Motorradtransport

Wünsche, Anregungen, Lob und Tadel

Motorradtransport

Beitragvon rängdäng » 18. August 2011 20:01

moin moin

Hab hier im MZ Forum dies Thema.
Da ich eine Maschine transportieren lasse wurde das Thema eröffnet.
Danke der Antworten

http://mz-forum.com/viewtopic.php?f=20& ... 99#p823799
Zuletzt geändert von rängdäng am 19. August 2011 00:49, insgesamt 2-mal geändert.
wassedicht
Benutzeravatar
rängdäng
 
Beiträge: 831
Registriert: 22. Dezember 2007 09:00

Beitragvon scheppertreiber » 18. August 2011 20:41

Schön. Und warum soll ich mich da anmelden ?
frisierte Dnepr MT11 "Toter Oktober" * frisierte Guzzi 1000SP "donnaccia rossa" * 1000SP solo natur "milanese nera"
http://murxvonmarx.de
Benutzeravatar
scheppertreiber
 
Beiträge: 3817
Registriert: 18. März 2009 12:21
Wohnort: Spessart

Beitragvon Slowly » 18. August 2011 21:09

Sonst darfste dort kein Motorrad transportieren!
:grin:

Mit anderen Worten:
ringel dingel räng däng,
wir kommen da nicht rein!
:-D

Siehste, jetzt holt er die Hausschlüssel!
WARNUNG: Beiträge könnten Humor enthalten!
Bei Nebenwirkungen fragen Sie Herrn W. Enauchimmer oder Frau M. Irdochegal !

-----------------------
Zum Gucken und Lesen: http://oldslowly.magix.net
1 Gäste-Fotoalbum "Begegnungen freundlicher Art"
1 Motorrad-Album "Das moderne Motorrad 1915" Fachliteratur (144 Seiten, 72 Abb.)
Benutzeravatar
Slowly
 
Beiträge: 10187
Registriert: 22. Oktober 2005 18:40
Wohnort: MÖNCHENGLADBACH Rheindahlen

Beitragvon rängdäng » 19. August 2011 00:48

@
Slowly

@
scheppertreiber

moin moin

verstehe gerade nicht Was gemeint ist -bzw.den Sinn
wassedicht
Benutzeravatar
rängdäng
 
Beiträge: 831
Registriert: 22. Dezember 2007 09:00

Beitragvon Marschall » 19. August 2011 06:31

Und ich verstehe den Sinn Deines Freds nicht. Warum Briefkasten und was möchtest Du uns sagen ?
Gruss Tom

Selbst ein Weg von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt . Bild
Benutzeravatar
Marschall
Administrator
 
Beiträge: 1622
Registriert: 16. Oktober 2005 10:42
Wohnort: MOLdawien

Beitragvon Moosmann » 19. August 2011 06:36

Also ich könnte auch nur was lesen, wenn ich mich im dortigen Forum amelde, was mir aber widerstrebt.

Aber ich sehe wohl deinen Thread dahingehend, das du uns etwas über den Transport eines Motorrades mitteilen möchtest, den wir anderen aber nicht lesen können.

Ist das jetzt richtig so?
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für die Augen unsichtbar.
Benutzeravatar
Moosmann
 
Beiträge: 645
Registriert: 25. Dezember 2010 10:48
Wohnort: Zweibrücken

Beitragvon rängdäng » 19. August 2011 07:07

moin moin

Sorry ##Briekasten## ist wohl falsch.

Das man sich anmelden bzw.Registrieren muss-
dachte nicht daran.

Hier mein Text zur Sache-meine Frage:


moin moin

hat schon mal Jemand hier mit dieser Firma Erfahrung gemacht. :?:

http://www.uship.com/de/motorradtransport/

Danke der Antworten :ja:

Antwort 1 Mitglied:
warum nimmst du nicht eine richtige auf motorræder spezialisierte transportfirma und nicht so einen gig-dumper?

Antwort 2 von mir:

Moin moin

hab demnächts einen Transport und mal
rumgegooglet -
bin dabei darauf gestossen und..............................

Antwort 3 Mitglied:
Die versstauen das als Beifang, laden womoeglich 2 mal aus - und/ oder wieder ein und wer streitet sich ueber den abgebrochenen Spiegel und det krumme Schutzblech?
Vielleicht ist es ja auch ein zertifizierter Viehtransporter?
OK, dann faellts weich in den Mist.

Antwort 4 von mir :
hallo,
diesen Spediteur hab ich ausgesucht.
Denke das ist OK .
Hab lange mit diesen gesprochen via Phone und die haben den Plan,
zumindest mal hört sich das so an.
Was nun -oder wie nun das aussieht werd ich dann bei Eintreffen der Maschine wahrnehmen
:ja:

http://www.mototransporter.de/

der Vertrag ist gemacht und werde hier im Forum berichten.

Hoffe das ist ok und zu verstehn

Das Motorrad wir von von Nähe Hamburg geliefert
Der Verkäufer ist OK und macht mit dem Transproteur alles Klar.
wassedicht
Benutzeravatar
rängdäng
 
Beiträge: 831
Registriert: 22. Dezember 2007 09:00

Beitragvon saschohei » 19. August 2011 07:09

Wir machen das mit dem Transport sowieso ALLE ganz anders hier!!!!

Helm aufn Kopf, raufsetzen und losdüsen.

Wir transportieren unser Moped so selbst.

Wäre das keine Variante für Dich.

Lass Dich nicht unterkriegen. :wink:
Benutzeravatar
saschohei
 
Beiträge: 1841
Registriert: 10. Februar 2010 19:28
Wohnort: Nähe Hamburg

Beitragvon rängdäng » 19. August 2011 07:20

saschohei hat geschrieben:Wir machen das mit dem Transport sowieso ALLE ganz anders hier!!!!

Helm aufn Kopf, raufsetzen und losdüsen.

Wir transportieren unser Moped so selbst.

Wäre das keine Variante für Dich.

Lass Dich nicht unterkriegen. :wink:



circa 550km one way ohne Tüv -Licht bzw. braucht noch mehr Arbeit bevor Verkehrssicher
und mit dem Transporter schlicht zu Teuer und 8-10Std Fahrt
(fährt Vmax 116km/h mit langen Anlauf Durchschnitt etwa 60km/h)

und ich hasse BAB
wassedicht
Benutzeravatar
rängdäng
 
Beiträge: 831
Registriert: 22. Dezember 2007 09:00

Beitragvon rängdäng » 19. August 2011 07:24

der Trappo ist 21 Jahre jung und hat mehr als 34oooo Km auf der Uhr


nix Sprinter


aber Robust und nicht mehr Elektrik wie 2 Zigrettenschachteln
und 3 Relais
wassedicht
Benutzeravatar
rängdäng
 
Beiträge: 831
Registriert: 22. Dezember 2007 09:00

Beitragvon rängdäng » 26. August 2011 05:37

moin moin

Meine Meinung bzw. Bewertung

Pünktlich
Kontakt super
Profis auf Motorradtransport spezialisiert
Preis -Leistung OK

Kann ich empfehlen mit gutem Gewissen
http://www.mototransporter.de/

:!:
wassedicht
Benutzeravatar
rängdäng
 
Beiträge: 831
Registriert: 22. Dezember 2007 09:00

Beitragvon mecki » 26. August 2011 09:20

Ohne TÜV und Licht geht sehr wohl. Als Engländerfahrer habe ich das durch halb Europa mitgemacht. Ihr wisst ja, Sir Lucas ist der Erfinder der......
Benutzeravatar
mecki
verstorben
 
Beiträge: 411
Registriert: 25. Januar 2009 19:26
Wohnort: Stuttgart

Re: Motorradtransport

Beitragvon dreckbratze » 23. März 2012 19:09

......der elektrischen dunkelheit, the prince of darkness :grin: - zur ehrenrettung sei gesagt das meine lucas rita zündung schon 15 jahre ohne ach und weh funzt :wink:
Benutzeravatar
dreckbratze
 
Beiträge: 1942
Registriert: 27. Oktober 2005 19:16

Re: Motorradtransport

Beitragvon mecki » 23. März 2012 19:37

Hallo Dreckpratze, ich meinte natürlich keine so moderne Lucas Rita Zündungen, sondern die alten 6V Gleichstrommaschine so mit ca 40 Watt. Deren Wicklungen hatten meist schon altersmäßig Windungsschluss. Aber mich würde noch interessieren wieso Du in deine Guzzi oder der Thöny ihre SR eine andere Zündung einbaust. Die orginalen sind doch problemlos.
Gruß, Mecki
Benutzeravatar
mecki
verstorben
 
Beiträge: 411
Registriert: 25. Januar 2009 19:26
Wohnort: Stuttgart


Zurück zu Briefkasten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast