Tourkosten Dänemark?

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Tourkosten Dänemark?

Beitragvon BongoBiker » 26. Juni 2016 15:03

Hallo ,

was kostet es so pro Tag mit Zelt, Kind und einem Hund durch Dänemark zu Touren?

Bisher habe ich für mich, 2 Hunde mit Zelt in D immer so 50 Euro/Tag gerechnet .

ca. €25 für Benzin für 200-300km
15 Euro Camping mit 2 Hunden
Und nen 10er für's Essen.

Oft war dann Benzin oder Camping etwas weniger, so das ich mehr für's essen oder trinken hatte :-)

Das ist meine knapp gerechnet, aber reicht noch zum Spaß haben Rechnung. Ich plane dann schon noch einen Puffer ein,
aber als grobe Orientierung hilft mir das.

Wie sieht die Rechnung für Dänemark mit Kind und einem Hund aus?

Benzin wird etwas teurer sein, so Frankreich Niveau schätze ich.
Camping scheint ungefähr gleich, wobei mit der 2. Person kann ich sicher auch mit 15-20 rechnen.

Aber was ist mit Essen und dem ein oder anderen Bier?
Das wird wohl alles ziemlich teuer sein, oder ?
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Crazy Cow » 26. Juni 2016 15:31

BongoBiker hat geschrieben:Wie sieht die Rechnung für Dänemark mit Kind und einem Hund aus?

http://www.vandrehjem.visitdenmark.com/
Das Wandererheim hat eigentlich die beste Tradition in Dänemark, auch preislich. Musst dich mal nach Hunden erkundigen.
So als Alternative. Und DK ist kinderfreundlich.
http://www.fejo.dk/de/info/hund-daenemark/

Benzin wird etwas teurer sein, so Frankreich Niveau schätze ich.

1,48
http://www.clever-tanken.de/statistik/europapreise

Aber was ist mit Essen und dem ein oder anderen Bier?
Das wird wohl alles ziemlich teuer sein, oder ?


Das wird darauf ankommen, wo du das Bier kaufen bzw. trinken willst und welche Marke du bevorzugst, oder? :)
http://www.fejo.dk/de/info/lebensmittel ... daenemark/
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon BongoBiker » 27. Juni 2016 10:33

Ja darauf wird es wohl ankommen, also ich kaufe schon einen Teil im Supermarkt ein und gehe nicht ständig essen, aber das ein oder andere Mahl will man ja auch in gediegener Atmosphäre genießen ;)

Die Listen kenne ich wohl, aber das ist immer so abstrakt, nein eigentlich ist es ja sogar ziemlich konkret, aber ich
kann mit subjektiven Erfahrungswerten einfach mehr anfangen.
Also z.B. wenn mir einer sagt, das er im Schnitt mit 15 oder 20 Euro fürs Essen am Tag hingekommen ist, wenn man im Supermarkt shoppen geht oder ne Pommes an der Bude isst.

Wird sowieso sehr spontan und ich könnte auch woanders hinfahren oder gar nicht und das Geld sparen oder, oder, oder :)
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Stephan » 27. Juni 2016 11:37

Wenn eins nicht geht, dann "...gar nicht...". . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11402
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon sievuun » 27. Juni 2016 13:10

Habe gerade getankt zu 10,44kronen etwa 1,37euronen pro liter.
Benutzeravatar
sievuun
 
Beiträge: 54
Registriert: 19. Oktober 2010 19:13
Wohnort: Helved DK

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Sten » 27. Juni 2016 16:09

einfach losfahren und alles geld mitnehmen was du hast,
was zu viel ist bringste wieder mit oder wenns alle ist gehts heim ;-)
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Stephan » 27. Juni 2016 19:14

Auch ´ne Idee. Ungefähre Tour ausarbeiten. Nur so grob, je nach Facon. Die Kohle für "Heimreise-Sprit" zurückhalten. Budget einpacken und ab. . .



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11402
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon dreckbratze » 27. Juni 2016 19:23

wenn es ums geld geht, muss es dänemark sein? wir waren gerade in tschechien und slowakei, da gehst du zu zweit für 15€ gut essen und ein 0,5er bier kostet 1-1,50€. auf einem sehr schönen campingplatz konntest du einen kleinen wohnwagen mieten für 8€ die nacht. warme, saubere duschen ohne aufpreis , märkchen oder ähnliches.
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1941
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon BongoBiker » 28. Juni 2016 11:00

Jaja der Osten steht auch zur Wahl, aber Kind braucht Küste, da bliebe nur Polen.
Und ich würde einfach gerne lieber nach Dänemark.
Das es da alles gut doppelt und dreifach kostet is mir bewusst.
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon snoopz » 28. Juni 2016 12:57

Aus Köln ist doch die niederländische Küste fast näher als Dänemark. Wie der Sprit da kostet, weiß ich akut nicht, aber Lebensmittel und Gastronomie sind nicht wesentlich teurer als hier.
snoopz
 
Beiträge: 12
Registriert: 19. April 2016 13:02

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Sten » 28. Juni 2016 14:19

BongoBiker hat geschrieben:Jaja der Osten steht auch zur Wahl, aber Kind braucht Küste, da bliebe nur Polen.


ihr habt "uns" doch dazu bekommen, den "wilden osten" da hat es auch küste und nicht wenig!
Was der Geist nicht hergibt, kann auch das Papier nicht leisten.
Ich bin nur für das verantwortlich was ich schreibe, nicht für das was die Leute davon verstehen!
Benutzeravatar
Sten
 
Beiträge: 203
Registriert: 8. Dezember 2015 18:26
Wohnort: Alswede

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Stephan » 28. Juni 2016 16:10

Wenn´s Kindl Küste will, dann ist die dänische oder "unsere" östliche schon angenehmer, als die zugebaute niederländische. . .

Bongo, denk aber an Bilder!


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11402
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Herbert aus Hamburg » 28. Juni 2016 20:57

Zu DM-Zeiten war Dänemark recht teuer so das die letzte deutsche Tankstelle benutzt wurde und soviel Lebensmittel wie möglich mitgenommen wurde .
Seit Einführung des Euros ist das nicht mehr so, es ist dort in etwa so teuer wie hier.
Wobei es an Touristenzentren minimal teurer sein kann und abseits davon günstiger als hier.
Pass bei den Campingplätzen auf, die können recht teuer sein. Viele Plätze haben Wandererplätze wo man zwar nicht mit dem Fahrzeug dauerhaft hin kann, dafür dann aber deutlich günstiger sind.
Wettertechnisch kann ich dir die Küste zwischen Hirtshals und Skagen empfehlen. Befahrbare Strände gibt es dort außerdem. Licht und Luft sind auch toll dort.
Mit Religiösen zu diskutieren ist, als würde man Schach gegen eine Taube spielen.
Es ist gleichgültig, wie gut man das Spiel beherrscht,
die Taube wird die Spielfiguren umschmeißen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als habe sie gewonnen.
Benutzeravatar
Herbert aus Hamburg
 
Beiträge: 1239
Registriert: 3. November 2005 22:27
Wohnort: Hamburg

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon FredB » 4. Juli 2016 23:55

Merke: Urlaub muss nicht lang sein, dafür aber gut!
Losfahren - Spritverbrauch bis Ziel notieren - Rückfahrbunker aus Grundbestand abzweigen und sichern - wenn Kohle alle Rückfahrbunker öffnen, tanken, heimfahren und gut.
Subtile Planung kann so einfach sein.
FredB
 
Beiträge: 690
Registriert: 28. Februar 2011 20:39

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Crazy Cow » 5. Juli 2016 21:06

BongoBiker hat geschrieben:Hallo ,

was kostet es so pro Tag mit Zelt, Kind und einem Hund durch Dänemark zu Touren?



Klaus Kinski würde antworten: ich versteh die Frage nicht, ich mein´die Frage stellt sich doch so überhaupt nicht...

Richard, ich habe Dänemark nie als teuer empfunden, auch die Schweiz nicht. Das liegt daran, dass man dahin natürlich auch und in erster Linie aufs Land in Urlaub fahren kann und nicht in in Touristikgebiete muss. Auf Rømø ist das Rauschen und der Genuss der Nordsee letztlich günstiger als auf Sylt und ein Abend im Berner Oberland günstiger als ein Abend auf der Wiesen beim Oktoberfest. Es kommt doch darauf an, welche Bedürfnisse geweckt werden auch bei deiner Tochter und welchen man erliegt.

Versäum´ nicht, deiner Kleinen täglich varme Pølser zu kaufen und bedenke: Die Dinge werden ganz anders ausgesprochen als du sie geschrieben liest. :) (Vlt. so, als hättest du einen Eiswürfel im Mund...)
Geht auch mal in ein Kindermuseum in Odense zum Beispiel oder auch bei die Wikingers in Ribe oder Roskilde. Kinder sind doch leicht zu faszinieren, es muss doch nicht immer Strand sein. Und ja, wenn das Geld zur Neige geht, fahrt ihr halt heim, es kommt doch für den Spasz und die Erinnerung nicht darauf an, wie lange man da war.

Gute Reise und viel Spasz z´samm!
Gute Fahrt, Gruß
Olaf

Bild
Der Hundertjährige meint:
Lich un Luf gibt Saf un Kraf
Benutzeravatar
Crazy Cow
 
Beiträge: 10363
Registriert: 12. Mai 2006 17:05
Wohnort: Paläozoikum

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Stephan » 5. Juli 2016 21:24

Olaf, du meinst das Christian Andersen Museum in Odense?!? Eines der wenigen Dinge, welche ich in Odense, neben dem großen Schrottplatz im Hafen, kenne. Wobei mir da über die Jahre aufgefallen ist, das die Zahl der Kneipen ab- und die der Restaurants zugenommen hat. An einer der Ausfallstraßen ist mir auch mal ´n nett gelegener Campingplatz aufgefallen.

Ansonsten liegt in Odense noch eine der gefährlichsten Straßen. Gut, liegt/lag wohl an ´ner "Russenkneipe". Aber da hat BB wohl eher wenig mit zu tun.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11402
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon FredB » 5. Juli 2016 21:51

Man lernt nicht aus: zur Verständigung in Dänemark ist ein mobiler 12V Eisschrank also ein unabdingbares Reiszubehör. "varme Pølser" mit Eiswürfeln als Vorspeise. (Irgendwie muss man sich anne Frittennbude ja verständlich machen). Kulinarischer Abenteuerurlaub.
FredB
 
Beiträge: 690
Registriert: 28. Februar 2011 20:39

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon BongoBiker » 12. Juli 2016 06:48

Unabhängig davon, ob ich nun diesen USB Stecker noch angekabelt bekomme, gehts gleich los :)

Wir freuen uns, obwohl wir wohl ohne Hund starten. Der Dicke steht ja auf Liste, ist mir zu stressig und aber auch ein Platzproblem.
Und die kleine hat seit gestern sehr wahrscheinlich eine Speicheldrüsenzyste oder Stein :cry:
Gestern schon beim TA gewesen, gleich nochmal und aber das ist mir zu heikel, sie ist fit und frißt, aber da muss was getan werden.
Und ich will deshalb nicht abbrechen müssen.
Vielleicht isses gut so, sind wir freier was Parks, Museen , Bäder angeht. Trotzdem etwas traurig, aber wir machen dann im Herbst ein langes WE mit beiden Hunden.

Eine 1:200000 Karte mit den Margarittenroute Abschnitten habe ich auch und dann schauen wir mal wie weit wir kommen.
Skagen sollte drin sein , ob ich dann noch die Inseln und bis Kopenhagen schaffe ist fraglich, aber auch zweitrangig.
Hauptsache los, wie ihr sagt und das wird schon. Nehmen uns 2-3 Tage Zeit zum hoch fahren. Erster Halt Externsteine.
Bilder folgen selbstverständlich :wink:
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Slowly » 12. Juli 2016 07:10

Na, dann wünsche ich euch nochmals eine Schönwetter-Reise und gute Erholung.
Gruss,
Hartmut
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10187
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon BongoBiker » 18. Juli 2016 06:32

Da ich gerade WLAN auf dem Campingplatz habe...

Grüße von der Jammerbucht ;-)
Schöne Tour bisher.
Unbedingt empfehlenswert, tolle Landschaft, Routen, Straßen, Menschen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß, Richard mit EZS/ Carell "Kult" Bandit.

Der Weg zum Frieden: http://www.zeno.org/nid/20009280553
Benutzeravatar
BongoBiker
vormals RJ76
 
Beiträge: 1322
Registriert: 28. Juni 2013 09:12
Wohnort: Köln

Re: Tourkosten Dänemark?

Beitragvon Stephan » 18. Juli 2016 12:54

So ist's brav. Uns immer schön auf dem Laufenden halten. . .




Noch bis Anfang August, bis zum Urlaub. *seufz



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11402
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt


Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Portaner-XS und 2 Gäste