Meine jetzige Baustelle

Alle Technikfragen, die in kein Unterforum passen

Meine jetzige Baustelle

Beitragvon opa3rad » 9. Juli 2017 21:56

So sah Sie noch vor 4 Wochen aus.
Z-7-1.JPG
Z-7-1.JPG (155.99 KiB) 744-mal betrachtet



Nachdem ich ne *kleine* Durchsicht machen wollte hab ich mir gedacht neu Lackieren wäre ja auch nicht schlecht. Also Tank ab, Schutzbleche ab, Boot runter. Jetzt kannste rechts auch schön Ventile einstellen, sch....e :-( Auslasventil geht nicht mehr, null spiel. Nun sieht se so aus. Köpfe runter und ab zum Überholen.
DSCN0409-1.JPG
DSCN0409-1.JPG (163.81 KiB) 744-mal betrachtet



Zwischendurch mal neuen Tank, neue Sitzbank angepasst. Der Heinrich Tank war zwar schön mit seinen über 30 Liter aber die Sitzposition war nicht gut für meinen Rücken. Jetz sitz volle 12cm weiter Vorne, schön für mein Rücken.
DSCN0398-1.JPG
DSCN0398-1.JPG (183.49 KiB) 744-mal betrachtet



Nachdem ich Heute des Hinterrad ausgebaut habe wegen neuem Reifen und neuem Simmering am Achsantrieb, kam mir Das entgegen. Distanzbuchse zwischen Rad und Achsantrieb. Bisschen wechgebrösellt aber sonst gehts noch :-). WO ist des Bröselzeuch?
DSCN0417-1.JPG
DSCN0417-1.JPG (130.24 KiB) 744-mal betrachtet

DSCN0422-1.JPG
DSCN0422-1.JPG (97.29 KiB) 744-mal betrachtet



Fortsetzung Folgt.

Gruss Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 12
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon Peter Pan CR » 10. Juli 2017 03:40

Upps, da ist doch gar kein Werner der wegbröseln kann.
So eingeklemmt auf dem Gespann zu fahren, tut dem Turndrang bestimmt schaden. Jetzt scheinst Du wenigstens ein wenig wieder herumturnen zu können.
Mal sehen was für Mist Du noch hervorholen wirst. Lieber jetzt gründlich Grossreinemachen, als noch irgendetwas kritisches zu übersehen und dann noch einmal alles von vorne anfangen müssen.
Viel Glück.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 555
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon onkelheri » 10. Juli 2017 10:31

Moinsen,

das dürfte sich entweder in die Umwelt verbröselt haben oder in die Lagerung... DAS sollte sich aber akustisch als auch fühlbar bemerkbar machen...

Gruß Heri
Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht nur das, was die Dummen wollen...
Unterstütze die Plankenparty: http://plankenparty.de/spenden/ denn Diese hat sicher schon viele Extremitäten gerettet.
http://www.fotocommunity.de/user_photos/1118030 https://www.flickr.com/photos/22328570@N02/albums
Benutzeravatar
onkelheri
 
Beiträge: 101
Registriert: 20. August 2016 00:07

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon UKO » 10. Juli 2017 17:31

Schade um den schönen Heinrich. Hätteste nich den Lenker weiter nach hinten bringen können?
Menschen ohne Macke sind Kacke!
Benutzeravatar
UKO
 
Beiträge: 508
Registriert: 17. August 2016 18:38
Wohnort: Bremen

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon opa3rad » 11. Juli 2017 20:51

Fortzetzung:

Das wars dann wohl: NIX mit mal eben und so. Das wird ne komplett Überholung.

Alles was heute geprüft hab war Schrott: Stossdämpfer--Kreuzgelenk--Schwinglager--Verzahnung Achsantrieb-- und-und-und.

@Heri: Des Bröselzeuch hat sich nicht auffinden lassen und die Lager sind in Ordnung. Also irgenwo in der Umwelt.

@UKO: Hab des mal provisorisch gemacht 6cm höher, 4cm nach hinten, wäre ne Möglichkeit.

@Sven: *eingeklemmt* ist sowas: Des war 4 Wochen Camping in Norwegen (1981) mit Dosen und Trockenfutter. Des waren noch Zeiten, bei Regen mit Plastiktüten um de Stiefel und so---Träum.

022-1.jpg
022-1.jpg (65.33 KiB) 515-mal betrachtet


Fortsetzung Folgt

Gruss Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 12
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon opa3rad » 14. Juli 2017 21:50

Heute mal bisschen weiter geschraubt.

Nun hab ne technische Frage?

Wie man auf dem Foto sieht greift die Verzahnung vom Rad nur zum Teil (ca. 14mm),

DSCN0431-1.JPG
DSCN0431-1.JPG (139.24 KiB) 422-mal betrachtet


gibt es Distanzscheiben welche ich hinter der Verzahnung am Rad setzen kann? Möglich wären locker 6mm mehr.

DSCN0424-1.JPG
DSCN0424-1.JPG (147.4 KiB) 422-mal betrachtet


Schon mal besten Dank

Gruss Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 12
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon Nonome » 14. Juli 2017 22:04

Hallo Udo,

bei meiner R65 sah es immer so aus, als wenn die Verzahnung auf ganzer Breite trägt. Du hass aber kein BMW Rad drin, EML, oder? Auf dem Bild vom Rad sieht es ja so aus, als Stunde das Lager nach außen. Das kommt mir falsch vor, das müsste doch ganz im Siz in der Nabe sein.
Die Verzahnung ist ziemlich verschlissen. Wenn Du jetzt etwas änderst, damit sie auf ganzer Breite trägt, trägt sie erst einmal nur auf dem schmalen nicht verschlissenen Bereich. Wenn Du etwas änderst, brauchst Du auch die Verzahnung neu, würde ich sagen.
Für die Positionierung der Innenverzahnug am Rad würde ein Distanzring sicher helfen.
Zuletzt geändert von Nonome am 15. Juli 2017 10:01, insgesamt 3-mal geändert.
Nonome
 
Beiträge: 4
Registriert: 27. Januar 2017 16:12

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon opa3rad » 14. Juli 2017 22:32

@Peter

Das Lager sitzt bündig sieht nur auf dem Foto so aus und selbstverständlcih kommt da neue Verzahnung drauf wollt nur vorher mal anfragen.

Schraube jetzt das erstemal an EML früher nur an den alten Schwingenmodellen von BMW.

Gruss Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 12
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon Nonome » 15. Juli 2017 00:06

Hallo Udo,

nimm den ring mal ab. Der ist eine gute Vorlage, um einen Distanzring zu zeichnen. Und frag mal bei EML, ob es da nicht einen Ring gab bzw. ob das alles so richtig montiert ist.
Nonome
 
Beiträge: 4
Registriert: 27. Januar 2017 16:12

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon sievuun » 15. Juli 2017 08:46

Ich habe noch fünf distanzscheiben auf lager, 6mm aluscheibe.
Benutzeravatar
sievuun
 
Beiträge: 50
Registriert: 19. Oktober 2010 19:13
Wohnort: Helved DK

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon Stephan » 15. Juli 2017 09:52

An dem HAG is' niGS besonderes verschlissen. Es gibt für die Achsbohrung verschieden lange, keilartige, Hülsen.

Allerdings sind auch die Endantriebverzahnungen Richtung HAG, also nach Innen, unterschiedlich lang.

Bei meinem alten HAG waren nur noch 2,5mm oder so, über. Wollte für das Gegenstück im Rad einen Scheibe anfertigen. Und dann waren beim „neuen" HAG die Zähne kürzer. Alles so gelassen.

Ohne Austausch/Überholung vom HAG kannste eh niGS machen. Guck also mal nach welche Hülse in der Bohrung steckt. Sollte schon die längere sein.

Bau dir 'ne passende Scheibe für's Radteil.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 10930
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon Feinmotoriker » 15. Juli 2017 12:37

Die Antriebsverzahnung am EML Rad kannst Du mit einer Stahlscheibe (Anfertigung) auffüttern. Die Verzahnung am Hinterradantrieb sollte dann auch neu gemacht werden, die ist ziemlich verschlissen. Sowas macht dir die Firma ERB Motorentechnik, wenn Du das ausgebaute und gereinigte Tellerrad dort hin schickst. Die stellen diese Verzahnungen her und haben eine Vorrichtung, auf der sie in einer Aufspannung die alte Verzahnung abfräsen und die Neue aufschweißen.
Feinmotoriker
 
Beiträge: 876
Registriert: 27. November 2008 19:58

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon opa3rad » 18. Juli 2017 01:01

Und weiter gehts.
Nonome hatte doch Recht: Das Lager vom Rad war nicht bündig, mit bisschen *Gewalt* konnt ich des mit dem Finger rausziehen.

Hab des Heute Alles zu nem *Freundlichen* gebracht, weil dafür fehlt mir des Werkzeug. Ende der Woche solls fertig sein.

Mit Herzklopfen des SW-Rad abgenommen, die Schwinge ausgebaut und dann: Friede-Freude-Eierkuchen, Radlager top, Schwinglager Top. Da strahlt das Herz. Alles schön sauber machen gut Fetten und dann kanns wieder eingebaut werden.

40-1.JPG
40-1.JPG (144.92 KiB) 160-mal betrachtet


42-1.JPG
42-1.JPG (176.79 KiB) 160-mal betrachtet


Gruss Udo
Benutzeravatar
opa3rad
 
Beiträge: 12
Registriert: 3. Juli 2017 01:21
Wohnort: Neanderthal

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon Peter Pan CR » 18. Juli 2017 16:37

Opa Udo, du machst gleich ganze Sache.
Richtig so.
Das soll da von Honda eine 60% Molybdänsulfidpaste geben, die wäre genau die richtige Montagepaste für Deine Verzahnungen.
Selber bekomme ich nur simple Kupferpaste vor Ort, die hilft schon einiges mehr als die Zinkpaste. Normales Fett in den Verzahnungen bringt es nicht.
Viel Spass beim Basteln.
Sven
La actitud hace la diferencia.
Die Grundeinstellung macht den Unterschied.

Avatar: 2 bemalte Reiskörner mit:
"Lo más importante no se puede ver"
Das Wichtigste kann man nicht sehen.
Benutzeravatar
Peter Pan CR
 
Beiträge: 555
Registriert: 20. März 2016 14:40
Wohnort: San Isidro de Heredia, Costa Rica.

Re: Meine jetzige Baustelle

Beitragvon W-L » 18. Juli 2017 18:37

Für die Antriebs- bzw. Gelenkwellenverzahnung sollte man nur das Fett verwenden, das der Motorradhersteller vorschreibt ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Verzahnung frühzeitig verschleißt. BMW verwendet z.B. Staburags oder Optimol.
Diese Fette wurden speziell für Schmierstellen mit hoher Flächenpressung entwickelt.
Gruß Walter
W-L
 
Beiträge: 69
Registriert: 12. April 2014 14:07


Zurück zu Technik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast