Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Treffen, Märkte, Veranstaltungen, Ausstellungen, Ausfahrten ...

Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon Thomas Heyl » 28. August 2017 17:02

Hallo zusammen!

Wer nicht bei der Gespannausfahrt vom Antoniushaus in Hochheim dabei ist oder Sonntag früher abreist: Am kommenden Samstag und Sonntag gibt es eine sehr nette Veranstaltung beim Frankfurter Feldbahn-Museum: 24. Oldtimertreffen der Straße und Schiene, 02. + 03. September 2017, 11:00 bis 17:00 Uhr.

Die Junx und Medlz haben inzwischen über 5 km Schmalspurstrecke am Start, quer durch den Rebstockpark.

Bild

Am kommenden Wochenende wird wie jedes Jahr zu diesem Termin ein historischer Güterumschlag Schiene-Straße nachgestellt. Es sollen nur Dampfloks zum Einsatz kommen.

Die Straßenfahrzeuge werden (neu!) nicht auf dem TÜV-Gelände neben dem Museum ab- und ausgestellt, sondern im Park (Einfahrt Ecke Römerhof / Max-Pruss-Straße).

Selbstverständlich fahren auch die üblichen Personenzüge (eine Fahrt hin und zurück mit zweimal umsetzen der Loks dauert etwa 40 bis 45 Minuten, da ist selbst unser Gespann schneller :grin: ).

Die Veranstaltung kann ich nur empfehlen, kleiner Eintrittspreis einschließlich Zugfahrten, günstige Bewirtung, nette Leute und hochinteressante Technik. Das Museum hat amtlich viele betriebsfähige und super-aufbereitete Dampfloks am Start, so die "Heilbronn" im Bild, eine Java-Mallet, zwei Decauville und andere Hingucker.

Anfahrt (die Schmalspurstrecke ist im Bild nicht mehr aktuell):

Bild

Die Oldtimer / Veteranen der Straße treffen sich beim linken Ausleger der Bahnstrecke.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 754
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon hensmen » 28. August 2017 20:57

Grüss dich Langer,
der Sonntag nach der Ausfahrt ist lang und sowas ist doch immer ein Zwischenstopp wert, Hauptsache du/ ihr schaut rein,.......in Hochheim.
Hans
hensmen
 
Beiträge: 433
Registriert: 11. Oktober 2009 09:35
Wohnort: reutlingen

Re: Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon Thomas Heyl » 29. August 2017 14:08

Hey Hans!

Wenn's irgendwie ausgeht, werde ich Freitag Nachmittag / Abend aufschlagen (ob ich übernachte oder nicht, wird sich zeigen). Heute wollte das Moped nicht, aber das dürfte nur so Vergaserkram sein :grin: - schau' ich mir später an.

Nachtrag: Ist gefixt, die Schwimmernadel dichtet wieder, das klingt jetzt auch wieder nach Zweitakter :grin: .

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 754
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon Thomas Heyl » 31. August 2017 14:35

Hehe, wegen der Evakuierung in Frankfurt zwecks Bombenentschärfung werde ich mich wohl den ganzen Sonntag beim FFM 'rumtreiben. FYI: Das Museum liegt außerhalb der Evakuierungszone, eventuell gibt das einen Besucherrekord.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 754
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon Zimmi » 31. August 2017 16:09

Bombenstimmung in FFM (Frankfurt am Main)! :?
Hoffentlich dennoch gute Stimmung beim FFM (Frankfurter Feldbahn-Museum)... :wink:

Immer diese Doppeldeutigkeiten. Fast wie bei "LKL" - steht für Lenkkopflager wie auch für Ladekontrollleuchte.
Benutzeravatar
Zimmi
 
Beiträge: 741
Registriert: 24. Juni 2014 20:51
Wohnort: Öschdliche Oooschdalb

Re: Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon Thomas Heyl » 31. August 2017 16:45

So ganz witzig isses nicht. Das Entschärfungsteam gibt zu, so'n Teil noch nie entschärft zu haben, und wenn's losgehen sollte, haben wir einen nationalen Notstand (die Evakuierungszone ist dann eher knapp bemessen) und EU-weit eine Finanzkrise erster Klasse am Start (ade, Bankenviertel). Ich drücke den Buben die Daumen!

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 754
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon Stephan » 31. August 2017 17:41

Für mich sind das Helden. Denn einfach „Bumm" und fertig ist nicht.


Stephan
Jeder Idiot kann eine Krise meistern.
Es ist der Alltag, der uns fertig macht.

A.Tschechows

Bild
Benutzeravatar
Stephan
Moderator
 
Beiträge: 11207
Registriert: 30. Oktober 2005 10:32
Wohnort: 4050 Rheydt

Re: Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon Thomas Heyl » 3. September 2017 19:50

Hallo!

Ist ja alles gut (und schnell!) gegangen trotz einiger Blödmannsgehilfen, die sich erst erfolgreich versteckt hatten und dann mit Muffesausen doch die Polizei gerufen haben. Deswegen durften 69.990 Evakuierte zweieinhalb Stunden länger auf den Beginn der nicht ganz einfachen Entschärfung warten :smt013 .

Ja, die beiden vom Entschärfungskommando sind Helden - die mussten sogar noch lange von Hand dran, weil sie erst zwar drei Zünder, aber nur eine Sprengkapsel 'rausgekriegt haben. 19:20 Uhr durfte ich schon zu Fuß wieder in die Bude, und die Grenze der Sperrzone liegt keine 300 m weit weg (und da steht auch das Gespann). Ich hätt's da sogar schon heim schieben dürften :grin: . Der Rest der Helfer war auch extrem professionell und entspannt, und die Öffentlichkeitsarbeit war erste Sahne!

Zurück zum Thema: Das Oldtimertreffen war sehr gut bestückt und besucht, allerdings vor allem Autos. Kaum war ich da, treffe ich auch schon auf T. :grin: .

Hier ist 'was für den Bratzerich:

Bild
100er Riedel, 4,5 PS, 57 kg. Die "Velocette-SR" dahinter dürfte auch bekannt sein ...

T.s Karma wirkt auch bei Dampfloks :D . Bei einer unserer Fahrten haben die auf Nimmerwiedersehen eine spezielle Messinghülse verloren - da saß er nur einen Meter von der Lok entfernt im Heeresfeldbahnwagen ... und wir haben es alle klingeln hören.

Dafür eignen sich seine blitzeblanken Finger hervorragend als Größenvergleich, hier beim Motörchen eines der beiden anwesenden Topolino-Wägelchen mit satten 13 PS (aber vier Zylinderchen in Schnapsglasgröße). Diese Finger haben auch öfter mein achtlos abgestelltes Bier gerettet - danke!

Bild
Die Karosserie des Pickups (!) ist perfekt mit genarbtem, rotem Kunstleder bespannt.

So gegen 14:30 Uhr muss wohl irgendjemand "Goldausgabe da drüben" gerufen haben, denn zack, war das Gelände zu zwei Dritteln leer.

Die Jungs vom FFM haben sich nicht lumpen lassen und gleich vier Dampfloks angeheizt, die Heeresfeldbahn-Maschine mit der gut versteckten, ersten Kloseachse (und drei starren Kuppelachsen), eine hübsche Decauville (unten im Bild), die Java-Mallet und einen neumodischen Henschel-Drachen von 1948.

Bild

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 754
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Oldtimertreffen beim Frankfurter Feldbahn-Museum

Beitragvon Thomas Heyl » 8. September 2017 12:20

Hallo zusammen!

Hat etwas länger gedauert, aber jetzt ist mein etwas ausführlicherer Bericht vom FFM 2017 online.

Cheers, Langer
Benutzeravatar
Thomas Heyl
 
Beiträge: 754
Registriert: 31. August 2015 10:45
Wohnort: Frankfurt am Main


Zurück zu Termine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste