Motorprüfstand

Vom Kolben bis zum Endantrieb ...

Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 25. Januar 2017 18:46

Da "mein TÜVi" in gut zwei Jahren in Vorruhestand geht, dachte der wäre eher mein Alter, wird 2018 das Jahr des Motoraustauschs. Ich fahr Freitag mal Richtung Minden, mit einem Kollegen aus dem 2-ventiler besprechen, was denn an einem alten Boxer an Mehrleistung rein soll. Der BBK von 7fels ist fest im Plan.

Heute, wie Oben angedeitet, ein Vorgespräch mit dem Herrn TÜV Ingenieur geführt. Er möchte die großen Drei gemessen haben. Qwasi die Dreifaltigkeit des Tunens. Den Bumms (PS), den Speed (km/h) und den Krach (dbA). Den letzten Punkt wird er wohl höchstpersönlich messen. Sollte nicht so wild werden, da der serienmässige Auspuff bleibt. Den mittleren darf ich vielleicht alleine mit dem Navi erledigen. Nur beim ersten Punkt, da musste ich doch länger nachdenken.

Aber es gibt tatsächlich einen Motorprüfstand in Rheydt. Aber. Da passt kein Gespann drauf. Der steht 'n halben Meter über'n Boden. Der nächste wäre bei YAMAHA Mags, in Neuss. Da muß ich dann im Frühjahr mal hin. Oder hat da jemand Verbindungen zu?!?

Wenn alle Stricke reissen, komm' ich mal in den Schwarzwald, da gibt es auf jeden Fall einen Prüfstand. Und da ich nicht auf oder mittels Prüfstand tunen will, sondern nur einmalig die PS bescheinigt haben will, sollte es sich auch Kostenmässig im Rahmen halten.

Es wird spannend.


P.S.: Es wird 2018, da ich mit dem alten, schon leicht versauten Motor im Gespann, im Februar 2018 zur Dragon Rally will. Danach Moped putzen, Motor rausreissen.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon UKO » 25. Januar 2017 18:50

Gibt es denn von Siebenrock kein eintragungsfähiges Leistungsgutachten? Wäre seltsam.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 840
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 25. Januar 2017 18:54

Soll aber so sein. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon UKO » 25. Januar 2017 19:19

Stephan hat geschrieben:Soll aber so sein. . .


Stephan


Seltsam, auch den Kunden gegenüber. Aber wenn das denn so ist.......
Es gibt doch jede Menge Mopedtuner - LKM zum Bleispiel oder Dynoyet für Guzzi. Kann doch nicht sein, das auf deren Prüfstände kein Gespann raufgeht oder sich diese Prüfstände alle 0,5m über nN befinden. :roll:
Natürlich muss Mann den Prüfstandslauf bezahlen, aber dann machen die alles. Ich frage mal woanders...

Antwort gibts wohl erst morgen.
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 840
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 25. Januar 2017 19:40

Kein Thema UKO.

Eigentlich bin ich 'n bsiken überrumpelt. Hatte die Tage wg 'nem Motor im 2-ventiler was geschrieben. Und dachte mir so "Das kann dauern". Erst wurden mir auch einzwei arg müllige Motoren angeboten (ich will den derzeitigen Motor erstmal so erhalten. Der tut's ja noch). Aber dann kam ein gutes Angebot innerhalb kürzester Zeit rein.

zudem hat der Mensch, der wo den Motor dann pimpt, auch einen guten Ruf im Forum.

Bin mal gespannt.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Crazy Cow » 25. Januar 2017 19:44

Für den 2V Moder der alten Schule (mal vornehm ausgedrückt) gibt es imho nur ein brauchbares Leistungssteigerungskonzept:
Helmut Fath fuhr in seinen letzten Jahren mit einer 75/6 herum, die hatte einen Tubolader hinter den Krümmern. Verdichtung nicht angepasst, einfach nur stumpf Druck und Drehzahl.

Wenn du Druck hast, brauchst du doch keine Papiere... :)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 25. Januar 2017 19:48

Na, Olaf, da hat sich aber schon 'n bisken mehr getan. Guck mal beim Siebenrock nach. Dessen Teile haben schon einen guten Ruf. Zudem ist da ein großer Erfahrungsschatz vorhanden, was Abstimmung ect., angeht.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Crazy Cow » 25. Januar 2017 20:05

Stephan hat geschrieben:Na, Olaf, da hat sich aber schon 'n bisken mehr getan. Guck mal beim Siebenrock nach. Dessen Teile haben schon einen guten Ruf. Zudem ist da ein großer Erfahrungsschatz vorhanden, was Abstimmung ect., angeht.


Stephan


Ich habe auf der Intermot mit ihm geplauscht. Ist ein guter Laden, kein Zweifel, aber der Moder? Du kannst halt vom Ochsen nicht mehr erwarten als ein gutes Stück Rindfleisch. Die Belebungsversuche kommen mir vor, wie die Klein-Klein Aktivitäten von Sauer & Sohn am Käfermotor. Alle Bemühungen brachten mit viel Geldeinsatz kaum die Resultate des Porsche Super 90 und der sah genau so aus.

Der BMW RS Königswellenmotor war eine gute Arbeitsgrundlage. Lass doch erst mal die Schwungscheibe ausdrehen, dann hast du gefühlte 20PS mehr und brauchst keinen TÜV. :)
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Eisbaer1959 » 25. Januar 2017 20:27

Also mein Dreirad war auch schonmal auf nem Prüfstand für Solo's.
Das Boot haben wir mittels ner Bierbank auf nen Biertisch neben dem Prüfstand hochgefahren.
Man muss sich halt nur zu helfen wissen :-D :-D
Gruss
Michi
Eine Guzzi funktioniert nicht............eine Guzzi lebt!!!!
Wer Schmetterlinge im Bauch will der muss sich eine Raupe in den A.... schieben!!
Moto Guzzi 850 T3 California
Moto Guzzi California II
Moto Guzzi California III Carburatore Carenata
Moto Guzzi California II/EML CT2000
Moto Guzzi 1000 S / Armec Tremola1
Benutzeravatar
Eisbaer1959
 
Beiträge: 285
Registriert: 21. Oktober 2006 13:34
Wohnort: CH-Niederglatt ZH

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Gemamo » 25. Januar 2017 20:40

Ich lasse meine Messungen immer in der Boxergarage in der Eiffel machen. Leider auch nur für Solos....
Gemamo
 
Beiträge: 14
Registriert: 8. Mai 2013 13:52

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Feinmotoriker » 25. Januar 2017 21:37

Bescheinigungen gibt es nur für die Ersatzzylinder (Replacemant kit) und die Upgrades (800 auf 1000 und 900 auf 1000), sowie für die kleinen BMW (also R45 und R65 auf 860 ccm)
Für den BBK, der den großen Motoren richtig Beine macht, gibt es kein Gutachten. Das muß einzeln als Leistungssteigerung eingetragen werden. Dazu gehören halt die beschriebenen Prüfungen.
Schön wenn´s klappt. Meine Daumen sind jedenfalls gedrückt!
Feinmotoriker
 
Beiträge: 935
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Janson » 26. Januar 2017 12:03

Hallo Stephan,
was spricht dagegen den Seitenwagen für die Messung abzubauen?

Gruß Peter
Wenn es Dir auf dem Gespann langweilig wird, ist die Straße zu breit.
Benutzeravatar
Janson
 
Beiträge: 128
Registriert: 29. April 2011 11:25
Wohnort: Nördliches Schleswig-Holstein

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Thomas Heyl » 26. Januar 2017 12:41

Hallo Stephan!

Schwarzwald muss es wahrscheinlich nicht gleich sein. Beck südlich von Mainz soll einen Prüfstand haben, Oettinger in Bad Homburg hat, und Reuter Motorsport in Gießen, wenn ich mich nicht irre.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 26. Januar 2017 12:59

Selbst dann reicht der Winkel der Auffahrbühne nicht, zumindest bei der, die ich gesehen hab. DZT prüft auch Quads und PKw, die können dann auch Gespanne.

Den BW abbauen, wäre die letzte der Möglichkeiten. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon UKO » 26. Januar 2017 17:55

Shit, im anderen Forum keine gescheite Antwort bekommen :smt013 . Selbst bischen geschaut.
Der ADAC macht sowas auch http://adac-weser-ems.de/stationaere-pruefzentren.html Ist zwar bei uns hier, aber das müsste es woanders ja auch geben. Das müsste dann ein Prüfstand für PKW´s sein und somit breit genug. Vielleicht einfach mal anfragen.
Die hier können wenigsten Zweizülinder http://www.italomotos.de/

Dann hier noch ein gugel ergebnis für NRW: https://www.google.de/webhp?ie=utf-8&oe ... torrad+nrw
Da stehen ein paar drin.

Der hier sieht gut aus http://www.werkstattausruestung.com/new ... r500_1.jpg hab aber nur ne Bezugsquelle gefunden .
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 840
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Max27 » 26. Januar 2017 18:58

Thomas Heyl hat geschrieben: [...] Oettinger in Bad Homburg hat [...]



Friedrichsdorf!!! :D

Da passt der Auffahrwinkel auf jeden Fall, ist quasi ebenerdig.

Gruß
Max
Max27
 
Beiträge: 14
Registriert: 29. September 2015 09:07
Wohnort: Friedrichsdorf

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Thomas Heyl » 26. Januar 2017 19:03

Hoi Max!

Danke für die Korrektur. ich war da noch nicht, wahrscheinlich gruselt es mich vor Golf-Tunern :-D .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 26. Januar 2017 19:17

Jungs, Danke. Beim ADAC bin ich ja Mitglied. Da geht sicher was. Zudem muß ich ja den neuen Motor eh 1.000km einfahren, da kann ich ruhig weiter weg fahren.

Wie erwähnt, wurde ich ein wenig überrumpelt, wie flott da die Gelegenheiten reingestolpert kommen. Ich dachte am Anfang, "Gut, dat machste jetzt. Frach schon mal nach ob jemand einen Motor(block) hat, der passt." Der musste auch nach Bj.'81 sein, da da wohl die Ölversorgung verbessert wurde.

Jetzt fahr ich Freitag nach Minden, um den Motor zu erstehen und dessen "frisch machen" anzustoßen. Theoretisch könnte ich im nächsten Winter den Motor umbauen, aber ich will mit dem alten Block zur DragonRally. Der ist einmal versaut und soll später anderweitig Dienst tun.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon UKO » 26. Januar 2017 20:05

Berichte hier bitte mal, wie das ausgegangen ist. Weil - ich bin überhaupt nicht neugierig. :D
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 840
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Thomas Heyl » 26. Januar 2017 20:20

Hoi - falls es hilft: Wir wollen mit unserer Möhre auch auf einen Prüfstand. Volker kennt den südlich von Mainz wohl, und das könnten wir im Frühjahr 'mal mit unserer Möhre angehen, die ja auch drei Räder hat.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 27. Januar 2017 19:14

So, der „neue" Motor bekommt den 1.070ccm Satz von 7stein. Kurbelwelle wird Wuchttechnisch drauf angepasst, sprich gewuchtet. Ventilköpfe überholt und mit Doppelzündung versehen. Diverse Simmseringe erneuert. Fertig. Auspuff und Vergaser bleiben. Die Versager bekommen halt andere Bedüsung. Das sehen wir dann.

@Thomas, Bericht dann nicht vergessen.

Wenn's wärmer wird, werd' ich bei YAMAHA Mags in Neuss, vorstellig werden. Ansonsten muß halt mal 'n langes Wochende machen.

Eingestellt und Eingefahren wird der Motor dann sein. Ich muß halt nur 'n vereidigten Prüfstandlauf für den TÜV machen.

Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Thomas Heyl » 27. Januar 2017 19:53

Hi!
Stephan hat geschrieben:@Thomas, Bericht dann nicht vergessen.

Der Herr belieben zu scherzen :grin: ! Ich berichte doch (zumindest auf unserer Website) von allem, was mehr als nur das Anziehen von ein paar Schrauben ist und mit dem "Kraft"rad zu tun hat :roll: (dessen Kraft ja noch zu ermitteln ist). Auf den Prüfstand muss dann eh' unser Kumpel Volker, der findet noch zwei PS, wo ich sie nie vermutet hätte.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 28. Januar 2017 11:28

:smt023 :coffee:

Ich überleg noch ob ich zu Abstimmungszwecken einen mit BMW Ahnung mitnehmen soll. Die Vergaserabstimmung soll man ja auf so 'nem Prüfstand machen können. Wobei DZT das sicher selber kann. Und falls es YAMAHA Mags wird, lad' ich meinen Schrauber mal ein. . .

Apropo Frühjahr, in der Woche vor OStern hab ich Urlaub. Wäre vielleicht interessant, wieviele der alte Boxer aktuell vorgespannt hat. Wenn es nach der Revision dann mal über 70 sind, bin ich zufrieden.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Thomas Heyl » 28. Januar 2017 12:06

Hi Stephan!

Das mit dem Prüfstand wollten wir eigentlich schon letztes Jahr verfrühstücken, aber da hab' ich mein Pensum einfach nicht geschafft :( . Vorher steht noch eine kleine Fahrt zum Wuchter an, der soll unser monströses Schwungrad einnorden, außerdem muss Volker da direkt vorher wieder unsere Töpfe freifahren :grin: . Uh-oh, wenn ich mir so das Backlog für 2017 ansehe ... :roll:

Ich kann 'mal bei Oettinger anfragen, ob sie wissen oder meinen, dass sie auf ihrem Allrad-Prüfstand auch ein Gespann vermessen können. Ich würd's ja doch gerne wissen. Das soll da angeblich auch sehr bezahlbar sein.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 790
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Crazy Cow » 28. Januar 2017 12:34

Stephan hat geschrieben::smt023 :coffee:

Die Vergaserabstimmung soll man ja auf so 'nem Prüfstand machen können.

Stephan


Davon versprich dir man nicht so viel. Hast du Gleichdruck Vergaser drauf?
Aber noch mal zurück: Siebenrock sprach auch von seinem BBK, meinte aber: Unsere Exponate sind aber auf Basis des R65 Motors.
Ich würde mir an deiner Stelle nen aufgebohrten R65 fertig machen. Für das leichtere Gespann jetzt. Hab schon einige Male gehört, dass der "dankbarer" sei als der R100. Die Charakteristik bleibt ja trotz mehr Hubraumes.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 28. Januar 2017 13:55

Downsizing? Ne, lass ma'.

Das ist schon alles passend für den grossen Block. Für die R65/45 Motoren gibt's 860 oder so, Zylinder.

Hab gerade einen Feuerwehreinsatz verursacht. Öl.

Mein aussenliegender Ölfilter bekommt aussen um die Dichtung, kwasi diese Nut, die der Ölfilter zur Platte bilder eigentlich immer eine Art Sicherungsring. Ein Stück Schweissdraht, mit einer Schlauchschelle in diese Nut gedrückt. Tja, die war eben aber nicht mehr da, als ich die Schelle entfernte. Da die nicht wegkann, hat der Neue in der Werkstatt die wohl vergessen reinzulegen. Und nur die Schelle drumgelegt.

Womite wir wieder bei der Feuerwehr und dem Öl sind. Wenigstens ist das in Schiebedistanz zur Garage passiert. *schwitz


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Crazy Cow » 28. Januar 2017 23:14

Besorg dir ne anständige Kurbelwelle.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Peter Pan CR » 29. Januar 2017 00:37

Also wenn das eigenartige Gerät beim Manfred Stahmer in Glitz kein Leistungsprüfstand für auf dem Hinterrad war, dann brauche ich 'ne neue Brille. Und bei ihm findest Du nur Gespanne, oder Herzspender für zukünftige Gespanne.
Hut ab vor dem alten Herrn mit Peter Pan-aktitud.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 744
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Motorprüfstand

Beitragvon HBJ-Hayabusa » 29. Januar 2017 08:45

http://www.dzt-power.com/shop/Motorrad- ... oC69rw_wcB

der kann Gespann!

Liebe Grüße

Andreas
Das Leben ist wie eine Blume, drum Lebe es intensiv bevor es Verwelkt ist
Benutzeravatar
HBJ-Hayabusa
 
Beiträge: 589
Registriert: 29. Oktober 2005 07:17
Wohnort: Rheinland/Pfalz

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 29. Januar 2017 09:29

Jep, den hatte ich als Plan B auf'm Schirm. Ist halt nich mal eben zu machen. Da muß ich langfristig den Urlaub planen.

Kurbelwelle ist auf'm Weg zum wuchten. Inkl. Anbauteile wie Kupplung und so.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Motorprüfstand

Beitragvon herden » 29. Januar 2017 13:02

Hallo Stephan,

hast Du hier schon mal angefragt?

http://www.hbs-bmw.de/

mfg harald
------ Der Butenostfriese ------
baehr und Garmin Stützpunkthändler
http://www.motorrad-herden.de
Benutzeravatar
herden
 
Beiträge: 206
Registriert: 21. September 2008 09:36
Wohnort: Schaumburger Land, R12R, FJ1200, Streety 675R, KB3, Gespann: Suzi Bandit GSF 1200, kultig, biestig!

Re: Motorprüfstand

Beitragvon Stephan » 29. Januar 2017 15:18

Der, der wo den Motor auffrischt, kennt denjenigen. War 'n längeres interessantes Gespräch. . .

Werd' Bals mal fragen. Aber sind halt auch knapp 280km.



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11405
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt


Zurück zu Motor-Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast