XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Vom Kolben bis zum Endantrieb ...

XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon Calibear86 » 15. Mai 2016 12:53

Hallo möchte mir gerne in mein Gespann ein XJR 1300 Motor einbauen. Das ich ein Versatz rizzel benötige und oben zwei drei Kühlrippen abgenommen werden müssen habe ich im Internet gelesen. Jetzt würde ich an einem Motor aus dem Jahre 2005 günstig rankommen. Jetzt habe ich gelesen das es ab 2005 eine Wegfahrsperre gab und einen U-Kat. Geht das mit diesem Motor noch so einfach denn in eine FJ 1200 zu bauen?? Vielen dank schon mal für eure Antworten
Calibear86
 
Beiträge: 64
Registriert: 9. August 2015 07:29

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon Crazy Cow » 15. Mai 2016 16:55

Moin,

mir sind zwei Fälle bekannt, wo einfach der ganze Motor zwei Zentimeter nach rechts versetzt wurde. Auch läuft die Vergaserbatterie der FJ klaglos am XJR Motor. Natürlich passen auch die Kerzen. :)
Die Wegfahrsperre ist Teil der XJR Elektronik. Wird diese auch verbaut, wird natürlich zwingend ein Kat, die Lamda Sonde und ein anderes Zündschloss fällig. Die Wegfahrsperre ist ein Diebstahlschutz, der die Stromversorgung der Benzinpumpe abschaltet, wenn der Motor nicht mit dem Zündschlüssel gestartet wird. Wird die FJ Zünd-Elektronik verbaut, bleiben einige Sensorkontakte (KW, NW, Temp) des XJR Motors ungenutzt. Macht nix.

Also: wenn Zündung und Vergaser der FJ dran bleiben, bekommst du auch keine Wegfahrsperre. Was du überprüfen musst: Die Zünd-Elektronik der Einspritzer bzw. Kat Motore hat nur einen Geber-Kontakt (Pick-UP) für alle vier Zylinder. Du musst möglicherweise die Ankerplatte von der linken Motorseite der FJ auch verpflanzen, wenn sie zwei Pickups hat.
Weiterhin hat der XJR Motor einen Öffner als Füllstandsschalter für das Motoröl. Der FJ Motor hat einen Schliesser. Du benötigst ein simples Umkehrrelais zw. Schalter und Birnchen, sonst brennt dieses, wenn alles in Ordnung ist, und geht aus, wenn Ölmangel eintritt. Der Füllstandsgeber der FJ ist einbaukompatibel zu dem der XJR. Ich weiß aber nicht, ob er bei der gleichen Höhe schaltet.

Viel Erfolg.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon fermoyracer » 15. Mai 2016 19:31

Geh doch mal ins FJ Forum. Da ist es zwar noch nicht Alltag, aber auch nichts ungewöhnliches mehr, so nen Motor in die FJ zu schrauben...


fr
fermoyracer
 
Beiträge: 247
Registriert: 10. November 2014 19:40

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon Calibear86 » 15. Mai 2016 19:50

Im fj Forums habe ich auch einen Thema geöffnet. Aber nachdem sich rausgestellt hat das der xjr motor unterm Strich auch nicht mehr Leistung bringt werde ich meinen motor lassen nur sind wir am grümmeln wo meine fehlenden 15 ps sind. Da ja die fj 1200 offen ca 130 ps hatte ich aber nur 114 ps eingetragen habe . Weiß das vielleicht jemand von euch??? Oder hat man bei side bike einfach weniger Leistung angegeben??
Calibear86
 
Beiträge: 64
Registriert: 9. August 2015 07:29

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon fermoyracer » 19. Mai 2016 12:32

Das mit den Eintragungen bei SideBike ist so eine Sache. Unser Jano hier hat z.B. als Höchstgeschindigkeit 200 km/h (oder so ähnlich) eingetragen und ich 175 km/h (meine ich aus der Erinnerung...). Ich darf damit z.B. andere (preislich günstigere) Reifen fahren als er. Aber warum eigentlich...?

SideBikes sind ja erst mal Umbauten einer FJ. Und die FJ gab es über die Jahre in diversen Ausführungen. Auch das Thema Schweiz spielt eine Rolle. Dort ist die FJ zugestopft.

Ggf. hast Du sogar volle Leistung, aber bei der Eintragung damals hat man es falsch eingetragen.



fr
fermoyracer
 
Beiträge: 247
Registriert: 10. November 2014 19:40

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon Jano » 19. Mai 2016 19:21

Ich denke mal auch das in den Jahren viel an den Kisten gebaut wurde, was bei meiner vielleicht noch anderst ist das die mal nen Rennfahrer besessen hat, zumindest ist der früher Rennen gefahren mit Gespann, der hatte in der Garage son altes Gespann und tausend Teile dafür und hat auch erzählt davon, vielleicht hat er sie umtragen lassen wer weiß.
Gruß Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon Jano » 19. Mai 2016 19:24

Da fällt mir ein das bei mir ja auch die Übersetzung eingetragen ist, ist das bei euch auch so.?
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon fermoyracer » 19. Mai 2016 20:49

Jano,

keine Ahnung. Aber ich glaube nicht. Aber Du hast ja meine Papiere...


fr
fermoyracer
 
Beiträge: 247
Registriert: 10. November 2014 19:40

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon Crazy Cow » 19. Mai 2016 21:21

Bei Side-Bike hat nie jemand an den Motoren herum geschraubt. Die Franzosen sind zwar auch ambitionierte Tüftler, aber sie nehmen es doch nicht so genau mit den Papieren, wie die Leute hier. Möglicherweise wird auch die erste Klassifizierung beim Export vom Zoll vorgenommen, nicht von der Bundesluftfahrtbehörde, die haben doch auch ganz andere Prioritäten. Ich hatte ja einmal berichtet, dass bei mir auch 98 statt 89 PS eingetragen waren.
Man darf auch nicht vergessen, dass all diese Teile zu Demark Zeiten gebaut wurden, da gab es in in der Pariser U-Bahn noch Werbung für den Renault Twingo, Cinque Chevaux. Was sind denn Cinque Cheveaux? 50PS? Tausend Kubik? Ich glaube letzteres.
Deine FJ hat 6CV, six chevaux, (sechs Pferde), fertig. Ist doch genau genug.

Dazu gab es in der internationalen Presse Leistungsangaben für die FJ 1100 von 98, 100, 115 und 125 PS, sowie 98, 131 und 136 PS für die FJ 1200, während Wiki von 98 und 126 PS für beide Modelle schreibt. Nichts destotrotz sollte man den XJR Motor nicht unterschätzen. Das ist halt ein Wolf im Schafspelz. Er steckt den FJ Motor schon in die Tasche. Es gibt interessante Aufmach Berichte im Netz. Im wesentlichen wird die Leistung im hinteren Auspuffteil gedrosselt und die Steuerzeiten lassen sich durch bloßes Versetzen der Steuerkette ändern. Mit kleinem Aufwand kommen fix 150, mit größerem über 170PS. Fahrer mit ungedrosseltem FJ 1200 Auspuff sind voll des Lobes.

Natürlich ist die Übersetzung eingetragen. Nicht ursprünglich, aber seit der Emisionsverordnungen bei kettengetriebenen Mopeds. In D schraubt bei einer Kontrolle wahrscheinlich niemand den Motordeckel ab, aber in der Schweiz sind die Politessen mit einem Akkubohrer ausgerüstet, der bei Verdacht...

Ist ja nicht sehr widerstandsfähig, so ein Zylinderkopf. Gut, bei uns kann bei Verdacht (Besenstiel ins Auspuffrohr) weg gesperrt werden. Statt eines Loches im Zylinderkopf gibt es dann höchstrichterliche Sanktionen nachdem Fachleute nachgeschaut haben, spät im Jahr erst versteht sich.
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon FredB » 20. Mai 2016 09:18

Jano hat geschrieben:Da fällt mir ein das bei mir ja auch die Übersetzung eingetragen ist, ist das bei euch auch so.?


Eingetragene Höchstgeschwindigkeit: 170, Übersetzung ist nix eingetragen.
R.
FredB
 
Beiträge: 690
Registriert: 28. Februar 2011 20:39

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon Jano » 20. Mai 2016 09:47

Das ist dann nur bei mir so, mhhhhh.
Ich glaube langsam da jeder was anderes eingetragen hat das die Dinger alle als Einzelabnahmen zugelassen wurden und der Prüfer das eingetragen hat was er sich getraut hat. Anderst ist das nicht zu erklären. Bei mir denke ich liegt das an den Rennfahrer.

Gruß Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon FredB » 20. Mai 2016 20:15

Jano hat geschrieben:...Bei mir denke ich liegt das an den Rennfahrer.
Gruß Jano


Ist der auch eingetragen¿
FredB
 
Beiträge: 690
Registriert: 28. Februar 2011 20:39

Re: XJR1300 Motor soll in ein FJ Gespann

Beitragvon Jano » 20. Mai 2016 20:45

Nein natürlich nicht, aber ich denke das er dieses mit der Übersetzung eintragen lassen hat, wegen denn 200 die bei mir drinn stehen.

Gruß Jano
FJ1200 mit Mega Comete
Benutzeravatar
Jano
 
Beiträge: 531
Registriert: 27. Januar 2013 20:09
Wohnort: Klötze


Zurück zu Motor-Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast