Winterhelme

Alles zum Thema Winterfahren mit dem Motorrad-Gespann

Winterhelme

Beitragvon Yachtie » 2. November 2011 09:04

ich hab mich also mal per Suchfunktion durch die verschiedenen Freds in verschiedenen Foren gelesen.

Mein bisheriger Winterhelm ist ein Lazer Revolution, Doppelvisier, Atemmaske, schon etwas in die Jahre gekommen.
bis kurz unter Null ok getest, darunter noch keine eigene Erfahrungen

Nachteil: durch die zerklüftete Kinnpartie (ist auch ursprünglich ein SnoMo Helm) ist der Helm sehr laut, was vor allem auf längeren Strecken anstrengend ist.
zweiter Nachteil : (noch) kein Heizvisier
Diese könnte man auch selber bauen, wenn man weiss , an welchem Ende man den Lötkolben hält.

Mittlerweil gibts aber anscheinend wirklich gute Heizvisiere für HJC und GMAX
Ich habe sehen, dass einigen von euch einen GMAX haben.

Was sind nach dem ersten Winter eure Erfahrungen - evtl von Leuten, die früher Eigenbau Heizvisiere hatten?
und vor allem - wie laut sind die Helme (oder eben nicht )?
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Beitragvon Admins » 2. November 2011 09:57

Servus,
ich habe gehört dass die Visiere leider nicht kratzfest sind (weil das wohl beim Snowmobilfahren nicht so wichtig ist wo kaum Dreck draufkommt) und daher schnell verschleißen.

Gryße!
Andreas, der motorang
Admins
 

Beitragvon Fränky » 2. November 2011 18:49

Hi,
also ich bin mit dem GMAX Klapphelm von georg voll zufrieden. Im Winter nix besseres. :wink:
Ciao
Fränky
Benutzeravatar
Fränky
 
Beiträge: 241
Registriert: 21. Oktober 2005 16:01
Wohnort: Schwobaländle

Beitragvon georgd. » 3. November 2011 09:55

Moin,
nein, die Visiere verschleißen nicht schnell. Mein eigenes ist jetzt zwei Jahre im Einsatz ( übrigens auch im Sommer montiert, eben um die Haltbarkeit zu testen), und ich kann nichts nachteiliges berichten. Es gab auch noch keine! Reklamation diesbezüglich. Außerdem gibt es Ersatz, für grad mal € 80.-
Gruß Georg
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

Beitragvon Slowly » 3. November 2011 11:54

Bin mit meinem Klapp-Gmax in jeder Hinsicht und in jeder Jahreszeit zufrieden!
:grin:
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10086
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Beitragvon BMW maniac » 3. November 2011 19:10

Moin!

Hab den IS-MAX von HJC plus Heizvisier von A4.

Vorteil:
Du kannst den Helm bei den üblichen Verdächtigen anprobieren und kaufen,
der Helm hat ganz normale ECE, das Heizvisier kaufst Du als Zubehör separat ( http://art-for-function.com/shop/product_info.php?products_id=4)

Das Heizvisier funktioniert auch ohne Strom sehr gut, da es erheblich weiter
vorgewölbt ist und sehr viel besser belüftet wird.

Für mich die beste Lösung.

Grüße
Andreas

P.S. Das Heizvisier ist "offiziell" nur für Schnee-Mobil-Fahrer erlaubt ...
Mir kann man alles verkaufen, Hauptsache es ist schwarz,
hat zwei, drei oder vier Räder und ist von BMW :D
Benutzeravatar
BMW maniac
 
Beiträge: 67
Registriert: 13. November 2009 17:53
Wohnort: südlich Stuttgart

Beitragvon Yachtie » 3. November 2011 23:40

vielen Dank euch allen!
da niemand sich über Lärm beschwert hat, scheinen diese Helme auch in dieser Hinsicht ok.
mal sehen was sich findet.
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Beitragvon Stephan » 4. November 2011 08:17

Apropo Lärm. Wir haben uns vor einiger Zeit so individuelle Ohrstöpsel anpassen lassen. Sind schneller rein und raus im Ohr, als die gelben Knetedinger. Und auch einfacher sauber zuhalten. Gespräche kann man damit trotzdem führen. ch nutz die auch im Job.

Man hat halt nur zwei Ohren. Und n Tinnitus geht selten spurlos vorbei. . .

:btt:



Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11139
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Beitragvon saschohei » 4. November 2011 09:50

Guten Morgen

- an die Daheimgebliebenen, die noch nicht bei, oder auf dem Weg zu Schorpi sind... :grin: :grin: :grin:

Gegen laute Helme helfen auch einige Ohrstöpsel ganz prima, also die, mit denen man sonst lala (MP 3) hören kann. :wink:

Man muss sie ausprobieren, damit sie wirklich gut sitzen, aber dann ist es Klasse. :supz:

Man hört kaum noch Windgeräusche, vor allem das tieffrequente Geräusch, dass durch Turbulenzen an Frontscheiben verursacht werden, ist weg.

Ich fahre seit vielen Jahren mit den Dingern, meistens auch mit lala wenn ich längere Strecken fahre, ansonsten aber mit Verkehrsfunk. :smt026

Bei mir sind die Ohren wohl im Zuge der Evolution nicht richtig mitgekommen (naja, das Gehirn auch nicht, merkt aber nicht jeder eioner...), deshalb brauche ich links und rechts unterschiedliche Größen von Adaptern, liegen aber den meisten Hörern bei.

Das Optimum in dieser Beziehung sind bisher die Ultimate Ear Hörer, der Vorteil (außer wirklich erstklassigem Klang) sind die flexiblen Bügel über dem Ohr, so dass die Dinger nicht aus den Waschelohren rutschen, wenn man den Krachhut auf die Omme stülpt.

Noch einen deutlichen Tick besser sind die sogenannten Gegenschall-Hörer, ich fahre seit einigen Tagen damit mal probeweise rum - echt der Hammer, fast keine Geräusche mehr am Ohr - und trotzdem erstklassige Verständigung ohne Sprechanlage möglich. :dance:

Leider sind die Hörer unpraktisch im Betrieb, ich musss sie immer festkleben, damit sie beim aufsetzen des Helms nicht rausfallen.

Vielleicht mal am Holzkopf festtackern??? [-X

Mal überlegen... :-k

Viele Spaß weiterhin mit und mit ohne Geräusche im Helm der Wahl - und ein schönes Wochenende Euch allen...

Ich muss noch arbeiten, grrr.. - aber morgen verpiss ich mich heimlich und düse auch mal eben zu Schorpi rüber.. :smt039

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1821
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon Yachtie » 4. November 2011 21:02

saschohei hat geschrieben:...
Noch einen deutlichen Tick besser sind die sogenannten Gegenschall-Hörer, ich fahre seit einigen Tagen damit mal probeweise rum - echt der Hammer, fast keine Geräusche mehr am Ohr - und trotzdem erstklassige Verständigung ohne Sprechanlage möglich. :dance:

Leider sind die Hörer unpraktisch im Betrieb, ich musss sie immer festkleben, damit sie beim aufsetzen des Helms nicht rausfallen.

Vielleicht mal am Holzkopf festtackern??? [-X

Mal überlegen... :-k

Viele Spaß weiterhin mit und mit ohne Geräusche im Helm der Wahl - und ein schönes Wochenende Euch allen...

Ich muss noch arbeiten, grrr.. - aber morgen verpiss ich mich heimlich und düse auch mal eben zu Schorpi rüber.. :smt039

Willy



ich hab so noise canceling dinger für den Maschinenraum - echt genial.
sind aber richtige Mickymausohren.
habe mir schon gewünscht, das Baehr für den Preis den sie verlangen sowas in ihre lautsprecher einbauen....
kannst du mir mehr zu den gegenschall dingern sagen ?
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Beitragvon saschohei » 4. November 2011 21:53

Guten Abend an die schöne Cote...

Also, ich habe einen Sony-Walkman, also MP3, da waren solche Hörer dabei.

Von Sennheiser gibt es die auch, und ganz aktuell gibt es von Sony so einen Adapter mit Gegenschallhörern, die bei allen Quellen passen.

Ich such morgen die genauen Daten raus und sag Dir dann Bescheid.

Sind wirklich toll dise Dinger, gibt es zwr schon länger auf dem Markt, wurden früher hauptsächlich für Flieger angeboten und waren entsprechend teuer, aber sind nun, da preislich in erschwinglichem Rahmen auch für uns interessant.

Ich habe, als ich meine neu hatte, natürlich erst mal die Dinger bei allen möglichen Gelegenheiten, also Lärmquellen probiert (Mopedauspuff, Bohrhammer, laute Einkaufspassagen usw.) und es ist wirklich frappierend,

Ich melde mich am Wochenende mit den Daten bei Dir, ok?

Liebe Grüße aus dem Hamburger Umland nach Südfrankreisch..

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1821
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon saschohei » 5. November 2011 08:22

Guten Morgen Chris, :grin:

ich habe mal schnell für Dich nachgesehen, also, das Sony-Ding nennt sich MDR-NC 100D, und soll laut Prospekt bis zu 98Prozent der Außengeräusche abschotten. Listenpreis sind so um die 150 Euronen, aber es gibt ihn bereits bei vielen online-Versendern ab 110 Euronen.

Jedenfalls ist das Ding konkurrenzlos günstig, ich hatte vor zwei Jahren so ein Universalding von Sennheiser, mit Riesenhörern dazu, das hat über anderthalb Mille gekostet. :smt085

Hat aber auch gut funktioniert (im Heli).

Das neue Sony-Ding shat in-Ohr Hörer mit eigener Stromversorgung und integrierter Geräuschuntersrückung und soll bei Motoren-Flugzeug-und Rasenmäherlärm sehr gut funktionieren.

Ist ganz neu auf dem Markt, aber ich kauf mir das Ding mal zum probieren. :wink:

Es gibt auch noch eine Versionen, die nennt sich 300 D, link siehe unten.

Passt universell an jedes MP3 Dingsbums, jedes Handy oder sonstigen Hörerausgang mit Miniklinke. :roll:

Auf dem Bott also kein Problem, im Helm muss man sich dann halt in der Ohrgegend Platz machen, mit Flex, Schneidbrenner, Fräse oder solch ähnlichem Feinmeschanischem Werkzeug.

Wenn es dann immer noch nicht passt, empfehle ich, beidseitig in den Helm, auf Ohrhöhe, 5 cm große Löcher reinzuschneiden! :twisted:

Dann kann man die Dinger bequem von außen einsetzen. :smt102

Das mehr an Windgeräusch filtert der Kasten ja wieder weg, und gegen dann kältere Ohren hilft als Kompenstion ein heißerer Fahrstil.. :smt005

Mein Walkmann mit eben diesen Hörern nennt sich Sony NWZ-A846, gibt es sicher in der Bucht zu kaufen.

Falls Du Testberichte darüber möchtest, schick mir mal Deine Email, ich melde mich dann zurück. :thumbsup:

Sag mal, haben denn die Mega-Jachten, auf denen Du, von uns allen beneidet, durchs Mittelmeer schipperst, solch schlechte Schalldämmung im Motorraum????? :rock:

Dann würde ich eher ne gute Bohrmaschine empfehlen und den Kahn versenken, so ein paar Löcher im Boden und dann essen gehen, bewirkt da wahre Wunder... :rock:

Macht dann so schnell keinen Lärm mehr, so ein V 12... :smt009

Liebe Grüße und sachönes Wochenende :smt039

Willy

http://www.amazon.de/Sony-Ear-Ohrh%C3%B ... B002QUZ3NG
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1821
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon Yachtie » 5. November 2011 08:54

morgen Willy
danke für die Info

die Luxusyachten sind schon schön schallgedämmt, wenn man im Salon oder an Deck ist.
aber wenn du mal zwischen 2 1500PS Dieseln eingeklemmt, ist es halt lauter.
das krasseste war eine alte 20mYacht mit Motoren BJ69, Detroit Diesel 2Takt Turbo Diesel. Hatten nur 550PS je, aber echt, wenn du hinter dem Boot auf dem Quai standest, war's lauter als im Maschinenraum.

werde nun mal Umschau halten nach den Sony Dingern und wo's die günstig gibt
Aber vielleicht finde ich auch einen Winterhelm, der leise ist....

und sonst...
und wenn ich schon Löcher in den Helm bohren muss, kann ich da ja gleich elektrische Ohrwärmer einbauen, passend zur Visierheizung :-D :-D :-D
plug and play, können im Sommer durch Ventilatoren ersetzt werden :-D :-D :-D

:offtopic:
falls du bei Schorpis Heide-Rally vorbeifährst, grüss alle mal schön von einem, der neidisch zuhause sitzt und Türen streicht
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Beitragvon saschohei » 6. November 2011 10:23

Guten Morgen Chris,

die Idee mit den Propellern an den Ohren am Helm ist prima.

Bei genügend Leistung diser Drillerdraller, könnte man sie vielleicht sogar noch zusätzlich als eine Art Querstrahlruder einsetzen, dann geht das Gespann noch besser um die Ecken.

Da staunt dann aber das Häschen am Straßenrand....

Ich fahre überigens immer noch meine alten Porsche-Helme...

Keine ECE, Kein TÜV, kein nichts..

ABER: immer noch superleise, Visier läuft innen in der Helmschale und lässt sich in jeder Stufe einrasten, man kann auch mit geöffneten Visier bei hohen Geschwindigkeiten mühelos den Kopf zur Seite drehen ohne dass einem fast der Hals abgerissen wird, man kann prima die Hörer und das Micro einbauen und die Dinger sind billig in der Bucht (ab und zu zu kriegen).

Bisher auch noch nie Probleme bei irgendwelchen Kontrollen gehabt und die Dinger sitzen auf meine Rübe wirklich perfekt.

Für das Beschlagproblem habe ich mir früher Heizvisiere selbst gebaut, hat immer zuverlässig funktioniert.

Dieses Jahr hatte ich mirt überlegt, Warmluft per Schlauch in den Helm zu blasen.

Meine Mopeds haben ja alles Wasserkühlung, die Mimik und die warmne Luft ist also bereits vorhanden.

Ausgangspunkt der Idee war, dass ich vor kurzem aus einer Klinik ein paar Schläuche bekommen habe, die sonst dort an den Betäubungsmasken hängen.

Waren wohl überlagert die Dinger, sind aber superleicht, flexibel, und gegen fast alles resistent.

Vielleicht bastel ich mal im Winterschlaf was zusammen und probier das aus.

Bis dahin fahre ich weiter, wie die lestzen 40 Jahre, bin eh nicht so kälteempfindlich und fahre auch bei Minus 20 Grad meistens mit offenem Visier - allerdings habe ich Frointscheiben an meinen Gespannen (Pan, GL usw.).

Liebe Grüße in den Süden

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1821
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon Eisbaer1959 » 6. November 2011 10:56

Wo gibs hier eigentlich die GMAX-Helme? Also in Doofland oder Schwyz? :D
Auf der Gmax Homepage sind nur Nordamerikanische bzw Kanadische Dealer zu finden.
Is mir nen bisken zuweit um ma so nen Helm zu probieren :-D
Gruss
Michi
Eine Guzzi funktioniert nicht............eine Guzzi lebt!!!!
Wer Schmetterlinge im Bauch will der muss sich eine Raupe in den A.... schieben!!
Moto Guzzi 850 T3 California
Moto Guzzi California II
Moto Guzzi California II/EML CT2000
Moto Guzzi 1000 S / Armec Tremola1
Benutzeravatar
Eisbaer1959
 
Beiträge: 267
Registriert: 21. Oktober 2006 13:34
Wohnort: CH-Niederglatt ZH

Beitragvon Yachtie » 6. November 2011 11:43

wo denkst du hin - es gibt natürlich eine "Forumseigene" :D :D GMAX quelle frag mal georgd.
:446: http://www.heizvisier.de/index.html
es haben einige bei ihm Helme bestellt.
ich hab zwar noch kein Erfahrung aber von dem was ich mittles such funktion gelesen habe, wurden nur positive Erfahrugen gemacht.
vielleicht kann dir einer der letzjährigen Helmkäufer mehr sagen.
Zuletzt geändert von Yachtie am 6. November 2011 20:02, insgesamt 1-mal geändert.
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Beitragvon georgd. » 6. November 2011 17:51

Hallo,
oder eben einfach mal hier probieren: 01705111005.
Gruß Georg
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

zum Thema Heizvisier aus der Bucht...

Beitragvon TC » 4. Dezember 2011 11:07

es gibt da einen Anbieter namens gedi-zweiradteile in der Bucht, der DOT-Helme mit Heizvisier ab 210 Euro anbietet. Es gibt auch welche ohne außenliegendes Sonnenvisier... (wem fällt überhaut sowas ein!)
Kennt diese Helme jemand?
...und Gott fragte die Steine. "Steine, wollt Ihr Winterfahrer sein?"
Betrübt antworteten die Steine:"Würden wir gerne, aber wir sind nicht hart genug."
Benutzeravatar
TC
 
Beiträge: 162
Registriert: 23. April 2006 16:48
Wohnort: 74xxx

Re

Beitragvon georgd. » 4. Dezember 2011 13:58

Klar kenn ich die Helme. Die Angebote sind von mir. Besser als bei ebay ist aber weiterhin der persönliche Kontakt.
Übrigens gibts ab sofort auch die Haix Stiefel bei mir.
Gruß Georg
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

Geräuschdämpfung

Beitragvon quincy » 4. Dezember 2011 18:04

Hallo Chris und natürlich auch die anderen Kollegen,
habe seit 4 Jahren chronischen Tinnitus, der zudem noch die Frechheit besitzt, lauter zu werden, wenn die Umgebungsgeräusche lauter werden.
Heißt, dass ich selbst beim Mopedfahren ohne Gehörschutz das Tinnitusrauschen vernahm. Da half nur eins: Die Umgebungsgeräusche mussten gesenkt werden.
Die Wachspröppel und die gelben Schaumstoffstopfen, die man so standardmäßig kennt, finde ich in der Handhabung und auch in der Geräuschdämmung fürs Mopedfahren nicht wirklich überzeugend.
Vor 2 Jahren habe ich jemanden auf einer Motorradausstellung getroffen, der Stopfen für 20,-Euro verkaufte, die angeblich von den holländischen Polizei-Kradmeldern benutzt werden. Nach anfänglichem Zögern wegen des Preises habe ich sie mir dann doch gekauft und fahre seitdem keinen Meter mehr ohne diese Teile. Absolut Spitzenklasse. Die nervigen Windgeräusche werden prima gedämpft, aber die Geräusche aus dem Verkehr wie Hupen oder Martinshorn usw. hört man noch ganz prima.
Auch ist die Verständigung über die Gegensprechanlage klappt noch gut und meine alte Frau Garmin 2610 höre ich auch noch klar und deutlich.
Man kann die Teile mittlerweile auch bei Prolo kaufen, guckst Du hier:

http://www.polo-motorrad.de/de/motosafe-horschutz.html

Grüße aussem Pott
Stephan
SIDECARS JUST FOR FUN - but SAFETY FIRST
Wie wär`s mit einem Sicherheitstraining?
Benutzeravatar
quincy
 
Beiträge: 346
Registriert: 14. März 2009 11:00
Wohnort: Bochum

Beitragvon saschohei » 4. Dezember 2011 18:24

Hallo Quincy,

Dein Problem ließe sich auch optimal mit Anit-Schall-Hörern lösen, haben einige billige MP3 Spieler bereits serienmäßig (Sony) und funktionieren wirklich erstklassig.

Fast alle Umgebungsgeräusche werden weggefiltert, trotzdem nimmst Du Geräusche wahr, wie lautes sprechen, Martinshorn usw.

Wir hatten das Thema hier schon mal vor ein paar Wochen, weiß aber gerade nicht wo.

Der Vorteil der aktiven Anti-Noise-Hörer ist nämlich, dass Du trotz Geräuschunterdrückung, Durchsagen vom Navi, der Gegensprechanlage oder lala übertragen kannst.

Liebe Grüße und einen schönen Abend

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1821
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon saschohei » 4. Dezember 2011 18:29

Hallo Stephan,

so ist das, wenn man die Beiträge hier nur schnell quer liest, weil es noch andere Dinge im Leben gibt, die Spaß machen..

Also weiter oben in DIESEM Fred stehen die Ausführungen zu den Hörern.

Liebe Grüße

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1821
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon quincy » 4. Dezember 2011 18:32

Hallo Willy,
habe ja eigentlich kein Problem mehr (bis auf meinen Tinnitus).
Ich komme mit meinen Alpine Motosafe Stopfen 1 A zurecht und für die Gegensprechanlage (Baehr Basic) und für Frau Garmin habe ich Lautsprecher im Helm.
Oder habe ich da was nicht richtig geschnallt? Meinst Du noch was anderes mit den Anti-Schall-Hörern?

Grüße aussem Pott
Stephan (Quincy)
SIDECARS JUST FOR FUN - but SAFETY FIRST
Wie wär`s mit einem Sicherheitstraining?
Benutzeravatar
quincy
 
Beiträge: 346
Registriert: 14. März 2009 11:00
Wohnort: Bochum

Beitragvon saschohei » 4. Dezember 2011 18:44

Nee Stephan,

wenn es so bei Dir funktioniert, ist es prima und Du solltest es so lassen.

Den Tinnitus an sich können die Anti-Schall-Hörer ja leider nicht beheben, sehr wohl aber jeden Schall, der von außen kommt.

Ich hab die Dinger auch beim sägen in den Löffeln (Ketten - und auch Kreissäge) und da hörst Du fast nichts von den Geräuschen.

Trotzdem ist es jederzeit möglich Musik dabei zu hören oder den Nebenmann zu verstehen - kein Problem.

Yachtie hat ja auch dazu was gepostet (weiter oben), wegen Lärm im Maschinenraum und so.

Also, für den Beifahrer wäre das auch eine gute Alternative.

Aber wenn Du so mit Deiner Lösung zufrieden bist, lass es so, weil:

never change a running system!!

Liebe Grüße

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1821
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon Yachtie » 4. Dezember 2011 22:11

Danke Quincy
ich schau mir das auch noch an!

Machohai, die MP3 dinger müssen noch warten, ist Ebbe jetzt in der Kasse.
obwhol die MP3 dinger mir wahrscheinlich mehr nützen täten, als der Immler Winterreifen :smt022
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Beitragvon saschohei » 4. Dezember 2011 22:26

Ach Chris,

ich verstehe Dich zu und zu gut, ich hab auch immer Ebbe in allen Kassen, ein Mist ist das.

Aber wenn Du nun schon den Immler-Puschen hinten drauf hast, auf dem Gespann meine ich, könnte ich Dir ein par Dosen Schnee in der Dose schicken.

Musst dann aber genau in der Spur bleiben, für die ganze Straßenbreite reicht der Doseninhalt vielleicht nicht.

Laßt es Euch gut gehen auf der Sonnenseite der Eiszeit - aber nächste Woche soll hier vielleicht ein bißchen Schnee kommen - sagt der Wetterdichter.

Mal sehen..

Liebe Grüße

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1821
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Re

Beitragvon TC » 8. Dezember 2011 19:23

georgd. hat geschrieben:Klar kenn ich die Helme. Die Angebote sind von mir. Besser als bei ebay ist aber weiterhin der persönliche Kontakt.
Übrigens gibts ab sofort auch die Haix Stiefel bei mir.
Gruß Georg


Hallo Georg, macht das außenliegende Sonnenvisier ein so lautes Windgeräusch, wie ich mit das vorstelle? Bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit wird das kein Problem sein... Was meinst Du?
Grüße, Torsten
...und Gott fragte die Steine. "Steine, wollt Ihr Winterfahrer sein?"
Betrübt antworteten die Steine:"Würden wir gerne, aber wir sind nicht hart genug."
Benutzeravatar
TC
 
Beiträge: 162
Registriert: 23. April 2006 16:48
Wohnort: 74xxx

Beitragvon Stephan » 8. Dezember 2011 20:05

Ich heiß zwar nicht Georg und hab nur 'n Nolan-Jethelmmit 'nem aussenliegendes Sonnenvisier. Also das, was Schuberth innenliegend hat.

Zum einen Geräusche, zum anderen rappelt es, wenn es hochgeklappt ist. Nach einiger Zeit kann man dann auch noch deutliche Kratzer auf dem darunter liegenden klaren Visier sehen. In Island (2006) hätte ich es dann auch noch beinahe verloren. Es hatte sich durch die Auf- und Zuklappbewegung gelöst.

In allen Belangen eine Fehlkonstruktion. . .

Mittlerweile hat auch Nolan ein innenliegendes Sonnenvisier.


Ich würde auch keinen anderen Helm mit solch einer Anordnung kaufen.


Stephan, der sich jetzt mal 'n Diebels gönnt
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11139
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

re

Beitragvon georgd. » 9. Dezember 2011 09:43

Hallo,
bisher hat mir kein Kunde von Problemen berichtet. Den SL 44 fahr ich auch selbst, allerdings mit demontiertem Sonnenschutz, weil ich den eh nicht brauche. Hab auch noch nie eine Sonnenbrille getragen.
Die Kontruktion ist sicher nicht die beste Lösung, aber innenliegende Sonnenschutzvisiere gab es halt vor Jahren noch nicht. Auch nicht bei anderen Herstellern, die konnten lediglich getönte Visier anbieten. Da war SOL schon weiter. Die Alternative ist der SF 1, den gibt es mit innenliegendem,von außen zu bedienendem Sonnenschutz. Es muss ja nicht der SL 44 sein, obwohl der Helm gut ist.
Gruß Georg
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

Beitragvon Slowly » 9. Dezember 2011 10:10

Als Nicht-Schnellfahrer (selten über 100 km/h)bin ich nicht der ideale Ansprechpartner, hinzu kommt aber auch schon mal stürmischer Gegenwind.
Habe noch nie störende Fahrtwindgeräusche gespürt, und das klare Visier ist kratzerfrei.
Bin nach wie vor ohne Einschränkung begeistert von meinem S 44.
Noch nie was besseres gehabt.

Gruß,
SL :grin: LY
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10086
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Winterhelme

Beitragvon side-bike-rudi » 13. Januar 2013 19:31

Ich habe jetzt den SOL SM1 von Georg. Der Klapp-Helm ist mit Heizvisier und innenliegender Sonnenblende.
Bis jetzt bin ich immer Schuberth Concept mit Heizvisier gefahren.
Der SOL ist besser belüftet als der Schuberth und das Heizvisier hat den Vorteil, dass wenn es nicht angeschlossen ist, eine Art Pinlock-Visier ist. Beim Schuberth hatte ich mal bei einem Heiz-Ausfall dann das übliche Problem, dass das wie ein normales Visier sofort beschlug.
Zum Thema Lautstärke: Der SOL klingt anders als der Schuberth, irgendwie natürlicher. Als lauter hab ich das nicht empfunden, sondern eher als angenehmer. Mir ist das Außengeräusch nie aufgefallen, sondern nur wenn ich mich extra drauf konzentriert habe, um eine Aussage dazu machen zu können.
Das Visier wird innen richtig heis, beim Schuberth wurde das nur lauwarm. Beim Schuberth war die innere Scheibe genau so dick wie die Äußere, beim Sol ist die innere Scheibe ziemlich dünn.

Das Einzigste was mir nicht so gefällt, ist die gute Belüftung. Selbst bei geschlossenen Luftein- und auslässen ist noch ordentlich Durchzug da, der ein Beschlagen bei Fahrt eigentlich schon unmöglich macht. Ich könnt mir vorstellen, dass das bei -20°C Probleme macht, weil es im Helm zu kalt wird. Die -5°C am Wochenende empfand ich im Helm schon ziemlich kalt.

Positiv dagegen ist, dass ich keinen Zug an den Augen hatte. Ich bin diesbezüglich etwas empfindlich. Ich fahre mit Brille und ohne den Abweiser (mit dem ging gar nicht).
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 998
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Winterhelme

Beitragvon Festus » 13. Januar 2013 21:40

Nie mehr Schubert J1, zieht im Winter wie "Hechtsuppe" durch die geschlossenen Klappen!

Festus
Zu nix zugebrauchen, aber zu allem fähig!
Benutzeravatar
Festus
 
Beiträge: 232
Registriert: 5. April 2011 19:00
Wohnort: Wuppertal-Cronenberg

Re: Winterhelme

Beitragvon KIKO! » 13. Januar 2013 22:57

Ich habe ebenfalls einen Helm von SOL, den SM1. (Das Design meines Helmes nennt sich "Skywalker"; cool, nicht wahr?)
Der Helm ist lauter als ein Nichtklapphelm. Auf längeren Strecken, vor allem auf Fahrten auf der Autobahn, benutze ich Ohrenstöpsel. Ich habe den Helm seit einem Jahr in Betrieb und kann bisher nichts nachteiliges sagen. Freie Sicht und ein nicht beschlagendes Visier ist einfach großartig! Auch die Sonnenblende ist eine gute Sache. Da aufgrund des Helmdesigns die Macht mit mir ist, leuchtet eine im Helm integrierte Bremsleuchte auf, wenn ich die Verzögerer betätige. Ein schönes feature in Sachen Sicherheit!
Viele Grüße aus Menden,
Christoph.

"ich denke, Fisch ist etwas Schönes, aber dann denke ich, dass Regen etwas Nasses ist, also wer bin ich schon, dass ich mir da ein Urteil erlauben kann?"
Benutzeravatar
KIKO!
 
Beiträge: 380
Registriert: 26. März 2006 19:11
Wohnort: 58708 Menden

Re: Winterhelme

Beitragvon georgd. » 14. Januar 2013 22:46

Hallo zusammen,
schön, dass es doch so langsam Erfahrungsberichte gibt. Freut mich wirklich, weil es jetzt, nach drei Jahren Aufbauarbeit, auch durch eure Erfahrungen, für mich einfacher wird. Danke an alle, die sich getraut haben, am Telefon, einenHelm, eines gänzlich unbekannten Herstellers, zu kaufen.
@David- wenn es dir zu windig ist, kannst du zwischen die Luftkanäle ( im Styropor), und der Helmpolsterung, eine ganz dünne Folie einlegen. Eventuell auch nur am Hinterkopf, oder wo auch immer es besonders zieht. Hab ich bei meinem Helm allerdings nicht gemacht- war auch bei bis zu -20°C und ca. 1200 Km ( an einem WE) nicht zu kalt.
Gruß Georg
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

Re: Winterhelme

Beitragvon georgd. » 20. Oktober 2016 15:18

Hallo Gemeinde,
das Schmuddelwetter fängt wieder an und ich bin am Lager aufräumen. Den Helm SL 44 ( Klapphelm mit Heizvisier, keine innenliegende Sonnenblende) werde ich jetzt aus dem Programm nehmen, weil Auslaufmodell. Die restlichen Helme gibt es deshalb zum Sonderpreis von € 220.- inkl. Kabelsatz. Allerdings sind nicht mehr alle Größen und Farben da. Bitte bei Bedarf PN. Vorerst biete ich die Helme nur hier, im AIA Forum und bei den MZlern an.
Gruß aus dem Kraichgau,

Georg
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

Re: Winterhelme

Beitragvon georgd. » 2. November 2016 19:43

Hallo,
hier mal kurz eine aktuelle Bestandsliste.

Gr. M (57- 58 cm) 2 St. in weiß, 1 St. im design dragoon (weiß/ grau)
Gr. S (55- 56 cm) 2 St. mattschwarz, 2 St. weiß, 1 St. weinrot, 1 St. design dragoon
Also in kleinen Größen ist noch was da, XL , L und XXL ist aus.
Es gilt: wenn weg, dann weg.
Andere Modelle gibt es natürlich weiterhin.
Gruß
Georg
Zuletzt geändert von georgd. am 19. November 2016 15:48, insgesamt 1-mal geändert.
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

Re: Winterhelme

Beitragvon georgd. » 7. November 2016 21:15

Hallo,
XL ist jetzt auch weg. Vorrätig sind nur noch S uns M Helme. Das betrifft natürlich nur den SL 44, andere Modelle sind auf Lager, oder können besorgt werden.
Zwei weitere Helme hab ich noch als Auslaufmodelle an zu bieten: Integralhelm ( kein Klapper), Modell SF- 1, innenliegende Sonnenblende, Größe S (55- 56 cm Kopfumfang), Farbe/ Design Tiger und ein mal schwarz, für schlappe € 180.-, inkl. Heizvisier und Kabelsatz.
Gruß
Georg
PS. es wäre durchaus schön, wenn ihr von euren Erfahrungen, positiv oder negativ, berichten würdet. Es wird hier von Gästen und Mitgliedern, sehr viel mitgelesen, da wäre es sicher gut, eine Beurteilung ab zu geben. Das hilft mir, aber vor allem auch anderen Motorradfahrern. Besten Dank.
Gruß aus dem Kraichgau,
Georg
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

Re: Winterhelme

Beitragvon Nobbi » 16. November 2016 16:39

Habe den Klapphelm mit Heizvisier jetzt eine Woche im Einsatz, voll zufrieden.

Gruß Norbert
MZ TS 250/1 SEL Bj. 1982
MZ ETZ 301 Velorex 562 Bj. 1995
Lada Niva M Bj.2013
Nobbi
 
Beiträge: 40
Registriert: 1. Oktober 2014 23:28
Wohnort: 65391 Lorch

Re: Winterhelme

Beitragvon side-bike-rudi » 16. November 2016 19:21

Nachdem meiner nach 4 Jahren fast täglichen Gebrauches nun doch schon etwas abgewohnt ist, habe ich mir gleich zwei neue SOL-Helme geleistet. Einen für die Minusgrade mit Heizvisier und einen für die Plusgrade inkl. Sommer mit Doppelvisier. Ich bin mit dem Helm einfach so zufrieden, dass ich auch im Sommer keinen anderen will. Und preislich liege ich mit beiden Helmen zusammen noch unter der Alternative für den Sommer. :grin:
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 998
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Winterhelme

Beitragvon Uwe » 18. November 2016 09:45

hallo Georgd.: hab dir eine PN geschickt.

Gruß Uwe
.
Bild
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei!
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3361
Registriert: 22. Oktober 2005 08:44
Wohnort: aus dem schönen Nordhessen ...

Re: Winterhelme

Beitragvon Tedi » 5. Januar 2017 16:41

Ich habe bisher immer noch keinen Helm gefunden, der auch im Winter angenehm ist. Es zieht immer irgendwo kalt rein :/
Tedi
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. Januar 2017 16:35

Re: Winterhelme

Beitragvon dreckbratze » 5. Januar 2017 18:43

jethelm und bubblevisor. beschlägt sehr spät und ich kann, da klappbar mit dem ganzen handschuh rein.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1783
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Winterhelme

Beitragvon side-bike-rudi » 8. Januar 2017 13:26

Tedi hat geschrieben:Ich habe bisher immer noch keinen Helm gefunden, der auch im Winter angenehm ist. Es zieht immer irgendwo kalt rein :/


Du wirst sicherlich keinen finden, da die Helme nicht speziell für den Winter gebaut sind. Durchlüftung ist schließlich ein Kriterium, auf das die Helme geprüft werden.

Da hilft nur das ein oder andere Loch abzukleben. Was bei mir bis jetzt fast immer notwendig war, ist das untere Kinnteil luftundurchlässig auszufüren und abzudichten. Beim Schubert Conzept reichte es aus, da eine Verstärkung einzubringen, damit das Kunstleder keine Falten erzeugte. Notfalls kann auch ein Schal den Missstand beheben, da wollte ich mich aber nicht drauf verlassen.
Gruß
Rudi
Benutzeravatar
side-bike-rudi
vormals mz-rotax-rudi
 
Beiträge: 998
Registriert: 29. Juli 2010 16:47
Wohnort: bei Dresden

Re: Winterhelme

Beitragvon Aynchel » 16. Januar 2017 09:15

Tedi hat geschrieben:Ich habe bisher immer noch keinen Helm gefunden, der auch im Winter angenehm ist. Es zieht immer irgendwo kalt rein :/


wenn es stark regnet oder sonstwie sehr struppig wird mache ich die Halskrause aufn Helm

http://www.ebay.de/itm/252567983908?_tr ... EBIDX%3AIT
Aynchel
 
Beiträge: 270
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Winterhelme

Beitragvon motorang » 16. Januar 2017 11:42

Servus,
hier gibt es einen schicken Erfahrungsbericht von anscheinend doch nicht so tauglichem Material:
https://eisreise.wordpress.com/2016/10/ ... torraeder/
Die Leutchen sind als Hochzeitsreise im Winter mit den (Solo-) Motorrädern nach Norwegen.

Bild

Als Helmlösung hatten sie sich für den Nolan 104 mit Heizvisier entschieden, wohl weil es ein Klapphelm ist.
Ein Fehler, wie es scheint:

Es gibt zwar sehr viele Helme mit Heizvisier, jedoch nicht auf dem deutschen Markt, sondern nur da, wo man auch Schneemobil fährt. Also in den USA, Kanada oder Skandinavien. Wer in Deutschland ein Heizvisier braucht, weil es auch in Deutschland Minusgrade gibt, bastelt sich das entweder selbst oder kauft bei http://www.heizvisier.de einen Helm der Firma Sol, die mit Heizvisier, aber ohne ECE Prüfnorm geliefert werden. Wer die europäische Prüfnorm für wichtig hält, kann einen HJC Helm kaufen und von den Machern des A4 Motorrad-Winterkombis das passende Heizvisier bestellen. Oder man besorgt sich einen Nolan N104 Helm und kauft das passende Heizvisier dazu. Als eingefleischte Enduristen sind wir beide noch nie mit Klapphelm Motorrad gefahren, aber was tut man nicht alles für eisfreie Sicht? Wir fahren nun beide einen Nolan N104 Evo Klapphelm und dazu das passende Heizvisier von Louis.


Rund um Kautokeino war die Luft trotz ihrer -25°C extrem feucht und neblig, sodass Jans defektes Heizvisier komplett zufror und wir von außen eine Eisschicht an den Klamotten, Motorrädern und Gepäck ansammelten. Daher wohl auch der gefrorene Tankdeckel! Wir können uns nicht vorstellen, wie es möglich ist, dass so kalte Luft so viel Feuchtigkeit enthält! Dies führte auf der Weiterfahrt bei Temperaturen bis -28,8°C dazu, dass mein Heizvisier nur noch so viel schaffte, dass ein kleiner Sichtbereich frei blieb. Der Rest des Visiers beschlug und ich hätte es gerne gelegentlich frei gewischt, aber das Visier war am Helm fest gefroren! Jan hatte vom Eisnebel weiße Augenbrauen und ab und zu aneinander klebende Wimpern.


Das Nolan Heizvisier leistet lediglich 5,5 Watt!

Da lob ich mir die polargetesteten Helme vom Georg, Klapp hin oder her.
Da leistet das drahtlose Visier etwa 15 Watt, soweit ich weiß.
Im MZ-Forum hat es mal einer für die DMAX-Helme gemessen:

1,3A nimmt das Visier auf. Also sinds 15,6 Watt bei 12 Volt. Leistet die Lima 13 Volt sind es 16,9 Watt.


Für einen Ausflug zum Polarkreis im Winter würd ich aber wahrscheinlich ein jederzeit reparierbares selbstgebautes Widerstandsdraht-Innenvisier zumindest mitnehmen.
Wahrscheinlich würd ich den Draht vorher kürzen (=mehr Leistung) und eine einfache dreistufige Meistungsregelung vorsetzen.
Für eine freie Sicht ist mir der DOT/ECE-Kram ziemlich wurscht ...

Gryße!
Andreas, der motorang
Nolan N102 mit Eigenbau-Heizdrahtvisier, 15 Watt. Da es eine Drahtlösung ist, wären 20 Watt eher empfehlenswert.
Und ein noch ungetragener SOL vom Georg, aber das kommt noch!
Es gibt zwei Arten von Daten: von den wichtigen hat man ein Backup, und der Rest ist halt unwichtig.
:476: [Impressum] [motorang.com] [Die AIA]
Benutzeravatar
motorang
Administrator
 
Beiträge: 2553
Registriert: 16. Oktober 2005 07:37
Wohnort: Österreich

Re: Winterhelme

Beitragvon georgd. » 19. Januar 2017 11:21

Hallo,
den Reisebericht habe ich natürlich auch gelesen. Die Silke wollte ursprünglich einen SOL bei mir kaufen, hat dann aber wohl etwas zu lange gedauert und sie hat sich für Nolan entschieden. Die Nolan Visiere kenne ich nicht, hab mir aber schon, als ich gehört habe, dass die nur 5,5 W aufnehmen, so meine Gedanken gemacht. Klingt ja erst mal gut, das schafft jede Lichtmaschine. Allerdings kann bei wenig Eingang auch nur wenig raus kommen. Was sich ja leider bewahrheitet hat. Und das zweite Visier defekt. Bin mal auf die entgültige Bewertung gespannt.
Übrigens gibt es auch normale Integralhelme, Endurohelme und selbst offene Helme mit Heizvisier. Es muss also nicht unbedingt ein Klapphelm sein, wobei ich, als Brillenträger, diese Variante ganz klar bevorzuge.
Bei den von mir verkauften SOL Helmen, hat es übrigens seit über 6 Jahren, keinen Visierausfall gegeben.
Gruß
Georg
georgd.
 
Beiträge: 104
Registriert: 5. August 2010 22:04
Wohnort: 75031 Eppingen

Re: Winterhelme

Beitragvon Tedi » 19. Januar 2017 20:01

Ja man muss wahrscheinlich ein bischen rumprobieren bis man das richtige für sich gefunden hat
Tedi
 
Beiträge: 6
Registriert: 5. Januar 2017 16:35

Re: Winterhelme

Beitragvon Nobbi » 26. März 2017 10:28

Hallo,habe den Klapphelm von Georg,bin mit dem Visier und dem Helm zufrieden.Am Helm ist zwar einmal der Verschluss vom Klappmechanismuss kaputt gegangen,wurde aber von Georg schnell auf Garantie behoben.

Gruß Norbert
MZ TS 250/1 SEL Bj. 1982
MZ ETZ 301 Velorex 562 Bj. 1995
Lada Niva M Bj.2013
Nobbi
 
Beiträge: 40
Registriert: 1. Oktober 2014 23:28
Wohnort: 65391 Lorch


Zurück zu Winterfahrer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast