Autozug in den Süden

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Autozug in den Süden

Beitragvon Guzziwilli » 19. November 2015 13:52

Hallo Dreiradler :-D

Hat schon jemand Erfahrung mit dem "neuen" Autozug-Angebot gemacht?

http://www.ee-autozug.com/

Ich habe da mal wegen Motorrad mit Beiwagen nachgefragt :-)
Gespann war der Gegenseite erst bekannt, nachdem ich ein Foto rübergemailt hatte :rock:
Im ersten Anlauf sollte der Beiwagen für den Autopreis und das Motorrad dann nochmals extra kosten :rock:

Nun ja - jetzt letztendlich kostet das Gespann genau soviel wie ein Auto!

Würde für mich am 19. August bedeuten: 339,--€ für das Gespann und dann für zwei Personen jeweils 129,--€ in Summe 597,--€ - ich überlege dann mal :-)
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 280
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Cali » 20. November 2015 09:25

Hallo - den Preis finde ich schon heftig - da kannste auch selbst fahren und 2 x Übernachten :roll:

Gruß / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 870
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Guzziwilli » 20. November 2015 10:00

Stimmt im Großen und Ganzen.

Ist auch eben eine Frage des Reiseziels.

Bei meiner Überlegung bin ich auch zu dem Schluß gekommen:
Lohnt sich nicht!

Wir wollen nach Südfrankreich (Le Muy). Das wären dann von Verona aus
auch nochmal 540km.

Die Gesamtstrecke sind von hier aus 1200km - also hätte ich (nur) 660km
gespart und eine Übernachtung.

Der alte DB-Autozug Zielort Alessandria wäre da besser - aber den gibt es ja nicht mehr.

Mal sehen, für 2017 soll es dann wieder mal nach Kroatien gehen - da sieht es dann
anders aus :-)

Ich habe ja die Hoffnung, dass das Angebot noch ausgebaut wird.
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 280
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Matthieu » 20. November 2015 12:46

Guzziwilli hat geschrieben:Die Gesamtstrecke sind von hier aus 1200km - also hätte ich (nur) 660km
gespart und eine Übernachtung.

Willst du nur schnell unten ankommen? Dann sind die 1200 km an einem Tag doch machbar.
Oder mit wievielen Übernachtungen rechnest du? :roll:
Benutzeravatar
Matthieu
 
Beiträge: 210
Registriert: 5. März 2006 14:44
Wohnort: Franken

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon HBJ-Hayabusa » 20. November 2015 13:15

Habe dort gestern angerufen, sehr nett und sie freuen sich auf die Saison, habe auch gleich gesagt das der Preis Gespann und gleich wie Auto zu teuer ist, habe erwähnt das 2 Gespanne einen Autostellplatz benötigen, er wollte das klären. Sie werden die Haltestellen im Süden in 2017 erweitern und wollen 2016 zum lernen verwenden. Ich freue mich auf jeden Fall über die Alternative, wir haben den Autozug sehr oft und sehr gerne verwendet, ankommen und Urlaub.

In diesem Sinne

Liebe Grüße

Andreas
Das Leben ist wie eine Blume, drum Lebe es intensiv bevor es Verwelkt ist
Benutzeravatar
HBJ-Hayabusa
 
Beiträge: 587
Registriert: 29. Oktober 2005 07:17
Wohnort: Rheinland/Pfalz

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Guzziwilli » 20. November 2015 13:38

Hallo Matthieu.

OK :-) ich rechne mit zwei Übernachtungen.

Ich bin dann 60 und die Autobahnfahrerei hat für
mich keinen Reiz mehr ;-)

"Früher" habe ich die Strecke an einem Tag abgerissen.
Aber heute ist die Anreise schon Urlaub :-)

Für die Rückreise plane ich vier bis fünf Übernachtungen ein.
Aber dann auch mit Aufenthalten vor einem oder zwei Tagen.

Auvernge - Zentralmassiv - Tarn - Vogesen ??? Mal sehen wo es
uns gefällt :grin:
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 280
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Guzziwilli » 20. November 2015 13:43

Hallo Andreas.

Auch wir haben die Autozüge genossen.

Ich wünsche dem Unternehmen viel Glück und hoffe auch auf weitere
Terminals.

Ich wünsche mir z.B. Triest und Narbonne zurück :-)

Aber für 2015 mit Verona wäre für die Anfahrt nach Le Muy (F) leider
unlogisch.
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 280
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Cali » 23. November 2015 09:35

Guzziwilli hat geschrieben:Hallo Matthieu.

OK :-) ich rechne mit zwei Übernachtungen.

Ich bin dann 60 und die Autobahnfahrerei hat für
mich keinen Reiz mehr ;-)

"Früher" habe ich die Strecke an einem Tag abgerissen.
Aber heute ist die Anreise schon Urlaub :-)

Für die Rückreise plane ich vier bis fünf Übernachtungen ein.
Aber dann auch mit Aufenthalten vor einem oder zwei Tagen.

Auvernge - Zentralmassiv - Tarn - Vogesen ??? Mal sehen wo es
uns gefällt :grin:


Hallo Willi - das sehe ich genauso - BAB-Heizerei macht genauso wenig Spaß wir mit einem Solo-Mopped. Der Urlaub fängt auch bei mir ab der Haustüre an - dann lieber eine Übernachtung mehr einplanen 8)

Gruß / Bernd
BESSER SPÄT ALS NIE !

Cali 1100i/EML-GT2000/Bj. 95
R100RT/Bj. 95
Cali 1100i/Bj. 97
Benutzeravatar
Cali
 
Beiträge: 870
Registriert: 14. November 2011 17:52
Wohnort: Südhessen / Odenwald

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon robby ausm tal » 25. November 2015 06:33

Hallo Willi,

ich fahre immer von Wuppertal bis Annecy, übernachte dort im Hotel ibis Annecy Centre Vieille Ville und fahre am nächsten Tag entspannt und ausgeruht den Rest bis Südfronkreisch.
Das Hotel liegt direkt an der Altstadt mit Tiefgarage und man kann dort mannigfaltige Gastronomie genießen.
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 768
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Icke71 » 25. November 2015 08:20

Moin Moin

also ick hab den Autozug immer für die Strecke München-Berlin und umgekehrt genutzt. Wurde dann leider eingestellt. Aber das Gespann hab ich immer normal als Motorad Online gebucht und so mit auch meist bei rechtzeitiger Buchung die Specials mitnehmen können. Für 99 Euronen Oneway war das echt nen Klasse Deal und man kam relativ entspannt an.

Gruß Andre´
Benutzeravatar
Icke71
 
Beiträge: 25
Registriert: 27. Mai 2015 17:13

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon HBJ-Hayabusa » 26. November 2015 19:02

Hallo zusammen,

Habe Antwort bekommen auf meine Bemerkung der Länge wegen und Autopreis. Ergebnis:Gespann ist so teuer wie ein Motorrad, wir müssen nur angeben das es ein Gespann ist :wink:

Liebe Grüße

Andreas
Das Leben ist wie eine Blume, drum Lebe es intensiv bevor es Verwelkt ist
Benutzeravatar
HBJ-Hayabusa
 
Beiträge: 587
Registriert: 29. Oktober 2005 07:17
Wohnort: Rheinland/Pfalz

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Ernst » 27. November 2015 02:09

Hier in Lörrach überlegen sie schon, was sie auf das Gelände bauen, wenn der Autoreisezug nicht mehr fährt.
Die haben doch einen an der Waffel. :rock:
Gruss vom Ernst, der mit dem Guzzi-3-Rädle V1000G5/Carell TR 500
Benutzeravatar
Ernst
 
Beiträge: 911
Registriert: 22. Oktober 2005 20:27
Wohnort: Lörrach

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon rotklinker » 28. November 2015 22:48

Der Gewinn in der Sparte DB-Autozug war den Managern zu gering. Hier sind Betriebswirte am werkeln, keine Volkswirtschaftler. Dann wird`s halt eingestellt, wie schon damals die LKW-Lösungen per Bahn. Den Salat können wir nun täglich auf den Autobahnen erleben und die zerbröselten Fahrbahnen zukünftig per Maut auch zahlen.

Vielleicht hat der neue Autozug-Betreiber ja ein besseres Konzept als unsere DB-Grufties und kann den Huckepackservice lukrativ gestalten und anbieten. Ich hoffe das Beste! :smt039
Gruß Kay

-----------------------------------------------
K100RS mit EML GT2001 / Guzzi V11 LeMans
Benutzeravatar
rotklinker
 
Beiträge: 104
Registriert: 20. Dezember 2013 13:54
Wohnort: Norderstedt

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Guzziwilli » 2. Juli 2016 06:13

Hallo Forumskollegen :-)

So gaaanz tot ist der Autozug wohl doch noch nicht :-)

http://bahntouristikexpress.de/

Totgesagte leben länger :-)

Ich habe die mal angeschrieben und angemerkt, dass man solch ein
Produkt auch an den richtigen Stellen bewerben muss.

Bei Oldtimer-Fahrern, bei Gespann-Fahrern, bei Motorrad-Fahrern. bei
E-Auto-Fahrern jeweils in den entsprechenden Medien wie Foren, Zeitschriften
Clubs etc..
Leider habe ich aber noch keine Antwort erhalten.
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 280
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon HBJ-Hayabusa » 2. Juli 2016 09:09

Guzziwilli hat geschrieben:Hallo Forumskollegen :-)

So gaaanz tot ist der Autozug wohl doch noch nicht :-)

http://bahntouristikexpress.de/

Totgesagte leben länger :-)

Ich habe die mal angeschrieben und angemerkt, dass man solch ein
Produkt auch an den richtigen Stellen bewerben muss.

Bei Oldtimer-Fahrern, bei Gespann-Fahrern, bei Motorrad-Fahrern. bei
E-Auto-Fahrern jeweils in den entsprechenden Medien wie Foren, Zeitschriften
Clubs etc..
Leider habe ich aber noch keine Antwort erhalten.



Ja, innerdeutsch fahren die von DB Autozug noch, das wusste ich, es geht mir eher um Südfrankreich u.s.w. das macht DB nicht mehr.

Liebe Grüße

Andreas
Das Leben ist wie eine Blume, drum Lebe es intensiv bevor es Verwelkt ist
Benutzeravatar
HBJ-Hayabusa
 
Beiträge: 587
Registriert: 29. Oktober 2005 07:17
Wohnort: Rheinland/Pfalz

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Guzziwilli » 2. Juli 2016 11:47

Hallo,

ea soll wohl nicht die DB sein - ich weiß allerdings
nicht ob die verbandelt sind.

Die DB sitzt in Frankfurt

Die Bahntouristik in Nürnberg
Grüße vom wunderschönen linken Niederrhein :-)

www.guzziwilli.de
Benutzeravatar
Guzziwilli
 
Beiträge: 280
Registriert: 27. Juni 2010 11:04
Wohnort: 47929 Grefrath

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon Ernst » 2. Juli 2016 20:02

Hamburg -Lörrach wird von einem privaten Investor übernommen.
Die Aussage der Bahn, sie hätten auf der Strecke nur rote Zahlen geschrieben, ist nämlich falsch.
Nach genauerem Zahlenlesen und offenlegen....kam raus, dass es die einzige Strecke ist die noch nie rot war. Der Investor hat das erkannt und macht weiter.
Die Stadtoberen in LÖ haben dicke Hälse, weil das Gelände wunderbar in ihre Stadtpläne gepasst hätte.
Bei der Bahn ist wohl wieder mal aufräumen in den oberen Etagen angesagt.
http://www.autoreisezuege-haben-zukunft.de/
Gruss vom Ernst, der mit dem Guzzi-3-Rädle V1000G5/Carell TR 500
Benutzeravatar
Ernst
 
Beiträge: 911
Registriert: 22. Oktober 2005 20:27
Wohnort: Lörrach

Re: Autozug in den Süden

Beitragvon SchorschNeuss » 4. Juli 2016 21:57

Moin,
ich hab mir ja mal ein Moped gekauft,um nicht mit der Bahn zu fahren.
Gruß Schorsch
wir essen Klöße
Benutzeravatar
SchorschNeuss
 
Beiträge: 94
Registriert: 16. November 2013 21:23
Wohnort: Neuss und Doirentsi/BG


Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast