Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Vom Kolben bis zum Endantrieb ...

Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon trucker814 » 24. November 2017 06:46

Hallo und guten Tag,
wer kann mir helfen oder raten?
Habe meine Guzzi 850 T5 vor einigen Wochen in der Garage abgestellt und alles war normal.
Vor ca. 2 Wochen sehe ich plötzlich Ölrinnnsale unter meiner Oma. Plötzlich kommt an der Flansch Motor/Getriebe richtig viel Getriebeöl gelaufen, obwohl die Maschine nicht bewegt oder gestartet wurde.
Gibt es dafür eine Erklärung?
Bitte gebt mir eine Info per mail oder PN oder Tel. 0171 81 86 856
Mittelrhein * Gäste fast immer willkommen *
850 T5/Carell Nachbau
Benutzeravatar
trucker814
 
Beiträge: 33
Registriert: 10. August 2008 17:18
Wohnort: D-56598 Rheinbrohl

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon Aynchel » 24. November 2017 08:40

Getriebe Entlüftung
Schlauch geknickt oder mit Kondensatschlamm verstopft
Einfüllschraube raus, Schlauch ab, Stutzen vooorsichtig durch pusten
Öl auffüllen und Ölstand im Auge behalten
Aynchel
 
Beiträge: 372
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon Peter Pan CR » 24. November 2017 16:19

Die markiert nur ihr Revier, so wie jede Ural auch.
Das machen die alle, besonders gerne bei Synthetiköl.
Sven :bart:
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 718
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon Calitreiber » 24. November 2017 17:03

trucker814 hat geschrieben:Hallo und guten Tag,
wer kann mir helfen oder raten?
Habe meine Guzzi 850 T5 vor einigen Wochen in der Garage abgestellt und alles war normal.
Vor ca. 2 Wochen sehe ich plötzlich Ölrinnnsale unter meiner Oma. Plötzlich kommt an der Flansch Motor/Getriebe richtig viel Getriebeöl gelaufen, obwohl die Maschine nicht bewegt oder gestartet wurde.
Gibt es dafür eine Erklärung?
Bitte gebt mir eine Info per mail oder PN oder Tel. 0171 81 86 856


Das kommt von den alten, ausgehärteten Simmerringen-die werden halt hart-wenns dann kalt wird, dichten die nimmer so gut.
Ist an meiner 18 Jahr alten Cali3 auch so-wenns kalt wird, zieht sich die Dichtung halt nimmer zusammen.

Hab mir schon neue Simmerringe geholt-das artet aber in Arbeit aus.

Da aber viele von dem LECWEG schwärmen, will ich das auch mal testen, bevor ich die Austauschaktion mache.
https://www.ebay.de/i/260485071070?chn=ps&dispctrl=1

brauchst ca. 3 % von der Ölmenge

Soll bei Motor, Getriebe und Hinterachsgetriebe anwendbar sein.

Gruß Didi
Calitreiber
 
Beiträge: 28
Registriert: 11. Oktober 2017 11:26

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon dreckbratze » 24. November 2017 17:29

wo läufts denn raus? ich würde auch auf simmerring tippen.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1870
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon trucker814 » 24. November 2017 17:54

Vermutlich ist es der siri. Was mich wundert ist die tatsache, dass das auf einmal bei wochenlangem stillstand beginnt.
Mittelrhein * Gäste fast immer willkommen *
850 T5/Carell Nachbau
Benutzeravatar
trucker814
 
Beiträge: 33
Registriert: 10. August 2008 17:18
Wohnort: D-56598 Rheinbrohl

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon Calitreiber » 24. November 2017 17:56

Klar, der Weichmacher ist raus und die Kälte macht den Rest-war bei mir genau so.
Calitreiber
 
Beiträge: 28
Registriert: 11. Oktober 2017 11:26

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon HelmutAN » 25. November 2017 06:58

Außer dem Simmerring 35x47x7 sitzen da noch 2 O-Ringe auf der Welle, aber man sollte bei der Gelegenheit das ganze Innenleben prüfen und all Dichtungen neu machen.
Gruß Helmut
HelmutAN
 
Beiträge: 291
Registriert: 7. Dezember 2005 06:56
Wohnort: Ansbach

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon trucker814 » 25. November 2017 15:38

Komme ich an die o-ringe dran, ohne das Getriebe zu öffnen?
Wenn ich das Gezriebe aufmache, brauche ich einen Zauberer, um es wieder zu komplettieren. Da bin ich zu blöd für.
Mittelrhein * Gäste fast immer willkommen *
850 T5/Carell Nachbau
Benutzeravatar
trucker814
 
Beiträge: 33
Registriert: 10. August 2008 17:18
Wohnort: D-56598 Rheinbrohl

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon HelmutAN » 25. November 2017 17:52

Wenn du den Triebling/Kupplungsrad demontierst, dann schon. Zuerst die Blechzunge des Sicherungsbleches aufbiegen, dann am besten mit einem Nutmutternschlüssel die Verschraubung lösen, das bei eingelegtem Gang und gegenhalten mit dem Kreuzgelenk auf der Abtriebswelle.
Gruß Helmut
HelmutAN
 
Beiträge: 291
Registriert: 7. Dezember 2005 06:56
Wohnort: Ansbach

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon trucker814 » 26. November 2017 10:01

Ich danke dir,bzw. Euch allen.
Und ich werde zu gegebenem Zeitpunkt berichten!
Mittelrhein * Gäste fast immer willkommen *
850 T5/Carell Nachbau
Benutzeravatar
trucker814
 
Beiträge: 33
Registriert: 10. August 2008 17:18
Wohnort: D-56598 Rheinbrohl

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon trucker814 » 26. November 2017 10:04

Kennt ihr auch noch das Maß der. O-Ringe?
Mittelrhein * Gäste fast immer willkommen *
850 T5/Carell Nachbau
Benutzeravatar
trucker814
 
Beiträge: 33
Registriert: 10. August 2008 17:18
Wohnort: D-56598 Rheinbrohl

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon HelmutAN » 26. November 2017 19:01

Die Maße nicht, aber die Ersatzteilnummern:
O-Ring 90 70 62 35
O-Ring 90 70 62 03
bei der Gelegenheit würde ich mir auch mal den Zustand der Kupplung ansehen.
Gruß Helmut
HelmutAN
 
Beiträge: 291
Registriert: 7. Dezember 2005 06:56
Wohnort: Ansbach

Re: Plötzlicher Ölverlust im Stillstand

Beitragvon trucker814 » 26. November 2017 22:45

Vielen Dank. Ich werde mir das zu Herzen nehmen!
Mittelrhein * Gäste fast immer willkommen *
850 T5/Carell Nachbau
Benutzeravatar
trucker814
 
Beiträge: 33
Registriert: 10. August 2008 17:18
Wohnort: D-56598 Rheinbrohl


Zurück zu Motor-Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron