Mit Horton unterwegs. . .

Reisen, Berichte, Unterwegsfragen, Camping ...

Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stephan » 18. November 2012 11:32

Da gefragt wurde. Das Schiff, die MSC Carmen, mit dem Container, wo unser Gespann drin steckt, ist zur Zeit im Hafen von Guayaquil, Ecuador.

MSC Carmen http://www.marinetraffic.com/ais/shipde ... =354530000
Position http://www.marinetraffic.com/ais/defaul ... 84&zoom=11

Von da ist es ja nicht mehr weit bis Valparaiso. Allerdings wird der Kahn bei jedem Hafen 'nen Stop einlegen. Sollte bis zum 30.November zu schaffen sein.


Stephan Bild
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Michael aus Düsseldorf » 19. November 2012 17:22

Interessant was es so alles gibt.
Bist Du sicher das der Pott in die richtige Richtung fährt?
Gruß
Michael
Benutzeravatar
Michael aus Düsseldorf
 
Beiträge: 752
Registriert: 7. November 2005 16:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 19. November 2012 19:36

Nachdem wir unser Hotel in Valparaiso, schon umbuchen mussten, der Flug von der Lufthansa geändert wurde, wäre ein anderer Zielhafen schon nicht mehr wirklich überraschend. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Schorpi » 20. November 2012 19:25

Moin-

sag mal Stephan-

magst du uns mehr von deinen/Euren Plänen mitteilen.

Hab ich da was überlesen????

Lieben Gruß

SCHORPI- :P

BTW: wir habe euch auf dem Herbsttreffen vermisst-Schade,das nicht geklappt hat
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2623
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 20. November 2012 19:44

Hallo Schorpi, dieses Jahr hat es bei keinem Treffen geklappt. Frühjahrstreffen war ich in Sardinien, EGT wurde durch Australien verhindert, Celle musste hinter Singapor zurückstehen. . .


Hm, wir fliegen am 07.Dezember nach Chile. Da fahren wir dann 'n bisken mit dem Gespann rum. Grober Reiseplan: Valparaiso -> Nazca (Erdscharrbilder) -> Puerto Natales -> per Fähre hoch nach Puerto Montt -> Valparaiso.

Das ist der Plan. Werden so rund 12.000km. So weit der Plan. . .

Jedenfalls fliegen wir am 26.Januar wieder zurück.


Stephan, deswegen klappt das mit der Dragon 2013 auch nicht :-/(
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Schorpi » 20. November 2012 19:51

@Stephan
Danke für die Auskunft-
das hört sich supergut an-ich gönne es Euch von ganzen Herzen.
Dafür würde ich dann auch auf die Dragon verzichten können.
Hoffe,ihr könnt uns so zwischendurch -per Internet-mal an Eurer Reise teilhaben lassen.
Träumen sicher viel Dreiradler von-nur das hängt auch an vielen Faktoren,es zu tun.

Liebe Grüße

SCHORPI- :P
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2623
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon totti » 20. November 2012 19:56

Booohhhh
für so eine tour würd ich auch so manches sausen lassen
kann mann glatt neidisch werden.....träum....
dann will ich aber mal nen dia vortrag im neuen jahr auf nem stammtisch abend sehen ;-)
12000km da habt ihr euch aber was vorgenommen mein lieber mann
alle achtung...
halt uns doch da bitte auf dem laufenden das scheint interessant zu werden.....
grüße vom Totti
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1126
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon totti » 20. November 2012 19:57

schorpi wahr schneller ;-) ;-)
anscheinend genau so neidisch wie ich :-D
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1126
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Yachtie » 20. November 2012 20:03

Hallo Stephan

beneide Euch ein bisschen (sehr)

Meine Brüder sind übrigens beide im Januar 3 Wochen in Chile, Basis Santiago aber Operationsgebiet 500-1000km nördlich oder südlich.
Ich muss leider hier arbeiten :(
Sie sind zwar beruflich da, aber machen oft am Wochende Motorradausflüge, z.B nach Argentinien oder so.
Sie sind auch recht gut vernetzt mit Motorradfahrern.
Wenn Ihr was braucht, oder einfach Lust auf ein Asado (leckerstes Fleisch vom Grill) habt, kann ich dir die Kontaktadressen geben.

Bis dann ist sicher auch die GS meines Bruders wieder flott.
Dem ist bei 110 ein grosser Hund ins Vorderrad gesprungen..... Bild
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 20. November 2012 20:08

Eigentlich ist der Faktor Zeit das grösste Problem. Ich verfolge die Fernreiseszene schon seit 30 Jahren. Einfacher als heute, wird es nicht mehr.

Karin&ich haben unsere Chefs seit 2011 vorbereitet. Nochmal klappt das nicht. Es sind doch einige Sachen vorzubereiten, wo meine Anwesenheit in der BRD nötig war. Und das war dann etwas kompliziert. . .

Es ist ein Klischee, aber wer will kann


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Yachtie » 20. November 2012 21:46

:smt023 :smt023 :smt023
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Uwe » 20. November 2012 21:48

Kristines Cousin lebt in Santiago....falls irgendwelche Problemchen auftauchen ;-)

Grüsse und viel Vergnügen wünschen Euch Kristine und Uwe 8)
.
Bild
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei!
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3366
Registriert: 22. Oktober 2005 08:44
Wohnort: aus dem schönen Nordhessen ...

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 25. November 2012 22:44

Danke für den Zuspruch. Ihr könnt mir ja mal die Adressen per PN schicken.

Wobei ich schon hoffe, daß wir diesmal Hortons Zicken verschont bleiben. . .






Ansonsten, in Peru ken' ich den dort einzigen Schrottplatz mit Shredder. . .

Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon KIKO! » 25. November 2012 23:04

Ansonsten, in Peru ken' ich den dort einzigen Schrottplatz mit Shredder. . .

Das willste dem Horton aber nicht antun, oder??
Viele Grüße aus Menden,
Christoph.

"ich denke, Fisch ist etwas Schönes, aber dann denke ich, dass Regen etwas Nasses ist, also wer bin ich schon, dass ich mir da ein Urteil erlauben kann?"
Benutzeravatar
KIKO!
 
Beiträge: 380
Registriert: 26. März 2006 19:11
Wohnort: 58708 Menden

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 25. November 2012 23:25

Keine Sorge, die alte Heinrich-Verkleidung geht dann als Handgepäck mit. . .



Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon KIKO! » 26. November 2012 21:14

:D :D :D
Viele Grüße aus Menden,
Christoph.

"ich denke, Fisch ist etwas Schönes, aber dann denke ich, dass Regen etwas Nasses ist, also wer bin ich schon, dass ich mir da ein Urteil erlauben kann?"
Benutzeravatar
KIKO!
 
Beiträge: 380
Registriert: 26. März 2006 19:11
Wohnort: 58708 Menden

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 3. Dezember 2012 19:09

Eben mit Chile telephoniert. Horton wartet schon auf uns. Und jetzt weiß ich auch wie es abläuft. . .


Die Motorradreiseagenturen (auf unserer Seite des Globus) scheinen Informationen nur ungern rauszurücken. Oder sie sollten sich mal in "Kommunikation" schulen lassen.

Die Erste, hat qwasi erst kurz vor'm Verladen verraten, daß ich selber die Kiste für's Gespann bauen sollte.

Die aktuelle hätte selber mit der Info rausrücken können, daß ich erst in Santiago die Papiere abholen muß.

Das scheint ein weltweites Problem zu sein, Fragen nicht klar beantworten zu wollen/können/dürfen. Kenn' ich aus'm Beruf nicht anders. . .

Also, ruhig fragen. Notfalls auch nochmal nachfragen.

Na gut. Santiago ist immer für'n Wochenende und mehr, interessant. Allein die Fussgängerzone mit den Cafes.


Stephan, der jetzt mal langsam los will
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Yachtie » 6. Dezember 2012 21:52

wünsche Euch alles Gute und freue mich auf die Berichte mit den vielen Bildern :D
meine Brüder sind ab 6.1. wieder in Chile, ich PN dir Kontaktdaten sobald ich sie habe
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stefan » 6. Dezember 2012 22:04

In ein paar Stunden ist es so weit, dann heisst es für uns Abschied nehmen :smt039
Grüße die Alma von uns -
und wenn ihr in "die Augen der Atacama" guckt, macht mal ein Kerzgen fürs Forum an.
Macht et jut und passt auf euch auf.

Gute Fahrt
Verena und Stefan
Und ja, wir bleiben anständig ... ever is die Katz usm' Huuus ... ne, wir bleiben anständig :floet:
Benutzeravatar
Stefan
 
Beiträge: 1366
Registriert: 10. Februar 2009 19:57
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 6. Dezember 2012 22:31

Hallo Jungs, Danke Chris. Ich schick Dir per PN mal meine MobilNr. Wie das mit dem iNet läuft? Kann in Peru schon mal schwierig werden.
Unde Stefan, die lassen uns nicht auf die Baustelle, glaub ich. . .

Ansonsten, guten Rutsch!
Bild

Und reisst nicht alles ab. . .

Karin :446: und Stephan :smt025
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Intruder » 7. Dezember 2012 08:27

Gute Fahrt,
und alles Liebe und Gute für eure Reise,

wünschen euch,

Moni & Jogie


kommt gesund und erholt wieder.
Gruß
Moni & Jogie
"Die Willicher"
BildBild
Benutzeravatar
Intruder
 
Beiträge: 180
Registriert: 26. April 2009 10:24
Wohnort: Kreis 4sen

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Uwe » 7. Dezember 2012 11:57

hallo Stephan,

hab dir ne PN geschickt mit den Adressdaten ;-)

Grüsse und alles Gute - Uwe 8)
.
Bild
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei!
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3366
Registriert: 22. Oktober 2005 08:44
Wohnort: aus dem schönen Nordhessen ...

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 8. Dezember 2012 00:40

Danke Leute. Können uns vom alten Kontinent nicht recht trennen. Nicht nur der Schnee har dafür gesorgt das die Lufthansa als Kranich gestartet und als Spatz gelandet ist.

Jedenfalls war unser Flieger in München schon Richtung Sao Paulo unterwegs. Morgen geht es für uns über Madrid nach Santiago weiter. Weingstens spendiert die LH uns 'ne Nacht in München. . .


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon KIKO! » 8. Dezember 2012 01:55

Gute Reise, einen schönen Urlaub und kommt gesund wieder!
Viele Grüße aus Menden,
Christoph.

"ich denke, Fisch ist etwas Schönes, aber dann denke ich, dass Regen etwas Nasses ist, also wer bin ich schon, dass ich mir da ein Urteil erlauben kann?"
Benutzeravatar
KIKO!
 
Beiträge: 380
Registriert: 26. März 2006 19:11
Wohnort: 58708 Menden

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Schorpi » 8. Dezember 2012 10:22

Gute Reise-
viele tolle Abenteuer-
Seit behütet.

Liebe Grüße aus dem Celler Land-der Perle der Südheide

SCHORPI- :P

BTW:...vielleicht berichtet ihr mal so zwischendurch....
Bild
Alle unsere Streitereien entstehen daraus,
dass einer dem anderen
seine Meinung aufzwingen will.
Mahatma Gandhi

BMW K100RT-Gespann Bj.1986-Yamaha XS 1100 Bj.1978-Suzuki GS 500E Bj.1993-Yamaha XV 535 Bj.1996-
BMW F650GS-Gespann Bj.2003-
Benutzeravatar
Schorpi
 
Beiträge: 2623
Registriert: 6. September 2006 22:39
Wohnort: 29364 Langlingen

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Uwe » 8. Dezember 2012 10:24

Schorpi hat geschrieben:BTW:...vielleicht berichtet ihr mal so zwischendurch....


yep, das wäre schön :grin:
.
Bild
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei!
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3366
Registriert: 22. Oktober 2005 08:44
Wohnort: aus dem schönen Nordhessen ...

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 9. Dezember 2012 19:22

Moni, wie war das "Probeessen"?


Nachdem wir den Flieger über Sao Paulo, wg Schnee und ausgefallener Kommunikatiosanlage des D'dorfer Flughafens, verpasst haben, sind wir jetzt endlich da. Machen gerade einen Rundgang durch die Innenstadt. 36'C, die 27. Bank hatte dann einen vollen Geldautomaten. Mir fiel auf, das es wohl nicht an unserer ausländischen KK lag. Auch Einheimische zogen oft unverrichteter Dinge wieder ab.

Morgen die Zollpapiere holen und dann per Bus nach San Antonio.

Wie Karin schon bemerkte, mangels Gespann, lässt das Urlaubsgefühl noch auf sich warten.


Grüsse

Karin&Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Yachtie » 9. Dezember 2012 20:56

viel Spass!
wir denken an Euch!
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 14. Dezember 2012 01:59

Tach auch, eigentlich war die Zollgeschichte ganz einfach. . .

Das mit dem Geldautomaten weitet sich wahrscheinlich zum "Running Gag" aus. Meine Karte funktioniert (zumindest solange auch die Aborigenes kein Problem haben), Karins nicht. Ohoh, da kriegt die DKB Haue. . .

Wir stauben uns Richtung Norden. . .
Bild
Aufgebene Raststation. Die Toilettenanlage, Rechts im Bild, ist aber noch voll Funktionstüchtig.

@Dem Cousin schreib ich gleich noch 'ne iMehl. So um den 22.Jänner sind wir wohl wieder in Santiago. . .
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Uwe » 14. Dezember 2012 06:09

Stephan hat geschrieben:@Dem Cousin schreib ich gleich noch 'ne iMehl. So um den 22.Jänner sind wir wohl wieder in Santiago. . .


:smt023 ...und viele schöne Bilders machen Ihr Beiden!

Uwe 8)
.
Bild
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei!
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3366
Registriert: 22. Oktober 2005 08:44
Wohnort: aus dem schönen Nordhessen ...

Re: Mit Horton auf Kreuzfahrt. . .

Beitragvon Stephan » 15. Dezember 2012 19:44

Oha, KK Problem sollte gelöst sein. Die haben Karin Karte nach der ersten Abhebung einfach gesperrt. Waren darüber erschrocken, daß die in Südamerika benutzt wurde. . .

Sind mittlerweile in San Pedro de Atacama eingetroffen. Junge is' dat warm. Später am Abend wollen wir weiter hoch zu 'nem Salzsee fahren.
Bild

Das Hotel der letzten Nacht war mehr so im Ruinenstil gebaute. Dafür lohnte es sich aber Nachts aufzuwachen und mal die Zimmerdecke in 100tsd Meter, oder so, anzuschauen. Da ist jedes Planetarium niGS gegen.

Frühstück war dann wieder gut.
Bild



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stephan » 16. Dezember 2012 01:42

Karin und Horton in der Atacama
Bild

Da trifft man schon seltsame Vögel. Man beachte den Schnabel . . .
Bild


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Uwe » 16. Dezember 2012 07:03

:smt023 :grin:
.
Bild
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei!
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3366
Registriert: 22. Oktober 2005 08:44
Wohnort: aus dem schönen Nordhessen ...

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon dieter » 16. Dezember 2012 08:08

Sehr schöne Bilder.

Gruß
Dieter
ES250/2 mit SE -BJ1968- seit September 2007,
VX800 mit GT2000, EML Umbau, VX BJ 1997, umgebaut ?, seit August 2012
Solos: ETZ250, ES150/1, GN 250
Benutzeravatar
dieter
 
Beiträge: 539
Registriert: 20. Januar 2008 12:27
Wohnort: Dortmund

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Michael aus Düsseldorf » 16. Dezember 2012 15:23

Schön zu sehen das es Euch gut geht, wir haben heute bei rheinischem Nieselregen und einem Glühwein den Tannenbaum gekauft.
Gruß und macht weiter so schöne Bilder
Michael
Benutzeravatar
Michael aus Düsseldorf
 
Beiträge: 752
Registriert: 7. November 2005 16:38
Wohnort: Düsseldorf

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stephan » 18. Dezember 2012 01:57

Tannenbäume, künstliche, gibt es hier in Arica zur Zeit in rauhen Mengen. Wir bleiben bei Karin's TaschenADVentskranz.

Nicht das ihr meint, ich müsste jeden km selber fahren. Karin wechselt mich hin und wieder aus. Äh, ab. . .
Bild

Und damit die Spannung erhalten bleibt, hat sich heute Morgen der Keilriemen verabschiedet. Der war erst in Island neu drauf gekommen. Jetzt, nach gut 15.000km hat ihn der Staub und Dreck geschafft. Nur gut, daß ich vor zwei Jahren direkt zwei Keilriemen gekauft hab. So hatte ich noch einen. Obwohl es bei "Fly-Fly", eine Straße weiter als die Tankstelle, wo ich geschraubt hab, auch Ersatz gab. Der darf jetzt mit nach Peru.
Bild

Das mit Peru macht mir noch etwas Sorgen. Obwohl laut Papierkarte die Grenze nur knapp 30km weg ist, will mich mein Navi in das Dreiländereck, Peru-Bolivien-Chile schicken. Und dort über die Grenze. Ich hab da was im Hinterkopf, das Peru und Chile nicht die dicksten Freunde sind. Es bleibt interessant. . .


Viele Grüße von Karin.



Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Slowly » 18. Dezember 2012 08:06

Bild

Und deshalb zum Geografie- auch etwas Bio-Unterrricht:
1. War sein Vater ein Condor, dann ist das ein "Säbelschnäbler"
2. War sein Vater aber nur ein Brachvogel, dann ist das nur eine "Sumpfschnepfe".

Bitte mehr BILDer - - - - - - - - - - für die BILDung!

Gruß und weiterhin gute Fahrt!

:grin:
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10193
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stephan » 18. Dezember 2012 21:57

Mittlerweile in Moquegua/Peru angekommen. Hier sind's nochmal zwei Stunden hinter der MEZ. An den beiden Grenzen hat alles einwandfrei geklappt. Da haben wir die uns geschenkten Stunden zwar gebraucht. Die schliessen aber das vergebliche Anstehen an der eigentlich Richtigen Schlange, ein. Uns wurde erklärt, immer höflich, das ich erst einen "Laufzettel", einen "Relacion del Vehiculo y Pasajeros" kaufen müsste. In der Werkskantine!

Danach ging alles seinen Gang. Die "Grenzpolizei" hackt auf die PC Tastatur, und behält die Immigrationcard von uns beiden.

Danach zum Zoll. Der hackt auf der PC-Tastatur und vereinnahmt das T.I.T.V. von Horton.

Jetzt weiter zu den peruanischen Kollegen. Auch hier wird für die peruanische Immigrationcard in PC-Tastaturen. . .

Ihr wisst schon. Jedenfalls bekommt mein Laufzettel an jeder Station einen neuen Stempel.

Das Gepäck wird noch geröngt. Karin bleibt dabei und schon mal in Peru. Ich geh zurück und muss noch ein entsprechendes Importpapier, zum chilenischen T.I.T.V. besorgen. Der Kollege. . .

Nein, ich wollte sagen, der wirkt eher so, als würde er lieber draussen Schmuggler jagen. Egal, letztendlich hab ich mein Papier. Sollte samt Kfz nach spätestens 90 Tagen wieder an der peruanischen Grenze sein!!!

Jetzt noch Gepäck&Karin einsammeln und wir sind drin.


Bilder folgen.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stephan » 19. Dezember 2012 03:10

Karin gefiel die peruanische Fahne besonders gut
Bild

Ein typisches Parkhaus. Auch in Chile weit verbreitet. Bisher eine scheinbar sichere Unterbringung des Kfz. In Arica stand ein dicker Chevie hinter unserem Gespann. Wo man den, bei der Bodenfreiheit allerdings fahren will. . .
Bild

Der hier wohnt eindeutig nicht in Hessen. . .
Bild

Noch rund 760km bis Nasca. Ab morgen Mittag sind wir näher an der Küste. Mal sehen wie da das Hostalangebot ausschaut.

Eins ist uns schon in Chile aufgefallen. Es gibt wenig, in Taltal z.B., bis gar keine Kneipe. Bei manchen Restaurants, steht Cervezza wohl nur als „Lockvogel" auf der Karte.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stephan » 25. Dezember 2012 03:36

Leider mag Smugmug derzeit keine Bilder von mir annehmen. Werden umgehend nachgereicht, wenn sie angekommen sind.

Letzten Freitagmorgen haben wir das Abenteuer unternommen, uns die Nazca Linien aus der Luft anzuschauen. Zwar haben wir, kaum am Donnerstag in der Gegend eingetrudelt, schon mal einen Versuch gemacht, von verschiedenen Hügeln einen Blick auf selbige zu werfen. Aber es half alles nichts. Wollten wir wirkliche was sehen, mussten wir fliegen :smt100

Okay, Freitag also direkt als Erstes zum gegenüberliegenden Airport, dort eine Fluglinie ausgesucht. Einen Flug über fast alle „Bilder" gebucht (OGottOGott. . .) Und nach einem Check-In wie an 'nem richtigen Airport ging es ab. Unsere Schweizer Taschenmesser mussten am Boden bleiben. Als wenn wir den Flieger entführen wollten. Nur zwei Piloten und wir 2Beide an Bord.

Nach dem zweiten „Bild" hätte der Pilot wieder kehrt machen können. Es sind nur durch Glück einige Bilder was geworden. Der stellte die kleine Maschine einmal auf den rechten und einmal auf den linken Flügel. Ich mein, wir waren nicht sehr hoch. Für'n Fallschirmabsprung jedenfalls zu wenig.

Nach 40Minuten wieder heil der fliegenden Hölle entkommen, brauchte ich 'ne halbe Stunde, bevor ich überhaupt wieder einen Gedanken an Gespannfahren verschwenden konnte. Lächele, denn es könnte schlimmer sein, es sollte schlimmer kommen. . .

Nachdem ich wieder klarer denken konnte, haben wir den Weg Richtung Cuzco in Angriff genommen. Auf HUBB wird der zweitägige Weg dorthin, zu den schönsten der Welt gezählt. Und die haben Recht. Schaut euch das mal an. Auf Gurgel oder so. Endgeil. Der Straßenbelag ist noch nicht zu sehr zerritten, es herrscht relativ wenig Verkehr. Man muß halt auf LKW und Busse aufpassen. Sowohl die zu überholenden, als auch die entgegenkommenden. Beide holen immer übertrieben weit aus. Begradigen auch gerne mal das Kurvengeschlängel. Und sobal Gefälle auftaucht, hängen die einem gnadenlos im Nacken.

In Europa wäre die Strecke wahrscheinlich mit Radarfallen übersät. Fast 700km, davon 89% Kurven. Irgendwann wünscht du dir mehr Gerade.

Nach etlichen Kilometern, immer den Berg hoch, kam dann auf 4.600m die „Passhöhe". Damit wurden die Kurven eine Zeitlang seltener. Der Druck durch rasende LKW und Busse stieg. Aber auch das nahm ein Ende und ein neues Kurvengeschlängel seinen Anfang. Die Landschaft wurde grüner, sah durch die Bewirtschaftung mit deutschen Bunten dem Allgäu ähnlich. Halt nur mehr als doppelt so hoch.

Der Abend drohte, Sonnenuntergang um 18:14, und in einem der Dörfer tauchte ein scheinbar anehmbares Hostal auf.

Leute, es wurde die bisher grausamste Nacht. Klar, wir hatten drei Banjos (Toiletten). Plumsklos der herbsten Sorte. Da war es jemand zu anstrengend, tiefe Löcher zu graben. Die Matrazen erwiesen sich im Laufe der Nacht, als furchtbar durchgelegen. Und wir waren froh unsere eigenen Schlafsäcke zu haben. Und Schlussendlich schlug die Höhe von jetzt 4.400m erbarmungslos zu (zum Vergleich; der höchste befahrbare Alpenpass soll bei rund 2.700m liegen), Herzrasen, jede Bewegung wurde schwer. An erholsame Nachtruhe war nicht zu denken.

Unsere Nacht haben wir dann um 05:00 beendet. Bei mir machte sich auch noch die Höhenkrankheit bemerkbar. Kopfschmerzen. Das Wetter zog sich zu. Frühstück war nicht eingeschlossen. Also war um 6e gepackt und wir machten einen geordneten Rückzug. Bei der Höhenkrankheit hilft wohl nur, sich mindestens 500m tiefer zu bewegen. Nur wenn ich in Cuzco feststellen durfte, es reicht nicht. Hätten wir ziemlich zügig nochmal 700km fahren müssen.

Also lieber 'n lebender Bedenkenträger, als an 'nem Hirnödem zu versterben.

Zurück nach Nazca und dann am ebenfalls Kilometerlangen Strand Richtung Süden. Wir wollten uns dann von der zuerst, niedrigen Seite den Anden nähern.

Sind mittlerweile, heute am Heiligmittag, in Arequipa angekommen. Am Abend vorher mein ständiges Sorgenkind, die Hinterradlagerung kontrolliert. Fett Schwarzgrau, lässt sich noch einwandfrei drehen. Sollte vielleicht die 20.000 schaffen. Kein Glanzwerk. Nur leider hab ich mir dabei etwas den Nacken verrissen. Jetzt darf mich Karin ständig mit einer VOLTAREN Creme quälen. . .

Zum Ausgleich der etwas Missglückten Andeneroberung, haben wir heute, am Heiligabend, das Hostal „Las Mercedes" in Arequipa. Offensichtlich ein altes Fabrikantenhaus. Sehr nett eingerichtet, sitzen gerade im Wohnzimmer, mit sauberen Zimmern.

Wer jetzt neidisch werden will, möge sich kurz den hiesigen Stadtverkehr aus alten russenden Kleinbussen und hunderten Kleintaxis vorstellen. Die Berufsgenossenschaft würde uns Atemmasken empfehlen.


Genug gejammert. Morgen geht es weiter Richtung Anden. Zum Canon Cola, dort die Nacht verbringen, um dann am nächsten Morgen, pünktlich um 08:00 hoffentlich die Andenkondore beim Flugstart ausreichend bewundern zu dürfen.

Bis dann


Karin&Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Uwe » 25. Dezember 2012 07:30

Neeeeiiiiiiid :D ...oder ? :grin:...danke für den schönen (lebendigen) Reisebericht.

Uwe 8)
.
Bild
Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei!
Benutzeravatar
Uwe
 
Beiträge: 3366
Registriert: 22. Oktober 2005 08:44
Wohnort: aus dem schönen Nordhessen ...

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon saschohei » 25. Dezember 2012 08:49

Boah Karin und Stephan,

ist das geil!! :-D

Ich will auch mal wieder irgendwo in der Welt rumdüsen.

Weiter eine ganz tolle und pannenfreie Reise mit Säckeweise Erlebnissen, die sich zeitlebens in der Seele einbrennen. :grin:

Liebe Grüße auf die andere Seite des großen Wassers

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1841
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Yachtie » 25. Dezember 2012 09:30

trotzdem ist euch der Neid der zurückgebliebenen Sofafurzer sicher....

all die wunderbaren Abenteuer in der Erzählung waren, als man sie erlebt hat, vor allem mühselig und nervig.
Das ist der Teil, den ihr jetzt erlebt.
Wir hier sind beim Lesen vorwiegend bei Teil II und überlassen die Mühsal euch.....

danke für den Bericht und nicht nachlassen - dürft auch schreiben wenn's nicht mühselig ist... :D
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stephan » 25. Dezember 2012 14:10

Hier sind die Bilder. Hatten sich im iNet wohl verlaufen.

Ausnahmsweise mal ein Bild in Groß. Selbst wenn man gesagt bekommt, was und wo man die Bilder suchen muß, braucht es seine Zeit diese zu sehen
Bild

Da oben haben wir dann die anschliessende Nacht gehaust. Da schläft man auf der eigenen Luftmatraze unter Willys Drehbank noch bequemer.
Bild

Die hier sieht man sehr oft, 200ccm Maschinchen.
Bild

HONDA ist bisher die einzige Mopedmarke, von denen man schon mal Werkstätten sieht.


Hier sind wir stramm Richtung 2.700m unterwegs, unterwegs nach Arequipa.
Bild

Deren Kathedrale
Bild

Am Heiligabend war der Plaza de Armas voll mit Eltern und deren ihre Weihnachtsgeschenke probierenden Kindern.

Zwei unterschiedliche Ansichten zum Trubel
Bild
Bild


Bis dene


Karin&Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon totti » 25. Dezember 2012 15:16

vielen dank fürs kopkino
euch beiden noch eine schöne tour mit wenig pannen
und sich eure impressionen und das erlebte sich für immer auf eure hirnfestplatte fest brennt
alles gute an euch beiden,am anderen ende der welt
viele grüße vom Totti
der schon gespannt ist wie es weiter geht.....
"...Wer matt lackiert,der nie poliert..."
Benutzeravatar
totti
 
Beiträge: 1126
Registriert: 13. Mai 2009 20:17
Wohnort: mönchengladbach

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stefan » 25. Dezember 2012 17:15

Wir finden das Foto mit dem schlafenden Hund am besten.
Hoffentlich waren alle so leise und haben ihn nicht geweckt.
Lieben Gruß auch an Karin
SteVe 8)
Benutzeravatar
Stefan
 
Beiträge: 1366
Registriert: 10. Februar 2009 19:57
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Slowly » 25. Dezember 2012 18:14

Mein Favorit ist das Bild mit der Karikatur von Erich von Däniken:

http://skloecker.smugmug.com/photos/i-d ... 3Pj5-L.jpg

:grin:
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10193
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Stephan » 26. Dezember 2012 00:34

Heute morgen bei stahlendstem Sonnenschein in Arequipa Richtung Chevay losgefahren. Da wir ja nur ein unzertifiziertes Gespann fahren, hat Karin mal eben eine Festigkeitsprüfung der Schwinge durchgeführt.
Bild

Und da wo jetzt die Steine liegen, hoch.
Bild

Kurz drauf waren wir von hilfsbereiten Peruanern umringt. Ich hab dann mal die Steine unter'm Moped weggeräumt und als Abfahrhilfe in den Graben gelegt. Ergebnis der Prüfung. Die obere Schutzblechhaltestrebe musste begradigt werden. Der Platz hat dem Reifen beim Durchfedern nicht gereicht.

Kurz drauf haben wir dann die 4.900m erreicht. Der Himmel wurde immer dunkler. Mal zeigte das Navi den Weg vom Dumkel weg, mal genau hin. Es half alles nicht.
Bild

Auf der Passhöhe lage gut 20cm Hagel. Die folgende Abfahrt war Stückweise mit abgerutschtem Schlamm bedeckt.
Bild

In Chevay nieselt es nur leicht. Temperaturmässig durchwachsen. Hoffentlich machen die Kondore nicht „Schlecht Wetter". Morgen steht dann ein Besuch im Canon de Colca an. Da die Kondore früh mot ohren Flugübungen anfangen, wollen wir dann spätestens um 07:15 los.


Bis demnächst in diesem Theater


Karin&Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11444
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon Yachtie » 26. Dezember 2012 00:52

immer schön heile bleiben, ja?
Chris der Yachtie

Stell dir vor, es ist TÜV und keiner geht hin


http://www.cotedazur-ferien.com
Benutzeravatar
Yachtie
 
Beiträge: 985
Registriert: 5. Februar 2011 21:19
Wohnort: Südfrankreich

Re: Mit Horton unterwegs. . .

Beitragvon saschohei » 26. Dezember 2012 09:36

Boah,

bei den Bildern, da kommt bei mir Fernweh auf...

Danke für die wunderschönen Stimmungsaufheller, kann ich gerade gut gebrauchen :-D

Liebe Grüße aus der alten Heimat für Euch - und weiter wunderschöne Reiseerlebnisse. :wink:

Willy
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1841
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Nächste

Zurück zu Reisen und Gespanngeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast