Zeltöfen

Alles zum Thema Winterfahren mit dem Motorrad-Gespann

Zeltöfen

Beitragvon Micha » 24. Dezember 2014 13:54

wer von euch benutzt denn einen Zeltofen?
Hab mir einen gebaut, bin mal gespannt 8)
frohe Weihnachten euch
Micha
Micha
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. April 2010 19:31
Wohnort: Wirges

Zeltöfen

Beitragvon schauglasgucker » 24. Dezember 2014 14:30

Moin,

ich nenne zwei Zeltöfen mein Eigen, einen Schweizer Schwarmofen aus Gusseisen mit einem geflochtenen Weidenkorb für´s Zubehör (viiiel zu schwer und zu sperrig :-D ) und einen kleinen Schwedischen Militärofen aus Edelstahl.

Den Schwedischen habe ich einmal mitgehabt. Das Teil ist schon sehr effektiv und macht aus einem saukalten Zelt eine kuschelig warme Bleibe. Der Holzvorrat muss kleinteilig sein und man benötigt natürlich auch ein ofentaugliches Zelt.
Groß genug soll es sein und die Möglichkeit besitzen, den Kamin gefahrlos nach aussen zu führen.

Bisher ist es bei dem einmaligen Einsatz geblieben, warum weiß ich eigentlich auch nicht so recht.

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 835
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon totti » 24. Dezember 2014 15:25

schauglasgucker hat geschrieben:Moin,

ich nenne zwei Zeltöfen mein Eigen, einen Schweizer Schwarmofen aus Gusseisen mit einem geflochtenen Weidenkorb für´s Zubehör (viiiel zu schwer und zu sperrig :-D ) und einen kleinen Schwedischen Militärofen aus Edelstahl.

Den Schwedischen habe ich einmal mitgehabt. Das Teil ist schon sehr effektiv und macht aus einem saukalten Zelt eine kuschelig warme Bleibe. Der Holzvorrat muss kleinteilig sein und man benötigt natürlich auch ein ofentaugliches Zelt.
Groß genug soll es sein und die Möglichkeit besitzen, den Kamin gefahrlos nach aussen zu führen.

Bisher ist es bei dem einmaligen Einsatz geblieben, warum weiß ich eigentlich auch nicht so recht.

Gruß s



Können wir ja beim nächsten TT ein zweites mal ausprobieren :D :D
na?
sollen wir?
da du das zelt ja mitnimmst hätt ich auf meinem gespann noch kapazitäten frei....
...halt doch keine kapazität mehr frei.....der Reservekanister muß ja auch noch drauf ,gefüllt natürlich :smt005 ;-)
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon totti » 24. Dezember 2014 15:46

mal ernsthaft:
harbe da auch schon öffters drauf rum gehirnt,und habe mir auch schon auf diversen wintertreffen
diverse öfen angeschaut......
das passende zelt dafür ist natürlich vorraussetzung:
baumwolle ,sehr großes packmaß, mindestens 10kg schwer...
dann der Ofen noch dazu: großes packmaß ,mindestens 10Kg schwer...
winter sshlafsack dazu : meistens auch größer und schwerer als normal,zumindestens bei mir...

mein persönliches resümee:
ein ofen ist natürlich ne feine sache, wenn man sich im zelt aufhält und auch ständig holz nachlegt
nachts zum schlafen ist der eh aus,wer will schon jede stunde holz nachlegen,
warm macht ein richtiger schlafsack auch da brauch ich keinen ofen für....
mir persönlich wär es zu aufwändig extra einen kaufen und mit zu schleppen...

hier mal ein beispiel:
der hatte der Jules aus Wales letztes jahr mit aufm TT den fand ich schon ganz gut

http://hytta.de/oefen/Zeltofen-Stahlble ... er,925.htm

@ Schauglasgucker hast du nicht noch ein bild von deinem ofen?
vieleicht können andere die ideen ja weiter verwenden, verfeinern, weiter denken...etc
bin weiter hinn sehr interessiert was die anderen so an erfahrungsberichte haben
Gruß Totti
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon totti » 24. Dezember 2014 15:55

Ich meine das währe der von mir verlinkte Zeltofen im einsaz
bei der Villa Jules ;-)
schaumal hier:
http://www.motorang.com/tauerntreffen2014/index.htm
(im bericht bis samstag runter scrollen,2.bild)

grüße vom Totti
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon schauglasgucker » 25. Dezember 2014 17:25

totti hat geschrieben:@ Schauglasgucker hast du nicht noch ein bild von deinem ofen?


OK:

Der Ofen besitzt eine regelbare Luftzufuhr und eine regelbare Rohrklappe. Desweiteren besitzt er ein integriertes, herausnehmbares Fach, um Wasser zu erhitzen oder Eier zu kochen oder Dinge im Wasserbad zu erwärmen.
Alle Schornsteinelemente sind konisch ineinander schiebbar und können im Ofen verstaut werden.
Alle Komponenten sind aus Edelstahl, die geriffelte Struktur verhindert ein Verziehen des Materials.
Der Ofen besitzt an der Unterseite einklappbare Füsse, wiegt 4 kg und passt in einen kleinen Rucksack.

Genaue Maße habe ich momentan nicht zur Hand.

Ich habe den Ofen auch schon mit einem Rollkamin genutzt, tut es genauso gut.

Das Teil hat keine Typenbezeichnung, ausser der Einprägung dreier Kronen. Das Wappen mit diesem Namen ist das schwedische Landeswappen und wird Tre Kronor genannt. Bis 1973 trugen alle Schwedenkönige seit Gustav I. Wasa den Titel „König der Schweden, Goten und Vandalen“ („Sveriges, Götes och Vendes konung“).

Ich habe diesen Ofen nach langer Suche und Wartezeit von einem schwedischen Freund geschenkt bekommen.
Er wird/wurde bei der Schwedischen Armee eingesetzt, ist aber ziemlich rar.

Gruß s
Dateianhänge
schwedenofen 2.jpg
Draussen -10° und im Zelt +20°.
schwedenofen 1.jpg
IMG_5555 2.jpg
IMG_5550 2.jpg
IMG_5554.JPG
IMG_5557.JPG
IMG_5549.JPG
IMG_5556.JPG
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 835
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon totti » 25. Dezember 2014 18:13

:wow: :wow: :wow:
Der ist aber mal richtig Geil .....nicht schlecht herr specht
Zuletzt geändert von totti am 6. Februar 2015 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon Stephan » 25. Dezember 2014 18:25

Kein Wunder. Bei 30° Unterschied. . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11147
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon scheppertreiber » 25. Dezember 2014 19:09

Im Zelt mache ich kein Feuer ... :dumm:
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3813
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon schauglasgucker » 25. Dezember 2014 19:22

scheppertreiber hat geschrieben:Im Zelt mache ich kein Feuer ... :dumm:


Musst du auch nicht. ;-) Sowas aber als dumm zu bezeichnen, sorry, das finde ich wiederum dumm. Was soll´s, jeder wie er will.

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 835
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon Stephan » 25. Dezember 2014 21:55

In 'nem Kunststoffzelt würde ich mir das auch verkneifen. Aber es soll Zelte geben, da geht das. . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11147
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon Micha » 27. Dezember 2014 10:06

Ich hab meinen aus einer Propangasflasche gebaut, wenn er fertig ist stell ich mal ein Bild rein.
Das Bergans Lavvo sollte der Ofen schön warm machen, mal sehen
Micha
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. April 2010 19:31
Wohnort: Wirges

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon totti » 27. Dezember 2014 11:04

Micha hat geschrieben:Ich hab meinen aus einer Propangasflasche gebaut, wenn er fertig ist stell ich mal ein Bild rein.
Das Bergans Lavvo sollte der Ofen schön warm machen, mal sehen



oja lass mal bilder sehen,auch unfertig :-D
mit deinem zelt sollte es gehen siehe hier:
http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... CDEQrQMwBQ

trotzdem würde ich wegen funkenflug ein baumwoll zelt bevorzugen...
muß nicht ,aber kann....
habe aber keinerlei erfahrungen damit ist nur laut gedacht meinerseits,
vieleicht kann ja jemand anderes noch ein paar erfahrungen dazu beitragen
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon Nordmann » 27. Dezember 2014 11:59



weiss jemand, ob dieses Bergans Zelt die Kamindurchführung serienmässig hat? Hab das beim Googlen leider nicht erkennen können. Da muss doch dann ein hitzefestes Gewebe drin sein, oder wirds da oben nicht mehr so warm?

Ich denke das ist die Gretchenfrage bei allen Zeltöfen......wie kommt der Kamin durchs Zeltdach (zerstörungsfrei natürlich....)

Und 330 Euro für die 4-6 Mann Version klingt erstmal nicht wenig, wäre aber schon denkbar!

@Stephan: Wie wäre es mit einem eigenen Zeltofen Fred, wo jeder mal so seine Ideen und Erfahrungen reinsetzen kann. Ich geb gerne zu, das ich da noch Bildungsbedarf habe..... :-D Kann man das irgendwie abteilen?
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1206
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon BongoBiker » 27. Dezember 2014 12:03

Jurten sind dafür besser geeignet.
Einfach ne große Kohlenschale mit dicken Eierkohlen aufstellen,
zigfach auf Wikingerlager gemacht.
In meinem Sahara von Obelink geht das mit den Kohlen auch. Boden hab ich nie drin.
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon schauglasgucker » 27. Dezember 2014 13:14

Nordmann hat geschrieben:Ich denke das ist die Gretchenfrage bei allen Zeltöfen......wie kommt der Kamin durchs Zeltdach (zerstörungsfrei natürlich....)


Guckst du hier: http://www.ebay.co.uk/itm/Frontier-Stove-Wood-Burner-Shed-OR-Tent-Flashing-Kit-Camping-Accessories-BBQ-/271109718116

oder: http://hytta.de/oefen/Wanddurchfuehrung-fuer-Zeltofen-flexible-Wanddurchfuehrung-fuer-Baumwollstoffe,926.htm

oder:

1. Silikonmatte vom Aldi einnähen und Loch reinschneiden http://www.ebay.de/itm/Silikon-Backunterlage-Teigunterlage-Backmatte-Backpapier-Teigmatte-28x38-40x50-/161389677573

2. Schweißermatte einnähen und Loch reinschneiden http://www.schweisserdecken.de/

3. Abstandhalter (Blechbüchsenüberzieher) für Kamin basteln

4. Spezialgewebe einnähen und Loch reinschneiden http://www.extremtextil.de/catalog/Kevlar-Panox-mit-flammfester-Beschichtung-340g-qm-Kleinmenge::1698.html

Noch etwas Literatur: http://www.explorermagazin.de/misch/kothe042.htm. Bitte auch die anderen Links des Berichtes beachten.

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 835
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon schauglasgucker » 27. Dezember 2014 13:31

Dateianhänge
Schwarmofen (1).jpg
Der Ofen ist klappbar und dann ziemlich platzsparend zu transportieren.
Dennoch ist Gusseisen und 28 kg Gewicht nicht wirklich gespanntauglich, zumal der Zubehörkoffer auch reichlich Platz wegnimmt.
Ansonsten ist das Teil der Hit und mit dem geflochtenen Korb ein echter Hinkucker.




.
schwarmofen-schweizerarmee.jpg
schwarmofen-schweizerarmee.jpg (58.32 KiB) 4170-mal betrachtet
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 835
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon schauglasgucker » 27. Dezember 2014 14:36

totti hat geschrieben:das passende zelt dafür ist natürlich vorraussetzung:
baumwolle ,sehr großes packmaß, mindestens 10kg schwer...


Moin,

ich habe das Tundra 3 von Bisontelt.no aus dieser Serie: http://www.militarymart.co.uk/index.php?_a=product&product_id=2009

Das hat ein Grundmaß von 275 x 275 cm und ist auch 275 cm hoch. Packmaß ist 76 x 20 cm, Gewicht ca 10 kg.

Ich glaube aber, dass das leider nicht mehr hergestellt wird. :(

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 835
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon Richard aus den NL » 27. Dezember 2014 16:40

totti hat geschrieben:hier mal ein beispiel: der hatte der Jules aus Wales letztes jahr mit aufm TT den fand ich schon ganz gut


Totti, dieser kleine Holzofen (der Frontier Stove) war ursprünglich gedacht als Kocher für Flüchtlinge, rein zum kochen und nicht als Zeltofen. Hat sich aber schon langere Zeit als kleiner, leichte Holzofen für Zelte bewährt und mann kann darauf auch kochen und sogar eine Art von Durchlauferhitzer für Wasser am Rohr anbauen, damit man immer heisses Wasser hat. (Aber das hast du selbst schon gefunden).

Nachteil hier auch, man muss dabei bleiben um immer kleine Stücke Holz nachzufüllen. Auch eigentlich das einzige Nachteil meiner Meinung nach. Der Zelt soll auch nicht zu klein sein.

Der Simon hatte die auch am TT dabei (im Tipi) und brauchte 2 Stunden zum Abbau seiner Zelt, wegen den Schnee. Der hat auch einen Kohlmonoxidmelder daneben liegen. Mit einem andere (Bell) Zelt - Zeltboden für die Hälfte weggeschlagen - hatten wir vor ein paar Wochen, viel Spass mit diesem Ofen beim Frühstück, da es aussen zu windig war. Mussten den Tarp später umbauen als Windschutz.

KLICK

Grosses Vorteil, Packmass und Gewicht. (10-11 Kg) gegenüber die Schwergewichte und eigentlich auch gar nicht so teuer. Nachteil schmaleres Ofenrohr und nur kleine Stücke Holz passen darin.

Wenn’s nur um Hitze geht, kann einen Benzinbrenner schon das Unterschied machen zwischen zu kalt und ziemlich angenehm. Dafür habe Ich auch keinen Angst, wenn Ich dabei bleibe. Packmass unschlagbar, Brennstoff vorhanden. Seht natürlich weniger „Kool” aus.

Werner hat schon Alles über das Loch im Zelt geschrieben.

R.a.d.NL 8)
I suffer from C.R.S. (Cannot Remember Shit)
Benutzeravatar
Richard aus den NL
 
Beiträge: 2991
Registriert: 18. August 2006 08:30
Wohnort: Heel-NL

Re: Zeltöfen

Beitragvon totti » 28. Dezember 2014 12:02

Gut das du das Ansprichst Richard,
mit dem Kohlenmonoxyd melder,
das sollte man bei externen wärmequelle,egal welche, im Zelt niemals nicht unterschätzen

ich kann mich an eine Storry vom Mark erinnern das vor ein paar jahren
bei der Dragon Rally jemand morgens nicht mehr wach geworden ist...ganz schlimme sache....
sollte man immer im hinterkopf haben

Richard aus den NL hat geschrieben:
Wenn’s nur um Hitze geht, kann einen Benzinbrenner schon das Unterschied machen zwischen zu kalt und ziemlich angenehm. Dafür habe Ich auch keinen Angst, wenn Ich dabei bleibe. Packmass unschlagbar, Brennstoff vorhanden. Seht natürlich weniger „Kool” aus.


R.a.d.NL 8)


Richard
benutzt du einen Benzinbrenner? meinst du einen richtigen ofen oder eher ein großen zwei flammen kocher ala coleman?
vieleicht hast du ja ein bild fals ich völlig danebeb liegen sollte,

Off Topic(sorry)
@ Richard-NL.
cooles Filmchen,und mit Mark und Simon ist immer sehr angenehm,
ich meine die Ältere Frau und der Herr bei der Anmeldung im zelt die der Mark im arm nimmt
wahren letztes TT auch anwesend,jedenfalls habe ich noch ein Flyer davon,haben sie auf der Klinke-hütte ausgeteilt
und Mark hat mir beim Letzten AET davon erzählt :-)
sehr fein
freu mich auf ein wiedersehen mit dir in 31 Tagen :-D :-D :smt039
Grüße vom Totti
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Tips für Wintertreffen

Beitragvon Nordmann » 28. Dezember 2014 15:03

Richard aus den NL hat geschrieben:
KLICK



Wieder einmal ein super schönes Video! Danke Richard...das regt mich immer zum Träumen an...! :smt023

Oha..da gibt es ja doch ne ganze Menge Infos zu den Öfen...feinfein!
Zuletzt geändert von Nordmann am 28. Dezember 2014 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1206
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern

Re: Zeltöfen

Beitragvon fredde » 28. Dezember 2014 17:04

Ich benutze schon seit 40 Jahren einen Katalytbrenner für Benzin.
Mit dem unverbleiten Benzin heutzutage kann man gewöhnliches verwenden. Damals nur Katalytbensin. Ist eine runde Dose 30 cm im Durchmesser und 30 hoch. Brennt 5 Stunden. Ich hatte den in den 60ern in einem VW Campingbus und dann seitdem im Zelt. Er ist etwas plan oben, so kann man sogar einen Topf draufstellen.
fredde
 
Beiträge: 191
Registriert: 16. Juli 2013 21:49
Wohnort: Hudiksvall Schweden

Re: Zeltöfen

Beitragvon hajo » 28. Dezember 2014 17:10

Wenn ich zum Wintertreffen fahre, habe ich kein Ofen mit. Kuschel mich in mein Schlafsack und das wars. Wenn es dann trotzdem zu kalt ist, kommen noch Decken über dem Schlafsack. Liege natürlich auf einer Faltliege und nicht auf dem Boden. Im Notfall kommt noch ein Taschenwärmer in den Schlafsack.

Am 02.01.2015 werde ich es wieder so machen, dann ist das erste Wintertreffen in Ahaus.
Gruß
Hajo
Benutzeravatar
hajo
 
Beiträge: 67
Registriert: 21. Mai 2009 19:59
Wohnort: Wesel

Re: Zeltöfen

Beitragvon Micha » 31. Dezember 2014 14:43

So, hab es doch noch in diesem Jahr geschafft Bilder zu machen.
Ofenrohr fehlt halt noch, da bin ich noch auf der Suche
Dateianhänge
Ofen2.jpg
Ofen1.jpg
Micha
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. April 2010 19:31
Wohnort: Wirges

Re: Zeltöfen

Beitragvon Aynchel » 6. Februar 2015 15:56

Aynchel
 
Beiträge: 270
Registriert: 30. November 2013 14:35

Re: Zeltöfen

Beitragvon 3 Radkuhfahrer » 23. Februar 2015 17:25

Servus wir haben uns vor etwa 10 Jahren auch einen Zeltofen aus VA gebaut den wir mit Kohl und Holz beheitzt haben. Das Zelt war ein Baumwoll Zelt mit einer Mittelstange und einen Durcnmesser von 4m.
Dateianhänge
023.JPG
022.JPG
021.JPG
020.JPG
019.JPG
018.JPG
3 Radkuhfahrer
 
Beiträge: 97
Registriert: 15. Oktober 2011 10:48
Wohnort: Eichenhofen, Bayern

Re: Zeltöfen

Beitragvon Stephan » 23. Februar 2015 17:42

Hm, der wird mit Bier beheizt!?! Wat 'n Frevel...



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11147
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Zeltöfen

Beitragvon totti » 23. Februar 2015 19:47

ich find das ein schöner und gelungener eigenbau
klasse gemacht, :smt023
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1124
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Zeltöfen

Beitragvon 3 Radkuhfahrer » 24. Februar 2015 11:23

Die Bierflasche soll nur das Größenverhältnis darstellen. Das ist ein guter Ofen aber etwas schwer geworden (ca 20 kg) Das Wasserkrantl an der Oberseite ist genau für eine 1 Liter Blechbüchse gemacht damit die Nudeln nicht anbrennen (man kann auch das kalte Bier etwas anwärmen). Das gute stück liegt leider schon jahre lang unbenutzt bei mir in der Garage. Gruß Hubert
3 Radkuhfahrer
 
Beiträge: 97
Registriert: 15. Oktober 2011 10:48
Wohnort: Eichenhofen, Bayern

Re: Zeltöfen

Beitragvon Detti » 24. Februar 2015 21:04

Micha hat geschrieben:So, hab es doch noch in diesem Jahr geschafft Bilder zu machen.
Ofenrohr fehlt halt noch, da bin ich noch auf der Suche

Moin.......
geh mal auf die Seite.....http://www.hs-folien.de/
da nimmst einfach ne Folie 3000x300x0,1 mm z.B. in Edelstahl
während des Transports rollst du sie auf 300 mm Breite auf und steckst sie in den Ofen,
vor Ort rollst du sie auseinander und machst ein 3000mm langes Rohr draus.....
Nach dem rollen einfach drei Schellen drum........fertig
die ersten paar Mal ein bisschen Fummelei aber dann geht es fast von allein.....
ich hoffe ich hab's einigermaßen erklärt.....
Gruß
Peter
Detti
 
Beiträge: 109
Registriert: 16. Dezember 2006 21:27
Wohnort: Trier

Re: Zeltöfen

Beitragvon Micha » 25. Februar 2015 19:31

Hallole
meinst du das wickelt sich auch noch mit ner Ascheschicht zusammen?
Gruß Micha
Micha
 
Beiträge: 71
Registriert: 14. April 2010 19:31
Wohnort: Wirges

Re: Zeltöfen

Beitragvon Detti » 26. Februar 2015 22:27

Moin....
jepp das geht einwandfrei. .....
die 300mm hab ich übrigens für einen 60er Abgasstutzen genommen, musst es halt für deinen Stutzen umrechnen. ...
Gruß
Peter
Detti
 
Beiträge: 109
Registriert: 16. Dezember 2006 21:27
Wohnort: Trier

Re: Zeltöfen

Beitragvon schauglasgucker » 29. Februar 2016 14:08

Moin,

Andreas hat einen tollen Link zu zwei Zeltofenbüchern in´s AIA-Forum gesetzt: Nr. 1: http://up.picr.de/24278253vn.pdf und Nr. 2: http://up.picr.de/24278261qe.pdf.


Danke schön.

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 835
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: Zeltöfen

Beitragvon Nordmann » 6. März 2016 23:30

schauglasgucker hat geschrieben:Moin,

Andreas hat einen tollen Link zu zwei Zeltofenbüchern in´s AIA-Forum gesetzt: Nr. 1: http://up.picr.de/24278253vn.pdf und Nr. 2: http://up.picr.de/24278261qe.pdf.


Danke schön.

Gruß s


Da schliess ich mich gerne an! Klasse! Endlich mal alles auf einen Blick! Cool....ach nee.....hot! :smt023
Gruß vom
Nordmann
Benutzeravatar
Nordmann
 
Beiträge: 1206
Registriert: 9. Juli 2010 08:02
Wohnort: Dollern


Zurück zu Winterfahrer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste