EML 2Armschwinge an BMW

Vom Kolben bis zum Endantrieb ...

EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon Saxon » 24. Februar 2017 17:52

Moin,
ich möchte gerne mal meine Kardanwelle/Kreuzgelenk/Verzahnung checken....
Bekommt man das Kreuzgelenk aus der Schwinge gezogen (und wieder eingesteckt) oder ist das ein grösserer Aufwand?
K 1100 LT EML GTE
VG Helmut
Saxon
 
Beiträge: 46
Registriert: 15. Januar 2017 13:52
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon boxer-joey » 24. Februar 2017 19:52

2 Arm Schwinge an einer 11er?
K100 Basic K100RS K1100LT K1100LT EML GT 2001 K1200GT
Benutzeravatar
boxer-joey
 
Beiträge: 145
Registriert: 11. Oktober 2011 18:21
Wohnort: 25486

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon robby ausm tal » 24. Februar 2017 20:27

boxer-joey hat geschrieben:2 Arm Schwinge an einer 11er?


Ja, EML halt. Der linke Schwingarm trägt mit einem Stützlager das Rad und besitzt sogar einen eigen Stoßdämpfer. War, glaube ich, eine HGT Geschichte.
Grüße aus dem Bergischen vom BEST http://www.bergischer-stammtisch.de

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 739
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon jfechir » 24. Februar 2017 22:23

HGT - Zweiarmschwinge mit teilbarem linken Schwingenarm. Achse im Rad (Nadellager und Rillenkugellager) gelagert.

EML - Schwingenarm nicht teilbar. Lager für Achse (Stützlager) meine Wissens nach im Schwingenarm.

Bei EML bin ich mir nicht 100% sicher. Bei HGT schon; habe mich Jahre damit abgegeben (geärgert).

Kenne ich aber nur von K 100; die K 1100 hat doch Paralever oder???? Gibt halt auch Umbauten von Paralever auf Monolever.

Joachim
Benutzeravatar
jfechir
 
Beiträge: 173
Registriert: 29. Dezember 2010 13:07

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon Le Triporteur » 24. Februar 2017 22:36

Servus,
das dürfte dann ein Umbausatz der K100 an der K 1100 sein. Ich habe den auch an meiner. Der rechte Schwingenarm ist ausgestellt, um den Spurversatz zu verhindern. Drinnen ist die 2-Gelenkwelle der 1100er. Du kannst den Endantrieb abnehmen, normalerweise trennt sich dann die Welle am Längenausgleich. Wenn Du die Verzahnung am Getriebeausgang checken willst, bau gleich die ganze Schwinge aus, denn wegen der schräg laufenden Welle bekommst Du das vordere Kreuzgelenk nicht auf die Getriebeausgangswelle aufgeschoben. Auch die Teile des Längenausgleichs wieder zusammenzustecken ist nicht einfach, ich zentriere das vordere Teil der Kardanwelle mit Styropor. Damit geht es einfacher.
Le Triporteur
Le Triporteur
 
Beiträge: 37
Registriert: 12. Dezember 2016 10:38
Wohnort: Lebkuchencity

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon Saxon » 25. Februar 2017 15:30

Le Triporteur hat geschrieben:Servus,
das dürfte dann ein Umbausatz der K100 an der K 1100 sein. Ich habe den auch an meiner. Der rechte Schwingenarm ist ausgestellt, um den Spurversatz zu verhindern. Drinnen ist die 2-Gelenkwelle der 1100er. Du kannst den Endantrieb abnehmen, normalerweise trennt sich dann die Welle am Längenausgleich. Wenn Du die Verzahnung am Getriebeausgang checken willst, bau gleich die ganze Schwinge aus, denn wegen der schräg laufenden Welle bekommst Du das vordere Kreuzgelenk nicht auf die Getriebeausgangswelle aufgeschoben. Auch die Teile des Längenausgleichs wieder zusammenzustecken ist nicht einfach, ich zentriere das vordere Teil der Kardanwelle mit Styropor. Damit geht es einfacher.
Le Triporteur

OK, danke.
Ich denke dann spare ich mir das noch ein bisschen auf. Der Kupplungswechsel wird nicht mehr lange auf sich warten lassen, dann ist es ein Abwasch.
VG Helmut
Saxon
 
Beiträge: 46
Registriert: 15. Januar 2017 13:52
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon HelmutAN » 25. Februar 2017 16:01

Die Kardanwelle des Paralever besteht aus 2 Teilen, die gehören so wieder zusammengebaut wie sie vorher waren! Also die Verzahnung nicht versetzen, bisschen Staburags drauf und gut ists!
Gruß Helmut
Zuletzt geändert von HelmutAN am 26. Februar 2017 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
HelmutAN
 
Beiträge: 261
Registriert: 7. Dezember 2005 06:56
Wohnort: Ansbach

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon Saxon » 25. Februar 2017 17:32

Hallo Namensvetter:-)
danke für den Hinweis.
Dazu hatte ich hier im Forum und auch bei den Flyingbrick's schon etwas gelesen. Ist echt erstaunlich was so ein verdreht montiertes Kreuzgelenk für Auswirkungen hat....
Da habe ich mir vorher noch nie einen Kopf drüber gemacht, verstanden habe ich auch noch nicht warum sich die Drehzahl ändert, aber da forsche ich gerade:-)
VG Helmut
Saxon
 
Beiträge: 46
Registriert: 15. Januar 2017 13:52
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon gspannjosef » 25. Februar 2017 19:21

Hallo,

EML hat 2 verschiedene 2Arm Schwingen für K gebaut.

Das 1e Model hat die Bremsscheibe links am Rad, das Kardanrohr rechts ist ohne Versatz und die Schwinge hat die gleiche länge wie ein K100 Schwinge. Ein 145 Reifen passt.
Das 2e Model hat die Bremsscheibe orginal am Winkeltrieb. Diesen Winkeltrieb ist aber von ein K100. Das Kardanrohr hat ein versatz. So kann ein breitere Reifen drin ohne Radversatz. Dafür mußte die Kardanwelle von ein Paralever montiert werden ( 2 Kreuzgelenke )und ist auch die Schwinge länger als Model 1.
Danach gab es die Einarmschwinge. Da kam wieder das orginale Winkeltrieb vom Paralever dran, aber zum befestigung am Kardanrohr wurde einen neuen Deckel für den Winkeltrieb angefertigt.

Bei Model 1 kann mann die Kardanwelle so aus und einbauen :grin: , bei die andere Modellen muß die Schwinge raus. :smt013

Gruß
Gspannjosef
gspannjosef
 
Beiträge: 22
Registriert: 20. Oktober 2015 10:29

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon Saxon » 25. Februar 2017 20:24

Joo moin,
dann habe ich Modell 2 :|
Danke für die Info.
VG Helmut
Saxon
 
Beiträge: 46
Registriert: 15. Januar 2017 13:52
Wohnort: 47495 Rheinberg

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon schaschel » 8. März 2017 14:28

Danke für die Info, Gspannjosef. Bin mit meiner K 100 LT auch davon betroffen. Habe vorn und hinten 165er Reifen, die Bremse rechts am Winkeltrieb und es sieht so aus, als wäre die Schwinge länger als Serie. Das Stützlager links wird getragen vom abschraubbaren Ende des linken Schwingenarms. Ich nehme also an, daß ich Version 2 mit der Zweigelenkwelle habe. Mit dem Mehraufwand des Schwingenausbau zum Abschmieren der Kardanwellenverzahnung werde ich dann leben, lerne ich halt, wie es geht.
Durch Deine geschilderten Unterschiede weiß ich nun, welche Schwinge und Welle da drin sind.
...ein Gruß vom Alfred,

unterwegs mit einer Stahmer K 100 LT ´91 & EML GT 3.
Benutzeravatar
schaschel
 
Beiträge: 95
Registriert: 1. Dezember 2016 12:16
Wohnort: Heinsberg

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon schaschel » 19. März 2017 16:00

Was ich nun beim Stöbern im Netz nach einer Kardanwelle mit zwei Gelenken nicht verstehe ist, daß z.B. bei Motorradteile.de die Welle für die K 1100 laut Foto nur ein Gelenk hat, ebenso wie die Welle für die K 1200 RS. Die Wellen für die K 1200 S oder z.B. für die R 1200 C haben dann zwei Gelenke. Wonach muß ich denn nun suchen für die EML- Schwinge mit dem Versatz und der zweigelenkigen Welle?
...ein Gruß vom Alfred,

unterwegs mit einer Stahmer K 100 LT ´91 & EML GT 3.
Benutzeravatar
schaschel
 
Beiträge: 95
Registriert: 1. Dezember 2016 12:16
Wohnort: Heinsberg

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon Le Triporteur » 19. März 2017 22:49

Servus,
ich habe schon ganz schlaue Gebrauchtteileanbieter gesehen, die die Welle in ihren 2 Einzelteilen verkaufen.
Le Triporteur
Le Triporteur
 
Beiträge: 37
Registriert: 12. Dezember 2016 10:38
Wohnort: Lebkuchencity

Re: EML 2Armschwinge an BMW

Beitragvon schaschel » 20. März 2017 07:37

Danke für den Hinweis. Die Bildersuche bei Google bestätigt das. So erklärt sich dann wohl auch der Preisunterschied von der "halben" zur "ganzen" Welle, der in den Gebrauchtteile- Anzeigen deutlich wird.
...ein Gruß vom Alfred,

unterwegs mit einer Stahmer K 100 LT ´91 & EML GT 3.
Benutzeravatar
schaschel
 
Beiträge: 95
Registriert: 1. Dezember 2016 12:16
Wohnort: Heinsberg


Zurück zu Motor-Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Neandertaler und 4 Gäste