten Jahreskilometer abhängig machen.Da bin ich recht entspannt, Schraube auch mal unterwegs und bin selten weiter als eine Tagesreise von der heimischen Werkstatt weg.

Matthias
Benutzeravatar
moppedgugger
 
Beiträge: 145
Registriert: 15. Dezember 2012 21:25

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon michael_kurch » 9. Februar 2017 09:44

Habs Getriebe gestern aufgemacht. War von dem Zahnrad... da die Lager auch fertig sind, kommt das Ersatzgetriebe rein...
michael_kurch
 
Beiträge: 57
Registriert: 21. April 2016 06:59

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon UKO » 9. Februar 2017 18:43

moppedgugger hat geschrieben: Mit etwas Vertrauen in die Überdimensionierung der Bauteile(?)

Matthias


Bei BMW? Überdimensionierung der Bauteile? Bild
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 935
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon robby ausm tal » 10. Februar 2017 09:24

Crazy Cow hat geschrieben:
robby ausm tal hat geschrieben:8) So etwas fand ich schön öfter beim Getriebeölwechsel am Boxer! :rock:


Und, hast behalten oder zurückgegeben? :? ;)


:smt005 :smt005 Verschenkt!
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 791
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Metallteil im Getriebe - Wo kommt es her

Beitragvon robby ausm tal » 10. Februar 2017 09:26

moppedgugger hat geschrieben:Wenn Zeit und Werkstatt vorhanden kann man das Getriebe aufmachen, prüfen und verschlossene Teile ersetzen. Mit etwas Vertrauen in die Überdimensionierung der Bauteile(?) kann man auch weiterfahren bis noch mehr zerbröselt und es dann zum Stillstand kommt.


Es zerbröselt im Gespannbetrieb leider manchmal etwas schneller.
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 791
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld


Zurück zu Motor-Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste