37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon schauglasgucker » 10. Dezember 2012 13:25

Moin,

Ziel war das 37. Büffeltreffen vom 07.-09.12. in Kell bei Andernach/Eifel.

Freitag:
Seit 5:00 Uhr morgens trifft uns die angekündigte Russland-Kaltfrontpeitsche mit Dauerschneefall.
Noch schnell nach der Arbeit die Beiwagenbremse gerichtet, Stulpenstiefel und kleines Windschild montiert und gepackt.
Acdirk hat es nicht geschafft, seine ETZ 250 fristgerecht M+S konform zu besohlen, muss also passen.
MZ-Georg ist mit namensgebendem Gefährt schon mittags aufgebrochen und schwärmt via Telefon von phantastischen Wetter- und Schneebedingungen.
"Fahr über die Autobahn, ist abends besser" hat er noch gesagt.
Also 18:30 rauf auf´s Gespann und zur A61 Fahrtrichtung Koblenz. Möpp läuft gut, das Windschild könnte etwas niedriger montiert sein, viele verwunderte Blicke von Dosenfahrern, aber die ist man ja mittlerweile gewöhnt.
Nach ´ner halben Stunde stockt´s auf der AB und ich überlege abzufahren. Dann klingt Georgs Ratschlag wieder im Ohr, die AB zu benutzen, also hoffnungsvoll ausharren.
5 Fahrminuten später und die rettende Abfahrt natürlich soeben passiert ist plötzlich Stillstand. Es tut sich nichts mehr auf der Bahn. Beide Fahrspuren samt Standstreifen blockiert. Ich habe noch nicht mal mehr die Möglichkeit, Richtung Standstreifen zu kommen; ein fataler Fehler, wie sich später noch herausstellen soll.
Nachdem die ersten Autofahrer den Motor abgestellt haben, konnte ich davon ausgehen, daß es noch länger dauert.
Habe dann mal an eine Scheibe geklopft, um nachzufragen, was denn das Radio so meldet: natürlich nichts, genausowenig wie mein Navi trotz TMC und Stauumfahrung.
Glücklicherweise hört es auf zu schneien und es gibt tatsächlich zwei Autofahrer, die mich einladen, mich in Ihrem Wagen aufzuwärmen, vielen Dank (war aber wg. A4 nicht vonnöten )
Die Stunden vergehen und langsam sickert durch, daß sich einige LKW wegen Totalversagens der Kölner Autobahnmeisterei auf cm-dickem Eis quergestellt haben.
Mittlerweile hatte ich sogar ein Biwak am Straßenrand in Erwägung gezogen, was aber auf Grund der blöden Parksituation meines Gefährts auf der linken Spur eher kontraproduktiv gewesen wäre. Auch habe ich überlegt, da voll ausgerüstet, mir etwas Essbares zuzubereiten, auch diesen Gedanken verwarf ich, weil ich nicht inmitten meiner Mahlzeitzubereitung von einer Stauauflösung überrascht werden wollte.
Irgendwann in der Nacht geht es dann schrittweise weiter an alternierend mitten auf der Autobahn abgestellten LKW.
Bin die nächste, nur 1.400 mtr. entfernte Ausfahrt Türnich raus und wieder nach Hause, weil´s näher ist als mein Ziel.

Samstag:
2. Versuch. Traumhaftes Wetter, Kälte, Schnee und Sonnenschein.
Dirk hat es irgendwie geschafft, passende Schläuche zu besorgen (sollte man in Zukunft sofort mitbestellen!) und setzt 9:30 als Startzeit an. Dann Aufstockung per SMS auf 10:00.
Um 10:15 bin ich am vereinbarten Treffpunkt, von dem es dann endlich um 11:00, nachdem Dirk dreimal zurück in´s Haus gelaufen ist, um vergessene Sachen einzupacken, losgeht. Wir wählen die Landstraßenvariante über kleine Sträßchen durch die Eifel, über die Hohe Acht Richtung Andernach.
Mehrere Pausen später, bedingt durch Zündaussetzer bei mir, kalten Händen und Kupplungsausfall bei Dirk, wird Tee gekocht und die winterliche Landschaft bewundert. Fast so schön wie die Anfahrt zum TT.
Um 15:30 beim Treffen in Kell angekommen gibt´s den obligatorischen hochprozentigen Begrüßungstrunk, ein Ventildurchmesser muss geschätzt werden und wir bauen unser Quartier. Viele bekannte Gesichter von anderen Wintertreffen, man ist willkommen und fühlt sich wohl.
Abends Veranstaltung mit Besuch des hiesigen Nikolaus und Auflösen des Rätsels: Der Ventilteller misst 83 mm.
Eine -10° kalte Nacht am Lagerfeuer mit netten Gesprächen beenden den Abend.

Sonntag:
Am nächsten Morgen ist´s fast warm, nur noch Temperaturen um den Gefrierpunkt und einsetzender Regen.
Schnell gefrühstückt und eingepackt.
Jetzt nur noch schnell nach Hause, um die elende Salzlake abzuwaschen.
Auf dem Rückweg nochmal Kupplungsprobleme an der MZ, wieder Zündaussetzer und Totalausfall von Licht und Blinkern an der XJ650.

Epilog: Viele Dinge, die noch vor dem TT und anderen Winterzusammenkünften zu erledigen sind und eine undichte A-4 Hose.


Gruß Werner
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 871
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon totti » 10. Dezember 2012 20:36

tach Werner
also der ganz normale wahnsinn :-D
so richtig stillstand stau zerrt schon an den nerven,sch...e
ich wahr doch sehr zwiespältiger meinung bzgl. des büffeltreffen,
zuerst wollt ich auch fahren ,
habe es aber dann doch gelassen weil ich die wasp noch nicht salzfest ist ,
keinen fürn hund hatte fürs w.e,und noch termin arbeit in Ddorf anstand, :smt013
freitags morgens dann bestes winter wetter :roll:
und ich habe mich voll geärgert das ich doch schluderhaft in der vorbereitung gewesen bin
freitags abends ca 18.30 von D.dorf richtung MG zwei gespanne gesehen....
ich wusste natürlich was deren ziel wahr.....
tja shit happens
ich hoffe ihr hattet viel spaß
gibts bilder?
grüße vom Totti
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1126
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon schauglasgucker » 10. Dezember 2012 20:43

totti hat geschrieben:gibts bilder?
grüße vom Totti


Werden noch nachgeliefert.

Gruß
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 871
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon Boxerfahrer » 11. Dezember 2012 19:23

Moin!

Habe hier mal ein paar Bilder von uns.....
Sind nicht viele, rum gelaufen sind wir diesjahr auch nicht, sondern haben uns mehr am Feuer aufgehalten...... :-D



http://www.boxerfahrer.de.tl/Wintertreffen-Teil-III.htm.


Wir waren Freitag Mittag schon da, das war auch unser Glück, den ab Limburg fing es kräftig an zu schneien.
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 311
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon robby ausm tal » 27. Februar 2013 13:20

Bilder vom Büffel? Kein Problem hier sind meine! http://robbyausmtal.de/?page_id=1574

Ich war am Samstag gesundheitsbedingt mit dem Auto angekommen und hatte ein paar Runden gedreht und alte Nasen begrüßt. Irre ich mich aber ich finde es wird weniger....... :roll:
Zuletzt geändert von robby ausm tal am 17. Dezember 2015 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 779
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon Boxerfahrer » 3. März 2013 16:33

Moin!

Denke eher, das lag an dem Wintereinbruch...
Also bis dann,

Christian.


R100CS mit RS-Verkleidung
K100RT Gespann
Boxerfahrer
 
Beiträge: 311
Registriert: 3. November 2008 19:53
Wohnort: Eschwege

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon landbuettel » 21. Oktober 2015 19:09

Büffeltreffen

Weiß man schon etwas über den Termin des Büffeltreffens für 2015?

1980, als ich mein erstes Motorrad bekam, ein MZ-Gespann, war ich das erstemal dort.
Zum letztenmal war es dann 1990.

Nun ist mein Jüngster so alt wie ich damals und hat ebenfalls ein MZ-Gespann mit Lastenseitenwagen.
Da wäre doch das Büffeltreffen gerade das Richtige für den Kleinen.
landbuettel
 
Beiträge: 37
Registriert: 10. Januar 2012 20:00
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon schauglasgucker » 21. Oktober 2015 20:39

Moin,

40. Büffeltreffen vom 04.-06.12.2015. Bitte persönliche Einladung anfordern unter bueffel-treffen@web.de

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 871
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon landbuettel » 7. Dezember 2015 10:55

Ich war am Freitagabend und am Samstagabend als Gast in Kell.
Einhundertfünfzig Gespannfahrer sollen es gewesen sein.
Ich hatte auch als Tagesgast nette Gespräche und bin gut aufgenommen worden.
landbuettel
 
Beiträge: 37
Registriert: 10. Januar 2012 20:00
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon schauglasgucker » 7. Dezember 2015 11:00

landbuettel hat geschrieben:Ich hatte auch als Tagesgast nette Gespräche und bin gut aufgenommen worden.


Genau, nämlich von uns Aachenern... :-D

War schön, dich wiederzusehen.

Gruß s
Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was Du verstehst.
Benutzeravatar
schauglasgucker
 
Beiträge: 871
Registriert: 3. Juli 2006 11:08

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon landbuettel » 7. Dezember 2015 12:02

Man sprach auch auf dem Büffeltreffen von einer Burg Hohenstein beim Ahrtal, wo jeweils am ersten Sonntag im Monat sich Motorradfahrer träfen.
Burgen mit dem Namen Hohenstein gibt es mehrere, doch in der Nähe vom Ahrtal finde ich keine.
Wer kann da weiterhelfen?
landbuettel
 
Beiträge: 37
Registriert: 10. Januar 2012 20:00
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon Onno » 8. Dezember 2015 08:03

Hier?

https://www.google.de/maps/place/Aarstr ... 21a92b5f39

google (maps) Ergebniss für "Burg Hohenstein Aar"

Grüße, Onno
Benutzeravatar
Onno
 
Beiträge: 69
Registriert: 26. April 2014 10:56
Wohnort: Göttingen

Re: 37. Büffel-Gespanntreffen in Kell/Andernach

Beitragvon robby ausm tal » 17. Dezember 2015 14:17

Büffeltreffen 2015

Diesmal konnte ich endlich mal und auch mit Mumpitz obwohl die Lima :dumm: wieder Spaß :smt013 machte! !
Hier sind die Bilder! http://robbyausmtal.de/?page_id=1833
Grüße aus dem Bergischen!

Ich danke allen die zur Sache nichts zu sagen hatten und trotzdem geschwiegen haben.
Benutzeravatar
robby ausm tal
 
Beiträge: 779
Registriert: 21. Oktober 2005 00:32
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld


Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste